Korrigiert: Gibt es eine Schriftart mit französischen Anführungszeichen?

Euer Forum rund um kreatives Schreiben, lesergerechtes Texten und spannende Plots.


Benutzeravatar
Lesefred
Beiträge: 12
Registriert: 23.08.2021, 20:50

Korrigiert: Gibt es eine Schriftart mit französischen Anführungszeichen?

von Lesefred (28.08.2021, 17:13)
Hallo,

ich wollte gern von Euch wissen, ob es eine Schriftart gibt, die von Haus aus mit französischen Schriftzeichen daherkommt.
Gefunden habe ich bisher nichts, und die "Pfeiltaste" neben der linken Umschalt-Taste ist keine Alternative....
Zuletzt geändert von Lesefred am 28.08.2021, 19:08, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
Manni

Benutzeravatar
Hannelore Goos
Beiträge: 809
Registriert: 04.05.2017, 15:11

Re: Gibt es eine Schriftart mit französischen Schriftzeichen?

von Hannelore Goos (28.08.2021, 18:47)
Alle für den Buchdruck üblichen Schriftarten haben französische Schriftzeichen. Besonders umfangreich sind die Schnitte von Liberation und Linux Libertine. BIíldschirm-Schriftarten eignen sich nicht für ein Buch.

Die Akzente bekommst du so: Du drückst auf der Tastatur zuerst das Akzent-Zeichen und dann den Buchstaben, über dem es stehen soll, also ê, ù, á usw.
Die Çedille kannst du mit der Alt-Taste einfügen: Alt drücken und auf dem Ziffernblock den Code eintippen, dann die Alt-Taste loslassen. Große Çedille 0199, kleine ç 0231.

Ansonsten gibt es sicher in deinem Schreibprogramm eine Funktion "Einfügen" und darunter "Sonderzeichen", da bekommst du die ganze Zeichentabelle des Fonts und kannst alles anklicken, was du möchtest.

Aber ich schließe mich dem Ratschlag an, den du schon zuvor bekommen hast: Lass das Buch von jemand setzen, der etwas davon versteht.

Gruß
Hannelore
Gendern nein: Bloß weil sich jetzt auch Männer als Bundeskanzlerin bewerben, muss man doch nicht das Wort ändern! :twisted:

Benutzeravatar
Lesefred
Beiträge: 12
Registriert: 23.08.2021, 20:50

Korrigiert: Gibt es eine Schriftart mit französischen Anführungszeichen?

von Lesefred (28.08.2021, 19:07)
Danke, Hannelore.

Und nun muss ich mich entschuldigen, dass ich mich so missverständlich ausgedrückt habe :oops:

Ich meinte natürlich die Anführungszeichen, die ja dem >> << ähnlich sind.

Die mag ich irgendwie und würde sie beim Schreiben nutzen wollen...
Viele Grüße
Manni

Benutzeravatar
Hannelore Goos
Beiträge: 809
Registriert: 04.05.2017, 15:11

Re: Korrigiert: Gibt es eine Schriftart mit französischen Anführungszeichen?

von Hannelore Goos (28.08.2021, 19:17)
Kannst du das in deinem Schreibprogramm nicht einstellen?
Gendern nein: Bloß weil sich jetzt auch Männer als Bundeskanzlerin bewerben, muss man doch nicht das Wort ändern! :twisted:

Franz Hose
Beiträge: 162
Registriert: 03.01.2016, 17:13

Re: Korrigiert: Gibt es eine Schriftart mit französischen Anführungszeichen?

von Franz Hose (28.08.2021, 21:29)
Lesefred hat geschrieben:

Ich meinte natürlich die Anführungszeichen, die ja dem >> << ähnlich sind.


