Erste Buchlesungen - aber wo?

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
Pamuk
Beiträge: 15
Registriert: 20.08.2013, 20:59
Wohnort: Hannover

Erste Buchlesungen - aber wo?

von Pamuk (20.08.2013, 22:16)
Liebe Mitglieder,

ich möchte gern Lesungen für mein erstes Buch abhalten (Veröffentlichungsvertrag bei BoD vor 2 Std. abgeschlossen...) und wüste sehr gern, wo man am besten eine Buchlesung abhalten kann und ob dies beispielsweise in Büchereien, Buchläden o.ä. Geld kostet?

Wo gibt es denn kostenlose Räume für so etwas? Ich möchte nicht so gern fremde Leute in meinem Wohnzimmer haben... :wink:

Danke für eure Antworten :lol:

Sandra
Phönix - Mein neues Leben
Schonungslos aufdeckend, den Verstand öffnend, als Selbsttherapie für jeden einfühlsamen Charakter hervorragend geeignet

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (20.08.2013, 23:07)
Hallo Sandra,

das kommt u.a. auf deine Zielgruppe an. Es gibt manchmal Kneipen oder Cafés, die Lesungen anbieten.

"Normalerweise" bekommt man als Autor ein Honorar fürs Lesen, aber das ist anfangs eher selten der Fall; zumindest sollte man aber die Möglichkeit bekommen, seine Bücher zum Verkauf anzubieten.

Vielleicht fragst du mal gezielt Leute aus deiner Region.

Haifischfrau
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

Benutzeravatar
Galsworthy
Beiträge: 366
Registriert: 20.11.2009, 05:10

Marketing

von Galsworthy (23.08.2013, 05:41)
Wenn Du Lust hast, kannste Dein Buch auf der Frankfurter Buchmesse präsentieren. Ich habe da einen eigenen Stand. Schreib mir ne PN.
I love to entertain You

Sasu
Beiträge: 81
Registriert: 03.11.2012, 14:27

Re:

von Sasu (23.08.2013, 14:18)
Hallo Sandra,
ich habe gestern ein Gespräch mit der Leiterin unserer Stadtbücherei gehabt.
Sie hat sich gefreut, dass ich sie angeschrieben habe und gleich zwei Termine für eine Lesung meines neuen Buches vereinbart. :lol:
Gruß Silke

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (24.08.2013, 09:49)
Genau, einfach fragen, an Orten, wo du es dir vorstellen kannst - und der Inhaber auch - in irgendeiner Form (Besucher, Verkuaf) - etwas davon hat. Aber damit meine ich nicht, dass du ihn bezahltst! Es ist nämlich in der Regel umgekehrt: Der Autor wird bezahlt ... was bei unbekannten Autoren in der Praxis allerdings auch nicht immer üblich ist.

Zum Üben würde ich klein anfangen, brav zu Hause üben, laut und deutlich, Aufbau der Lesung, Länge, ggf. An- und Abmoderation, etc. Oft freuen sich auch soziale Kultureinrichtungen, Jugendclubs, Seniroencafés etc. über "Unterhaltung". Ich wünsch dir viel Erfolg und vor allem Freude!

MfG

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5537
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (24.08.2013, 11:34)
Wen Du keine fremden Leute in der Wohnung haben möchtest, lade doch ein paar Freunde zu Kaffee und Kuchen ein und lese ihnen etwas aus dem Buch vor - so 20 - 30 Minuten. Da kanst Du schon einmal üben.

Ich mache das mittlerweile öfters. Ich habe da zu eine Art »Literarischer Salon«-Reihe eröffnet, an dem 2-3 x im Jahr 20 - 30 Leute bei mir einfallen, auf Bierbänken und Stühlen im Wohnzimmer sitzen, einer etwa einstündigen Lesung (von mir oder anderen Autoren) lauschen - und hinterher machen wir Party :-)

Was für ein Buch hast Du denn überhaupt geschrieben? Worum geht es, wer ist Zielgruppe? Dann können wir Deinen Fragen sicherlich leichter beantworten.

