Problem beim Upload einer PDF-Datei

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: Klappt nicht

von hawepe (01.10.2015, 09:14)
Hallo,

hmlmedia hat geschrieben:
Ich habe jetzt Folgendes versucht:

Über OpenOffice ein neues PDF erzeugen mit den Einstellung:
Dokument einbetten


Welchen Vorteil versprichst du dir dadurch? Zum Drucken wird lediglich eine PDF-Datei benötigt, aber keine ODT. Eigentlich sollte das zwar BoD nicht stören, aber man muss Probleme nicht unbedingt provozieren.

Standartschriften einbetten


Was versprichst du dir daraus, dass du Courier, Helvetica, Symbol, Times New Roman, Zapf Dingbats einbettest? Du verwendest sie doch überhaupt nicht. Zudem ist deren Einbettung tatsächlich überflüssig, weil alle sich an den Standard haltende Programme zur PDF-Darstellung und -Verarbeitung sie mitbringen müssen.

Ergebnis im Upload: unverändert


Hast du denn geprüft, dass deine Schriften wirklich eingebettet sind? Hast du deine Datei im Acrobat Reader geöffnet und unter Datei -> Eigenschaften -> Fonts nachgeschaut, dass dort bei allen Schriftangaben etwas von Embedded Subset steht?

In OpenOffice habe ich ein PDF A-1a erzeugt. Hier sollen - laut Hilfeprogramm - alle Schriften aus dem Dokument eingebettet sein.


PDF A-1a ist ein Format zur Langzeitarchivierung, in das deshalb u.a. auch die Standardschriften eingebettet sein müssen, weil niemand weiß, ob diese Schriften in 30 oder 50 Jahren noch in dieser Form existieren und zum aktuellen PDF-Standard, so PDF überhaupt noch verbreitet ist, gehören.

Meine Schriften sind keine Pi-Pa-Po- Sonderschriften, sondern gehören meines Wissens zum Standard auf allen PC's: "Garamond" und "Curltz".


Was du für Standardschriften hältst, ist allerdings uninteressant. PDF-Stadardschriften sind Courier, Helvetica, Symbol, Times New Roman undZapf Dingbats. Alles andere kann, aber muss nicht vorhanden sein.

Nun bin ich schon beinahe am Verzweifeln. Merkwürdig, dass von vielen hundert Mitglieder nur so wenig eine Lösung im Blickwinkel haben. Ist denn mein Problem eine so große Seltenheit?


Das weiß ich nicht, aber die wenigstens dürften antworten, dass sie auch schon dieses Problem hatten, ohne es lösen zu können. Das Wissen über Zusammenhänge ist leider selten vorhanden, wie auch die meisten Antworten auf deine Frage zeigen.

Beste Grüße

Heinz

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5914
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Klappt nicht

von Siegfried (01.10.2015, 11:33)
hmlmedia hat geschrieben:
Merkwürdig, dass von vielen hundert Mitglieder nur so wenig eine Lösung im Blickwinkel haben. Ist denn mein Problem eine so große Seltenheit?


Eindeutiges Ja!

Ich habe viele Manuskripte in drucktaugliche PDF umgewandelt - reine Textdateien, Textdateien mit Zeichnungen, Bücher mit Schwerpunkt Fotos. Solche Probleme, wie du sie beschriebst, hatte ich dabei nie. Allerdings waren meine PDF-Dateien immer PDF/X und nie PDF/A. Außerdem habe ich peinlich genau auf die Schriftenliste geachtet und dafür gesorgt, dass die Schriften, die im Manuskript benutzt werden, auch in der Liste auftauchen. Manche Schriften sind da sehr tricky! Und bevor ich die PDF-Datei auf den BoD-Server hochgeladen habe, wurde die Datei einem Preflight-Check unterzogen, wo mir alle Fehler im PDF angezeigt werden.
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5914
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (01.10.2015, 12:12)
Habe mir mal den Spaß gegönnt und die eine Seite abgetippt, umgewandelt und auf den BoD-Server hochgeladen. Die Vorschau entspricht absolut dem Original. Es muss also an deiner Original-Datei liegen. Irgendwas stimmt da nicht - auch von mir die Vermutung, dass Schriftarten nicht eingebunden sind.
Dateianhänge
VorschauPDF.jpg
OriginalPDF.jpg
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

hmlmedia

Es hat geklappt

von hmlmedia (01.10.2015, 21:00)
Hallo zusammen,

alle PDF-Versuche sind fehlgeschlagen. Auch PDF's, die mir ein Experte in verschiedenen Formen angefertigt hatte, konnten von BoD nicht richtig konvertiert werden.

