HuWes

Stellt euch im BoD Autorenpool vor und knüpft Kontakte.


Benutzeravatar
Adriana
Beiträge: 487
Registriert: 08.04.2007, 12:24
Wohnort: Brandenburg/Havel

Re:

von Adriana (11.02.2008, 11:00)
Hallo HuWes,

es ist ja nicht das erste Mal, das wir hier über Kritik diskutieren.

Ein ehemaliges Mitglied dieses Forum schrieb in einem anderen Thread:

Sagen wir, A stellt einen eigenen Text vor.
B rupft diesen Text gnadenlos auseinander und schließt seine Kritik mit den Worten: "Diesen Text solltest du als Autor im Starnberger See versenken, und zwar dort, wo er am tiefsten ist. Und wenn du dein Geschreibsel wirklich für gut befindest, dann rate ich dir, das Schreiben ganz schnell aufzugeben"
So. Nun fühlt sich A in seiner Schreiberehre beleidigt


Ich antwortete:

Bei der Formulierung - zu Recht!

Wenn B den Text schon Zeile für Zeile auseinander genommen hat - und zwar auf konstruktive Weise, so dass der Autor daraus lernt - kann sich B die "nette" Resümee meines Erachtens sparen.

Ist A ein Autor, der Kritik verträgt, wird er sich in Zukunft Mühe geben, um besser zu werden. Ist er ein selbstgerechter Dilettant, verzieht er sich wahrscheinlich beleidigt aus dem Forum und wir sind ihn los .

Wenn aber B gleich mit dem Hammer drauf haut und A vom Schreiben abrät, obwohl A das Potenzial hätte, sich zu verbessern, hat B aus meiner Sicht aber richtig Mist gebaut. Ich möchte nicht die Verantwortung übernehmen, wenn ein Anfänger auf diese Weise fertig gemacht wird und - trotz evtl. vorhandenem Potenzial - zu schreiben aufhört.


Dazu steh ich immer noch. Hat für mich auch nichts mit Streichelzoo zu tun

Trotzdem: welcome:

LG, Adriana.

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (11.02.2008, 11:11)
Hallo,

DerToteDichter hat geschrieben:
Sorry, aber ich pfeife auf Goethe, Schiller und Konsorten in meinen Gedichten. ... aber ich finde, dass diese langweiligen Dinger längst ausgestorben sind.


Sorry, dein Niveau ist nicht sehr viel besser als das von HuWes :-(

Aber ich weiß genau, dass die Beatniks oder auch Rimbaud mit ihrer freien Versform und Symbolik denselben Anklang fanden,


Klar, ein Million Fliegen koennen nicht irren. Einer der groessten zeitgenoessischen Literaten ist also Bohlen.

Seit wann duerfen Erfolg und Qualitaet gleichgesetzt werden. Zugegeben, mit einem schlichten Weltbild lebt es sich leichter, aber am schlichten Weltbild aendert sich dadurch nichts.

weil irgendwelche verstaubten Schulmeister damit nicht zurecht kamen.


Mach dich doch nicht zum Massstab. Deine Arroganz ist genauso unangenehm wie Arroganz von HuWes.

Man muss offen für neues sein und damit auch für die freie Versform.


Klar, wenn einem nichts besseres einfaellt, kommt die Keule "kuenstlerische Freiheit" oder "offen fuer neues". Zur Not kann man dann immer noch klagen, wie wenig Verstaendnis die Leser und vor allem die ganz, ganz schlimmen Verlage fuer das neue Genie zeigen.

Außerdem möchte ich, wie die anderen auch, mal ein Gedicht von dir lesen!


Solche Buerger braucht unser Stadt. Man muss erst einmal beweisen, dass man selbst etwas besser kann, bevor man Kritik ueben darf.

Sorry, wenn dieser Beitrag polemisch ist. Micht Nichtwissen habe ich keinerlei Probleme, aber mit Arroganz und Ueberheblichkeit.

Heinz.

Benutzeravatar
DerToteDichter
Beiträge: 130
Registriert: 05.02.2008, 15:43
Wohnort: Aschaffenburg

Re:

von DerToteDichter (11.02.2008, 11:13)
ok, ich nehme meine Polemik zurück. Es tut mir leid, ich war halt wirklich aufgebracht. Hab den Eintrag auch gleich gelöscht, sorry nochmal! ;)
Zuletzt geändert von DerToteDichter am 11.02.2008, 11:21, insgesamt 1-mal geändert.

Weasel

Re:

von Weasel (11.02.2008, 11:14)
Ach...es ist alles immer nur eine Frage, wie man seine Meinung sagt, bzw schreibt...

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (11.02.2008, 11:21)
Nun wird die Diskussion unappetitlich - mein Vorschlag: "Schwamm drüber". Gegenseitige Beleidigungen sind nicht im Sinne der "Pool"-
Gemeinschaft. Hier wird nicht mehr (nur) über den Text geschrieben,
vielmehr kommen tatsächlich unqualifizierte Äußerungen gegenüber
Mitdiskutanten vor. Ich rate zu mehr Besonnenheit! Danke!

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (11.02.2008, 12:56)
Hallo Philipp,

DerToteDichter hat geschrieben:
ok, ich nehme meine Polemik zurück. Es tut mir leid, ich war halt wirklich aufgebracht. Hab den Eintrag auch gleich gelöscht, sorry nochmal! ;)


Wir waren wohl beide sauer und unnoetig polemisch. Tut mir Leid, ich wollte dich nicht verletzten. Entschuldige bitte.

Beste Gruesse,

Heinz.

