Aufruf: Geschädigte des Wagner Verlages bitte melden

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Babi212
Beiträge: 2
Registriert: 07.05.2014, 15:56

Aufruf: Geschädigte des Wagner Verlages bitte melden

von Babi212 (07.05.2014, 16:15)
Ich bin eine weitere Geschädigte des Wagner Verlages und habe vor, Wagner zu klagen. Ich bitte alle Geschädigten, sich unter meiner Mailadresse: tina.reiterer@gmx.at zu melden. Es würde mir beim Verfahren sehr helfen, beweisen zu können. dass es hier eine Unmenge von Geschädigten gibt und
so die Machenschaften von Wagner aufzudecken...

Ich habe schon mehrere Rechtsanwälte beauftragt. Ein Staranwalt des Verlagswesens hat nun folgendes Gutachten erstellt:

Mein Vertrag, den ich bei Wagner Verlag unterschrieben habe, ist ein Hereinleger und sittenwidrig und durchaus anfechtbar. Bitte lest Euch auch auch nachstehendes Schreiben an Wagner durch, dass eigentlich alles offenlegt..


Nun kurz zu meinem Fall:

Ich habe 4 Bücher beim Wagner Verlag eingereicht. So wie schon andere Autoren erwähnten: auch bei mir süße Worte, Schmalz und Bauernfängerei.

Nachdem mir die ersten zwei Musterbücher (Text mit Fotos) von Wagner zugesandt wurden, erkannte ich sofort, dass es sich um eine absolute Hereinlegerei handelte. Mieseste Qualität des Papiers und der Fotos. Absolut
nicht verwendbar oder verwertbar. Noch dazu zu einem total überhöhten Verkaufspreis (damit konnte Wagner sicher sein, dass dieses Buch niemals von Kunden gekauft werden würde):

Die 12.000 Euro Beteiligungskosten hatte ich aber schon zuvor an Wagner
überwiesen.

Obwohl mir Wagner vorher per Vertrag seitenweise Marketingstrategien versprochen hatte --- Medien in Österreich und Deutschland werden kontaktiert, Filmvorspann im Berliner Kino und unzählige Dinge mehr...., erhielt ich nach Einzahlung der 12.000 Euro ein Schreiben vom Wagner Verlag, dass ich nun die Medien selbst kontaktieren solle und auch eine Auflistung, wie ich mein Buch nun selbst vermarkten könne. Nichts war mehr von der Einhaltung seiner Vertrags-Versprechungen zu merken.

Bei den anderen 2 Büchern wurde außer eines Covers (das durch einen Knopfdruck automatisch hergestellt wird) und eine Korrekturlesung, nichts gemacht. Es wurden mir nicht einmal Musterbücher zugesandt.

Und die 12.000 Euro waren weg.

Ich streite nun schon seit ca. 1,25 Jahren mit Wagner, dass ich mein Geld retour haben möchte. Auch auf eine Kündigung durch meinen Rechtsanwalt hat er nicht positiv reagiert.

Sprich: Bei mir gab es überhaupt keinen Druck der vier Bücher, keine Vermarktung... nichts. Also so gut wie keine Leistung, außer ein angebliches Korrekturlesen und eine Coverherstellung (Knopfdruck, fertig). Und Wagner hat das Geld einkassiert und gibt es nicht mehr zurück, obwohl ich schon in der Anfangsphase auf seine Hereinlegereien drauf gekommen bin.

Untenstehend seht ihr mein Schreiben an Wagner, das alles beinhaltet.


Sehr geehrter Hr. Wagner!

Sie wissen, dass ich an Sie ca. 12.000 Euro für vier Bücher vor vielen Monaten überwiesen habe und bis heute noch keinerlei Leistung dafür erhalten habe.

Die Musterbücher für Gedichtbuch 1 und 2 waren ein Hohn, was die Qualität des Papieres und des Fotoabdruckes anbelangt.

Hier haben Sie sich absolut nicht an unseren schriflichen, von Ihnen unterzeichneten Vertrag, gehalten, der lautet:

Mit der Hand eingesetzt: Seite 8/Punkt 3: lt. Absprache, das Buch lt. Vorlage übernehmen.


Per Email wurde vom Wagner Verlag mehrmals bestätigt, dass meine Musterbücher, die ich

an den Wagner Verlag per Post zusandte, auch dort angekommen sind und dort zur Bearbeitung aufliegen.

