Nun schlagt recht schön

Präsentiert euren Gedichtband oder eure Liedersammlung.


HuWes
Beiträge: 129
Registriert: 03.02.2008, 19:22

Nun schlagt recht schön

von HuWes (11.02.2008, 16:07)
Fünf

Fünf vier drei zwei eins Wand
Wände Wände Wände Wende
Fünf Schritte

Fünf vier drei zwei eins Wand
Wände Wände Wände Wende
In einer Zelle

Fünf vier drei zwei eins Wand
Wände Wände Wände Wende
Kein Entkommen

Fünf vier drei zwei eins Wand
Wände Wände Wände Wende
Fünf Schritte

Fünf vier drei zwei eins -
Loch
Sprung!

Später logen die Menschen
Der Krieg sei ausgebrochen




Na, denn haut mal voll drauf!

mfG
Hubert Westerbeck

mtg

Re:

von mtg (11.02.2008, 16:15)
Na, ham wa n bißken bei Schwitters geklaut? Ärmliche Vorstellung...

Matthias

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (11.02.2008, 16:16)
Ein knapper Text, der viel aussagt, dabei der
Gedankenwelt interessante "Spielräume" über-
lässt. Aus meiner Sicht: lesenswert und
druckreif! thumbbup

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (11.02.2008, 16:18)
Hallo Matthias,
Du bist mir zuvorgekommen. :D
Allerdings, ich kann keine Ver-
bindung zu Schwitters Dada-Texten
erkennen.

mtg

Re:

von mtg (11.02.2008, 16:19)
1922, "Wand"

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (11.02.2008, 16:21)
Oha! Da muss ich dann aber gleich in meinen
Schwitters-Bänden blättern. Alles habe ich leider
doch nicht im Köpfchen. Ich ziehe den Hut! :lol:

HuWes
Beiträge: 129
Registriert: 03.02.2008, 19:22

Re:

von HuWes (11.02.2008, 16:25)
mtg hat geschrieben:
Na, ham wa n bißken bei Schwitters geklaut? Ärmliche Vorstellung...

Matthias



Goethe:

Wanderers Nachtlied

Über allen Gipfeln
Ist Ruh,
In allen Wipfeln
Spürest du
kaum einen Hauch;
Die Vögelein schweigen im Walde.
Warte nur, balde
Ruhest du auch.

Hommage von Franz Ringseis:

Wanderers Nachtlied

Übar olle Gipfen
iss staad.
In olle Wipfen
a Windal waht
von wer woaß woher.
Koa Vogal rührt si im Woid.
Wart nur boid
sogst aa nix mehr.



Na, ham wa n bißken bei Goethe geklaut? Ärmliche Vorstellung...


mfG
Hubert Westerbeck

mtg

Re:

von mtg (11.02.2008, 16:26)
Das ist so billig, dafür gibt es keine Münzen mehr... Lehrer *pah*

Gerhard
Beiträge: 913
Registriert: 07.12.2007, 00:28

Re:

von Gerhard (11.02.2008, 17:33)
Wow, Matthias, ich ziehe ja jetzt mehrere Hüte vor dir thumbbup

Aber, ob der Text nun von Schwitters oder von Westerbeck stammt ist mir eigentlich egal. Ich kann mit solcher Poesie nichts, aber auch absolut nichts anfangen. Mir gefallen die nicht nur nicht, sondern ... wie war das mit der Tonne?
Herzliche Grüße
Gerhard

_________________________________

Die Welt ist anders, als sie uns erscheint. "Auf der Suche nach der Realität" , ISBN 978-3833493294

www.GerhardPhilipp.de

Benutzeravatar
DerToteDichter
Beiträge: 130
Registriert: 05.02.2008, 15:43
Wohnort: Aschaffenburg

Re:

von DerToteDichter (11.02.2008, 17:40)
Naja, obwohl ich jetzt mal das "Opfer" dieser Tonnenkritik war, möchte ich auch nochmal meinen Senf dazu geben, egal ob es jetzt abgekupfert war oder nicht.

