Jimdoerfahrungen und Website bekannt machen???

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
Dirkster
Beiträge: 2
Registriert: 24.07.2013, 14:09

Re:

von Dirkster (24.07.2013, 14:38)
Hallo in die Runde, ich bin durch Zufall auf diese Diskussion hier aufmerksam geworden. Ich selber bin leider kein Autor, sondern komme mehr aus der Online Welt.

Mich würde interessieren, wie sich eure Erfahrungen mit Jimdo über die Zeit entwickelt haben. Habt ihr für eure Zwecke Schachstellen gefunden, die von Jimdo nicht bedient werden können oder seid ihr insgesamt zufrieden?
Oben habe ich einmal gelesen, dass der Seitenaufbau nicht intuitiv gestaltet ist, aber das war soweit der einzige Kritikpunkt bisher...

Hintergrund meiner Frage ist der, dass ich verschiedene Homepage Anbieter getestet habe, unter anderem auch Jimdo, siehe: www.websitebuilder-test.com/jimdo-test
Um meinen Testbericht noch objektiver zu machen suche ich immer nach Nutzern, die eigene Erfahrungen mit dem System gemacht haben.

Vielen Dank schon mal für euer Feedback und beste Grüße,

Dirk

Benutzeravatar
W.Waldner
Beiträge: 310
Registriert: 26.08.2009, 18:15
Wohnort: Kempten

Re:

von W.Waldner (30.07.2013, 11:48)
Hallo Dirkster,

ich nutze meine Jimdo-Website ziemlich intensiv für sehr lange Texte mit Links und Bildern und bin insgesamt sehr zufrieden mit Jimdo.

Dirkster hat geschrieben:
Habt ihr für eure Zwecke Schwachstellen gefunden, die von Jimdo nicht bedient werden können oder seid ihr insgesamt zufrieden?


Was in meinem Fall noch fehlt, wären Verlinkungen gezielt innerhalb der einzelnen Seiten. Dazu muss man wissen, dass eine einzelne Themenseite meiner Website schon mal an die 100 Seiten A4 als PDF ausmachen kann. Da könnte man dann oben mit einem Inhaltsverzeichnis anfangen.

Außerdem würde ich dafür plädieren, dass Jimdo noch eine Funktion einbaut, mit der die einzelnen Seiten vom Leser automatisch als PDF auf seinem Computer gespeichert werden können. So muss ich das halt noch extra in PDF umwandeln und auf jeder Seite zum Download anbieten, was aber auch machbar ist.

Grundsätzlich ist Jimdo aber genial für meine Zwecke und ich wüsste nicht, was ich ohne Jimdo anfangen sollte.

Hast Du vielleicht bei Deinem Vergleich der Homepage-Anbieter irgendwo ein vergleichbares Programm zur Gestaltung der Seiten gefunden? Das würde mich wirklich interessieren, um eine Kopie meiner Website noch woanders ins Netz stellen zu können für alle Fälle.
Trugschlüsse der Volkswirtschaftslehre

Warum die Geldpolitik 1929-33 die Weltwirtschaftskrise verursacht hat

Der preußische Regierungsagent Karl Marx

Benutzeravatar
W.Waldner
Beiträge: 310
Registriert: 26.08.2009, 18:15
Wohnort: Kempten

Re:

von W.Waldner (30.07.2013, 11:59)
Die Hauptsache habe ich jetzt ganz vergessen.

Auf meiner Jimdo-Website kann ich praktisch online am Text arbeiten!

Jimdo lässt es zu, dass die Seite stückweise in einzeln online zu bearbeitenden Absätzen erstellt und später ergänzt und geändert werden kann. Ich kann da also ein Kapitel irgendwo im Text einfügen und "zack" abspeichern. Ohne mit einem FTP-Programm herumwerkeln zu müssen.

