Eine neue Apokalypse: Feuerregen

Präsentiert euren Gedichtband oder eure Liedersammlung.


Benutzeravatar
DerToteDichter
Beiträge: 130
Registriert: 05.02.2008, 15:43
Wohnort: Aschaffenburg

Eine neue Apokalypse: Feuerregen

von DerToteDichter (13.02.2008, 11:08)
Einsam am Strand und von Sehnsucht ganz bleich,
Suche ich die Welt, doch sie ist zerstört.
Feuer in Häusern, Asche in Gassen.
Die Stadt ist verbannt, siehst du denn nicht?

Reich mir die Hand, wir müssen jetzt flieh’n!
Doch sag mir wohin, es ist jetzt soweit,
Die Welt, sie ist tot und Moloch, er lacht.
Das Tor, es verschwindet geranienerdrückt.


Wie ihr vielleicht schon gemerkt habt, stelle ich ziemlich viele Gedichte online. Ich versuche so, mich zu verbessern. Wenn es euch nervt, sagt mir bitte Bescheid!

Edit:


Einsam am Strand, vor Sehnsucht ganz bleich,
such' ich die Welt, doch ist sie nicht mehr.
Feuer im First, Glut in den Gassen.
Die Stadt ist verbrannt, siehst du es denn nicht?

Reich mir die Hand, jetzt müssen wir flieh’n!
Doch frag nicht wohin, wenn Rettung ist fern,
Die Welt, sie ist tot und Moloch, er lacht.
Das Tor, es verschwindet, ganz tränenerdrückt.
Zuletzt geändert von DerToteDichter am 14.02.2008, 16:39, insgesamt 3-mal geändert.
Ich liebe diese Welt nicht. Ich liebe sie ganz entschieden nicht. Die Gesellschaft, in der ich lebe, widert mich an. (Houellebecq)

Weasel

Re:

von Weasel (13.02.2008, 11:22)
Nervt auf keinen Fall. Ich weiß zwar immer noch nicht warum ich langsam anfange, mich mit Lyrik zu beschäftigen, aber ich tues hier wieder (nich, dass ich krank werde blink3 ?):

Vom Rythmus her und auch vom Inhalt finde ich dieses Gedicht sehr gelungen! Eines deiner besten definitiv (zusammen mit dem mit der Antilope, weiß gerade nicht, wie das hieß).

Übrigens ist dir (versehentlich?) ein Reim passiert. Auf jeden Fall, als ich es gelesen habe, hat sich für mich "verbannt" und "Hand" gereimt, auch wenn beide Wörter mitten im Vers stehen. Aber ist (zumindest für mein Verständnis) auch ein Reim.

Gruß Weasel

Benutzeravatar
DerToteDichter
Beiträge: 130
Registriert: 05.02.2008, 15:43
Wohnort: Aschaffenburg

Re:

von DerToteDichter (14.02.2008, 13:11)
So habs nochma überarbeitet.
Ich liebe diese Welt nicht. Ich liebe sie ganz entschieden nicht. Die Gesellschaft, in der ich lebe, widert mich an. (Houellebecq)

Benutzeravatar
Birgit Fabich
Beiträge: 1930
Registriert: 23.10.2007, 11:34
Wohnort: Füchtorf

Re:

von Birgit Fabich (14.02.2008, 15:55)
Hallo Dichter,

die 2. Form gefällt mir besser, habe noch ein paar Änderungsideen

......, doch sie ist nicht mehr,
.....in den Gassen
....siehst du es nicht?
....wir müssen jetzt flieh´n
Frag nicht wohin, Rettung ist fern

....(tränenerdrückt ist zwar besser als Deine Geranien, aber noch nicht der Bringer) vielleich findest Du noch was Besseres

Weiter so
Gruß Birgit

Weasel

Re:

von Weasel (14.02.2008, 16:17)
statt "tränenerdrückt" -> "tränengetränkt" wäre mein Vorschlag

Benutzeravatar
arno63
Beiträge: 240
Registriert: 12.12.2007, 21:01

Re:

von arno63 (14.02.2008, 22:35)
Doch, nervt mich inzwischen erheblich.

