Meine Eindrücke nach einer Woche "on air" (Freud und Leid)

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5695
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re: Meine Eindrücke nach einer Woche "on air" (Freud und Leid)

von mtg (31.10.2017, 14:53)
Eris Ado hat geschrieben:
Doch, da bin ich mir relativ sicher.

Woher nimmst Du diese Erkenntnis?

Benutzeravatar
Hannelore Goos
Beiträge: 810
Registriert: 04.05.2017, 15:11

Re: Meine Eindrücke nach einer Woche "on air" (Freud und Leid)

von Hannelore Goos (31.10.2017, 16:20)
Vielleicht ist das hier so ein Fall, wie ihn der MOD erwähnt hat, dass die Fehldrucke nicht von BoD sondern von einer Billig-Lizenzdruckerei in England reimportiert wurden?

Gruß
Hannelore
Gendern nein: Bloß weil sich jetzt auch Männer als Bundeskanzlerin bewerben, muss man doch nicht das Wort ändern! :twisted:

Schmue
Beiträge: 12
Registriert: 12.07.2013, 15:56

Re: Meine Eindrücke nach einer Woche "on air" (Freud und Leid)

von Schmue (31.10.2017, 16:27)
Hallo Lexa,

das ist mega ärgerlich. Ich beobachte grad ein ähnliches Qualitätsproblem bei meinem Büchern. Habe auch eine Mail an BoD geschickt und warte auf die Antwort.

Ich habe bereits einige Malbücher veröffentlicht. Die Druckqualität war super. Nun habe ich ein neues Malbuch veröffentlicht die Qualität ist schlecht.

Die Motive sind sehr verpixelt bzw. haben "Pixeltreppen".
Im hochgeladenen Buchblock sind die Linien schier.

Ich habe auch ein altes Exemplar von einem anderen Malbuch mit einem neuen Exemplar des gleichen Malbuches verglichen.

Im alten Exemplar (April/Mai 2017) sind die Linien okay. Im neuen Exemplar (Oktober 2017) sind die Linien verschwommen und pixelig.

Scheint so, als ob da neue Druckmaschinen dazugekommen sind, die nicht so gut eingestellt sind.

Gruß
Schmue

Schmue
Beiträge: 12
Registriert: 12.07.2013, 15:56

Re: Meine Eindrücke nach einer Woche "on air" (Freud und Leid)

von Schmue (31.10.2017, 16:42)
Hier noch die Bilder dazu.

Oben die "jüngere" Druckversion. Unten die "neuere" Druckversion:
IMG_4886 klein234.jpg


Und hier das verpixelte Motiv aus einem anderen Malbuch:
Faultier Malbuch - Beispiel 3klein.JPG

Eris Ado
Beiträge: 183
Registriert: 14.07.2016, 14:50

Re: Meine Eindrücke nach einer Woche "on air" (Freud und Leid)

von Eris Ado (31.10.2017, 16:53)
mtg hat geschrieben:
Eris Ado hat geschrieben:
Doch, da bin ich mir relativ sicher.

Woher nimmst Du diese Erkenntnis?


Aus eigener Erfahrung. Die Bücher, die bei amazon (aus dem Lagerbestand) verkauft werden, erscheinen nicht mehr in den my-bod Verkaufszahlen.

Benutzeravatar
Lexa
Beiträge: 109
Registriert: 15.10.2017, 18:07

Re: Meine Eindrücke nach einer Woche "on air" (Freud und Leid)

von Lexa (31.10.2017, 17:03)
Hannelore Goos hat geschrieben:
dass die Fehldrucke nicht von BoD sondern von einer Billig-Lizenzdruckerei in England reimportiert wurden?


In so kurzer Zeit? Das Buch wird ja erst seit 10 Tagen gedruckt und es waren gleich die ersten Lieferungen, die so aussahen.

Es gibt vier miese Versionen von meinem Cover:

- der Titel hat Querbalken in lila und blau
- der Titel hat rote Flecken in den Lettern
- der Protagonist ersäuft in einem Topf von Schwarz
- und zuguterletzt ist jetzt noch eins bei mir eingetrudelt, da sind klare Brauntöne drin.

all diese Farben haben in einem schwarz/grau/weiß-Cover nichts zu suchen.


