Bericht u.a. über BoD-Autoren in der Welt am Sonntag

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
Adriatic
Beiträge: 670
Registriert: 04.08.2010, 19:58
Wohnort: Bad Nauheim

Bericht u.a. über BoD-Autoren in der Welt am Sonntag

von Adriatic (13.07.2014, 14:30)
In der heutigen Ausgabe der Welt am Sonntag wird unter der Überschrift "Die Laienliteraten" über BoD und einige seiner Autoren berichtet.

Zu Wort kommen Torsten Buchheit, Monika Baitsch, Gerd Scherm, Wolfgang Waldner und ich.
Dateianhänge
WamS 130714.jpg
Coccobello (Roman) - Eine Reise in einem alten VW-Bus durch die Toskana

Adria-Express (Roman) - Eine Reise mit der Bahn durch Italien

Autoreninformation:
www.gerritfischer.de

Benutzeravatar
W.Waldner
Beiträge: 310
Registriert: 26.08.2009, 18:15
Wohnort: Kempten

Re:

von W.Waldner (13.07.2014, 15:14)
Über mich steht in dem Artikel:

Für andere wiederum ist der Verdienst überhaupt nicht relevant. Dies betrifft vor allem die Fachautoren. Jeder zwölfte Eigenverleger ist der Untersuchung der Hochschule für angewandtes Management zufolge ein Experte auf einem bestimmten Gebiet. Für sie ist das eigene Buch nur ein Nebenprodukt der intensiven Beschäftigung mit einem Thema. Und der Selbstverlag bietet hierbei die Möglichkeit, auch Thesen zu publizieren, die sich abseits des Mainstreams bewegen und für die sich kein professioneller Verlag finden würde.

„Ich schreibe meine Bücher nicht, um Schriftsteller zu sein“, sagt etwa Wolfgang Waldner. „Ich habe politische Ziele und einen politischen Anspruch.“ Wo der 60-jährige Pädagoge dabei genau steht, ist nicht eindeutig festzumachen. Man könnte ihn weit links einordnen, wenn er die Geldpolitik für die Wirtschaftskrisen der letzten 200 Jahre verantwortlich macht. Doch in einem anderen Buch bezichtigt er Karl Marx, ein Agent der preußischen Regierung gewesen zu sein, was naturgemäß im linken Spektrum nicht allzu gut ankommt.

Doch Waldner ist von seinen Thesen und Theorien überzeugt, und er hat eine Mission. Daher gab er vor fünf Jahren sogar seine Arbeit auf und beschloss, als freier Schriftsteller zu leben. Er glaubte, dass die Menschen auf seine Erklärung der Welt gewartet hätten und er mit seinen Werken den großen Durchbruch schaffen würde. Heute muss er zugeben: „Ich bin damit brutal aufgelaufen.“ Gerade mal 500 Exemplare hat er von seinen Büchern bisher verkauft.


Naja, die potenziellen Leser finden Fußball halt spannender als die Frage, ob Karl Marx ein preußischer Agent gewesen sein könnte, und allemal wichtiger als die absichtliche Verursachung von Wirtschaftskrisen durch Hochzinspolitik.

Das konnte ich nicht ahnen. smart2
Trugschlüsse der Volkswirtschaftslehre

Warum die Geldpolitik 1929-33 die Weltwirtschaftskrise verursacht hat

Der preußische Regierungsagent Karl Marx

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5647
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (13.07.2014, 16:10)
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // alle Preise zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5434
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (13.07.2014, 18:09)
Danke, Siegfried, für den Link. Das war dann doch einfacher zu lesen ... :-)

Benutzeravatar
Seshmosis
Beiträge: 644
Registriert: 09.10.2007, 20:49
Wohnort: Binzwangen

Re:

von Seshmosis (13.07.2014, 19:10)
Auch wenn das Geschriebene von meiner persönlichen "Literaten-Geschichte" Lichtjahre entfernt ist - vielleicht bringt es ja zwei, drei Buchverkäufe ... :lol:

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.