Fotos bearbeiten mit Word 2003?

Buchblock, Cover, Print on Demand, E-Book-Konvertierung: Euer Forum rund um die Bucherstellung.


Annette B.
Beiträge: 2
Registriert: 12.03.2014, 13:32

Fotos bearbeiten mit Word 2003?

von Annette B. (12.03.2014, 13:53)
Hallo,

ich möchte ein Buch zur Lokalgeschichte mit zahlreichen alten Fotos (in Schwarzweiß, also Graustufenbildern) veröffentlichen. Ich habe bisher zwei Exemplare mit BoDFun erstellt, eines mit weißem Papier und eines mit cremeweißem. Nun gefällt mir eigentlich das cremeweiße Papier deutlich besser als das ganz weiße - es ist wärmer, fühlt sich besser an, liest sich angenehmer, passt auch besser zum Thema... Jedoch sind die Fotos zum Teil (nicht alle) kontrastreicher und schärfer auf dem weißen Papier als auf dem cremeweißen, was ja eigentlich auch zu erwarten ist.
Daher meine Frage: Würde es eventuell genügen, einfach den Kontrast in den Fotos mit Hilfe von Word etwas zu erhöhen für das cremeweiße Papier? ?(Das Manuskript ist mit Word 2003 erstellt.) Das wäre ein sehr einfacher und schneller Weg, sieht auch am PC-Bildschirm ganz gut aus - aber wie wird das im Druck?
Vielleicht hat jemand ja Erfahrung damit...

Herzliche Grüße
Annette

Sir Adrian Fish
Beiträge: 425
Registriert: 30.09.2007, 19:23
Wohnort: Hamburg

Re:

von Sir Adrian Fish (12.03.2014, 20:35)
Hallo Annette.

Bei der Formulierung "einfach den Kontrast in den Fotos mit Hilfe von Word etwas zu erhöhen für das cremeweiße Papier?" schlagen jetzt vermutlich diverse Köpfe verzweifelt auf die Schreibtischplatte auf cheezygrin .

Word ist sicherlich als Helfer in der Not ausreichend, aber ob dies auch für den Alltagsgebrauch wirklich sinnvoll ist, sei dahin gestellt. Vielleicht solltest du dich hierzu mal nach im Netz nach Bildbearbeitungsprogrammen um sehen - da gibt es eine ganze Anzahl an kostenfreien und wohl auch z.T. recht einfach zu bedienenden Programmen.

Ob die Bildbearbeitung für die Verwendung auf cremeweißen Papier ausreicht, wirst du letztendlich nur herausfinden, wenn du einen (Probe-)Druck in Auftrag gibst.

Benutzeravatar
Petra Wolff
Beiträge: 191
Registriert: 12.04.2010, 21:55

Re:

von Petra Wolff (12.03.2014, 20:49)
Da muss ich Sir Adrian Fish zustimmen.

Für einfache Schemadarstellungen oder ähnliches würde das "Nachtunen" in Word wahrscheinlich ausreichen, aber für Fotos ist ein Grafikprogramm besser.

Viele Grüße
Petra
Mein Blog: petrawolff.blog

Annette B.
Beiträge: 2
Registriert: 12.03.2014, 13:32

Re:

von Annette B. (13.03.2014, 08:36)
Danke für Eure Antworten! Ich habe ja Bildbearbeitungsprogramme, und die Fotos auch damit bearbeitet. Ich hätte nur gerne gewusst, ob man auch mit Word eventuell die Kontraste noch ein bisschen nachbessern kann, falls nötig...

Sir Adrian Fish
Beiträge: 425
Registriert: 30.09.2007, 19:23
Wohnort: Hamburg

Re:

von Sir Adrian Fish (13.03.2014, 20:28)
Wenn du in Google oder einem anderen Suchdienst mal "Bilder in Word bearbeiten" eingibst, dann bekommst du u.a. diesen Treffer

http://www.youtube.com/watch?v=kxNK75VcDfo

Viel Erfolg damit!

Zurück zu „Buchgestaltung und -herstellung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.