Quellenangabe

Verträge, Rechte und Pflichten: Was man als Autor beachten sollte.


Benutzeravatar
Teewurst
Beiträge: 124
Registriert: 04.09.2020, 21:55
Wohnort: Bei Neustadt im schönen Westerwald

Quellenangabe

von Teewurst (12.02.2021, 15:25)
Hellas!
In meinem Buch beschreibe ich kurz den größten Muldenkipper der Welt. Länge, Höhe, Breite, wie viele Zylinder, Ps, Nutzlast, Reifengröße....

Ist das eine Information, die dann eine Quellenangabe benötigt?

Viele Grüße
die Sarah
Meine Autorenmarge geht an das Projekt
"Der Wünschewagen- letzte Wünsche wagen" des ASB Deutschland e. V.

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5705
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re: Quellenangabe

von mtg (12.02.2021, 15:42)
Im Zweifelsfall: Herstellerangaben. Das ist der übliche Weg.

Benutzeravatar
Teewurst
Beiträge: 124
Registriert: 04.09.2020, 21:55
Wohnort: Bei Neustadt im schönen Westerwald

Re: Quellenangabe

von Teewurst (12.02.2021, 16:42)
....und wie könnten die aussehen?

Der Kipper kommt aus Russland...die Infos auf deutsch schnell von den Wikipedianern gezogen...

Andere fixe Idee:

Könnte es vielleicht so sein, dass diese Informationen zu dem Kipper zu meinem Allgemeinwissen( höhö) gehören könnten, da ich mich so waaahnsinnig dafür interessiere und ich aus diesem Grund keine Angaben machen müsste?
Meine Autorenmarge geht an das Projekt
"Der Wünschewagen- letzte Wünsche wagen" des ASB Deutschland e. V.

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3861
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Quellenangabe

von Monika K. (12.02.2021, 17:34)
Teewurst hat geschrieben:
....und wie könnten die aussehen?

Der Kipper kommt aus Russland...die Infos auf deutsch schnell von den Wikipedianern gezogen...


Dann gib doch einfach Wikipedia als Quelle an. Dabei sollte man jedoch "Stand vom" plus Datum ergänzen, weil solche Artikel jederzeit verändert werden können. Wenn bei Wikipedia die Angaben selbst mit einem Quellenhinweis versehen sind, kann man erwähnen, dass Wikipedia auf diese Quelle verweist. Wenn sie auf Deutsch oder Englisch ist, kann man statt Wikipedia auch gleich auf sie verweisen, sollte die Angaben aber vorsichtshalber abgleichen.

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

(Übersetzung: Besser ein weiser Narr, als ein närrischer Weiser.)

Benutzeravatar
Teewurst
Beiträge: 124
Registriert: 04.09.2020, 21:55
Wohnort: Bei Neustadt im schönen Westerwald

Re: Quellenangabe

von Teewurst (12.02.2021, 22:20)
Jut! Dann nehme ich die Infos der Wikipedianer als Fußnote mit rein. Mit Daten. Sieht zwar seltsam kacke aus, aber ich bin damit wohl auf der sichererereren Seite, wie?!
Meine Autorenmarge geht an das Projekt
"Der Wünschewagen- letzte Wünsche wagen" des ASB Deutschland e. V.

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3861
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Quellenangabe

von Monika K. (12.02.2021, 22:59)
Teewurst hat geschrieben:
Jut! Dann nehme ich die Infos der Wikipedianer als Fußnote mit rein. Mit Daten. Sieht zwar seltsam kacke aus, aber ich bin damit wohl auf der sichererereren Seite, wie?!


Es gibt zwei Gründe für Quellenangaben:
1. Beachtung des Urheberrechts
2. Beantwortung der heimlichen Frage des einen oder anderen Lesers: "Woher stammt diese Information?"

Wikipedia wird dich vermutlich eher nicht verklagen, aber bestimmte Infos würde ich mit einer Quelle belegen, um meinem Buch einen seriösen Anstrich zu verpassen. Wikipedia ist dafür sicherlich nicht optimal, jedoch meiner Meinung nach zumindest besser, als dem Leser zu suggerieren: "Das ist so, weil ich das sage." Doch auch letztere Vorgehensweise hat ihre Fans.

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

(Übersetzung: Besser ein weiser Narr, als ein närrischer Weiser.)

Benutzeravatar
Teewurst
Beiträge: 124
Registriert: 04.09.2020, 21:55
Wohnort: Bei Neustadt im schönen Westerwald

Re: Quellenangabe

von Teewurst (13.02.2021, 11:34)
Herzlichen Dank! thumbbup
Meine Autorenmarge geht an das Projekt
"Der Wünschewagen- letzte Wünsche wagen" des ASB Deutschland e. V.

