Wer kauft Bücher von BoD-KollegInnen

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Wer kauft Bücher von BoD-KollegInnen

von Haifischfrau (27.11.2017, 16:58)
Mich würde interessieren, ob die Foren-Nutzer Bücher von anderen Autorinnen, die über BoD veröffentlichen, kaufen. Und wenn ja, nach welchen Kriterien?
Wenn nein? Warum nicht?

Ich komme auf diese Frage, weil ich einen Wandel im Forum im Lauf der Zeit festgestellt habe. Waren wir hier bis ca. 2010 oder 2012 eher eine Gemeinschaft, die regen Austausch pflegte - drängt sich inzwischen der Eindruck auf, dass Autoren hier in Werk bekanntgeben und dann im Nirwana verschwinden.

Bin gespannt!

Haifischfrau
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3222
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Wer kauft Bücher von BoD-KollegInnen

von Monika K. (27.11.2017, 18:12)
Haifischfrau hat geschrieben:
Mich würde interessieren, ob die Foren-Nutzer Bücher von anderen Autorinnen, die über BoD veröffentlichen, kaufen. Und wenn ja, nach welchen Kriterien?

Hallo Maryanne,

ich kaufe sehr gern Bücher von anderen BoD-Autoren/-Autorinnen und auch anderen Selfpublishern, weil man da echte Perlen finden kann, die im Verlagszirkus untergehen würden. Die Kriterien sind eigentlich dieselben wie beim Stöbern im Buchladen: Ich kaufe, was in mein Beuteschema passt. Dabei nutze ich nicht nur den "Blick ins Buch", sondern auch die Möglichkeit, mich mit den Autoren/Autorinnen im Vorfeld zu unterhalten, weil sich viele Facetten der Persönlichkeit in den Büchern wiederfinden. Allerdings bin ich bei der Suche nach Lesestoff nicht ausschließlich auf dieses Forum angewiesen, sondern stöbere eigentlich viel lieber auf Facebook.

Wie ist das bei dir?

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re: Wer kauft Bücher von BoD-KollegInnen

von Haifischfrau (27.11.2017, 19:08)
Hallo Monika,

Beuteschema ist natürlich auch bei mir das erste Kriterium. Ich kaufe gerne Bücher von mir (persönlich) bekannten Autorinnen, seien es welche, die über BoD, anderen SP-Kanälen oder über Verlage veröffentlichen.

Ich schaue aber schon genauer hin, denn in der Vergangenheit habe ich einige Fehlkäufe getätigt, was mich ein wenig, aber nicht sehr ärgerte - es ist ja quasi Lehrgeld.

Den "Blick ins Buch" finde ich sehr hilfreich, während ich Rezis nicht unbedingt als sehr aussagekräftig bewerte.

Ich schaue mir auch gerne die Bücher auf dem BoD-Stand bei der Buchmesse an (genauso wie andere Bücher an anderen Ständen ...)

Danke für deine schnelle Reaktion.
maryanne
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3222
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Wer kauft Bücher von BoD-KollegInnen

von Monika K. (27.11.2017, 19:42)
Ja, Fehlkäufe waren bei mir auch gelegentlich dabei. Aber das passiert mir nicht nur bei Selfpublishern, sondern auch bei "normalen" Büchern, über die ich in Buchhandlungen stolpere. Man kann noch so genau den Klappentext studieren. Was man letztendlich bekommt, merkt man erst beim Lesen. Oft sehe ich die Schuld aber gar nicht bei den Autoren, sondern stelle einfach nur fest, dass ich mir etwas anderes vorgestellt habe und leider doch nicht zur Zielgruppe gehöre. Für mich ist das kein Beinbruch, sondern ich lege das Werk einfach in die Spendenkiste fürs Sozialkaufhaus und hoffe, dass der nächste Leser mehr Freude daran haben wird.
Bezüglich der so oft in Diskussionen erwähnten "handwerklichen Mängel": Beim Layout bin ich nicht sehr empfindlich, und bei Tippfehlern finde ich einen oder zwei pro Seite noch akzeptabel. Wenn mich der Inhalt richtig fesselt, mache ich gern gewisse Abstriche. Und das gilt sowohl für SP-Werke als auch für Verlagswerke, die uns Lesern seit geraumer Zeit auch immer mehr Toleranz abverlangen. Nur bei Sachbüchern bin ich bei Selfpublishern sehr vorsichtig geworden. Damit meine ich nicht die Bücher, in denen jemand eigene Erfahrungen schildert, sondern Werke mit viel angelesenem Wissen. Ich gebe offen zu, dass ich inzwischen Vorurteile habe und sicherlich einigen Autoren bitter Unrecht tue, aber es ist eben doch ein ganz anderer Bereich als Belletristik.

