Druckdatei, wie genau?

Buchblock, Cover, Print on Demand, E-Book-Konvertierung: Euer Forum rund um die Bucherstellung.


Loxagon
Beiträge: 20
Registriert: 16.08.2017, 13:48

Druckdatei, wie genau?

von Loxagon (25.08.2021, 22:18)
Abend zusammen,

leider finde ich jetzt die Anleitung von BoD in Sachen Druckdatei unnötig kompliziert... und ich verstehe vor allem Bahnhof. Kann das jemand einfacher erklären?

Und es ist doch Banane, dass man nicht einfach den EasyEditor nehmen kann.

Benutzeravatar
Hannelore Goos
Beiträge: 809
Registriert: 04.05.2017, 15:11

Re: Druckdatei, wie genau?

von Hannelore Goos (26.08.2021, 09:13)
Hallo Loxagon,


Loxagon hat geschrieben:
leider finde ich jetzt die Anleitung von BoD in Sachen Druckdatei unnötig kompliziert... und ich verstehe vor allem Bahnhof. Kann das jemand einfacher erklären?


Deine Frage ist unverständlich. Du gestaltest mit einem Programm deine Buchseiten. Das kann (wenn du es sehr gut beherrscht) ein Schreibprogramm sein oder ein Textsatzprogramm (Desktop-Publisher) sein. Dann machst du daraus ein PDF und lädst es bei BoD hoch.

Loxagon hat geschrieben:
Und es ist doch Banane, dass man nicht einfach den EasyEditor nehmen kann.


IMHO ist der EasyEditor für E-Books, nicht für den Druck. Das ist das falsche Werkzeug.

Gruß
Hannelore
Gendern nein: Bloß weil sich jetzt auch Männer als Bundeskanzlerin bewerben, muss man doch nicht das Wort ändern! :twisted:

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3800
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Druckdatei, wie genau?

von Monika K. (26.08.2021, 10:35)
Loxagon hat geschrieben:
leider finde ich jetzt die Anleitung von BoD in Sachen Druckdatei unnötig kompliziert... und ich verstehe vor allem Bahnhof. Kann das jemand einfacher erklären?


Dazu müsstest du die Anleitung verlinken und ganz konkret erklären, woran du scheiterst. Wenn du bei diesem Thema ganz allgemein nur Bahnhof verstehst, kannst du dir gegen Bezahlung dein Manuskript in eine druckfähige Datei umwandeln lassen. Diese Dienstleistung wird nicht nur von BoD, sondern auch hier im Autorenpool oder in Selfpublishing-Gruppen z.B. auf Facebook angeboten.

Schwammiges Nölen bringt dich jedenfalls nicht weiter und ist auch keine Bereicherung für dieses Forum.

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5973
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Druckdatei, wie genau?

von Siegfried (26.08.2021, 12:14)
Hi!

Loxagon hat geschrieben:
leider finde ich jetzt die Anleitung von BoD in Sachen Druckdatei unnötig kompliziert... und ich verstehe vor allem Bahnhof. Kann das jemand einfacher erklären?


Manuskript schreiben, korrigieren, lektorieren (alles, bevor es in die Buchblockformatierung geht).

Manuskript in das entsprechende Werkzeug laden (vom Textverarbeitungsprogramm über DTP bis hin zum professionellen Satzprogramm - alles möglich)

Manuskript ins richtige Seitenformat bringen (siehe späteres Buchformat)

Randeinstellungen vornehmen (Achtung! Seitenlayout beachten! Wir sind hier im Buchlayout, alos unterschiedliche Seiten links und rechts)

Schriftart und -größe für das Buch festlegen (Aufpassen mit Kapitelüberschriften)

Absatzkontrolle prüfen, evtl. Erstzeileneinzug setzen, Initial zum Kapitelbeginn einfügen

Seitennummerierung einbauen (zentriert, außen, mit Trennlinie oder ohne, auf Wunsch vor und hinter der Seitenzahl ein Symbol, usw.)