Versailles
Beiträge: 878
Registriert: 22.05.2007, 21:57

@ HuWer (?)

von Versailles (11.02.2008, 14:33)
Willkommen im Pool - ich bitte darum, Neuling, nicht ins Wasser zu pinkeln, nicht vom Beckenrand zu springen und niemanden zu döppen :?

Ich habe nach der zugegebenermaßen flüchtigen Lektüre beschlossen, mich an von Ihnen initiierten Diskussionen nicht zu beteiligen. Ich erwarte eher qualifizierte und mitfühlende Kritik als blosses Niedermachen. Es ist mir dann auch egal, ob Sie besonders ehrlich sein wollen - ich wehre mich gegen Ihre Wahrheitsliebe und wünsche Ihnen eine (hoffentlich?) aufschlußreiche Zeit in diesem Forum.

MfG
Amalia Koslowski

HuWes
Beiträge: 129
Registriert: 03.02.2008, 19:22

Re:

von HuWes (11.02.2008, 15:45)
Weasel hat geschrieben:
Ach...es ist alles immer nur eine Frage, wie man seine Meinung sagt, bzw schreibt...


Und das schreibt ausgerechnet jemand, dessen Credo "Life is pain" lautet.

mfG
Hubert Westerbeck

Weasel

Re:

von Weasel (11.02.2008, 15:56)
Life is pain, that's fuckin' true!

Ach, ja, also solltest du jemals einen geistigen Erguss von mir bewerten, dann brauchst du kein Blatt vor den Mund zu nehmen(wirst du eh nicht tun, ich weiß...). Ich bin noch jung, ich heile schnell :wink:

Aber es gibt halt wirklich viele Menschen, die haben Probleme, mit harten Kritiken umzugehen. Manche haben halt ein dickes Fell und andere nicht

Gruß Weasel

HuWes
Beiträge: 129
Registriert: 03.02.2008, 19:22

Re:

von HuWes (11.02.2008, 16:03)
jola hat geschrieben:
Hallo HuWes,

Kritik austeilen ist einfach, das kann jeder. Es besser machen, ist eine andere Sache. Also, werter HuWes, lass uns eine Textprobe von Dir sehen.

lg,
jola


Kannst du haben (siehe Textvorstellung Poesie). Dann erwarte ich aber auch eine qualifizierte Kritik von dir.

mfG
Hubert Westerbeck

roland_lange

Re:

von roland_lange (11.02.2008, 18:43)
Hallo Leute,

diese ganze Diskussion kommt mir vor, als wollten ein paar kleine Wau-Waus mit ihrem Pipi eine knorrige, alte Eiche fällen.
HuWes macht aber nicht den Eindruck, als ließe er sich von ein paar kleinen "Kläffern" seine Weltsicht versauen.
Sorry, aber es ist traurig, mit anzusehen, wie es einige wenige "Experten" immer wieder schaffen, derart viel Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Das beste Mittel gegen solche Zeitgenossen ist immer noch, sie zu ignorieren.

Bussi
Roland

Weasel

Re:

von Weasel (11.02.2008, 18:49)
Wo bleibt denn der Spaß, wenn man sich mir Menschen anderer Ansichten nicht auseinandersetzen darf cheezygrin ?

Boscheln
Beiträge: 15
Registriert: 01.02.2008, 19:44
Wohnort: Übach-Palenberg

Re:

von Boscheln (11.02.2008, 20:01)
Hallo Huwes,
herzlich willkommen in diesem Forum. Übrigens bin ich gleich alt, und ich spiele auch mit dem Gedanken, der Zwangsverrentung nach 42 Dienstjahren zuvorzukommen.
Der Begriff Wahrheit wird immer sehr stark strapaziert bzw. interpretiert. Floskeln, Höflichkeit, Wahrheit, Drumherumreden etc.
Ich denke, der Weg liegt in der Mitte. Es ist genauso unangebracht schöne Unwahrheiten zu sagen wie unschöne Wahrheiten, d.h. die Achtsamkeit liegt darin, wie man es sagt. Der Respekt vor dem Menschen hat auch einen hohen Stellenwert. Man muss sich nicht als "Lügner" fühlen, wenn man Leute nicht verletzen will, aber: anhand wie man es sagt, spürt das Gegenüber meistens, ob die Wahrheit gesprochen wurde oder nicht.
Ich habe viel Respekt vor der Arbeit der Lehrer, die unter dem allgemeinen Werteverlust besonders zu leiden haben. Ihre Härte gegenüber Schülern ist oftmals nur Hilflosigkeit und der Ausdruck von Wut, gegen eine Wand der kollektiven Unvernunft zu rennen.
Man muss zu sich stehen und zu seiner Wahrheit. Wer von sich und sein Empfinden einer Sache gegenüber redet, wird mit der Wahrheit weniger Schwierigkeiten haben, als wenn er verurteilt, beleidigt oder angreift.
Zuletzt geändert von Boscheln am 12.02.2008, 17:34, insgesamt 1-mal geändert.
Nur wer alles im Herzen hat, hat alles verstanden.

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (12.02.2008, 00:16)
Ich begrüße nicht alle Neuankömmlinge hier. Wenn schon zehn Leute "hallo" gesagt haben, muss ich das nicht zwangsläufig. Das hat dann aber nicht unbedingt was zu bedeuten.

Diesmal sage ich bewusst nicht "willkommen", weil ich die Person hier nicht willkommen heißen will. Auch ich bin ehrlich.

Ansonsten interessieren mich die Ergüsse des Trolls oder selbstverliebten Alleswissers nicht.

Gruß an alle anderen,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
chiquitita
Beiträge: 1008
Registriert: 21.09.2007, 14:07
Wohnort: Bayern

Re:

von chiquitita (12.02.2008, 10:05)
@ Judith
thumbbup

Zurück zu „Autorenportraits“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.