Das ist wirklich genial, wenn jemand, so wie ich, eigentlich online schreiben möchte. Da kann ich online recherchieren und das Ergebnis sofort ins Netz stellen, Kapitel für Kapitel und Absatz für Absatz.
Trugschlüsse der Volkswirtschaftslehre



Warum die Geldpolitik 1929-33 die Weltwirtschaftskrise verursacht hat



Der preußische Regierungsagent Karl Marx

Benutzeravatar
Dirkster
Beiträge: 2
Registriert: 24.07.2013, 14:09

Re:

von Dirkster (30.07.2013, 13:08)
Hallo Wolfgang,

vielen Dank für dein Feedback und deine Erfahrungen, sehr spannende Themengebiete über die du schreibst!

Links innerhalb der Seite kann man mit HTML umsetzen, das ganze nennt sich einen "Anker setzen" an die Stelle der Seite, an die hingesprungen werden soll. Wenn du also zum Beispiel mit dem Inhaltsverzeichnis anfängst würde das so aussehen:
<a href="#NameDesAnkers">Kapitel 1</a>

Und dann setzt du folgenden Schnipsel an die Stelle des Textes an die gesprungen werden soll:
<a name="NameDesAnkers"></a>

Das ist schon alles, bei Jimdo kannst du im Bearbeitungsmodeus eines Textelements ganz oben rechts auf die HTML Ansicht wechseln und dort dann entsprechend die Anker setzen, die Namen der Anker-Links kannst du dabei frei wählen.

Der PDF Umwandler ist in der Tat eine gute Idee, aktuell könntest du deinen Lesern eine PDF Version deiner Texte anbieten, indem du ein neues Element hinzufügst, dann ein Element "Dateidownload" anlegst und dort dann eine PDF Version hinterlegst.

W.Waldner hat geschrieben:
Hast Du vielleicht bei Deinem Vergleich der Homepage-Anbieter irgendwo ein vergleichbares Programm zur Gestaltung der Seiten gefunden? Das würde mich wirklich interessieren, um eine Kopie meiner Website noch woanders ins Netz stellen zu können für alle Fälle.


Es gibt einige ähnliche Anbieter wie Jimdo, wenn es lediglich um eine "sichere" Kopie deiner Inhalt geht kann ich dir aber auch einen Cloud Service wie Dropbox empfehlen, dort kannst du Inhalte online speichern und wenn dein Computer und Jimdo deine Daten verlieren sind sie immer noch in der Cloud.

Insgesamt freut es mich zu hören, dass du mit Jimdo zufrieden bist und ich hoffe dass ich dir mit meiner Antwort etwas weiterhelfen konnte.

Beste Grüße, Dirk

Angelique
Beiträge: 19
Registriert: 03.06.2013, 16:14
Wohnort: Gerolsheim

Selbstbewusst gesund - schlank und schmerzfrei

von Angelique (30.07.2013, 15:32)
Hallo an alle,

ich habe meiner Homepage im Juni erst erstellt.
Probleme hatte ich nur mit dem setzen von Links.
Ich habe an das Team von Jimdo geschrieben und
nach einigen Tagen haben sie es mir erklärt und
einen Link zu you tube geschickt, wo ich mir einen
Film ansehen konnte, wo es wunderbar gezeigt wurde.

War danach ganz einfach. Ich habe es gerade gemacht
und gleich ausprobiert. Es funktioniert.
:?
viele Grüße
Elke Hugo

okrim354
Beiträge: 40
Registriert: 20.05.2013, 21:02

meine Homepage mit Jimdo

von okrim354 (10.08.2013, 19:27)
Auch ich habe mir eine eigene HP zusammengebastelt. http://brunogrenz.jimdo.com/

Darum ging es mir hauptsächlich darum, den Lesern meiner Bücher Zusatzinfos und Fotos über Brasilien zu präsentieren. Allso genau das, wofür in den Büchern kein Platz war bzw. was ich es aus Preisgründen leider weglassen musste.
Ob ich durch meine HP nun mehr Bücher verkaufe, weiss ich nicht. Darum ging es mir auch nicht. Ich wollte, nach den Büchern, mir nur erneut beweisen das ich auch auf völlig neuen Gebieten ohne fremde Hilfe Erfolge haben kann.
Bei der Gestaltung der HP kam mir Jimdo mit seiner einfachen Handhabung sehr entgegen. Ich habe die Gratisversion und würde mit einer Updateversion glaube ich auch nicht viel mehr aus meiner HP herausholen.