Meine Gedichtbücher haben eine sehr gute Papierqualität und hochwertige Fotoabbildungen.

Auf meine Reklamationen hin, kam das Mail von Fr. Manes, dass Sie bereit sei, die von mir reklamierten Mängel

zu verbessern. Falls ich ihr den Farbton nicht nennen würde, würde die Fa.Wagner selbst einen Farbton wählen…

Ich merke an: die Musterbücher lagen damals noch bei der Fa. Wagner auf.

Ich muss davon ausgehen, dass ein Verlag, der drucken und Bürstenabzüge anfertigen lässt, auch von den entsprechenden Fachkräften den vorliegenden Farbton bestimmen kann.

Ich habe bis heute keine ausgebesserten Musterbücher in der von mir verlangten Qualität und Farbton erhalten. Bis heute nicht.

Das Mail von Fr. Manes diesbezüglich, liegt vor.

Für die Gedichtbücher 3 und 4 habe ich bis heute keine Bearbeitung erhalten, obwohl die gesamte Muster-CD und die von mir ausgefüllten Wagner-Verlage zur Anfertigung schon seit Monaten vorliegen..

Aussage im Vertrag: wenn alles vorliegt, wird das Buch innerhalb einer Frist von 4-5 Monaten auf den Markt gebracht.

Wagner hat bis heute keine Leistung erfüllt, aber das Geld von ca. 12.000 Euro an sich genommen.

Sie wissen, was das bedeutet…

Bitte beachten Sie auch die Klausel auf Seite 15

Beim Modell 1a sind folgende Leistungen enthalten:

Wir als Verlag bieten Ihnen alles, was erforderlich ist, um Ihr Buch in bewährter

und professioneller Qualität zu veröffentlichen und zu vermarkten.



Von unserem Lektorat über die Umschlaggestaltung sowie Satz und Layout

des Innenteils, Druck des Buches in der Auflagenhöhe von insgesamt 5000 Büchern,

bis hin zur kompetenten Werbung auf dem Buchmarkt und zum Vertrieb des Buches

über unsere Buchhändler. Sie haben Mitspracherecht bei Ihrem Buch und entscheiden

selbst, wie es auf den Markt kommt.


Diesen Punkt haben Sie ebenfalls absolut nicht eingehalten, indem Sie mir

Musterbücher mit minderer Papierqualität und Fotoqualität zukommen ließen.


Sind Sie bereit, dies zu ändern und die Punkte Ihres Vertrages, der von beiden

Seiten unterschrieben wurde, zu erfüllen?

Kostenfrei sind weiters lt. Ihrem Vertrag

ISBN-Nummer

Großhändler (Libri, KNV und Umbreit…)

Amazon wird beliefert

Pflichtexemplar an die Deutsche Nationalbibliothek

Seite 17: Pressekampagne (mit Leseproben)

kostenfreie Seminare

Lesungen (Seite 17)… es wird in Zusammenhang mit Presseaktionen und Messepräsentationen vom Wagner Verlag versucht,

Lesungen für den Autor zu erhalten.


Im Internet bewirbt Wagner auf zahlreichen Internetseiten… (über 1.500.000 Leser)


Ganz wichtiger Punkt:

Seite 18) Druck

Wir lassen die Bücher in Deutschland in erfahrenen Druckereien herstellen.

Der Wagner Verlag verwendet keine billigen „on-Demand“ Drucke, die einige

andere Verlage anbieten.

Hochwertige Qualität, sehr gute Endverarbeitung des Buches wird zugesichert.

Twitter-Werbung

Google-Werbung

Handy-Werbung

Midvox-GmbH

Newsletter


Dann:

Der Autor erhält 30 Freiexemplare pro Buch

Möchte der Autor weitere Bücher selbst verkaufen, muss er 40 % des Ladenpreises bezahlen?


Frage:

Warum soll der Autor selbst versuchen, seine Bücher zu verkaufen?

Nach all den Werbewegen, die von Wagner versprochen werden, braucht er das doch

gar nicht mehr…

Ist der Vertrag bei Wagner so ausgerichtet, dass der Autor selbst noch 370 Bücher kaufen

muss, um diese zu vermarkten?---Das wären weitere 3833 Euro pro Buch…

Für vier Bücher 15.332,8 Euro

Ist das der Ernst vom Wagner Verlag?



Bitte diese Frage ganz genau beantworten….