Hinzu kommt außerdem, dass sich das Papier sofort nach dem Auspacken wellt, als wäre das Buch "feucht" verpackt worden. Wenn es eine Weile Zimmertemperatur abbekommen hat, legt sich das wieder etwas, bis auf eine kleine Beule in der Mitte der Querseite.
Der Umschlag ist sehr dünn und steht recht schnell senkrecht nach oben ab, man kann auf dessen Rückseite sogar den Druck sehen.

Es wird gespart. So meine Erkenntnis.
Dateianhänge
2017-10-31 16.55.38.jpg
Zuletzt geändert von Lexa am 31.10.2017, 17:06, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3805
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Meine Eindrücke nach einer Woche "on air" (Freud und Leid)

von Monika K. (31.10.2017, 17:05)
Eris Ado hat geschrieben:
Aus eigener Erfahrung. Die Bücher, die bei amazon (aus dem Lagerbestand) verkauft werden, erscheinen nicht mehr in den my-bod Verkaufszahlen.


Um die Verwirrung komplett zu machen, äußere ich noch die Theorie, dass Amazon diese abgerechneten Bücher nicht selbst auf Lager hat, sondern vielleicht bei dir (wie vermutlich auch bei mir) den Lagerbestand eines Großhändlers als den eigenen angibt.
Aber vermutlich fallen die paar Exemplare, um die es bei dieser Frage geht, bei Lexa nicht so ins Gewicht. Freuen wir uns doch einfach mit ihr, dass das Buch trotz aller Widrigkeiten gekauft wird. thumbbup

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Lexa
Beiträge: 109
Registriert: 15.10.2017, 18:07

Re: Meine Eindrücke nach einer Woche "on air" (Freud und Leid)

von Lexa (31.10.2017, 17:13)
Eines kann ich jedenfalls mit Sicherheit bestätigen:

Heute früh hatte Amazon 8 Exemplare auf Lager. Ein Bekannter schrieb mir "Hab gerade 3 Bücher bestellt"!
Ich gleich auf Amazon, neugierig...
Erstaunt stellte ich fest, dass nach seiner Bestellung 14 (!) auf Lager waren.
So eine Menge hat lt. BoD-Auflistung jedenfalls keiner angefordert.
Das sind definiv Lottozahlen. Dessen bin ich mir zu 100% sicher.

Wären sie echt, hätte Amazon heute schon 3 Mal Nachschub erhalten und das am Feiertag *kicher*



@Monika: Der Leser sieht ja bei der Kaufentscheidung ein gutes Cover. Was er dann nach Hause kriegt, scheint ihn weniger zu interessieren. Es hat sich bisher jedenfalls niemand beschwert. Scheint egal zu sein. Hauptsache, es steht was Gutes hinter der Klappe book:

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3805
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Meine Eindrücke nach einer Woche "on air" (Freud und Leid)

von Monika K. (31.10.2017, 17:32)
Lexa hat geschrieben:
@Monika: Der Leser sieht ja bei der Kaufentscheidung ein gutes Cover. Was er dann nach Hause kriegt, scheint ihn weniger zu interessieren. Es hat sich bisher jedenfalls niemand beschwert. Scheint egal zu sein. Hauptsache, es steht was Gutes hinter der Klappe book:

So sehe ich das auch. Natürlich würde ich an deiner Stelle auch mit BoD abklären, wie es zu solchen Abweichungen kommen kann, aber verrückt musst du dich deshalb nicht machen. Wenn der Inhalt einem Leser 5 Sterne wert ist, wird er sicherlich nicht wegen des Covers welche abziehen. Und die Fehler beim Buchblock reklamiert man schlichtweg, wenn man seine Sinne noch beisammen hat. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinem Buch! thumbbup

Liebe Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Lexa
Beiträge: 109
Registriert: 15.10.2017, 18:07

Re: Meine Eindrücke nach einer Woche "on air" (Freud und Leid)

von Lexa (31.10.2017, 18:10)
Monika K. hat geschrieben:
Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinem Buch! thumbbup

Liebe Grüße
Monika


Dafür danke ich Dir von Herzen love1

Eris Ado
Beiträge: 183
Registriert: 14.07.2016, 14:50

Re: Meine Eindrücke nach einer Woche "on air" (Freud und Leid)

von Eris Ado (31.10.2017, 18:41)
Lexa hat geschrieben:
Eines kann ich jedenfalls mit Sicherheit bestätigen:

