Wie deklariert man frühere Ausgaben?

Buchblock, Cover, Print on Demand, E-Book-Konvertierung: Euer Forum rund um die Bucherstellung.


Benutzeravatar
Hannelore Goos
Beiträge: 768
Registriert: 04.05.2017, 15:11

Wie deklariert man frühere Ausgaben?

von Hannelore Goos (01.10.2020, 14:35)
Wie ich in einer anderen Rubrik bereits geschrieben habe, hat der Verleger zwei Bücher von uns aus seinem Sortiment gestrichen und die Rechte zurückgegeben. Jetzt bin ich dabei, eins davon für eine BoD-Ausgabe neu zu setzen. Allerdings soll die vorherige Ausgabe genannt werden, damit sich niemand das Buch irrtümlich ein zweites Mal kauft.

Es handelt sich also, wenn ich die Begriffe richtig verstehe, nicht um eine Neuauflage, sondern um eine Neuausgabe, textlich weitgehend identisch, aber komplett neu gestaltet: Die Verlagsausgabe war durchgängig zweispaltig, unsere wird einspaltig. Die Fonts sind natürlich auch andere.

Da mein Mann seinerzeit praktisch zeitgleich eine englischsprachige Version bei BoD herausgebracht hat, stand in der Verlagsausgabe bereits ein Hinweis darauf oberhalb des Impressums. Den habe ich übernommen. Also steht oberhalb des Impressums, unterhalb des Hinweises auf die Nationalbibliothek im Moment Folgendes:
Die Originalausgabe erschien erstmals 2017 unter dem Titel "At Elder Shrines – Exploring the Pagan Franks; © 2017 by Gunivortus Goos

Erste deutschsprachige Ausgabe Februar 2018


Die gleiche Notiz soll unter den Klappentext. Ist das in euren Augen ausreichend oder soll der Verlag noch genannt werden?

Und ist mein Verständnis von "Auflage" und "Ausgabe" richtig?

Gruß
Hannelore
Gendern nein: Bloß weil sich jetzt auch Männer als Bundeskanzlerin bewerben, muss man doch nicht das Wort ändern! :twisted:

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5683
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re: Wie deklariert man frühere Ausgaben?

von mtg (01.10.2020, 14:59)
In meinen Augen ist Deine Definition von Ausgabe und Auflage richtig. Aber es stimmt ja beides nicht oder nicht so richtig. Bei einer Neuausgabe gäbe es inhaltiche Änderungen – und eine Neuauflage wäre mit den bisherigen identisch.

Ich würde »Neuveröffentlichung« verwenden. Zumindest wäre das mein Hut, den ich in den Ring werfe …

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3739
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Wie deklariert man frühere Ausgaben?

von Monika K. (01.10.2020, 15:24)
Den Text finde ich im Buch in Ordnung, aber im Klappentext würde ich den Hinweis anders formulieren und Matthias' Vorschlag aufgreifen. Beispiel: "Neuveröffentlichung der gleichnamigen, deutschsprachigen Originalausgabe" oder so ähnlich. Den Hinweis auf den englischen Titel finde ich nämlich im Klappentext irreführend. Dort schaut man eventuell nur flüchtig hin und soll den deutschen Titel wiedererkennen, wenn man sich damals für die deutsche Ausgabe entschieden hatte.

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Hannelore Goos
Beiträge: 768
Registriert: 04.05.2017, 15:11

Re: Wie deklariert man frühere Ausgaben?

von Hannelore Goos (01.10.2020, 15:40)
Danke!
Gendern nein: Bloß weil sich jetzt auch Männer als Bundeskanzlerin bewerben, muss man doch nicht das Wort ändern! :twisted:

Zurück zu „Buchgestaltung und -herstellung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.