tt

Stellt euch im BoD Autorenpool vor und knüpft Kontakte.


yasmina2013
Beiträge: 5
Registriert: 26.08.2013, 08:46

tt

von yasmina2013 (15.09.2013, 09:28)
:? kkk
Zuletzt geändert von yasmina2013 am 01.12.2013, 13:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Peter-Pitsch
Beiträge: 767
Registriert: 16.01.2009, 14:20
Wohnort: Dänemark

Re:

von Peter-Pitsch (15.09.2013, 12:52)
Hallo Bettina!

Für literarische "Ratgeber" bin ich persönlich nicht allzu empfänglich; da dein Buch sich vorwiegend - wenngleich selbstredend nicht ausschließlich - an Frauen richtet, wird dir meine Zurückhaltung vermutlich wenig Verdruss bereiten. Nichtsdestotrotz ist das zugrundeliegende Thema interessant. Deinem Werk wünsche ich alles Gute auf dem hart umkämpften Buchmarkt!
thumbbup

Eigentlich stören mich ein paar Fehler in einem (längeren) Text kaum, dennoch weise ich auf den Aufmacher deiner FB-Site hin, weil dieser eine sorgsame Überarbeitung erforderlich macht:

Willst du verheiratet mich??? Ist ein Ratgeber um Frauen davor zu schützen,durch Heirat, als Aufenthaltsbeschaffundswerkzeuge missbraucht zu werden!


Nochmals alles Gute!
Herzlicher Gruß,
Peter

Streusalzwiese
Beiträge: 631
Registriert: 17.06.2011, 07:27

Re: Willst du verheiratet mich???

von Streusalzwiese (15.09.2013, 14:44)
yasmina2013 hat geschrieben:


Menschen die nur durch eine Ehe in Deutschland bleiben dürfen, suchen sich oft eine deutsche Frau und heiraten diese ohne sie darüber zu informieren dass nur eine Zweckehe beabsichtigt wird.


Diesen Satz finde ich seltsam. Soll das bedeuten, dass auch Frauen eine deutsche Frau heiraten um so eine Aufenthaltgenehmigung zu bekommen?

yasmina2013
Beiträge: 5
Registriert: 26.08.2013, 08:46

Re:

von yasmina2013 (15.09.2013, 15:18)
Willst du verheiratet mich??? Ist ein Ratgeber um Frauen davor zu schützen,durch Heirat, als Aufenthaltsbeschaffundswerkzeuge missbraucht zu werden!


Danke für den Hinweis wird sofort verbessert.

yasmina2013
Beiträge: 5
Registriert: 26.08.2013, 08:46

Re: Willst du verheiratet mich???

von yasmina2013 (15.09.2013, 15:21)
Streusalzwiese hat geschrieben:
yasmina2013 hat geschrieben:


Menschen die nur durch eine Ehe in Deutschland bleiben dürfen, suchen sich oft eine deutsche Frau und heiraten diese ohne sie darüber zu informieren dass nur eine Zweckehe beabsichtigt wird.


Diesen Satz finde ich seltsam. Soll das bedeuten, dass auch Frauen eine deutsche Frau heiraten um so eine Aufenthaltgenehmigung zu bekommen?


Das liegt sicher im Auge des Betrachters, das Wort Ausländer hat immer einen leicht bitteren Beigeschmack, deswegen versuche ich dieses Wort wenn möglich zu umgehen. Es geht mir um die Bekämpfung des Mitbrauchs, nicht um Ausländerhetze das ist alles.

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5695
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (15.09.2013, 15:37)
Hier geht es gar nicht um Ausländer, sondern darum, dass es nicht »Menschen«, sondern wohl besser »Männer« heißen sollte. Schließlich sind es ja wohl vorrangig solche, die eine Frau suchen, oder?

yasmina2013
Beiträge: 5
Registriert: 26.08.2013, 08:46

Re:

von yasmina2013 (15.09.2013, 15:54)
mtg hat geschrieben:
Hier geht es gar nicht um Ausländer, sondern darum, dass es nicht »Menschen«, sondern wohl besser »Männer« heißen sollte. Schließlich sind es ja wohl vorrangig solche, die eine Frau suchen, oder?


Da ist was dran! Danke.

Streusalzwiese
Beiträge: 631
Registriert: 17.06.2011, 07:27

Re:

von Streusalzwiese (15.09.2013, 16:30)
mtg hat geschrieben:
Hier geht es gar nicht um Ausländer, sondern darum, dass es nicht »Menschen«, sondern wohl besser »Männer« heißen sollte. Schließlich sind es ja wohl vorrangig solche, die eine Frau suchen, oder?


Da bin ich nicht sicher.
Man könnte auch den Satz dahingehend ändern, dass man "suchen oft eine deutsche Frau oder einen deutschen Mann" schreibt.

Benutzeravatar
Swantewit
Beiträge: 2
Registriert: 06.10.2013, 01:45
Wohnort: Insel Rügen

Titel

von Swantewit (09.10.2013, 22:59)
Zunächst finde ich den Titel sehr gut! Der regt an und sagt auch schon so ungefähr, wohin es geht. Mehr kann man von einem Titel nicht erwarten.
Das Thema ist ganz sicher aktuell und wird nach meinem Eindruck ziemlich kontrovers diskutiert. Wenn ich mehr Zeit hätte, würde ich das Buch unbedingt lesen.
Daß die Autorin sich mit dem Thema gut auskennt, setze ich voraus.

Benutzeravatar
chiquitita
Beiträge: 1008
Registriert: 21.09.2007, 14:07
Wohnort: Bayern

Re:

von chiquitita (10.10.2013, 11:58)
mtg hat geschrieben:
Hier geht es gar nicht um Ausländer, sondern darum, dass es nicht »Menschen«, sondern wohl besser »Männer« heißen sollte. Schließlich sind es ja wohl vorrangig solche, die eine Frau suchen, oder?


also ich kenne in meinem Umfeld auch etliche Frauen, die deutsche Männer geheiratet haben. Nach der gesetzlichen Frist für eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung (ich glaube es sind drei Jahre) verlassen sie dann die Ehemänner ... Gleichberechtigung :wink:
Gruß Uschi

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (10.10.2013, 22:59)
Die Vermutung, dass es im Gegenzug auch ausländische Frauen mit demselben Anliegen gibt, ist nicht von der Hand zu weisen.

Haifischfrau
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

Zurück zu „Autorenportraits“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.