Also wer Brasilien aus einer völlig anderen, aber authentischen, Sichtweise kennenlernen möchte http://brunogrenz.jimdo.com/

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (10.08.2013, 19:41)
Hallo Bruno,

ich habe mir deine Seite angeguckt. Was mich interessiert: hast du inzwischen dem Rechtsextremismus abgeschworen?

Warum meinst du, dass die tragischen Ereignisse in Brasilien im entfernten Deutschland genauso berichtet werden müssten, wie diejenigen, die Deutschland betreffen? Und was ist mit den anderen, meist sehr armen Ländern dieser Erde? Muss da nicht auch genauso berichtet werden?

Ich bin übrigens mit Brasilien und anderen Ländern Lateinamerikas sehr gut vertraut, aber auch mit armen Ländern anderer Kontinente.

Haifischfrau
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

okrim354
Beiträge: 40
Registriert: 20.05.2013, 21:02

Re:

von okrim354 (10.08.2013, 19:44)
Hallo Haifischrau,

da warst Du aber sehr schnell. Wenn Du 14 Minuten nach meiner Publikation in diesem Thread schon meine gesamte HP durchforstet hast thumbbup

Ja vom Rechtsextremismus bin ich schon seit 1997 weg!

Inzwischen bin ich auch mit einer schwarzen Frau verheiratet und der Grossteil meiner Freunde besitzt ebenfalls diese Hautfarbe.

Natürlich gibt es immer noch ärmere Länder und noch krassere Ereignisse.

Aber ich lebe nun mal in Brasilien und setze mich daher vorrangig um dieses Land ein.

Gruss von Bruno aus Rio

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (10.08.2013, 22:00)
Hallo Bruno, oi carioca,
das mit der Schnelligkeit war reiner Zufall. Und lesen kann ich auch ganz schnell :D

Ok, ich verstehe, dass du dich für Brasilien einsetzt, aber ich denke auch, dass es nachvollziehbar sein muss, dass nicht jedes Land von jedem anderen Elend auf der Welt täglich berichten kann. Und was Brasilien betrifft - das ist ja nicht einmal mehr ein Schwellenland. Studierte Europäer und US-Amerikaner wandern aus, und bekommen in Brasilien einen guten Job. Ich weiß, dass dies an den menschenunwürdigen Zuständen in den Favelas nichts ändert, auch nicht an Korruption und eigenwilliger Rechtsauslegung.
Das muss im Land selbst geändert werden.
Vielleicht solltest du unter die Blogger gehen und da regelmäßig berichten? Das wäre sicherlich publikumswirksamer als eine Jimdopage! Immerhin weckst du Interesse für deine Bücher :D

haifischfrau
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5805
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: meine Homepage mit Jimdo

von Siegfried (10.08.2013, 23:32)
okrim354 hat geschrieben:
Also wer Brasilien aus einer völlig anderen, aber authentischen, Sichtweise kennenlernen möchte http://brunogrenz.jimdo.com/


Ich habe mir die Webseite angesehen - und ich muss sagen, ich habe selten etwas Schizophreneres gelesen (wohlgemerkt: Ich beziehe mich hier auf die Aussagen der Webseite!!!)

Da heißt es nämlich:

Anfang 2008 war es dann endlich so weit, ich heiratete eine brasilianische Frau und wanderte nach Brasilien aus! Jene viereinhalb Jahre hier waren die glücklichsten in meinem bisherigen Leben. Darum habe ich auch im Dezember 2011 die deutsche Staatsbürgerschaft aufgegeben und bin nun ein echter Brasileiro. Hier werde ich nun den Rest meines Lebens verbringen und genau hier möchte ich auch sterben. Nach Deutschland noch einmal zurückkehren? Nicht einmal im Sarg!


und dann muss ich seitenweise lesen, wie schrecklich das Leben dort ist.