Das Thema spricht mich an. Manchmal kann es jedem so vorkommen, als ob man von Mauern umgeben ist. Dazu habe ich auch einmal ein Gedicht geschrieben. Was die Form anbelangt...naja...nicht wirklich mein Fall, auch wenn es keine schlechte Idee ist (obwohl es ja nicht deine zu sein scheint)

Grüße,
Philipp

PS: Auch noch mal von mir Hut ab Matthias, dass du dich so gut auskennst und den Fehler gleich erkannt hast.

mtg

Re:

von mtg (11.02.2008, 17:42)
Danke Gerhard und Philipp ...

es geht gar nicht darum, ob einem solche Texte gefallen. Nur wenn mich jemand verar***en will, dann muss er früher aufstehen. "Textvorstellung: Poesie" - eigene Leseprobe ... *bäh*. Bei Schwitters klauen, das mit Goethe rechtfertigen - was kommt als Nächstes? Eine Enzyklika?

:shock::

Beste Grüße
Matthias

Benutzeravatar
jola
Beiträge: 384
Registriert: 23.09.2007, 22:48
Wohnort: Wien

Re:

von jola (11.02.2008, 17:47)
Hallo HuWes,

Du wolltest eine "qualifizierte Kritik" von mir.

(1) ich bin "nur" eine Fachautorin, wenn Du etwas aus meinem Bereich bringst, gebe ich gerne eine qualifizierte Kritik dazu ab. Ebenso zu Deiner Website.

(2) da ich in der Erwachsenenbildung tätig bin, gebe ich gerne einen Kommentar zu einer Arbeit eines anderen Unterrrichtenden ab, wenn der mich darum bittet. Ergo, hier mein ehrlicher, von Herzen kommender Kommentar:

Du kennst doch sicherlich die Zewa-Werbung "Mit einem Wisch ist alles weg". Ich nehme jetzt ein Zewablatt und weg ist Dein Werk. In Deinem Alter erwarte ich mir was Eigenes, nicht etwas Abgemaltes und Nachgeplappertes. Wenn Du etwas wirklich Eigenes bringst, schau ich es mir gerne wieder an. cheezygrin

lg,
jola

Weasel

Re:

von Weasel (11.02.2008, 17:56)
Obs geklaut ist oder nicht...ich find es einfach nur...gut. Liest sich schön, macht Sinn, regt zum Nachdenken an...

(Ich kanns nicht fassen, ich fange langsam echt an, mich in meiner Freizeit mit Lyrik zu befassen... :shock:: )

Benutzeravatar
Adriana
Beiträge: 487
Registriert: 08.04.2007, 12:24
Wohnort: Brandenburg/Havel

Re:

von Adriana (11.02.2008, 17:57)
Hm, als ich das Gedicht gelesen hab, hat mich das an was erinnert.
Ich grabe und grabe im fossilien Urschleim des Forums und finde ... voila!:

http://www.autorenpool.info/fuenf-schritte-t209.html

Bei dbs fand ich den Text noch sehr beeindruckend und jetzt bin ich leicht durcheinander.
Alles nur geklaut? blink3
Oder ist das so was wie eine allgemein bekannte Schreibübung, die ich Banausin nur nicht kenne? cheezygrin

Wieder was dazu gelernt.

Benutzeravatar
Adriana
Beiträge: 487
Registriert: 08.04.2007, 12:24
Wohnort: Brandenburg/Havel

Re:

von Adriana (11.02.2008, 18:01)
Weasel hat geschrieben:
(Ich kanns nicht fassen, ich fange langsam echt an, mich in meiner Freizeit mit Lyrik zu befassen... :shock:: )


Schön, ich fang gleich an, das Forum mit meinen Gedichten zuzumüllen cheezygrin.

Zurück zu „Buchvorstellung: Lyrik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.