Ich habe es schließlich über diesen hauseigenen Druckertreiber EasyPrint versucht. Dort hat es nach einigen Anläufen endlich geklappt.

Danke für die Unterstützung und beste Grüße von
Harald
www.hmlmedia.de
www.hml-media-edition.com

Benutzeravatar
guenther klein
Beiträge: 213
Registriert: 05.06.2009, 19:25
Wohnort: Andalusia

Es hat geklappt

von guenther klein (02.10.2015, 18:36)
Wie sieht das Ergebnis aus? Das würden manche interessieren.

hmlmedia

Re:

von hmlmedia (02.10.2015, 21:56)
Hallo Günther,

die Druckvorschau ist mit dem Originaldokument identisch. Ich denke, das im Hintergrund eine passgenaue Datei produziert wird. Ich gehe davon aus, dass das Buch auch okay ist. Mal sehen, wenn die Belege kommen.

Man muss diese Datei herunterladen und installieren. Sie erscheint dann bei der Druckerauswahl. Man geht mit dem Word Dokument auf "Drucken", wählt diesen "Drucker" aus. Dann wird man auf die BoD Seite umgeleitet, muss sich einloggen. Es erscheint ein Fenster mit einer Datei und einem Button UPLOAD. Den klickt man an und kommt auf de Uploadseite. Das ist alles.

Ich werde das künftig immer so machen.

Liebe Grüße von
Harald

Benutzeravatar
Fräulein Eszett
Beiträge: 9
Registriert: 24.04.2016, 16:59
Wohnort: Leipzig

Ähnliches Problem

von Fräulein Eszett (24.04.2016, 17:17)
Hallo ihr Lieben,

was wäre der Sonntagnachmittag ohne einen kleinen Streit mit der Technik?

Ich arbeite mit Ubuntu, LibreOffice (AbiWord auch möglich).
Gewählte Schriftart: Droid Serif.
Schrift ist laut diesem Programm und PDF/Adobe Acrobat eingebettet (danke an die bisherigen Hilfestellungen, Lösungvorschläge).

Interessanterweise ist´s so:
Die eigentliche Datei (alles wunderbar hergerichtet, linksbündig, mittig, rechtsbündig, Schriftgrößen 12 und 14) zeigt es mir mit falscher Schrift nach dem erfolgreichen Hochladen an.
Habe zum Test eine gleichgroße Datei erstellt, die aber nur 9, 10 Wörter enthält, dafür alles linksbündig, selbe Schriftgröße.
Das funktioniert.
Nächster Schritt des Test: mittig, rechtsbündig, unterschiedliche Schriftgrößen.
Auch das wird genommen.

Habe bei beiden Dateien in den Einstellungen nachgesehen, gleiche Häkchen sitzen, auf gleiche Art und Weise in PDF exportiert (bzw auch direktes Speichern als PDF) - nach wie vor zeigt es die Testdatei in korrekter Schriftart an - die eigentliche aber nicht.

Vielleicht fühlt sich jemand herausgefordert und hat noch eine Idee?

Danke,
Liebe Grüße

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5914
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Ähnliches Problem

von Siegfried (24.04.2016, 20:29)
Fräulein Eszett hat geschrieben:
Die eigentliche Datei (alles wunderbar hergerichtet, linksbündig, mittig, rechtsbündig, Schriftgrößen 12 und 14) zeigt es mir mit falscher Schrift nach dem erfolgreichen Hochladen an.


Fragen:

a) Was für eingebettete Schriftarten zeigt der Adobe Reader bei der zurückgelieferten Datei an? Ist dieses Ergebnis deckungsgleich zu den zurückgelieferten Testdateien?

b) Ist bei der Erstellung der PDF-Datei ein Preflight Check gemacht worden, und wenn ja, was für ein Ergebnis hat der Preflight Check geliefert?
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
Fräulein Eszett
Beiträge: 9
Registriert: 24.04.2016, 16:59
Wohnort: Leipzig

Re:

von Fräulein Eszett (24.04.2016, 21:20)
Was darf ich unter zurückgelieferter Datei/Testdatei verstehen?
Keine Vorüberprüfung. Hab die Datei erstellt (wegen des Fehlers unter verschiedensten Endungen, docx, odt..) und dann als PDF exportiert. Bis dahin alles gut.
Nur hier zeigt´s nach dem Hochladen andere Schriftart an.

Eine Möglichkeit zur Vorüberprüfung finde ich nirgends.



----------------------
Edit-Edith schreibt:
Eben noch ein wenig im Netz verlorengegangen und ein anderes Programm für PDF installiert, ausprobiert und siehe da - es geht :) WARUM AUCH IMMER... ;)

Für evtl. andere Verzweifelte: Calligra Words (ehemalig KWord).

