Buch unter Pseudonym bewerben

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


rwkraemer
Beiträge: 140
Registriert: 17.03.2013, 20:15
Wohnort: Nürnberg

Buch unter Pseudonym bewerben

von rwkraemer (07.10.2017, 23:31)
Hallo,

ich habe ein kleines Buch unter einem Pseudonym veröffentlicht und würde es gerne bewerben. Ich habe schon vor längerer Zeit www.suchbuch.de entdeckt und auch die Möglichkeit, eine Adresse zu mieten, wo ich erreichbar bin. Aber letzteres kostet mindestens 30 Euro pro Monat, wäre für eine Webseite aber wohl nötig. Hättet ihr eine Idee?

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5522
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Buch unter Pseudonym bewerben

von Siegfried (08.10.2017, 11:32)
rwkraemer hat geschrieben:
Hättet ihr eine Idee?


Ich verstehe das Problem nicht so ganz. Warum machst du nicht einfach Werbung für dein Buch unter deinem gewählten Namen? Was hindert dich daran?

Wenn du irgendwo Werbung machen kannst und dich dafür registrieren musst, registrierst du dich unter deinem Pseudonym (= Künstlername).

Lesungen machst du unter deinem Künstlernamen.

Werbematerial erstellst du unter deinem Künstlernamen.

Anzeigen schaltest du unter deinem Künstlernamen.

Du erstellst eine Homepage unter deinem Künstlernamen, z. B. "www.Pips-Pieper.de" oder "www.Max-Mustermann.de" oder wie auch immer.

Es gibt/gab Autorinnen und Autoren wie Sand am Meer, die unter Pseudonym schreiben bzw. geschrieben und geworben haben. Warum du nicht auch?

Lesetipp:
http://www.andreaseschbach.de/schreiben ... donym.html
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // alle Preise zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

rwkraemer
Beiträge: 140
Registriert: 17.03.2013, 20:15
Wohnort: Nürnberg

Re: Buch unter Pseudonym bewerben

von rwkraemer (08.10.2017, 23:12)
Danke für den Link. Ich habe halt nur überlegt, das es eine Impressums-Pflicht für Webseiten gibt. Das Thema, über das ich schreibe, hat unter der Mehrzahl der Wissenschaftler einen schwierigen Stand, es gilt als unwisssenschaftlich, sich damit zu beschäftigen. Darüber hinaus hat es mit Archäologie und Geschichte, meine Hauptthemen, nur wenig zu tun.

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 2865
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Buch unter Pseudonym bewerben

von Monika K. (09.10.2017, 06:51)
Es gibt für solche Zwecke Impressumsdienste. Ob die wirklich die gesetzlichen Anforderungen erfüllen, kann ich nicht beurteilen, und empfehlen kann ich auch keinen, da ich keine Erfahrungen damit habe. Bekannte von mir verwenden Papyrus und benutzen den Impressumsdienst des Papyrus-Autorenclubs.

Viele Grüße
Monika
Gut gelaufen Thisbe! (Satire), 150 Limericks, Im Dutzend witziger, Neues von der Fratze mit Hut (Satiren), Die Fratze mit Hut dichtet dich dicht, Kurzgeschichten ohne Hut

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 2865
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Buch unter Pseudonym bewerben

von Monika K. (09.10.2017, 12:08)
Nachtrag:
Eine Mitleserin hat mich gerade darauf aufmerksam gemacht, dass momentan keine neuen Anträge für die Nutzung des Papyrus-Impressumdienst angenommen werden. Ich poste hier trotzdem mal den Link:
https://www.papyrus.de/forum/threads/un ... page.2936/
Wie lange dieser Stopp dauern wird, ist der Info nicht zu entnehmen.
Das Problem mit den Landesbibliotheken müssten aber eigentlich alle Impressumdienste für Autoren haben, auch der, den du im Auge hast. Und dass es natürlich bei jeder schönen Sache immer auch gleich Missbrauch geben muss, ist einfach nur ärgerlich.

Viele Grüße
Monika
Gut gelaufen Thisbe! (Satire), 150 Limericks, Im Dutzend witziger, Neues von der Fratze mit Hut (Satiren), Die Fratze mit Hut dichtet dich dicht, Kurzgeschichten ohne Hut

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5522
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Buch unter Pseudonym bewerben

von Siegfried (09.10.2017, 12:24)
rwkraemer hat geschrieben:
Ich habe halt nur überlegt, das es eine Impressums-Pflicht für Webseiten gibt.


Urheberrecht-Leipzig hat geschrieben:
Pseudonyme und Künstlernamen allein sollten nur ins Impressum, wenn der Künstlername auch „offiziell“ ist, indem er im Ausweis eingetragen ist. Das ist seit 2010 laut Personalausweisgesetz auch wieder möglich.
(Quelle: http://www.urheberrecht-leipzig.de/1144.html )

Ansonsten:

http://www.selfpublisherbibel.de/autore ... der-ebook/

https://www.tolino-media.de/FAQ/Ver%C3% ... -Pseudonym

https://medium.com/uber-das-schreiben/r ... ba6afe1d14
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // alle Preise zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 15 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 35.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.