Wofür habe ich dann ca. 12.000 Euro pro Buch beim Wagnerverlag bezahlt?

Was für Kosten sind in diesem Betrag beinhaltet?

Was mache ich, wenn der Wagnerverlag nicht wirklich etwas dazu tut, um in der vorgesehenen

Frist, die Bücher zu vermarkten? Bin ich wirklich total auf die Seriosität von Wagner angewiesen?

Wie wird mir der Wagnerverlag belegen, dass er alles Versprochene getan hat, um meine Bücher zu vermarkten?


Weitere Frage:

Erklären Sie mir bitte genau den Punkt §10 auf Seite 28, Verramschung..

Was bedeutet das genau?

Erkären Sie mir bitte auch genau den Punkt § 11, Seite 28

Wie hängt dieser Punkt mit dem Verkauf innerhalb der gesetzlichen Schutzfrist zusammen?


Weitere Frage:

Was bedeutet§ 13 Seite 29: Kündigung

Im Falle einer Kündigung durch den Autor wird eine Stornogebühr von 460 Euro berechnet.

Die geleisteten Zahlungen werden bei Kündigung an den Autor zurückbezahlt


Ich möchte nun Antworten auf meine Fragen haben:

Welche Marketingwege sind nun in den ca. 12.000 Euro, die ich dem Wagnerverlag bezahlt habe, inclusive.

Bitte beachten Sie meine händisch eingesetzte Klausel im Vertrag – Seite 8/ Punkt b:

!!!! Modell 1a. Hardcover, 20,5 x 20,5 cm. Alle Leistungen, die im Vertrag angeboten werden, auch Vermarktung, kosten der Autoren 4890 Euro pauschal excl. MWST. Es fallen keine weiteren Kosten mehr an.

Ich lese aus dem Vertrag folgende kostenfreie Werbewege heraus:

Bitte bestätigen Sie mir, dass diese Aktionen für mich kostenfrei sind und welche Aktionen noch kostenfrei sind…

1) Autoren-Internetseite beim Wagner Verlag

2) Zusendung meiner Bücher an die Zweigstellen des Wagnerverlages in der USA und England

3) Kinospot in Berlin, wo meine Bücher präsentiert werden.

4) E-Book

5) 200 Flyer, die mir kostenfrei erstellt und zugesandt werden

6) Facebook-Shop

7) Autorensuchmaschine

8) Bücher werden kostenfrei an Buchhandlungen geliefert

9) Kostenfreie Präsentation auf der Frankfurter Buchmesse

10) 5% der Bücher werden an Presse und zu Werbezwecken versendet. (sprich: Pressearbeit)

11) Seite 10/Pkt. 4: Presseausschreibungen auf Kosten des Verlages

12) Seite 10/Pkt b: regionale Presseaktion vom Verlag. Redaktionen und Buchhandlungen aus der

näheren Umgebung des Autors werden von den Büchern informiert (das zwei Mal)

13) Kostenfreie Dina A3 Plakate (für Lesungen)

14) 19 Stück kostenfreie Briefmarken pro Buch mit Motiv der Bücher

15) 200 Stück Bücher werden auf Kosten des Verlages erstellt

16) Präsentation im Wagner-Buchkatalog

Weitere Fragen:


Im Vertrag steht:

Wir geben Ihnen Sicherheiten, Ihr Buch ist in guten Händen.

Welche Sicherheiten gibt mir der Wagner Verlag?

Im Vertrag steht:

Übersichtliche Abläufe

Erhält der Autor Belege über die versprochenen Werbewege und Aktionen?

Erhält der Autor auch Rechnungen, die belegen, dass diese Werbewege wirklich durchgeführt wurden?


Im Vertrag steht:

Der Verlag bietet Qualität.

Im Vertrag steht:

Es gibt keine versteckten Kosten.

Nochmals die Frage: erhält der Autor über alles Belege?

Was bedeutet:

Der Verlag verpflichtet sich, 5000 Stück des Buches innerhalb

der gesetzlichen Schutzfrist zu verkaufen.?

Wie sehr bemüht sich der Wagner Verlag, die 400 Bücher pro Exemplar zu vermarkten?

Warum setzt Wagner für ein Gedichtbuch einen Verkaufspreis von 25,90 Euro fest?

Ich wurde lediglich gefragt, ob ich 25,90 Euro oder 25,50 Euro als Verkaufspreis möchte…

Ich würde einen Verkaufspreis von 15,90 Euro wollen.


