Preisgestaltung

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
Hannelore Goos
Beiträge: 488
Registriert: 04.05.2017, 15:11

Preisgestaltung

von Hannelore Goos (30.05.2017, 14:17)
Hallo,

wie macht Ihr Eure Preise? BoD macht ja immer einen Minimum-Vorschlag, aber schon wenn man mit einem eigenen Webshop portofrei verkauft, kommen die Unkosten nicht heraus.

Ich sehe da auch einen Unterschied zwischen Romanen und Sachbüchern. Romane sind doch eher Massenware, während Sachbücher schon einmal nur für eine sehr kleine Zielgruppe wichtig sein können.

Hinzu kommt der Weiterverkauf. BoD gibt nur 25% Verlagsrabatt. Wenn ich meine Bücher an einen spezialisierten Versandhändler weitergebe, der 2x im Jahr einen Prospekt drucken lässt und an seine Kunden verschickt, dann kommt der mit dieser Marge nicht aus. Sein Prospekt ist aber gute Werbung für mich.

Noch komplizierter wird es im Ausland, besonders in den Ländern, die keine Preisbindung haben. Da sind Sachbücher oft 3-4x so teuer wie in Deutschland, Romane aber sehr billig.

Wie soll man jetzt kalkulieren? Ist der Preis beim Sachbuch-Fachpublikum genauso wichtig wie für Romane?

Gruß
Hannelore
Es gibt Menschen, die denken gern, und Menschen, die schreiben gern. Leider sind das nicht immer dieselben. book:
(Aus einem Gartenforum)

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re: Preisgestaltung

von Haifischfrau (01.06.2017, 09:42)
Hallo Hannelore,

so ganz verstehe ich deine Frage nicht. Bei BoD bestimmt der/die AutorIn den Verkaufspreis und BoD ermittelt auf dieser Grundlage die Marge. Du planst verschiedene Verkaufswege: den eigenen Webshop, d.h. du kaufst eine Menge X deines Buchs bei BoD ein und verkaufst und verpackst und versendest die einzelnen Exemplare an die Kunden; bzw. du möchtest über einen anderen als BoD - Händler, von dem du erfolgreiche Werbung (Prospekte) erwartest, dein Buch vertreiben, indem dieser Händler direkt bei BoD einkauft und da nur 25 % Buchhändlermarge bekommt. Verstehe ich das richtig? Es ist dir doch unbenommen, eine größere Menge Bücher zum für dich günstigsten Preis (ab 200 Exemplare) zu bestellen, da hast du doch ausreichend "Luft", um deinem Buchhändler einen Rabatt von 30 oder 35 % zu gewähren.

Beste Grüße und viel Erfolg,
maryanne
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

Benutzeravatar
Hannelore Goos
Beiträge: 488
Registriert: 04.05.2017, 15:11

Re: Preisgestaltung

von Hannelore Goos (01.06.2017, 11:47)
Hallo Maryanne,

Haifischfrau hat geschrieben:
so ganz verstehe ich deine Frage nicht.

Dann versuche ich es noch einmal.
Haifischfrau hat geschrieben:
Bei BoD bestimmt der/die AutorIn den Verkaufspreis und BoD ermittelt auf dieser Grundlage die Marge.

Das ist die Grundlage meiner Frage.
Haifischfrau hat geschrieben:
Du planst verschiedene Verkaufswege: den eigenen Webshop, d.h. du kaufst eine Menge X deines Buchs bei BoD ein und verkaufst und verpackst und versendest die einzelnen Exemplare an die Kunden;

Das ist nicht geplant, sondern läuft seit 2002 so.
Haifischfrau hat geschrieben:
bzw. du möchtest über einen anderen als BoD - Händler, von dem du erfolgreiche Werbung (Prospekte) erwartest, dein Buch vertreiben, indem dieser Händler direkt bei BoD einkauft und da nur 25 % Buchhändlermarge bekommt. Verstehe ich das richtig?
Nein. Der Händler kauft nicht bei BoD, weil er mit einer Marge von 25% nicht auf seine Kosten kommt. Wenn ich ihm die üblichen 50% gebe, dann kauft er bei mir. Dann müsste ich den Preis aber so kalkulieren, dass nach Umsatzsteuer und Portokosten auch noch etwas für mich übrig bleibt. Dann wird der Endpreis aber relativ hoch.
Meine Frage zielt dahin, wie ein Preis bei Sachbüchern eingeschätzt wird - kann man da höher gehen als bei Romanen? Bei dem aktuellen Buch über die heidnischen Franken auf Englisch (568 Seiten, 17x22cm, paperback), käme dann ein Preis von knapp 30 Euro heraus. 200 Stück pro Titel kann ich hier gar nicht lagern (bei derzeit 32 Titeln bei BoD), also muss ich mit dem 25er Preis kalkulieren.

Hoffentlich ist das jetzt deutlicher.

Gruß
Hannelore
Es gibt Menschen, die denken gern, und Menschen, die schreiben gern. Leider sind das nicht immer dieselben. book:
(Aus einem Gartenforum)

Benutzeravatar
BoD Books on Demand
Site Admin / Moderator
Beiträge: 371
Registriert: 01.03.2011, 11:50

Re: Preisgestaltung

von BoD Books on Demand (01.06.2017, 12:02)
Hallo Hannelore,

als kurze Anmerkung: 50 Prozent sind kein üblicher Rabatt für Buchhändler, sondern die Obergrenze. Die Regel sind Rabatte um 30 Prozent.

Viele Grüße,
Thorsten von BoD

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5450
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re: Preisgestaltung

von mtg (01.06.2017, 12:35)
Hannelore Goos hat geschrieben:
Ist der Preis beim Sachbuch-Fachpublikum genauso wichtig wie für Romane?


Ich glaube nicht, dass man diese Frage pauschal mit Ja oder Nein beantworten kann, aber grundsätzlich kann die Preisgestaltung bei Fachbüchern sehr viel entspannter als bei z. B. Belletristik angegangen werden.

Wo sich z. B. Romane in einem riesigen Wettbewerb innerhalb ihres Genres befinden, haben Fachbücher allein schon durch den anderen Ansatz ein ziemlich genau definierbares Publikum. Hier zählt die Qualität der Recherche bzw. der Erklärung, die Eigenständigkeit in der Themenbearbeitung und letztlich der Informationsgewinn für den Leser. Wenn das alles vorhanden ist, sind am Thema Interessierte sicherlich bereit, den einen oder anderen Euro mehr anzulegen.

Empfehlenswert ist aber auf jeden Fall eine Marktanalyse: Welche vergleichbaren Bücher gibt es und wieviel kosten sie? Werden sie vom Fachpublikum kommentiert, von der Presse rezensiert? Und wie groß ist meine eigene Zielgruppe überhaupt? Je kleiner bzw. je genauer definierbar, desto teurer darf das Buch werden. Das ist zumindest meine Ansicht.

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.