Verlag möchte mein BoD Buch neu verlegen?!

Verträge, Rechte und Pflichten: Was man als Autor beachten sollte.


Petzi
Beiträge: 67
Registriert: 10.07.2007, 19:50
Wohnort: Wien

Verlag möchte mein BoD Buch neu verlegen?!

von Petzi (21.02.2008, 14:00)
Ein Verlag möchte gerne mein bei BoD erschienenes Buch vom September 07 neu auflegen. Was muß ich da beachten, vorallem komme ich überhaupt aus dem Vertrag raus?

Wenn nicht, ist es auch nicht so schlimm, ein neues Buch ist bereits in Planung und das würden sie auch nehmen wollen.

Habt Ihr Erfahrung in solchen Vertragsdingen?

Liebe Grüße
Petra

Benutzeravatar
PvO
Beiträge: 854
Registriert: 21.10.2007, 09:50
Wohnort: Ostseebad Prerow

Re:

von PvO (21.02.2008, 14:21)
Meinen Glückwunsch. Bei BOD ist es eigentlich usus, dass der Autor die Rechte hat, dann kannst du machen, was du willst. Ich muss aber sagen, dass ich einen anderen BOD Verlag habe.

lverlag
Beiträge: 128
Registriert: 06.02.2008, 09:31
Wohnort: München

Re: Verlag möchte mein BoD Buch neu verlegen?!

von lverlag (21.02.2008, 14:50)
Petzi hat geschrieben:
Ein Verlag möchte gerne mein bei BoD erschienenes Buch vom September 07 neu auflegen. Was muß ich da beachten, vorallem komme ich überhaupt aus dem Vertrag raus?

Wenn nicht, ist es auch nicht so schlimm, ein neues Buch ist bereits in Planung und das würden sie auch nehmen wollen.

Habt Ihr Erfahrung in solchen Vertragsdingen?
...


Wundert mich, dass das so lang gedauet hat, nachdem Du Deine Verkaufszahlen 'veröffentlicht' hattest ;-)

Beziehst Du Deine Frage jetzt konkret auf die rechtliche Seite des Ausstiegs bei BOD oder auf den Abschluss des Vertrages mit dem Verlag?

Zum Erstgenannten kann ich wenig sagen, dafür etwas mehr zum Thema Verträge mit Verlagen.

Petzi
Beiträge: 67
Registriert: 10.07.2007, 19:50
Wohnort: Wien

Re:

von Petzi (21.02.2008, 15:05)
...das Thema "Verträge mit Verlag" liegt mir eigentlich mehr am Herzen...
worauf sollte man aufpassen?

LG
petra

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: Verlag möchte mein BoD Buch neu verlegen?!

von hawepe (21.02.2008, 15:05)
Hallo Petra,

Petzi hat geschrieben:
Ein Verlag möchte gerne mein bei BoD erschienenes Buch vom September 07 neu auflegen. Was muß ich da beachten, vorallem komme ich überhaupt aus dem Vertrag raus?


Eigentlich solltest du doch wissen, was du bei BoD unterschrieben hast.

Meines Wissens muss man sich fuer fuenf Jahre an BoD binden, kann allerdings gegen Zahlung einer Abloesesumme frueher aussteigen. Infos sollten sich auch irgendwo auf der BoD-Homepage finden lassen.

Ob es sich lohnt, haengt ganz von den Konditionen des neuen Verlages ab.

Beste Gruesse,

Heinz.

lverlag
Beiträge: 128
Registriert: 06.02.2008, 09:31
Wohnort: München

Re:

von lverlag (21.02.2008, 15:34)
Petzi hat geschrieben:
...das Thema "Verträge mit Verlag" liegt mir eigentlich mehr am Herzen...
worauf sollte man aufpassen?

LG
petra


Guck Dir mal den folgenden Link an. Auf der rechten Seite findest Du dann einen Link zum Autorennormvertrag.

http://www.boersenverein.de/de/64546

Grundsätzlich sollten alle Punkte die Du im Normvertrag findest auch in Deinem Vertrag geregelt sein (im Besten Falle orientiert sich der Verlag sowieso an dem Normvertrag).

Um das ganze etwas praktikabler zu gestalten, solltest Du Dir den Normvertrag einfach mal anschauen, und wenn Du zu einzelnen Punkten Fragen hast, diese hier posten.

Eine generelle Abhandlung was bei Verträgen mit Verlagen zu beachten ist, würde sicherlich sehr weit führen.

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (21.02.2008, 21:46)
Hallo Petzi,
wie man aus dem BoD-Vertrag aussteigt, steht in eben demselben unter "Vertragsdauer und Kündigung" :wink:
LG,
Julia

Benutzeravatar
Vera Wolf
Beiträge: 146
Registriert: 08.01.2008, 17:06

Re:

von Vera Wolf (21.02.2008, 22:11)
soweit ich weiss, kommt man für 295,- € aus dem BoD-Vertrag raus
www.verawolf.liebe-lebenslust.de

Über Eintragungen der geneigten Leser in mein (neues) Gästebuch würde ich mich sehr freuen!

Petzi
Beiträge: 67
Registriert: 10.07.2007, 19:50
Wohnort: Wien

Re:

von Petzi (22.02.2008, 15:38)
....ich werd ab nun meinen Vertrag immer gut durchlesen....
....ich werd ab nun meinen Vertrag immer gut durchlesen....
....ich werd ab nun meinen Vertrag immer gut durchlesen....
....ich werd ab nun meinen Vertrag immer gut durchlesen....
....ich werd ab nun meinen Vertrag immer gut durchlesen....
....ich werd ab nun meinen Vertrag immer gut durchlesen....
....ich werd ab nun meinen Vertrag immer gut durchlesen.... :shock::


wer lesen kann, ist klar im Vorteil....Ich wollte mir nur das Nachsehen ersparen, ich Faulpelz ich!!!

