Die Riesenwelle-Verlust, Angst Das Leben muss weitergehen

Präsentiert euren Roman, Thriller, Fantasy-, Science-Fiction-, Romance-Titel oder euer Kinderbuch.


Schnatterliese
Beiträge: 2
Registriert: 01.09.2019, 12:22

Die Riesenwelle-Verlust, Angst Das Leben muss weitergehen

von Schnatterliese (01.09.2019, 12:40)
Die_Riesenwelle-Verlust,_Angst_Das_Leben_muss_weitergehen! (1).jpg
Hallo,
mein Buch handelt von einer jungen Frau die in ihrem Urlaub, in Hikkaduwa Sri Lanka, durch eine Riesenwelle Mann und Sohn verliert. Sieben Jahre lang lebt sie einsam und alleine, bis dann am Unglücksort dieser unbeschreibliche Mann mit seinem Sohn in ihr Leben treten.

Ich habe mich zum ersten Mal getraut zu schreiben, nun würde mich Feedback interessieren und wie man sein Buch am besten präsentiert und bewirbt.

Ich freue mich auf Euer Feedback thanks:
Dateianhänge
Die Riesenwelle Expose.jpg
Jeder Tag ist schön!
Nimm ihn an, ob es regnet, schneit
oder die Sonne scheint.
Mach jeden Tag zu Deinem Tag,
denn nur so kannst Du jeden Tag
in vollen Zügen genießen.
Schnatterliese thumbbup

Benutzeravatar
Daniel Spieker
Beiträge: 38
Registriert: 28.08.2019, 23:33

Re: Die Riesenwelle-Verlust, Angst Das Leben muss weitergehen

von Daniel Spieker (01.09.2019, 15:48)
Erstmal Glückwunsch zum Schreiben des Buches. Bevor du dich an die Vermarktung ranwagst, würde ich überlegen, dass du ein Korrektorat beauftragst. Der Titel hat Fehler, auch der Klappentext. All das wirkt abschreckend auf Leser. Für das Cover würde ich eine andere Schriftart wählen, eine cleanere.

LG
Daniel
Selbstgeschriebene und selbstgesprochene Horrorkurzgeschichten auf Weltenbruch

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re: Die Riesenwelle-Verlust, Angst Das Leben muss weitergehen

von Haifischfrau (01.09.2019, 16:46)
Ich stimme Daniel zu: unbedingt ein Korrektorat, besser noch ein Lektorat. Das Cover mitsamt Rechtschreibfehler wirkt abschreckend. Hast du es so schon veröffentlicht?
Ich würde es unbedingt stoppen und nach Korrektur, Lektorat und professionellem Layout neu hochladen.

Gruß
maryanne
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5677
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Die Riesenwelle-Verlust, Angst Das Leben muss weitergehen

von Siegfried (01.09.2019, 20:58)
Ich kann mich den beiden Vorrednern nur anschließen.

Beispiele:

Falsch:
Lucy eine junge Frau und Mutter macht mit ihrem Mann Marco und ihrem Sohn Timi eine Urlaubsreise in Hikkaduwa Sri Lanka.

Richtig:
Lucy, eine junge Frau und Mutter, macht mit ihrem Mann Marco und ihrem Sohn Timi eine Urlaubsreise nach Hikkaduwa, Sri Lanka.


Falsch:
Lucy begegnet Leo einem Mann der sie vom ersten Augenblick an Fasziniert, Leo der an einer Amnesie leidet, und sein Stummer Sohn Jonas leben in einem kleinen Haus am Strand von Hiddukuwa.

Richtig:
Lucy begegnet Leo, einem Mann, der sie vom ersten Augenblick an fasziniert, Leo, der an einer Amnesie leidet, und sein stummer Sohn Jonas leben in einem kleinen Haus am Strand von Hiddukuma.
(Empfehlung: Hinter "fasziniert" einen Punkt, mindestens aber ein Semikolon setzen)

Die Fehler setzen sich im Buchinhalt fort (Amazon - Blick ins Buch). Nur mal so, weil es bereits im Inhaltsverzeichnis auffällt: Der Genitiv im Deutschen wird i.d.R. durch Anhängen eines "s" gebildet ("Lucys Abschied"), nicht durch Einfügen eines Apostrophs mit "s" ("Lucy's Abschied").
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // alle Preise zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Schnatterliese
Beiträge: 2
Registriert: 01.09.2019, 12:22

Re: Die Riesenwelle-Verlust, Angst Das Leben muss weitergehen

von Schnatterliese (03.09.2019, 08:21)
Schnatterliese hat geschrieben:
Die_Riesenwelle-Verlust,_Angst_Das_Leben_muss_weitergehen! (1).jpgHallo,
mein Buch handelt von einer jungen Frau die in ihrem Urlaub, in Hikkaduwa Sri Lanka, durch eine Riesenwelle Mann und Sohn verliert. Sieben Jahre lang lebt sie einsam und alleine, bis dann am Unglücksort dieser unbeschreibliche Mann mit seinem Sohn in ihr Leben treten.