Benutzeravatar
A. L. Hed
Beiträge: 33
Registriert: 06.01.2015, 19:53

Re:

von A. L. Hed (24.04.2016, 22:28)
Fräulein Eszett hat geschrieben:
Was darf ich unter zurückgelieferter Datei/Testdatei verstehen?


Nachdem du eine Datei hochgeladen hast, kannst du sie dir in der Vorschau noch einmal anschauen - das ist nicht exakt dieselbe Datei, denn bei BoD wird sie noch einmal konvertiert - das erkennt man bspw. daran, dass in den Eigenschaften des Dokuments ein anderes Erstellungsprogramm steht. Schau dir diese Datei aus der Vorschau noch einmal mit einem Acrobat Reader an - sind da die Schriften noch eingebettet und gibt es einen Unterschied zwischen den Testdateien, die funktionieren, und der Datei, wo die Schriften fehlen?

Benutzeravatar
Fräulein Eszett
Beiträge: 9
Registriert: 24.04.2016, 16:59
Wohnort: Leipzig

Re:

von Fräulein Eszett (24.04.2016, 22:40)
Das war ja das Problem. Dass es bei der Druckvorschau auf BoD nicht so aussah wie bei mir im Programm .
Aber nun hat´s - aus welchem Grund auch immer... - mit einem anderen PDF-Ersteller/Programm geklappt. BoD hat´s so angezeigt, wie ich die Datei wollte.

Dennoch danke!

Benutzeravatar
A. L. Hed
Beiträge: 33
Registriert: 06.01.2015, 19:53

Re:

von A. L. Hed (25.04.2016, 10:08)
Hallo, schön das es doch geklappt hat.

Ich meinte allerdings, nicht nur die Datei in der Vorschau anzuschauen, sondern auch nachzusehen (in dieser Vorschaudatei), ob die Schriften tatsächlich eingebettet sind - bei Acrobat Reader sieht man das bspw. unter Datei -> Eigenschaften -> Schriften.

Benutzeravatar
Fräulein Eszett
Beiträge: 9
Registriert: 24.04.2016, 16:59
Wohnort: Leipzig

Re:

von Fräulein Eszett (25.04.2016, 11:04)
Da hatte ich herumgeklickt, konnte aber nur ganz rechts auf ein Infofeld klicken, sodass es mir angezeigt hat, wann die Datei erstellt wurde und von wem (falls man das im Vorfeld einträgt).
Ansonsten nur Seiten durchklicken, Zoom.
Oder meinst du, die Datei herunterladen und dann nachsehen? Bin mir gerade nicht sicher, ob das ging.
Momentan rühr´ ich´s nicht an, nicht dass noch was passiert cheezygrin

Milan Johannes Meder
Beiträge: 19
Registriert: 15.04.2016, 15:48

Der farblose Mann

von Milan Johannes Meder (25.04.2016, 11:48)
ich hatte genau das gleiche Problem. Es ließ dann aber nach einigen Telefonaten lösen. Viel Erfolg!
LG
Milan Johannes
Der farblose Mann

Benutzeravatar
A. L. Hed
Beiträge: 33
Registriert: 06.01.2015, 19:53

Re:

von A. L. Hed (25.04.2016, 12:10)
Fräulein Eszett hat geschrieben:
Da hatte ich herumgeklickt, konnte aber nur ganz rechts auf ein Infofeld klicken, sodass es mir angezeigt hat, wann die Datei erstellt wurde und von wem (falls man das im Vorfeld einträgt).
Ansonsten nur Seiten durchklicken, Zoom.
Oder meinst du, die Datei herunterladen und dann nachsehen? Bin mir gerade nicht sicher, ob das ging.
Momentan rühr´ ich´s nicht an, nicht dass noch was passiert cheezygrin


Ja, das geht - man kann die Datei aus der Vorschau immer auch abspeichern (beim Acrobat Reader: "Dokument speichern", das ist dieses Icon mit dem Pfeil nach unten). Ich speichere mir die Vorschaudokumente immer zusätzlich zu den Dateien, die ich hochgeladen habe und schaue sie mir auch schon mal auf einem anderen Rechner als meiner Windows-Kiste an, z.B. auf dem Mac von meinem Mann.

Übrigens gibt es tatsächlich Schriften, die nicht mit jedem PDF-Umwandler korrekt eingebettet werden können. Bspw. verwende ich die Schrift "EB Garamond", diese Schrift kann der Standard-Word-Export nicht korrekt mit exportieren, wenn man Kerning eingeschaltet hat, weshalb ich ein anderes Programm zum Konvertieren verwende.

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.