Der Eimer und die schwarze Blume

Präsentiert euren Roman, Thriller, Fantasy-, Science-Fiction-, Romance-Titel oder euer Kinderbuch.


wolf
Beiträge: 35
Registriert: 26.11.2012, 19:19

Der Eimer und die schwarze Blume

von wolf (24.03.2013, 16:09)
Titel: Der Eimer und die schwarze Blume
Autor: Wolf Bach

Verlag: BoD
ISBN: 978-3-8482-6809-2
Seiten: 216
Preis: 13,90

Der Autor über das Buch:

Liebe Kollegen,
mein phantastischer Roman " Der Eimer und die Schwarze Blume" ist veröffentlicht.
Eine Leseprobe auf:
http://wolfbach.jimdo.com/

Klappentext:

War nicht der Eimer des Burschen Auftrag? Oder war es die schwarze Blume? Es gewirret sich der Bursch im Sumpfe des Trankes und der Gefräßigung. Er wird des Schorfmeisters Kratzgesell und erlebt einen nie geträumten Aufstieg und nie alpgeträumten Fall. Begleiten wir den Burschen auf seinem Wege. Durch gleißende Finsternis, durch das fraktale Geäst seiner Selbst und hinein in einen Abgrund aus Leopardenfell und samtgrünem Brotschimmel.

Inhalt:

Ein Bursch zieht in die Welt, sein Auftrag ist ein kaputter Eimer. Auf seinem Wege begegnet der Bursch so manch sonderbarem Gesell. Dem Narren, dem Armen und dem Landgrafen und seinem Minister für Pogrome.
Doch welches dunkle Geheimnis birgt des Landgrafen Herz? Was hat es mit dem roten Steine in des Mohren Amulett auf sich? Und wird es dem Burschen gelingen, das Geheimnis der Schlafgefressenschaft zu lüften?

Wolf Bach erfindet ein neues Genre: Den abstrusen Mittelalter-Splatter-Phantastikroman.
DER EIMER UND DIE SCHWARZE BLUME ist ein surrealer Alptraum, ein Feuerwerk absurder und überaus amüsanter Einfälle, virtuos erzählt in der Wolf-Bach-eigenen Märchenpunksprache und ebenso virtuos mit meisterhaften "Kupferstichen" illustriert.
Zuletzt geändert von wolf am 29.03.2013, 12:03, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (24.03.2013, 17:44)
Die Leseprobe gefällt mir. Viel Glück thumbbup

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
AngelikaL
Beiträge: 77
Registriert: 17.03.2013, 14:03

Re:

von AngelikaL (24.03.2013, 18:10)
Mir gefällt der Ausdruck und die Sprache ausgesprochen gut. Sie bringt ein interessantes Stimmungsbild in die Leseprobe.

Das Genre ist allerdings nicht mein Fall. *grusel und versteck*
LG Angelika

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5434
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re: Der Eimer und die schwarze Blume

von mtg (24.03.2013, 18:24)
wolf hat geschrieben:
War nicht der Eimer des Burschen Auftrag?

Es ist zwar auch nicht mein Genre ... aber danke für diese wohlfeile Formulierung!

You made my day. thumbbup

Benutzeravatar
Prof. Elsenbrink
Beiträge: 187
Registriert: 05.07.2011, 23:45
Wohnort: Berlin

Re:

von Prof. Elsenbrink (24.03.2013, 19:42)
Die Leseprobe gefällt mir sehr gut. Mal was Ungewöhnliches und Schräges. cheezygrin thumbbup

Viel Erfolg mit dem Buch!

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
ricochet
Beiträge: 806
Registriert: 13.12.2009, 16:58
Wohnort: Graz

Re:

von ricochet (25.03.2013, 08:21)
Hallo wolf,


herzliche Gratulation zu deinem Buch. Endlich einmal etwas anderes ... Bemerkenswerte Sprache. Ich denke, ich werde mir das Buch bestellen. Und dann eine Rezi auf amazon einstellen.

LG


rico
Ich schreibe, also bin ich.

wolf
Beiträge: 35
Registriert: 26.11.2012, 19:19

Re:

von wolf (29.03.2013, 23:41)
Danke, liebe Kollegen,
bei Amazon könnt ihr bei der Version fürs Kindle noch weiter in das Buch hineinlesen.

ricochet hat geschrieben:
ich werde mir das Buch bestellen. Und dann eine Rezi auf amazon einstellen.


