Visitenkarte als symbolisches Markenzeichen

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
Holly O Rilley
Beiträge: 202
Registriert: 16.04.2016, 12:43
Wohnort: Saarland

Re: Visitenkarte als symbolisches Markenzeichen

von Holly O Rilley (10.03.2021, 10:09)
Hi,
das ist jetzt nicht ganz die Antwort auf deine Frage zum Gerät, aber eine ehrliche Meinung:
Wenn du rechnest, was das Gerät und das Zubehör für die Visitenkarten kosten, bist du echt viel günstiger, wenn du die irgendwo anders drucken lässt. Besonders, wenn es nicht nur Einzelstücke sein sollen, davon bestellt man i.d.R. ja immer mal einige mehr.

Ich fand die Möglichkeiten von Easyprint zur Erstellung von Visitenkarten echt toll, nach wirklich wenig einfriemeln. Und mit steigender Anzahl der bestellten Menge werden die auch immer günstiger, wobei ich die Preise generell echt gut finde. Bisher war ich auch immer zufrieden, ob es jetzt Visitenkarten, Lesezeichen oder Tassen waren, die ich bestellt habe.

Von WirmachenDruck habe ich auch viel Gutes gehört.

Bei beiden Fällen bekommst du einiges für das Geld, dass du für so ein Gerät ausgeben würdest. :wink:
Liebe Grüße, Holly.

Ich würde mich sehr über euren Besuch bei mir freuen!
In meinem Blog, oder bei Facebook
Vielen Dank!

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5973
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Visitenkarte als symbolisches Markenzeichen

von Siegfried (10.03.2021, 13:00)
Holly O Rilley hat geschrieben:
Wenn du rechnest, was das Gerät und das Zubehör für die Visitenkarten kosten, bist du echt viel günstiger, wenn du die irgendwo anders drucken lässt. Besonders, wenn es nicht nur Einzelstücke sein sollen, davon bestellt man i.d.R. ja immer mal einige mehr.


Ich halte den Beitrag nicht für eine Idee, wie man seine Bücher marketingmäßig mit Visitenkarten pushen kann, sondern für eine Guerrilla-Werbeanzeige, die den Verkauf dieses Visitenkarten-Druckgerätes erhöhen soll.

Dein Einwand, Visitenkarten online bei einer Druckerei wesentlich günstiger zu bestellen (500 Stück für 10 bis 15 Euro), ist so schlüssig, dass jeder von selbst darauf kommen müsste, diese Druckmaschine nicht zu bestellen.

Aber manche zahlen ja auch Tausende von Euro für ihr Buch bei einem DKZV. :twisted:

Unbeschwerte Grüße
Siegfried
Korrektorat: 1,- Euro zzgl. 19 % USt. pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3800
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Visitenkarte als symbolisches Markenzeichen

von Monika K. (10.03.2021, 14:03)
Ich meldete den Beitrag als Spam, nachdem ich mir die anderen Beiträge dieses Werbetrolls kurz angesehen hatte. Dieser hier zeigt, wer wirklich dahintersteckt:
post226650.html#p226650
Nix Autor*in, sondern Marketing.

Doch prinzipiell bin ich auch lieber einmal zu den Falschen nett, als jemandem versehentlich Unrecht zu tun.

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Holly O Rilley
Beiträge: 202
Registriert: 16.04.2016, 12:43
Wohnort: Saarland

Re: Visitenkarte als symbolisches Markenzeichen

von Holly O Rilley (11.03.2021, 08:26)
Siegfried hat geschrieben:
IDein Einwand, Visitenkarten online bei einer Druckerei wesentlich günstiger zu bestellen (500 Stück für 10 bis 15 Euro), ist so schlüssig, dass jeder von selbst darauf kommen müsste, diese Druckmaschine nicht zu bestellen.

Aber manche zahlen ja auch Tausende von Euro für ihr Buch bei einem DKZV. :twisted:


So gesehen hast du natürlich recht :wink:
Allerdings sind mir tatsächlich schon so furchtbar viele Naivlinge im Leben begegnet, bei denen war sowas wirklich eine ernstgemeinte Frage, weil zu blöd zum rechnen. :shock::


Monika K. hat geschrieben:
Doch prinzipiell bin ich auch lieber einmal zu den Falschen nett, als jemandem versehentlich Unrecht zu tun.


thumbbup
Liebe Grüße, Holly.



Ich würde mich sehr über euren Besuch bei mir freuen!

In meinem Blog, oder bei Facebook

Vielen Dank!

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.