Buch aus Online-Shop entfernen

ISBN, VLB, Barsortiment, E-Book-Verleih und Buchhandel: Alles rund um den Buchvertrieb.


Benutzeravatar
ralf schmelow
Beiträge: 63
Registriert: 06.10.2009, 09:32

Buch aus Online-Shop entfernen

von ralf schmelow (10.03.2015, 08:16)
Moin!
Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, ein Buch, das nicht mehr produziert wird, aus den Online-Shop Auflistungen (hier speziell Amazon) entfernen zu lassen? Oder verfolgen einen die frühen Verbrechen ein Leben lang?

Benutzeravatar
Udo Ehrich
Beiträge: 218
Registriert: 11.02.2012, 12:05

Re:

von Udo Ehrich (10.03.2015, 08:22)
Habe ich auch schon mal versucht, aber Amazon ist da nicht so besonders kundenfreundlich. Meine Buch-Leichen schwimmen auch noch auf den Amazon-Listen herum, während alle anderen Buchshops die zurückgezogenen Werke gelöscht haben.

Da habe ich auch schon mal an Amazon geschrieben, und die wollen dann vom Verlag die Bestätigung haben, daß das Buch nicht mehr verlegt wird. Aus meiner Sicht eine Frechheit, denn wenn der Buchvertrag endet, fallen alle Rechte an den Autor zurück und Amazon hätte sich dann nach den Wünschen des Autors zu richten. Der zweite Grund, aus dem diese Forderung widersinnig - und wohl eher schikanös - ist, lautet, daß Amazon bei den zurückgezogenen Büchern selbst in den Katalog schreibt, daß diese nicht mehr erhältlich seien. Sie wissen es also bereits und wollen den Autor nur zu weiteren Umständen veranlassen, die andere Buchshops wie thalia.de, buecher.de, ebook.de, bol.de, buch.de und so weiter einem nicht machen. Dort sind die entsprechenden Bücher längst nicht mehr vorhanden.

Benutzeravatar
ralf schmelow
Beiträge: 63
Registriert: 06.10.2009, 09:32

Re:

von ralf schmelow (10.03.2015, 08:31)
Hallo Udo,
vermutlich liegt es daran, dass Amazon auch gebrauchte Bücher listet?

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3197
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (10.03.2015, 09:44)
Da man dort sogar Bücher anbieten kann, die seit Jahrzehnten vergriffen sind, würde eine Entfernung des Angebots nichts bringen, da jederzeit wieder ein Exemplar auftauchen kann.
An deiner Stelle würde ich das Buch gründlich überarbeiten und neu veröffentlichen. Dann kauft keiner mehr die alte Ausgabe, und es besteht die Chance, dass du bessere Kundenbewertungen bekommst. Ob sich der Aufwand lohnt, kannst natürlich nur du beurteilen.
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Udo Ehrich
Beiträge: 218
Registriert: 11.02.2012, 12:05

Re:

von Udo Ehrich (10.03.2015, 15:22)
Naja, die vergriffenen Bücher kann man ja auch wieder einstellen, nur ärgert mich, daß Bücher, die ich nicht mehr in öffentlichen Listen sehen möchte, weiterhin dort angezeigt werden. Hinzu kommt, daß bei den Hausarbeiten, die ich bei Grin storniert habe, teilweise gar keine Bücher verkauft wurden, so daß es ausgeschlossen ist, daß dort jemand ein Exemplar anbieten könnte. Das macht mir Amazon nicht gerade sympathisch.

Sir Adrian Fish
Beiträge: 425
Registriert: 30.09.2007, 19:23
Wohnort: Hamburg

Re:

von Sir Adrian Fish (10.03.2015, 19:39)
Worin liegt denn für dich das Problem, dass es im Internet noch Hinweise und Spuren auf dein Buch gibt?

Wenn man etwas veröffentlicht, muss man auch damit rechnen, noch nach Jahren damit konfrontiert zu werden. Das liegt nun mal in der Natur der Dinge.

Benutzeravatar
Richard Bercanay
Beiträge: 1491
Registriert: 27.02.2011, 19:36
Wohnort: Bielefeld

Re:

von Richard Bercanay (10.03.2015, 23:14)
Kann ich nachvollziehen. Ich finde das auch blöd, daß meine alten Bücher noch bei Amazon gelistet sind. Besonders bei »Der tödliche Unfall«, der in seiner Neuauflage einen anderen Titel bekommen soll.

Benutzeravatar
Udo Ehrich
Beiträge: 218
Registriert: 11.02.2012, 12:05

Re:

von Udo Ehrich (11.03.2015, 16:29)
@ Sir Adrian Fish

Das Problem liegt für mich darin, daß ich jetzt so nach und nach mit dem Ende der Vertragsfristen bei Grin die Hausarbeiten zurückziehen möchte, damit in den Buchshops in erster Linie meine "richtigen" Bücher angezeigt werden. Grundsätzlich plane ich, bis auf meine Bachelor-Arbeit und drei weitere Hausarbeiten alles bei Grin auslaufen zu lassen, damit bei Eingabe meines Namens in den Buch-Shops nicht die vielen verschiedenen Hausarbeiten auftauchen.

Bei Amazon geht das aber nicht, weil sie die Buch-Leichen weiterhin in der Liste halten.

holz
Beiträge: 374
Registriert: 29.11.2011, 09:20

Re:

von holz (11.03.2015, 16:54)
Da als Pflichtexemplare abgeliefert, bleiben sie natürlich auch in den Bibliothekskatalogen (Frankfurt/Leipzig) gelistet und - wenn als Online-Ressource vorhanden - auch auf den Lesesaalrechnern einsehbar.
Sind also langzeitarchiviert und geraten so schnell nicht in Vergessenheit.

Benutzeravatar
Udo Ehrich
Beiträge: 218
Registriert: 11.02.2012, 12:05

Re: Buch aus Online-Shop entfernen

von Udo Ehrich (10.03.2018, 20:51)
@ holz

Das mag stimmen, aber letztlich ist es schon ein Unterschied, ob die Bücher bei jeder Suche nach meinem Namen bei Amazon angezeigt werden, oder aber in der Nationalbibliothek stehen. Dort dürften deutlich weniger Leute darauf aufmerksam werden als bei Amazon.

Außerdem sind die Bücher ja bei allen anderen Online-Shops weg. Es ist also kein Problem. Nur Amazon zeigt sich hier so renitent und weigert sich schlicht, der Bitte nach Löschung nachzukommen. Auch für Autoren sollte es ein Recht auf Vergessen geben, also daß einem die »Jugendsünden« nicht ein Leben lang in der Weise hinterherlaufen.

Gleichzeitig mit diesen Buchleichen bietet Amazon nach wie vor nur die 3. Auflage von INSM & Co. an. Wer die 4. Auflage - also die aktuelle Auflage - haben möchte, sollte sie keinesfalls bei Amazon kaufen, wie ich auch ohnehin der Auffassung bin, daß man diesen Monopolisten nicht unbedingt mit ständigen Einkäufen dort stärken sollte. Aber gerade dieses Verhalten gegenüber den Autoren zeigt doch, wohin Marktmacht führt, nämlich zu einem solchen Verhalten gegenüber Urhebern und Anbietern.

Zurück zu „Buchhandel und Vertrieb“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.