Einlaufseiten des Buches im Layout korrigieren (Schmutztitel, Impressum, Titelseite, ggf. Text über den Autor/die Autorin; ggf. Inhaltsverzeichnis immer weider neu erzeugen, wenn sich die Seiten verschieben); Seitenzahlen bei den Einlaufseiten entfernen

Falls erforderlich Stichwortverzeichnis am Ende erzeugen und überprüfen (wegen der Seitenreferenz); Quellenverzeichnis checken

Wenn alles steht, aus dem formatierten Manuskript eine drucktaugliche PDF-Datei machen (z. B. PDF X-3). Geht gelegentlich über die Speicher-Funktion, meist aber über das Drucken mit einem PDF-Drucker, z. B. PDF24. Darauf achten, dass die Schriftarten korrekt eingebettet sind und Bilder/Grafiken mit der richtigen Auflösung umgesetzt werden (300 dpi; RGB-Farbraum - laut BOD)

PDF-Datei testweise auf den BoD-Server hochladen, Fehlerdatei holen und den ganzen Spaß noch einmal machen, wenn der Server das PDF-Dokument nicht annehmen will, sondern Fehler meldet.

Das ist die Buchblockgestaltung "einfach erklärt". Nun leg los, du hast jetzt alles an Handwerk erklärt bekommen, was man da so braucht. :lol:

Beste Grüße
Siegfried
Korrektorat: 1,- Euro zzgl. 19 % USt. pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Loxagon
Beiträge: 20
Registriert: 16.08.2017, 13:48

Re: Druckdatei, wie genau?

von Loxagon (31.08.2021, 15:21)
Danke.

Das Problem ist halt: die eine Infoseite dazu sagt ja nicht alles, der Rest steht auf 2 und 3 und ...die gibt es scheinbar ja nicht.

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5973
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Druckdatei, wie genau?

von Siegfried (31.08.2021, 15:28)
Loxagon hat geschrieben:
Danke.

Das Problem ist halt: die eine Infoseite dazu sagt ja nicht alles, der Rest steht auf 2 und 3 und ...die gibt es scheinbar ja nicht.


https://www.bod.de/fileadmin/user_uploa ... tricks.pdf

https://www.bod.de/fileadmin/user_uploa ... S-Word.pdf
Korrektorat: 1,- Euro zzgl. 19 % USt. pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Loxagon
Beiträge: 20
Registriert: 16.08.2017, 13:48

Re: Druckdatei, wie genau?

von Loxagon (31.08.2021, 16:45)
Danke, aber ich meinte zB den Teil mit der Seitenzahl.

So wie die Druckvorlage die man runterladen kann erscheint, scheint man ja wohl mehr zu wollen als nur "Seitenzahl einfügen". Oder ist einem das selbst überlassen, solange die Seitenzahl zu sehen ist?

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3800
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Druckdatei, wie genau?

von Monika K. (31.08.2021, 17:19)
Ich verstehe bei deinen Fragen immer nur Bahnhof, aber vielleicht helfen dir diese Links zu Tutorials weiter:
buchblock-einrichten-mit-microsoft-word-t18314.html

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5973
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Druckdatei, wie genau?

von Siegfried (01.09.2021, 14:30)
Loxagon hat geschrieben:
Danke, aber ich meinte zB den Teil mit der Seitenzahl.

So wie die Druckvorlage die man runterladen kann erscheint, scheint man ja wohl mehr zu wollen als nur "Seitenzahl einfügen". Oder ist einem das selbst überlassen, solange die Seitenzahl zu sehen ist?


Die Seitenzahl kann man doch ganz einfach in der Textverarbeitung einfügen, wahlweise zentriert oder außen.

Die Einleitungsseiten vom Schmutztitel bis zum ggf. vorhandenen Inhaltsverzeichnis bekommen keine Seitenzahlen, werden aber mitgezählt. Das Verschwinden der Seitenzahlen im Einleitungsbereich des Buches erzeugt man durch einen Abschnittswechsel (Einleitungsseiten sind Abschnitt 1, Buchinhalt ist Abschnitt 2). Dann hebt man zu Beginn des 2. Abschnittes die Verbindung "wie vorherige" auf und löscht dann die Seitennummer aus dem Abschnitt 1. Fertig. Das hat aber mit Buchlayout nichts zu tun, sondern ist Wissen zur Textverarbeitung.

Ansonsten: RTFM!
Korrektorat: 1,- Euro zzgl. 19 % USt. pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Zurück zu „Buchgestaltung und -herstellung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.