Alt+0187 und Alt+0171

Benutzeravatar
DuaneHanson
Beiträge: 185
Registriert: 13.04.2020, 18:59
Wohnort: Frankfurt am Main

Gibt es eine Schriftart mit französischen Anführungszeichen?

von DuaneHanson (29.08.2021, 07:33)
Nahezu alle Schriftarten haben diese Zeichen eingebettet. Wenn du in Windows das Programm Zeichentabelle startest, hast du einen Überblick. Nicht alle dieser Zeichen findet man auf der Tastatur. Wie oben beschrieben, erreichst du die englischen und französischen Anführungszeichen mit einer Tastenkombination (nur an einer Tastatur mit Nummernblock!).

Du kannst in den meisten Schreibprogrammen Zeichenfolgen automatisch ersetzen lassen. Das muss du einmal eingeben (findet man oft unter Textmakros) und dann erscheint nach Eingabe immer dein gewünschstes Zeichen. In deinem Fall bietet es sich an zu sagen, wenn du zweimal >> tippst, erscheint automatisch » und wenn du zweimal << tippst, kommt immer «. Um die Makros zu erzeugen, kannst du einfach die Zeichen irgendwo kopieren und dann einsetzen.

Auf dem Mac schreibst du diese Sonderzeichen übrigens mit:

option + Umschalt + q
option + q

Benutzeravatar
Lesefred
Beiträge: 12
Registriert: 23.08.2021, 20:50

Re: Korrigiert: Gibt es eine Schriftart mit französischen Anführungszeichen?

von Lesefred (29.08.2021, 19:54)
Danke Euch thumbbup

Das mit Alt + ist prima, auch die Idee mit dem "Suchen und Alle Ersetzen" funktioniert.

Mein einziges Problem ist, dass ich dafür ja schon geschriebene Anführungszeichen nachbearbeiten muss und die "Ersetzen-Funktion" bei mir leider nicht zwischen den Anfangs-Anführungszeichen, die tief stehen und den End-Anführungszeichen, die hoch stehen, unterscheidet. Die Anfangsführungszeichen lassen sich mit der "Ersetzen-Funktion" leider nicht anwählen...

Nein, meine Frage ging eher in die Richtung, ob es eine Schriftart gibt, die von Haus aus statt der "-Zeichen automatisch die «-Zeichen schreibt, wenn ich meine "-Taste drücke.

Aber davon geht für mich die Welt nicht unter. Trotzdem vielen Dank für Eure Tipps!
Viele Grüße
Manni

Benutzeravatar
Hannelore Goos
Beiträge: 809
Registriert: 04.05.2017, 15:11

Re: Korrigiert: Gibt es eine Schriftart mit französischen Anführungszeichen?

von Hannelore Goos (30.08.2021, 07:29)
Lesefred hat geschrieben:
Nein, meine Frage ging eher in die Richtung, ob es eine Schriftart gibt, die von Haus aus statt der "-Zeichen automatisch die «-Zeichen schreibt, wenn ich meine "-Taste drücke.


Das hat nichts mit der Schriftart zu tun, sondern mit deinem Schreibprogramm. Ich kenne mich in Libre Office nicht aus, aber es gibt Programme, wo man das einstellen kann, wie ich dir bereits schrieb.

Gruß
Hannelore
Gendern nein: Bloß weil sich jetzt auch Männer als Bundeskanzlerin bewerben, muss man doch nicht das Wort ändern! :twisted:

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5974
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Korrigiert: Gibt es eine Schriftart mit französischen Anführungszeichen?

von Siegfried (30.08.2021, 08:01)
Lesefred hat geschrieben:
Mein einziges Problem ist, dass ich dafür ja schon geschriebene Anführungszeichen nachbearbeiten muss und die "Ersetzen-Funktion" bei mir leider nicht zwischen den Anfangs-Anführungszeichen, die tief stehen und den End-Anführungszeichen, die hoch stehen, unterscheidet. Die Anfangsführungszeichen lassen sich mit der "Ersetzen-Funktion" leider nicht anwählen...


Schaust du hier:

post113233.html?hilit=Makro%20Anf%C3%BChrungszeichen#p113233

Beste Grüße
Siegfried
Korrektorat: 1,- Euro zzgl. 19 % USt. pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Zurück zu „Textakademie“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.