Buchimpressum bei Pseudonym

Verträge, Rechte und Pflichten: Was man als Autor beachten sollte.


Textsatzundco
Beiträge: 4
Registriert: 10.01.2021, 15:33

Buchimpressum bei Pseudonym

von Textsatzundco (01.05.2021, 17:00)
Moin Foren-Mitglieder,

gerade habe ich von dem Selfpublishing-Buchpreis erfahren, der derzeit ausgeschrieben ist. Da ich kurz vor der Veröffentlichung eines Buches stehe (es kommt gerade aus dem Lektorat und muss eigentlich nur noch bei BoD hochgeladen werden), habe ich mir die genauen Teilnahmebedingungen angeschaut, um herauszufinden, ob ich teilnehmen kann.

Nun muss ich dazu sagen, dass ich mein Buch unter einem Pseudonym veröffentliche, da es aus einem anderen Themenfeld kommt als meine bisherigen Publikationen und ich daher nicht meinen Realnamen verwenden möchte.
Ich habe mich hier: https://tredition.de/10-rechts-tipps-zur-buchveroeffentlichung/ über die juristischen Fragen informiert, die man bei der Veröffentlichung unter einem Pseudonym berücksichtigen muss. Dort steht u. a.:

Problematisch ist ein Pseudonymprofil dann, wenn es um das Impressum und das Drumherum wie Werbung durch eine zugehörige Homepage oder Facebook-Seite geht. Denn hier werden vom Gesetz her Klarnamen eingefordert. Sie sind beim Impressum in Ihrem Buch fein heraus, wenn ein Verlag oder Verlagsdienstleister mit seinem Namen im Impressum steht. Dann dürfen Sie dort auch Ihren Pseudonymnamen nennen.

(kursiv-fette Hervorhebung von mir)

Da BoD meiner Kenntnis nach rechtlich als "Verlagsdienstleister" fungiert, dachte ich: "Super, dann kann ich ja mein Pseudonym ins Buchimpressum schreiben! (Eine Webseite o. ä., bei der ich den Klarnamen verwenden müsste, habe ich eh nicht. Mir gehts hier jetzt nur um das Buchimpressum.)

Ähnliches steht bei den genannten Teilnahmebedingungen für den Buchpreis (https://selfpublishing-buchpreis.de/faq/#impressum):
Das Impressum im Buch muss in der Regel den bürgerlichen Namen der Autorin oder des Autors (nicht ein eventuelles Pseudonym) und die vollständige Adresse (kein Postfach!) enthalten. Ausnahme hiervon ist lediglich die Verwendung eines Impressumdienstes oder die Veröffentlichung über einen Dienstleister bzw. Selbstverlag, der statt der Autorin oder des Autors im Impressum steht, sofern dieser diese Möglichkeit anbietet. In dem Fall ist die Angabe des Dienstleisternamens sowie des Ortes ausreichend.

(kursiv-fette Hervorhebung von mir)

Daher nun zur Absicherung: Trifft die von mir in den Zitaten jeweils hervorgehobene Aussage auf BoD zu? Kann ich also, sofern ich über BoD publiziere, auf die Angabe meines echten Namens im Buchimpressum verzichten? Oder wie versteht ihr diese Passagen?

Oder anders formuliert: Im Presserecht des Bundeslandes Bremen (andere Ländern haben vergleichbare Passagen) heißt es:
§ 8 Impressum. (1) Auf jedem im Geltungsbereich dieses Gesetzes erscheinenden Druckwerk müssen Name oder Firma und Anschrift des Druckers und des Verlegers, beim Selbstverlag Name und Anschrift des Verfassers oder des Herausgebers genannt sein.

Ist es dann so, dass BoD rechtlich derart fungiert, dass meine Publikation via BoD nicht als "Selbstverlag" gilt, sodass die Angabe des "Verlags" (BoD) mit Ort Norderstedt ausreicht und ich nicht meinen echt Namen (und womöglich noch meine Anschrift) nennen muss?

Danke für alle hilfreichen Auskünfte!

Benutzeravatar
DuaneHanson
Beiträge: 152
Registriert: 13.04.2020, 18:59
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Buchimpressum bei Pseudonym

von DuaneHanson (06.05.2021, 06:36)
Als ich zuletzt auf der Webseite von BoD las, war es noch so. Epubli hat das abgeschafft.
Ich selbst habe es so gemacht und BoD hatte nichts dagegen. Aber die Frage ist, ob sie es jemals merken. Unwahrscheinlich.

Zurück zu „Rechtliches, Verträge und Co.“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.