Gut die ca. 300,-- Euronen sind jetzt nicht die absolute Welt, das bekommt man oder der neue Verlag zusammen. Ich dachte es mir viel komplizierter. Ich danke EUch, dass Ihr mir trotzdem geholfen habt :wink:

Liebe Grüße
Petra

Benutzeravatar
PvO
Beiträge: 854
Registriert: 21.10.2007, 09:50
Wohnort: Ostseebad Prerow

Re:

von PvO (22.02.2008, 15:50)
Man lernt ja nie aus. Und ich lerne immer noch hinzu. Ich bin ja auch nur ein BOD Autor (mit einer Ausnahme), aber was ich hier über diesen BOD Verlag alles schon gelesen hab, lässt mich grübeln. Ewige Lieferzeiten usw. Und jetzt stellt sich raus, dass ihr als Autoren nicht mal die Rechte an eur Buch habt. Das ist das Übelste, was ich je gehört habe. Man stelle sich das mal vor, da klopft ein "richtiger Verlag" an und jener Autor kann das nicht annehmen. Dazu fällt mir nichts mehr ein.

Benutzeravatar
ChrisK
Beiträge: 260
Registriert: 16.04.2007, 23:07
Wohnort: Berlin

Re:

von ChrisK (22.02.2008, 16:15)
PvO hat geschrieben:
Und jetzt stellt sich raus, dass ihr als Autoren nicht mal die Rechte an eur Buch habt. Das ist das Übelste, was ich je gehört habe.

Ich glaube, du hast etwas falsch verstanden. Wenn man bei BoD in Norderstedt ein Buch macht, dann tritt man die dafür nötigen Nutzungsrechte an BoD ab. Der Zeitraum, für den man das tut, sind zunächst einmal fünf Jahre. Wenn man vor Ablauf dieser 5 Jahre die Nutzungsrechte wiederhaben möchte. kommt man gegen Zahlung von 295 € aus diesem Vertrag wieder heraus. Ich weiß nicht, was daran "übel" sein soll.
Gruß
Chris

Benutzeravatar
thomas
Beiträge: 98
Registriert: 29.10.2007, 15:52
Wohnort: Petershagen bei Berlin

Re:

von thomas (22.02.2008, 16:45)
konnte mich doch erinnern, das gelesen zu haben:

"Was passiert, wenn ein Verlag auf mich aufmerksam wird?

Herzlichen Glückwunsch! Wir haben keine Exklusivrechte auf Ihr Buch und Ihre Schreibtalente abgeschlossen, und sollten Ihnen große Chancen angeboten werden, greifen Sie zu!"

quelle:

http://www.bod.de/index.php?id=565

so wie ich das verstehe, fallen die 299,00 € nur an, wenn du willst, dass bod das buch nicht länger verkauft. einer - parallelen - veröffentlichung in einem anderen verlag steht aus meiner sicht aber nichts entgegen.

viele grüsse,

thomas

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (22.02.2008, 19:08)
Das mit den Lieferzeiten in Norderstedt gehört doch inzwischen der Vergangenheit an :wink:
Ich habe am vergangenen Sonntag, abends um 20:38 eine Kleinauflage bestellt, die mir gestern zugestellt wurde! Zwischen Nordertsedt und Memmingen liegen übrigens 760 km. thumbbup

Was die Vertragslaufzeit angeht, sehe ich da keine Schikane. Sollt es mir jemals passieren, dass ein richtig echter super oberaffengeiler Verlag auf mich zu kommt, dann spende ich die 299 Euro vermutlich gerne (aus der Portokasse) cheezygrin
LG, Julia

Benutzeravatar
Seshmosis
Beiträge: 644
Registriert: 09.10.2007, 20:49
Wohnort: Binzwangen

Re:

von Seshmosis (22.02.2008, 19:41)
Ich war ja in der glücklichen Situation, dass im Jahr 2005 der Heyne Verlag sich für meinen 2003 bei BoD erschienenen Roman "Der Nomadengott" interessierte und dessen Veröffentlichung für 2006 plante.
Es war kein Problem, bei BoD aus dem Vertrag auszusteigen. Ganz im Gegenteil freute man sich, dass es wieder einer geschafft hatte, zu einem großen Verlag zu kommen. Schließlich ist das auch Werbung für BoD!

thomas schrieb:
einer - parallelen - veröffentlichung in einem anderen verlag steht aus meiner sicht aber nichts entgegen.


Da wird der andere ("richtige") Verlag aber nicht mitspielen!
Eine Bedingung für das Erscheinen meines Romans bei Heyne war, dass er nicht mehr bei BoD publiziert wurde.
Ist ja auch verständlich, wenn der Verlag Werbung für das Buch macht und es ist in zweifacher Ausfertigung auf dem Markt.
Außerdem war das bei mir auch eine Preissache:
Bei BoD kostete mein Roman 18,- €, bei Heyne dann 6,95 €

:P

Benutzeravatar
Vera Wolf
Beiträge: 146
Registriert: 08.01.2008, 17:06

Re:

von Vera Wolf (22.02.2008, 20:30)
Seshmosis hat geschrieben:
Bei BoD kostete mein Roman 18,- €, bei Heyne dann 6,95 €

Und wie hast Du den Leuten, die das BoD-Buch bei Dir persönlich gekauft haben, den Preisunterschied erklärt? War da niemand sauer?

Vera Wolf
www.verawolf.liebe-lebenslust.de



Über Eintragungen der geneigten Leser in mein (neues) Gästebuch würde ich mich sehr freuen!

Zurück zu „Rechtliches, Verträge und Co.“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.