Ich habe mich zum ersten Mal getraut zu schreiben, nun würde mich Feedback interessieren und wie man sein Buch am besten präsentiert und bewirbt.

Ich freue mich auf Euer Feedback thanks:



Vielen Dank für Eure Antworten, da kann ich nur sagen, Peinlich, Peinlich! Das war es wohl dann, habe es Versucht und gebe gleich wieder auf. Ich ärgere mich nur das ich das Buch schon veröffentlicht habe, :( jetzt ist es zu spät.
thanks:
P.S. ich wollte nie mit Schreiben Geld verdienen,aber auch kein Geld ausgeben, wollte einfach nur schreiben aber das mache ich jetzt nur noch für mich blink3
Jeder Tag ist schön!
Nimm ihn an, ob es regnet, schneit
oder die Sonne scheint.
Mach jeden Tag zu Deinem Tag,
denn nur so kannst Du jeden Tag
in vollen Zügen genießen.
Schnatterliese thumbbup

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5677
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Die Riesenwelle-Verlust, Angst Das Leben muss weitergehen

von Siegfried (03.09.2019, 11:58)
Schnatterliese hat geschrieben:
Vielen Dank für Eure Antworten, da kann ich nur sagen, Peinlich, Peinlich! Das war es wohl dann, habe es Versucht und gebe gleich wieder auf. Ich ärgere mich nur das ich das Buch schon veröffentlicht habe, :( jetzt ist es zu spät.
thanks:


Du hast ein Buch herausgebracht, das Fehler enthält. Na und? Fehler kann man korrigieren. Was ist also das Problem?

Viel dramatischer finde ich deine zweite Äußerung, dass du dich über deine Veröffentichung ärgerst. Was hast du erwartet? Dass dich alle liebhaben und für dich "Welpenschutz" gilt? Mit deinem Buch hast du dich in die Öffentlichkeit gewagt und damit bist du automatisch Ziel von Kritiken aller Art, von sachlich begründeter Kritik bis zu rein emotionaler Vernichtungskritik. So etwas sollte man vor einer Veröffentlichung bedenken. In der Öffentlichkeit stehen ist die Hölle! Da muss man aber durch.

Schnatterliese hat geschrieben:
P.S. ich wollte nie mit Schreiben Geld verdienen,aber auch kein Geld ausgeben, wollte einfach nur schreiben aber das mache ich jetzt nur noch für mich blink3


Wer mit dem Schreiben Geld verdienen will, arbeitet entweder als Journalist/in, in der Werbebranche oder als Auftragsautor/in. Die allerwenigsten Autoren/Autorinnen verdienen mit dem Schreiben Geld. Aber nahezu alle Autoren/Autorinnen wollen gelesen werden. Das sollte Zielsetzung des Schreibens sein. Überleg dir es einfach nochmal, ob du wirklich nur für die Schublade schreiben willst.

Und ganz nebenbei: Richtige Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung kann man lernen. Man muss es nur wollen.
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // alle Preise zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
H.Radmann
Beiträge: 6
Registriert: 10.10.2018, 01:52

Re: Die Riesenwelle-Verlust, Angst Das Leben muss weitergehen

von H.Radmann (04.09.2019, 16:07)
Hallo liebe Mitautorin

Ich möchte mich gerne der Meinung anschließen, das man ohne Zögern und Traurigsein an die Korrektur von Fehlern gehen sollte und muss. Das sind Niederlagen, aber kein Untergang. Meine eigene Erfahrung kann ich gerne kurz beisteuern. Nachdem ich SIGNAL 4 veröffentlichte (der für mich wegen einiger Hilfestellung eines Mediengestalters und einer Fachfrau für Typografie gut gelungen erscheint), musste ich zugeben, das meine FILIPINIANA Trilogie so nicht mehr weiterbestehen kann wie sie in 2 Bänden bereits vorhanden ist. Ich arbeite - ehrlich zuzugeben - an der Erneuerung dieser 3 Bände, deren Geschichten ich ja immer noch inhaltlich interessant und auch ungewöhnlich finde. Sie werden die neue Schrift haben, kein langes (langweiliges) Vorwort, Blocksatzverbesserungen, Zusätze in der Story etc. bekommen und anders heißen. (Titel errate ich aber noch nicht) Die Cover (ich lernte eine Menge dazu) werden viel besser, einprägsamer werden. Hol Dir einfach Hilfe und mach weiter so, wenn das Schreiben so einen wichtigen Stellenwert für Dich hat.
Was ich damit sagen möchte: Ich musste auch mit Kritik und der "Niederlage" fertig werden, aber zögerte nicht lange, weil es einfach Spaß macht und Sinn gibt, ein Buch zu schreiben...
Der Künstler hat auch ein wenig Elefantenhaut zu haben

Grüße

Zurück zu „Buchvorstellung: Belletristik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.