So, das war es. Bitte meldet Euch: tina.reiterer@gmx.at

hugo-wolff
Beiträge: 325
Registriert: 20.11.2012, 15:30

Re:

von hugo-wolff (08.05.2014, 17:23)
Es ist sicher erfolgversprechender, die Suche dieses Forums anzuwerfen und die vielen Leute, die sich zu diesem Thema bereits einmal negativ geäußert haben, per Mail zu kontaktieren.

Wer ist schon ständig im Forum?

hugo

Sir Adrian Fish
Beiträge: 425
Registriert: 30.09.2007, 19:23
Wohnort: Hamburg

Re:

von Sir Adrian Fish (08.05.2014, 18:59)
@Babi212

Bei allem Respekt - wer soll sich denn da durch den Textwust kämpfen?

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3491
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (08.05.2014, 21:49)
Die meisten Autoren, die auf den Wagner-Verlag hereinfielen, halten sich nur für kurze Zeit in diesem Forum auf und verschwinden dann wieder ins Reich der Karteileichen. Deshalb sehe ich das wie hugo-wolff. In diesen beiden Threads findest du jede Menge Wagner-Verlag-Autoren, die du über die Nachrichten-Funktion privat kontaktieren kannst:

http://www.bod.de/autorenpool/wagner-ve ... 16581.html

http://www.bod.de/autorenpool/abzocke-b ... agner.html

Warum es hier im BoD-Autorenpool inzwischen bereits drei Threads zu diesem Verlag gibt, muss ich hoffentlich nicht verstehen.

Gruß,
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

verzerrt
Beiträge: 2
Registriert: 21.09.2014, 02:53
Wohnort: Neuss

Re:

von verzerrt (21.09.2014, 03:24)
Es ist unglaublich,was dir widerfahren ist.
Ich habe vor einem Jahr ein Buch beim Wagner-Verlag veröffentlicht und bin bisher nicht enttäuscht worden.Nur das so eine hohe Beteiligungssumme verlangt wurde und dafür nicht viel getan wird, das habe ich im laufe der Zeit auch festgestellt.Auch das man nicht überprüfen kann, wieviele Bücher wirklich verkauft wurden, kann man nicht verfolgen.
Mein neues Buch ist fertig und liegt zum Verlegen bereit ... doch es gibt keinen Verlag mehr, der faire Konditionen hat. Meine Meinung ... alle Verlage wollen nur noch ans schnelle Geld!!! Vielleicht weißt du einen wo das nicht so ist?!
Ich werde wohl mit dem Wagner-Verlag auch noch große Auseinandersetzungen haben, doch das lässt die Verlagsleitung ... absolut kalt!
Gruss von verzerrt

Streusalzwiese
Beiträge: 614
Registriert: 17.06.2011, 07:27

Re:

von Streusalzwiese (21.09.2014, 10:19)
verzerrt hat geschrieben:
Meine Meinung ... alle Verlage wollen nur noch ans schnelle Geld!!! Vielleicht weißt du einen wo das nicht so ist?!


Es gibt einen Haufen seriöse Verlage.

Zu finden z.B. in Autorenratgebern.

Benutzeravatar
Büchernarr
Beiträge: 379
Registriert: 09.06.2011, 16:34

Re:

von Büchernarr (21.09.2014, 10:29)
Hat sich denn auf Deinen gleichlautenden Aufruf vom 7.5.14 niemand gemeldet?

verzerrt
Beiträge: 2
Registriert: 21.09.2014, 02:53
Wohnort: Neuss

Re:

von verzerrt (21.09.2014, 14:53)
Streusalzwiese hat geschrieben:
verzerrt hat geschrieben:
Meine Meinung ... alle Verlage wollen nur noch ans schnelle Geld!!! Vielleicht weißt du einen wo das nicht so ist?!


Es gibt einen Haufen seriöse Verlage.

Zu finden z.B. in Autorenratgebern.

holz
Beiträge: 394
Registriert: 29.11.2011, 09:20

Re:

von holz (21.09.2014, 16:14)
verzerrt hat geschrieben:
Vielleicht weißt du einen wo das nicht so ist?!


siehe z.B. Verlagsliste

http://www.dsfo.de/dsfopedia/index.php/Verlagsliste

("Es werden grundsätzlich keine Dienstleister oder gar Druckkostenzuschussverlage aufgenommen.")

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.