Nachts an der roten Ampel halten = Lebensgefahr!
Technisch unzulängliche Fahrzeuge im Straßenverkehr - auch bei öffentlichen Verkehrsmitteln
Fußgänger sind Freiwild für Auto-Machos
Völlig überflüssige Waffensysteme wie der brasilianische Flugzeugträger
Plastiktüten an der Supermarktkasse - statt selbst mitgebrachter Einkaufstaschen?
900.000 Indios in Brasilien - Tendenz abnehmend (die Ausrottung der indigenen Bevölkerung ist ein geduldetes Problem)
Kein warmes Wasser in den Leitungen
Das Bankensystem bewegt sich auf dem Stand des 19. Jahrhunderts
Rollenverhältnis Mann (rasiert sich nicht) und Frau (rasiert sich überall) ist anachronistisch
Kampfhunde können bedenkenlos Kinder zerfleischen

Das ist das Land, aus dem man nie wieder wegziehen möchte??? :roll:

Die schockierendste Meldung fehlt allerdings in der Auflistung auf der Webseite:

Allein im Jahre 2010 wurden in Brasilien über 50.000 Menschen ermordet. 137 am Tag. 26,2 Morde auf 100.000 Einwohner (Deutschland 0,9 auf 100.000). Seit 1980 sind das inzwischen mehr als 1,1 Millionen Brasilianer, die durch Gewalttaten ums Leben kamen.

Zum Vergleich: Im Irak kamen 2010 etwa 4.000 Menschen gewaltsam ums Leben.

Zitat vom brasilianischen Bestseller-Autor Joao Ubaldo Ribeiro:

Das Leben ist immer weniger wert, wie man alle Augenblicke sieht. In Brasilien ist es nichts wert, oder fast nichts … In der Praxis sehen wir sterbende verlassene Menschen in den öffentlichen Hospitälern, Tod durch Gewalt überall.


Noch ein Zitat eines Brasilianers, das nachdenklich macht:
Rechtsexperte Miguel Reale Junior in der "O Estado de Sao Paulo"

Zwischen 2004 und 2007 wurden in Brasilien mehr Menschen gewaltsam getötet als in den 12 wichtigsten kriegerischen Konflikten der Erde dieser Jahre … Der Schauplatz der Gewalt, die harte Realität der Slum-Peripherien, veränderte sich wenig.


Brasilien - ein Land, in dem es sich lohnt zu leben? Danke, da lebe ich lieber im gemächlichen Europa mit all seinen Problemen und seinem wechselhaften Wetter.
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // zzgl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

okrim354
Beiträge: 40
Registriert: 20.05.2013, 21:02

Re: meine Homepage mit Jimdo

von okrim354 (11.08.2013, 01:42)
Siegfried hat geschrieben:
und dann muss ich seitenweise lesen, wie schrecklich das Leben dort ist.

Nein, Du hättest die Webseite einfach wieder verlassen können! Dann wäre mir und vielleicht auch so manchem anderen hier doch einiges erspart geblieben....

Siegfried hat geschrieben:
Das ist das Land, aus dem man nie wieder wegziehen möchte??? :roll:

Stimmt, richtig erlesen!

Siegfried hat geschrieben:
Die schockierendste Meldung fehlt allerdings in der Auflistung auf der Webseite: Allein im Jahre 2010 ...

Mensch, wir sind im August 2013....

Siegfried hat geschrieben:
Zitat vom brasilianischen Bestseller-Autor Joao Ubaldo Ribeiro

Der hat in Berlin gelebt und viele Brasileiros wollen ebenfalls in Europa leben. Können sie auch! Aber es muss ja auch nicht jeder machen was die breite Masse tut! (Hätteste auf meiner HP ebenfalls schon vorher lesen können...)

Siegfried hat geschrieben:
Noch ein Zitat eines Brasilianers, ... Zwischen 2004 und 2007 wurden in Brasilien mehr Menschen gewaltsam getötet

Und wieviele waren es 1877? book:


Siegfried hat geschrieben:
Brasilien - ein Land, in dem es sich lohnt zu leben?

Zum Glück nicht für alle Menschen!

Siegfried hat geschrieben:
Danke, da lebe ich lieber im gemächlichen Europa mit all seinen Problemen und seinem wechselhaften Wetter.

Das war endlich einmal 1 erfreuliche Aussager von Dir!

