Dialoge mit Power setzten

Euer Forum rund um kreatives Schreiben, lesergerechtes Texten und spannende Plots.


Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5861
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Dialoge mit Power setzten

von Siegfried (22.11.2020, 19:31)
DuaneHanson hat geschrieben:
Monika K. hat geschrieben:
Laut Duden ist es aber erlaubt


Laut DUDEN ist ja auch der Deppenapostroph erlaubt, was den Würstchenbudenbesitzern und Nagelstudioinhaberinnen, den Spätibetreibern und Friseursalonvorsitzenden sehr zupass kam, aber heute von der damals allmächtigen Redaktion bitter bereut wird. Denn steht es einmal im Duden, ist das ein Freibrief für alle, selbst das Prekariat fühlt sich seitdem im Recht.


Gekonnt abgelenkt, aber trotzdem gescheitert.
Es geht um "O" und "Oh", nicht um irgendein jetzt aus der Deckung hervorgeholten Deppenapostroph. Hältst du deine Aussage, das "Oh" sei falsch, immer noch aufrecht? Wenn ja, dann bitte mit Beleg.
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // zzgl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
DuaneHanson
Beiträge: 121
Registriert: 13.04.2020, 18:59
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Dialoge mit Power setzten

von DuaneHanson (22.11.2020, 19:48)
Finde ich nicht, finde ich nicht mehr. Vielleicht war es auch das A. Trotzdem wurde früher ohne h ge-o-t. Heute nur noch mit, die Belege, die ich fand sind so alt wie ich und meist älter.
Meine Geschichten sind besser befriedigend als gut.

https://loosdigger.com/blog

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5861
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Dialoge mit Power setzten

von Siegfried (22.11.2020, 20:28)
DuaneHanson hat geschrieben:
Finde ich nicht, finde ich nicht mehr. Vielleicht war es auch das A. Trotzdem wurde früher ohne h ge-o-t. Heute nur noch mit, die Belege, die ich fand sind so alt wie ich und meist älter.


Heißt das, du bist dafür, dass wir wieder "Thür" schreiben sollen? Oder so etwas wie "Verzeichniß"? Wurde früher ja auch mal so geschrieben (Amtliches Regelwerk der deutschen Rechtschreibung für württembergische Schulanstalten, 1861)
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // zzgl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3496
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Dialoge mit Power setzten

von Monika K. (22.11.2020, 21:00)
Oh ist jedenfalls nicht nur "landschaftlich" oder "umgangssprachlich" als Nebenform geduldet, sondern im aktuellen Duden korrekt. Was zu Zeiten des Herrn Duden richtig war, ist mir egal, weil ich Autorin und keine Sprachhistorikerin bin.

Meine Güte, man kann sich echt auch mal irren, ohne gleich für jetzt und immerdar das Gesicht zu verlieren! Das ist hier doch jedem schon einmal passiert, und wir leben alle noch. Nur zugeben sollte man es mal eben kurz. Sonst wird's lächerlich. Ansonsten ist es ratsam, einen Blick in ein Wörterbuch zu werfen, bevor man andere korrigiert, damit der Thread nicht durch eine unnötige Diskussion wie diese gekapert wird. "Selbstzweifel dienen der Qualitätssicherung", stand an meinem früheren Arbeitsplatz auf einem Schild an der Magnetwand.

Ursprünglich ging es hier mal um Dialoge, was ich ein viel spannenderes Thema finde, weil ich gern Kolleginnen und Kollegen über die Schulter blicke. thumbbup

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Hannelore Goos
Beiträge: 687
Registriert: 04.05.2017, 15:11

Re: Dialoge mit Power setzten

von Hannelore Goos (22.11.2020, 21:13)
Vor einigen Jahren hatte ich mit dem Duden-Verlag eine Auseinandersetzung wegen eines sprachlich falschen Ausdrucks. Da bekam ich schriftlich den Bescheid, dass der Duden-Verlag nicht auf Richtigkeit prüft, sondern lediglich darauf, ob der entsprechende Ausdruck in geschriebenen (oder gesprochenen) Medien mit einer gewissen Häufigkeit vorkommt.

Sich auf den Duden zu berufen, ist ganz praktisch, denn das ist eine Art Totschläger-Argument. Die Verantwortung für die Richtigkeit des von ihm Abgedruckten hat der Verlag aber mangels Fachpersonal schon seit längerem abgegeben.

Vielleicht finden sich ja demnächst mal wieder Germanisten, die jenseits von Duden und Zwiebelfisch eine gewisse Verbindlichkeit wieder herstellen.

Gruß
Hannelore
Es gibt Menschen, die denken gern, und Menschen, die schreiben gern. Leider sind das nicht immer dieselben. book:
(Aus einem Gartenforum)

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3496
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Dialoge mit Power setzten

von Monika K. (22.11.2020, 22:05)
Duden ist also scheiße, und jeder darf schreiben, wie er oder sie will. Keiner kann mehr andere korrigieren. Nicht einmal Hannelore. Endlich Ruhe im Karton. Hurra. dozey:
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Klaus.H
Beiträge: 62
Registriert: 03.11.2017, 21:49

Re: Dialoge mit Power setzten

von Klaus.H (23.11.2020, 17:20)
offtopic:
Duden ist also scheiße, und jeder darf schreiben, wie er oder sie will. Keiner kann mehr andere korrigieren.


Es soll Grundschulen geben da läuft das genau so!
Gruß Klaus
__________________________________________________________
Unter Gebetsfahnen, Trekking und Reiseerlebnisse in Nepal
Ein Reiseverführer in ein fantastisches Land
https://unter-gebetsfahnen.de/
https://tsum-valley.de/

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5861
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Dialoge mit Power setzten

von Siegfried (23.11.2020, 17:51)
Klaus.H hat geschrieben:
offtopic:
Duden ist also scheiße, und jeder darf schreiben, wie er oder sie will. Keiner kann mehr andere korrigieren.


Es soll Grundschulen geben da läuft das genau so!


Es geht doch nichts im deutsche Schulsystem über ordentliches Herumexperimentieren, vor allem dann, wenn man von Anfang an erkennen kann, dass der Versuch scheitert - scheitern muss. Und das natürlich zu Lasten der Schüler/innen. "Lesen durch Schreiben" bzw. "Schreiben nach Gehör" (nach Jürgen Reichen) war so ein Experiment und wird jetzt eiligst zurückgedreht. Aber wir wissen ja inzwischen: Feela sint nich so wichtich. cheezygrin

Ich warte nun auf den Versuch "Rechnen durch Lottozahlen ziehen": 2 + 3 = 6 (aufgerundet). cheezygrin
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // zzgl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
Klaus.H
Beiträge: 62
Registriert: 03.11.2017, 21:49

Re: Dialoge mit Power setzten

von Klaus.H (23.11.2020, 18:20)
nochmal offtopic:
.... aber dafür können sie dann ihren Namen tanzen! Ist doch auch was :lol:
Gruß Klaus
__________________________________________________________
Unter Gebetsfahnen, Trekking und Reiseerlebnisse in Nepal
Ein Reiseverführer in ein fantastisches Land
https://unter-gebetsfahnen.de/
https://tsum-valley.de/

Zurück zu „Textakademie“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.