Dankeschön! bin gespannt auf deine Rezi... book:

Benutzeravatar
ricochet
Beiträge: 806
Registriert: 13.12.2009, 16:58
Wohnort: Graz

Re:

von ricochet (12.04.2013, 16:37)
Ich habe meine Rezension auf amazon eingestellt:

http://www.amazon.de/gp/product/3848268 ... s_prod_img

LG


rico
Ich schreibe, also bin ich.

wolf
Beiträge: 35
Registriert: 26.11.2012, 19:19

Re:

von wolf (12.04.2013, 21:01)
ricochet hat geschrieben:
Ich habe meine Rezension auf amazon eingestellt:
http://www.amazon.de/gp/product/3848268 ... s_prod_img

Dankeschön! Eine gekonnte Rezi. Ich finde auch das Fazit dieser Rezension sehr passend. Ich möchte aber ein paar Anmerkungen machen:
Die Rechtschreibung ist nicht konsequent an die seit 2006 geltenden Regeln angepasst: Mußt / Musst oder ck trennt man nicht mehr k-k

Da hast du recht, aber ich gehöre zu den Autoren, die die neue Rechtschreibung konsequent ablehnen.
Die Sprache ist immer wieder durch moderne Ausdrücke gebrochen. Des Autors Lieblingsvokabeln sind gefurchtet und fraktal.

Es war auch durchaus so gewollt. Wenn ich es konsequent in dieser Mittelaltersprache geschrieben hätte, wären unverzichtbare Elemente wie "Bohème" und das "Leopardenfell" als vereinzelte, krasse Stilbrüche zu sehr herausgestochen.
Die Unstetigkeit und Verschrobenheit der Sprache und des gesamten Buches paßt zu der Unstetigkeit und Verschrobenheit des Protagonisten. Und das bedeutet Fraktal = Selbstähnlichkeit. Im Kleinen wie im Großen. Darum braucht dieses befremdliche Buch dieses stilbrüchige Wort.
Denn ohne den Stilbruch vermag der Stil nicht zu existieren, so wie das Weiß ohne das Schwarz nicht zu extistieren vermag :o)
Schönes Wochenende
Wolf

Benutzeravatar
ricochet
Beiträge: 806
Registriert: 13.12.2009, 16:58
Wohnort: Graz

Re:

von ricochet (12.04.2013, 21:15)
wolf hat geschrieben:
Die Sprache ist immer wieder durch moderne Ausdrücke gebrochen. Des Autors Lieblingsvokabeln sind gefurchtet und fraktal.

Es war auch durchaus so gewollt.


Das ist mir klar. Ich habe diese Stilbrüche übrigens als sehr angenehm empfunden. Man kann in eine solche Rezi natürlich nicht alles hineinschreiben, weil das den Platz sprengen würde. Ich hätte sonst betont, dass ich dieses Stilelement (auch Stilbruch ist bewusst eingesetzt ein Gestaltungselement von Stil) zu den Vorzügen zähle. Es gibt sich darin ein durchaus moderner Erzähler zu erkennen, der das Geschehen aus einer gewissen Distanz schildert, der ich mich als Leser gerne angeschlossen habe. Bei gewissen Textstellen hat mir das geholfen.

LG


rico
Ich schreibe, also bin ich.

Benutzeravatar
Peter-Pitsch
Beiträge: 763
Registriert: 16.01.2009, 14:20
Wohnort: Dänemark

Re:

von Peter-Pitsch (13.04.2013, 15:58)
@ Rico

Die wichtigsten Charakteristika der Erzählung untergraben deren Massentauglichkeit und stempelt diese zum Insidervergnügen für abgebrühte Gemüter.

thumbbup

Jetzt bin ich neugierig geworden!

Auch von mir alles Gute, Wolf, und viel Erfolg!!!

Herzlicher Gruß,
Peter

wolf
Beiträge: 35
Registriert: 26.11.2012, 19:19

Zweite Auflage!

von wolf (14.07.2013, 17:11)
Liebe Freunde der skurrilen Literatur,
es gibt eine neue Auflage. Ich habe das Werk anders gesetzt (Seiten reduziert ohne den Lesespaß zu beeinträchtigen). U.a. verzichte ich auf das sinnlose leere Blatt am Anfang.
Die neue Auflage kostet nur noch 9,50€ und das E-Book schlappe 4,99€.

http://wolfbach.jimdo.com/

Skurrile Grüße
Wolf

Zurück zu „Buchvorstellung: Belletristik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.