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
PatriciaWelsh
Beiträge: 25
Registriert: 17.11.2017, 19:33
Wohnort: Chiemgau

Re: Wer kauft Bücher von BoD-KollegInnen

von PatriciaWelsh (27.11.2017, 20:32)
Ich kaufe auch Bücher von Selfpublishern. Ich weiß, dass generell viele Vorurteile bezüglich der Qualität existieren. Aber ich habe schon einige tolle Sachen von SP gelesen. Genauso habe ich auch schon einige furchtbare Werke von Autoren gelesen, die bei renommierten Verlagen veröffentlicht haben. Das ärgert mich meistens sogar mehr, weil diese Bücher durch alle Abteilungen des Verlags gegangen sind, für gut befunden wurden und teuer vermarktet werden. Ein SP hat ja meistens nur sich und ein paar Freunde, die ihn unterstützen. Da erwarte ich nichts Perfektes, aber etwas, in dem sehr viel Herzblut steckt.

Ich war ehrlich gesagt auch etwas enttäuscht, als ich mich vor Kurzem hier angemeldet habe. Wo sind die ganzen Autoren, deren Bücher auf der Buchmesse zu sehen waren? Denkt wirklich jeder nur noch an sich selbst? Das wäre wirklich sehr schade.

Gruß
Patricia

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re: Wer kauft Bücher von BoD-KollegInnen

von Haifischfrau (28.11.2017, 16:10)
Hallo Patricia,
verstehe ich dich richtig, dass du hier im Forum die Autoren suchst, die ihre Bücher auf (welcher?) Buchmesse präsentiert haben?

Ich hatte mein erstes Buch (Bod) zwei Mal auf der LBM präsentiert, allerdings wurden mir beide Präsentationen gesponsert. M.E. führt die Messepräsenz am BoD-Stand zu nichts.
Ich halte andere Marketingwege für effizienter.

Es kann sein, dass es andere Kolleginnen ähnlich sehen.

Inzwischen haben die Selfpublisher einen guten Ruf und auch einen eigenen Verband, der auf den großen Messen vertreten ist. Das sieht dann möglicherweise anders aus.

Man sollte nicht dem Irrtum verfallen, dass Verlagsbücher "gut" bzw. "besser" sind. Die Kriterien für die Annahme eines Manuskripts sind so vielfältig.

Schönen Gruß
Maryanne
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

Benutzeravatar
PatriciaWelsh
Beiträge: 25
Registriert: 17.11.2017, 19:33
Wohnort: Chiemgau

Re: Wer kauft Bücher von BoD-KollegInnen

von PatriciaWelsh (29.11.2017, 07:40)
Hallo Maryanne,

ich bin eigentlich nur erstaunt, dass von den vielen Autoren, die bei BoD veröffentlichen, so wenige im Forum aktiv sind. Die Buchmessen waren nur ein Beispiel dafür, dass es viele Autoren sind, die BoD nutzen. Unabhängig davon, ob ein Messeauftritt etwas bringt.

Ein intensiverer Austausch unter den BoD-Autoren wäre schön.

Gruß
Patricia

Benutzeravatar
Holly O Rilley
Beiträge: 136
Registriert: 16.04.2016, 12:43
Wohnort: Saarland

Re: Wer kauft Bücher von BoD-KollegInnen

von Holly O Rilley (04.12.2017, 15:13)
Vorab zur eigentlichen Thread-Frage:
Ich schaue eigentlich nie darauf, wo, bzw. über wen/was (Verlag/SP) ein Buch erschienen ist, es muss in eines meiner Beuteschemen passen und der Klappentext muss mich überzeugen. Allerdings habe ich derzeit auch leider nicht das Budget, sämtliche Bücher/E-Books zu kaufen, die mich interessieren würden :(

Was den angeregten (besseren) Austausch betrifft:
Durch den 45-Stunden-Vollzeitjob, die Zusammenarbeit mit 3 anderen Autoren in allen möglichen buchrelevanten Bereichen, der eigenen Schreiberei und was man sonst noch so "am Hacken" hat, ist meine Zeit dafür leider ziemlich begrenzt, obwohl grundsätzlich immer sehr daran interessiert bin. Aber ein Tag hat halt mal nur 24 Stunden :cry:
Liebe Grüße, Holly.

Ich würde mich sehr über euren Besuch bei mir freuen!
In meinem Blog, oder bei Facebook
Vielen Dank!

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.