Ines H.
Beiträge: 1
Registriert: 09.09.2013, 23:30

Re:

von Ines H. (09.09.2013, 23:42)
Hallo Sandra,

wir, das heißt unser Kulturverein, möchten im Herbst gern eine Buchlesung in der Aula der Schule stattfinden lassen und suchen noch einen Autor...
Ich weiß jetzt nicht genau, wovon Dein Buch handelt und welche Art Publikum damit angesprochen werden könnte.
Wenn Du Interesse has,t in Scheeßel zu lesen, dann schreibe einfach zurück.

Gruß
Ines H.

Benutzeravatar
Pamuk
Beiträge: 15
Registriert: 20.08.2013, 20:59
Wohnort: Hannover

Re:

von Pamuk (24.09.2013, 11:20)
Danke für die vielen tollen Tipps, die ich leider erst jetzt gelesen habe - ich dachte, ich werde benachrichtigt bei neuen Antworten - Anfängerfehler von mir :?

Ich beginne tatsächlich mit ner Privatlesung nächsten Mittwoch bei mir zu Hause. Und das mit der Lesungsreihe auch mit anderen Autoren finde ich eine klasse Idee (@ mtg).

Alle Buchläden, Kulturvereine und Büchereien, die ich bisher angerufen und angeschrieben habe, haben sich noch nicht zurückgemeldet bei mir :(

Vielleicht ist mein Buch doch zu polarisierend oder sehr spezifisch. Oder ich muss vielleicht nochmals nachhaken.

Falls es jemanden interessiert, worum es da genau geht:

http://www.amazon.de/Phönix-neues-Leben ... eues+leben

Siehe auch Buchvorstellung in diesem Autorenpool-Forum.

Liebe Grüße,
Sandra
Phönix - Mein neues Leben

Schonungslos aufdeckend, den Verstand öffnend, als Selbsttherapie für jeden einfühlsamen Charakter hervorragend geeignet

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5537
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (24.09.2013, 11:54)
Pamuk hat geschrieben:
Ich beginne tatsächlich mit ner Privatlesung nächsten Mittwoch bei mir zu Hause. Und das mit der Lesungsreihe auch mit anderen Autoren finde ich eine klasse Idee (@ mtg).

Cool! Viel Erfolg!

Benutzeravatar
Pamuk
Beiträge: 15
Registriert: 20.08.2013, 20:59
Wohnort: Hannover

Re:

von Pamuk (24.09.2013, 11:56)
Geb mein Bestes :D
Phönix - Mein neues Leben

Schonungslos aufdeckend, den Verstand öffnend, als Selbsttherapie für jeden einfühlsamen Charakter hervorragend geeignet

ToHa
Beiträge: 5
Registriert: 01.10.2013, 20:46

Re:

von ToHa (01.10.2013, 21:17)
Hallo,

bei meinem ersten Roman hatte ich eine Vorlesung Zuhause für die Familie und Freunde. Danach bei uns in der Bücherei, in einer Schule und in zwei Kurkliniken.

Gruß

Tobias

Benutzeravatar
Stefan Lohse
Beiträge: 2
Registriert: 15.11.2013, 00:28
Wohnort: Horst

Partner suchen

von Stefan Lohse (15.11.2013, 00:51)
Ich arbeite als Liedermacher und habe mir da einen kleinen "Fankreis" erarbeitet. Neben meinem ersten Roman bringe ich gerade auch meine erste CD heraus. Für beides schmeiße ich eine Release-Party, auf der ich ein bisschen aus dem Buch lese und ein paar Lieder spiele. In Zukunft will ich dann Lese- und Liederabende in der Umgebung machen. Der Vorteil: die Musik zieht das Publikum an und die Leute, die meinen Witz in den Liedern mögen, begeistern sich vielleicht auch für das Buch. Und wer mich über das Buch kennenlernt, wird vielleicht auf die Musik aufmerksam.
Vielleicht können sich auch andere Autoren mit Kleinkünstlern zusammentun und einen bunten Abend organisieren. Beide vergrößern so ihr Publikum. Ist sicher nicht leicht zu finden, aber die Mischung könnte interessant werden!
"Oh was für'n wunderschönes Leben, düdelüdelüdelüdelüm!" (Goofy)

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.