Sarah Wulff und ihre Lioma

Stellt euch im BoD Autorenpool vor und knüpft Kontakte.


Benutzeravatar
Sarah Wulff
Beiträge: 8
Registriert: 27.11.2020, 15:17

Sarah Wulff und ihre Lioma

von Sarah Wulff (27.11.2020, 16:29)
Hallo zusammen!

Nach reicherlicher Verspätung habe ich es dann auch mal endlich zum Autorenpool geschafft. ;)
Mein erstes Buch erschien hier bei BoD Ende August / Anfang September, aber dazu schreibe ich gerne in einer eigenen Buchvorstellung noch mehr.

Schon seit meiner Jugend schreibe ich immer wieder dies und jenes, habe auch viele Jahre lang an RPG-Foren teilgenommen und mit Freunden zusammen Geschichten entwickelt. Wer mich kennt, weiß, dass ich wenig Bücher lese, was jedoch weniger damit zu tun hat, dass ich nicht gerne lese - sondern mehr, dass ich so wenig finde, was mich ernsthaft interessiert. (Davon abgesehen, dass mir abends beim Lesen häufig die Augen zufallen, weswegen ich eine Ewigkeit für ein einziges Buch brauche.)

Wenn ich in den Buchhandlungen stöbere, sehe ich meist nur Regale voll von Büchern, deren Plots ich mir (gefühlt) mithilfe von Klappentext und Cover vollständig herleiten kann. Mit Sicherheit habe ich auch einige Bücher vorschnell verurteilt, das will ich gar nicht abstreiten. Jedenfalls konnte ich mit dem "Mainstream", der immer wieder die gleichen Themen hervorbringt, noch nie so wirklich was anfangen.
Der logische Schluss war daher, selbst Geschichten zu schreiben.

Meine erste Geschichte in Romanlänge liegt jetzt schon etliche Jahre zurück, und das Manuskript hat es nie über ein Lektorat hinaus geschafft, dennoch konnte ich aus dieser Erfahrung vieles mitnehmen, was ich wiederum im nächsten Projekt umgesetzt habe, und dieses war dann "Die Lioma von Erwen".

Ein Projekt, für dass ich mich auch nach drei Jahren immer noch begeistern kann.
Rein faktisch gesehen ist es Sci-Fi, fühlt sich aber teils mehr nach Fantasy an, kommt wie ein Jugendbuch daher und richtet sich doch an keine klare Altersgruppe.

Kein Wunder, dass ich mich mit der Kategorisierung schwergetan habe.
Wieso aber auch immer alles in Kategorien stecken?
Muss mein Buch eine Reise durchs Weltall enthalten, um als Sci-Fi klassifiziert zu werden?
Muss es darin den typischen, vom Schicksal erwählten Teenager geben, um ein Jugendbuch zu sein?
Oder sozialkritisch sein, damit Erwachsene es lesen?

Wie einer meiner Lieblingsmusiker mal sagte: "Labels are for soup cans."
Und so schreibe ich also das, was mir (und anderen auch, wie ich hoffe,) Spaß macht.

Meine persönlichen Interessen liegen einerseits im technischen Bereich (Software-Programmierung, Unterhaltungselektronik, Sci-Fi), und andererseits in der Natur (ländliches Leben, Tiere), gemischt mit ein bisschen Ästhetik (Kunst und Design).
Mal sehen, wie diese Mischung in der Welt so ankommt. zwinker::

beste Grüße,
Sarah Wulff
„Ich denke nicht, dass er den gleichen Trick ein zweites Mal versuchen wird. Es sei denn, natürlich, er erwartet, dass wir nicht damit rechnen, dass er den gleichen Trick ein zweites Mal versucht.“
- Teth, in Zwei ungleiche Geschwister

Benutzeravatar
Hannelore Goos
Beiträge: 766
Registriert: 04.05.2017, 15:11

Re: Sarah Wulff und ihre Lioma

von Hannelore Goos (27.11.2020, 16:37)
Hallo Sarah,

willkommen im Autorenpool.

Gruß
Hannelore
Gendern nein: Bloß weil sich jetzt auch Männer als Bundeskanzlerin bewerben, muss man doch nicht das Wort ändern! :twisted:

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3739
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Sarah Wulff und ihre Lioma

von Monika K. (27.11.2020, 16:49)
Sarah Wulff hat geschrieben:
Wie einer meiner Lieblingsmusiker mal sagte: "Labels are for soup cans."
Und so schreibe ich also das, was mir (und anderen auch, wie ich hoffe,) Spaß macht.

Ich schreibe auch die Bücher, die ich selbst gern lesen würde. Wenn man mit einem kleinen, treuen Leserkreis zufrieden ist, macht dieses Hobby viel Freude.

Willkommen im Autorenpool, Sarah! thumbbup

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Sarah Wulff
Beiträge: 8
Registriert: 27.11.2020, 15:17

Re: Sarah Wulff und ihre Lioma

von Sarah Wulff (27.11.2020, 16:58)
Monika K. hat geschrieben:
Sarah Wulff hat geschrieben:
Wie einer meiner Lieblingsmusiker mal sagte: "Labels are for soup cans."
Und so schreibe ich also das, was mir (und anderen auch, wie ich hoffe,) Spaß macht.

Ich schreibe auch die Bücher, die ich selbst gern lesen würde. Wenn man mit einem kleinen, treuen Leserkreis zufrieden ist, macht dieses Hobby viel Freude.

Willkommen im Autorenpool, Sarah! thumbbup

Viele Grüße
Monika


Vielen Dank für die nette Begrüßung.
Einen kleinen, treuen Leserkreis fände ich in der Tat genau richtig. thumbbup
„Ich denke nicht, dass er den gleichen Trick ein zweites Mal versuchen wird. Es sei denn, natürlich, er erwartet, dass wir nicht damit rechnen, dass er den gleichen Trick ein zweites Mal versucht.“
- Teth, in Zwei ungleiche Geschwister

Zurück zu „Autorenportraits“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.