Untergangs- und Vernichtungsszenarien am laufenden Meter ohne Hintergrund und erkennbare Verursachung erinnern mich an künstliche Computerspiele mit gewolltem Horror.

Angeblicher Ernst schlägt um in Lächerlichkeit. Ein oder zweimal ist ja OK, aber permanentes blutiges Drama ist einfach nur krankhaft.
Manche haben eine so dicke Haut, dass sie ohne Rückgrat aufrecht stehen können.

Benutzeravatar
DerToteDichter
Beiträge: 130
Registriert: 05.02.2008, 15:43
Wohnort: Aschaffenburg

Re:

von DerToteDichter (15.02.2008, 12:37)
Dann musst du meine Gedichte auch nicht mehr lesen, wenn sie so schlecht sind! Ich will mich mal nicht zu deinen äußern (wie HuWes), aber die meisten großen Dichter hatten dasselbe Weltbild wie ich und sprachen von der kommenden Apokalypse!
Ich liebe diese Welt nicht. Ich liebe sie ganz entschieden nicht. Die Gesellschaft, in der ich lebe, widert mich an. (Houellebecq)

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (15.02.2008, 16:46)
Also, hier gibt es hinsichtlich der Anzahl von geposteten Gedichten keinerlei Beschränkung. Von mir wäre es allerdings zuviel verlangt,
zu jedem Text einen Kommentar zu tippen. :lol:

Benutzeravatar
arno63
Beiträge: 240
Registriert: 12.12.2007, 21:01

Re:

von arno63 (15.02.2008, 20:17)
@toter Dichter

du hast selbst eingangs darum gebeten, Bescheid zu sagen, falls es nervt. Und das habe ich. Punkt. Ich wusste nicht, dass es eher fishing for complements sein sollte.

Der Dreisatz Großer Dichter=Apokalypse= ich auch: beweist, dass du Humor hast.
Zuletzt geändert von arno63 am 16.02.2008, 23:19, insgesamt 1-mal geändert.
Manche haben eine so dicke Haut, dass sie ohne Rückgrat aufrecht stehen können.

Weasel

Re:

von Weasel (15.02.2008, 21:26)
Der Dreisatz Großer Dichter=Apokalyse= ich auch: beweist, dass du Humor hast.
cheezygrin hahaha, sorry toterDichter auber du musst zugeben: Der war gut!

Liebe Grüße Weasel

Benutzeravatar
DerToteDichter
Beiträge: 130
Registriert: 05.02.2008, 15:43
Wohnort: Aschaffenburg

Re:

von DerToteDichter (16.02.2008, 01:33)
Yo...aber auf Schulmeistermeinungen gebe ich schon seit der der 7. Klasse keine Fi... mehr. Nennt mir bitte einen von diesen Lagnweilern, der schon mal was Großes gerissen hat. Na? Also man liest sich.

Edit:

Alles zurück genommen und Frieden!
Zuletzt geändert von DerToteDichter am 17.02.2008, 10:25, insgesamt 1-mal geändert.
Ich liebe diese Welt nicht. Ich liebe sie ganz entschieden nicht. Die Gesellschaft, in der ich lebe, widert mich an. (Houellebecq)

Weasel

Re:

von Weasel (16.02.2008, 19:53)
Also, toterDichter, ich will dir nicht in den Rücken fallen, aber Arnos Gedicht "Kreisel" fand ich ziemlich genial, eins der besten, die ich hier gelesen haben.

LG Weasel

Benutzeravatar
arno63
Beiträge: 240
Registriert: 12.12.2007, 21:01

Re:

von arno63 (16.02.2008, 23:34)
Danke, Weasel, für die Blumen

Ich kann auch positiv vermerken, dass ich mich mit Philipp=toterDichter schon arrangiert habe per PN, nicht nur Waffenstillstand, sondern auch Frieden, denke ich.

Ich verbuche es unter "Friendly Fire" und Zinksärge gab es ja auch nicht.

Die Verletzungen sind verbunden.
Manche haben eine so dicke Haut, dass sie ohne Rückgrat aufrecht stehen können.

Zurück zu „Buchvorstellung: Lyrik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.