Benutzeravatar
Teewurst
Beiträge: 124
Registriert: 04.09.2020, 21:55
Wohnort: Bei Neustadt im schönen Westerwald

Re: Quellenangabe

von Teewurst (20.02.2021, 20:20)
Mir ist da noch eine Frage gekommen.
Ich würde gerne im Buch einen ..nah sagen wir 2-3 Zeiler aufschreiben, der von einem unbekannten Verfasser geschrieben wurde.

Das Internet schreibt dazu, dass ich dann die Quelle angeben muss, wo ich den 2-3 Zeiler gefunden habe. Den gibt es allerdings mehrmals auf verschiedenen Seiten zu finden.
Ist es dann egal, welche Webseite ich angebe?

Viele Grüße
Sarah
Meine Autorenmarge geht an das Projekt
"Der Wünschewagen- letzte Wünsche wagen" des ASB Deutschland e. V.

Benutzeravatar
Hannelore Goos
Beiträge: 830
Registriert: 04.05.2017, 15:11

Re: Quellenangabe

von Hannelore Goos (20.02.2021, 20:42)
Bei Internetquellen ist immer das Problem, dass sie oft nach kurzer Zeit wieder verschwunden sind. Du solltest also die Website aussuchen, die die größte Wahrscheinlichkeit einer noch längeren Existenz hat - das ist natürlich schwer abzuschätzen. Selbst Sites, die die es schon jahrzehntelang gibt, verschwinden oder ändern ihren Aufbau/Bestand und dann ist deine Quellenangabe wertlos.
Im Quellenverzeichnis sollte deshalb immer angegeben werden, wann du diese Site besucht hast.

Gruß
Hannelore
Gefährlich sind nicht dumme Menschen. Gefährlich sind intelligente Menschen mit dummen Ideen (Alex Jahnke)

Benutzeravatar
Teewurst
Beiträge: 124
Registriert: 04.09.2020, 21:55
Wohnort: Bei Neustadt im schönen Westerwald

Re: Quellenangabe

von Teewurst (25.02.2021, 18:34)
Dankeeeeeeee cheezygrin
Meine Autorenmarge geht an das Projekt
"Der Wünschewagen- letzte Wünsche wagen" des ASB Deutschland e. V.

Benutzeravatar
Teewurst
Beiträge: 124
Registriert: 04.09.2020, 21:55
Wohnort: Bei Neustadt im schönen Westerwald

Re: Quellenangabe

von Teewurst (09.03.2021, 18:05)
Soooo...umso fertiger mein Buch wird desto mehr Fragen tun sich auf...

Ich habe einige Bilder drin, die ich nachweisen werde. Das würde dann allerdings die Impressum- Seite sprengen. Kann ich dafür eine extra Seite machen, z. B. nach dem Impressum oder am Ende des Buchs?
Meine Autorenmarge geht an das Projekt
"Der Wünschewagen- letzte Wünsche wagen" des ASB Deutschland e. V.

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3861
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Quellenangabe

von Monika K. (09.03.2021, 19:18)
Teewurst hat geschrieben:
Soooo...umso fertiger mein Buch wird desto mehr Fragen tun sich auf...

Ich habe einige Bilder drin, die ich nachweisen werde. Das würde dann allerdings die Impressum- Seite sprengen. Kann ich dafür eine extra Seite machen, z. B. nach dem Impressum oder am Ende des Buchs?


Ein Bildquellenverzeichnis am Ende des Buchs ist ein praktischer Weg, um diese Informationen unterzubringen. Hier ein paar Tipps dazu:
https://www.interfoto.de/2020/11/02/bil ... ungsrecht/
Natürlich kann man diese Informationen auch direkt unter dem Bild oder in der Nähe davon unterbringen. Das ist rein rechtlich sogar der bessere Weg, aber meines Wissens nicht Pflicht.

Bei der Verwendung von Bildern muss man natürlich immer beachten, ob man sie für diese Zwecke überhaupt nutzen darf. Ein Bildnachweis ersetzt keine Nutzungserlaubnis.

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

(Übersetzung: Besser ein weiser Narr, als ein närrischer Weiser.)

Benutzeravatar
Teewurst
Beiträge: 124
Registriert: 04.09.2020, 21:55
Wohnort: Bei Neustadt im schönen Westerwald

Re: Quellenangabe

von Teewurst (10.03.2021, 20:48)
Sehr schön!
Danke vielmals!
Meine Autorenmarge geht an das Projekt
"Der Wünschewagen- letzte Wünsche wagen" des ASB Deutschland e. V.

Zurück zu „Rechtliches, Verträge und Co.“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.