Heute früh hatte Amazon 8 Exemplare auf Lager. Ein Bekannter schrieb mir "Hab gerade 3 Bücher bestellt"!
Ich gleich auf Amazon, neugierig...
Erstaunt stellte ich fest, dass nach seiner Bestellung 14 (!) auf Lager waren.
So eine Menge hat lt. BoD-Auflistung jedenfalls keiner angefordert.
Das sind definiv Lottozahlen. Dessen bin ich mir zu 100% sicher.

Wären sie echt, hätte Amazon heute schon 3 Mal Nachschub erhalten und das am Feiertag *kicher*





Die Einbuchungen erfolgen meist in mehreren Schritten. Jetzt ist der Lagerbestand deines Buches bei 12. Das müsste jetzt eigentlich stimmen.

Benutzeravatar
Lexa
Beiträge: 109
Registriert: 15.10.2017, 18:07

Re: Meine Eindrücke nach einer Woche "on air" (Freud und Leid)

von Lexa (31.10.2017, 19:30)
Eris Ado hat geschrieben:
Jetzt ist der Lagerbestand deines Buches bei 12. Das müsste jetzt eigentlich stimmen.


Wenn es vorher 14 waren und die 3 Käufe meines Bekannten verzögert gebucht wurden, müssten es 11 sein, um zu stimmen.

Es geht mehrmals täglich rauf und runter in recht "großen" Schritten. Ich beobachte das jetzt aber auch nicht mehr. Da wird man ja bekloppt :lol:

Benutzeravatar
Lexa
Beiträge: 109
Registriert: 15.10.2017, 18:07

Re: Meine Eindrücke nach einer Woche "on air" (Freud und Leid)

von Lexa (31.10.2017, 19:49)
Eris Ado hat geschrieben:
Aus eigener Erfahrung. Die Bücher, die bei amazon (aus dem Lagerbestand) verkauft werden, erscheinen nicht mehr in den my-bod Verkaufszahlen.


Wie kann man das sehen?
Da stehen doch täglich nur Stückzahlen und die Marge dazu.
Man sieht, welche Bücher über den BoD-Buchshop bestellt wurden, weil die Marge höher ist, aber doch nicht, von wem die anderen geordert wurden?

Also ich sehe das nicht. Siehe Screenshot


Zahlen.PNG

Eris Ado
Beiträge: 183
Registriert: 14.07.2016, 14:50

Re: Meine Eindrücke nach einer Woche "on air" (Freud und Leid)

von Eris Ado (31.10.2017, 20:45)
Lexa hat geschrieben:
Eris Ado hat geschrieben:
Aus eigener Erfahrung. Die Bücher, die bei amazon (aus dem Lagerbestand) verkauft werden, erscheinen nicht mehr in den my-bod Verkaufszahlen.


Wie kann man das sehen?
Da stehen doch täglich nur Stückzahlen und die Marge dazu.
Man sieht, welche Bücher über den BoD-Buchshop bestellt wurden, weil die Marge höher ist, aber doch nicht, von wem die anderen geordert wurden?

Also ich sehe das nicht. Siehe Screenshot


Zahlen.PNG


Die 13, 9 und 8 Stück gingen an Großhändler. Wahrscheinlich größtenteils zu amazon. Die Bücher, die jetzt nach und nach auf amazon verkauft werden, sind da dabei. Die erscheinen nicht mehr in deiner Auflistung. Erst wenn amazon nachbestellt wird ein neuer Verkauf angezeigt.

Benutzeravatar
Lexa
Beiträge: 109
Registriert: 15.10.2017, 18:07

Re: Meine Eindrücke nach einer Woche "on air" (Freud und Leid)

von Lexa (01.11.2017, 01:39)
Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir Autoren Margen für noch nicht verkaufte Bücher erhalten. Wenn Amazon es vom GH abruft, hat es ja noch lange nicht den End-VK eingespielt. Das ist ja dann erst der Kuchen, von dem alle ein Stück abbekommen.

Vielleicht falle ich gerade aber auch einem Denkfehler zum Opfer.

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.