Benutzeravatar
ricochet
Beiträge: 821
Registriert: 13.12.2009, 16:58
Wohnort: Graz

Re:

von ricochet (11.08.2013, 09:46)
Damit wir wieder zu jimdo zurückkommen: Ich habe vor einem Jahr von Jimdo Free auf die Pro-Version umgestellt. Da gibt es keine Werbung und die Website wird wegen des fehlenden Zusatzes "jimdo" in der URL von den üblichen Suchmaschinen problemlos gefunden. Ich habe es nie bereut.
Besonders möchte ich hervorheben, wie leicht die Seite zu aktualisieren ist. Anmelden - Seite aufrufen - in den Text hineinklicken - im Bearbeitungsfenster ändern - fertig.
Ich finde eine HP wichtig. Man muss präsent sein und darf das nicht nur unter dem Gesichtspunkt der Verkaufsförderung sehen. Die Leute wollen sich ja u. U. einfach mal über den Autor / die Autorin informieren.
Alles in allem ist mir meine Website die Euro 6,-- im Monat schon wert.

LG


rico
Texte mit Pfiff.

okrim354
Beiträge: 40
Registriert: 20.05.2013, 21:02

Re:

von okrim354 (11.08.2013, 18:44)
ricochet hat geschrieben:
Damit wir wieder zu jimdo zurückkommen

thumbbup Sehr gute Idee! thumbbup


ricochet hat geschrieben:
Ich habe vor einem Jahr von Jimdo Free auf die Pro-Version umgestellt. Da gibt es keine Werbung und die Website wird wegen des fehlenden Zusatzes "jimdo" in der URL von den üblichen Suchmaschinen problemlos gefunden.

Aber meine gratis HP von Jimdo findet Google auch problemlos...

ricochet hat geschrieben:
Besonders möchte ich hervorheben, wie leicht die Seite zu aktualisieren ist. Anmelden - Seite aufrufen - in den Text hineinklicken - im Bearbeitungsfenster ändern - fertig.

Dies geht doch aber gratis genauso schnell. Anmelden, Seite aufrufen, auf Bearbeiten klicken, ändern, speichern, fertig.

ricochet hat geschrieben:
Ich finde eine HP wichtig. Man muss präsent sein und darf das nicht nur unter dem Gesichtspunkt der Verkaufsförderung sehen. Die Leute wollen sich ja u. U. einfach mal über den Autor / die Autorin informieren.
Alles in allem ist mir meine Website die Euro 6,-- im Monat schon wert

Damit haste vollkommen recht.

Bardioc
Beiträge: 310
Registriert: 18.03.2014, 15:54

Re:

von Bardioc (19.03.2014, 19:30)
Habe auch eine Webseite bei Jimdo: http://wfischer.jimdo.com/

Mir genügt vorerst auch die kostenlose Version, es kommt nur darauf an, eine Webseite zu haben. Natürlich wäre es ohne Werbung besser, aber die anderen Angebote sind mir zu teuer.

Ich habe diesen Thread gefunden, weil ich nach ''Signatur'' gesucht habe. Die Signatur wird nicht angezeigt, obwohl ich in meinen Profil die entsprechende Einstellung gesetzt habe.

Benutzeravatar
ANOUK_F.
Beiträge: 144
Registriert: 05.03.2014, 10:56
Wohnort: Deutschland

Re:

von ANOUK_F. (21.03.2014, 09:09)
hallo, ich persönlich kam nur schwer mit dem jimdo Baukasten klar und bin nach einiger Recherche bei npage gelandet.

Dort habe ich mir im Handumdrehen eine Seite mit Uunterseiten aufgebaut und bin selbst zufrieden mit dem Ergebnis (Anmerkung: ich bin absoluter Neuling auf dem Gebiet).
ICH persönlich empfinde das ebenfalls kostenlos npage als bessere Alternative. Vor Jahren unterhielt ich eine kostenpflichtige 1&1 SEITE:Die sah gut aus und alles war super einfach. Bloß gelohnt hat es sich nicht..l.
LIEBE GRÜßE
ANOUK

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.