Ade BoD - Oder wie man Kunden vergrault

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
Zoba
Beiträge: 1309
Registriert: 23.11.2007, 18:15
Wohnort: Süden

Re:

von Zoba (11.03.2008, 20:56)
Hi Nicole,

ich bin gerade dabei ein BoD-Fun-Buch drucken zu lassen, ich zahle also nicht mal die 39,- Euro. Ich hatte im Vorfeld und auch gerade jetzt während des Herstellungsprozesses diverse Fragen, allerdings schon etwas konstruktivere als die von Jasmin und sie waren deutlich anders formuliert.

Statt per Email habe ich per Telefon um Auskunft gefragt, ich wußte bereits, daß dies eigentlich nicht zum Lieferumfang gehört, am Fon Auskunft zu erhalten. Dennoch wurde mir ganz liebenswürdig und nett Auskunft erteilt, alles ziel- und punktgenau. Ich war jedoch selbstverständlich am Fon ebenso freundlich, wie ich es von BoD erhoffte. Man kann also durchaus nicht von fehlender Hilfeleistung oder Kundenmanagement reden. Es wurde auch nicht der leiseste Versuch unternommen, mich zu Classic hinzubewegen.

Übrigens, selbst 299 Euro wären noch ein eher geringer Preis, wiegesagt, ich kenne andere.
Gruß,

Zoba

-----------
"In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky

E. Ulenspiegel

Re:

von E. Ulenspiegel (11.03.2008, 21:27)
Tja, so isses. Die Einen schwören auf ihren Friseur, die Anderen lassen sich anderswo (ab)rasieren. Hauptsache, man gefällt sich, egal, was es kostet.

Eitelkeit kostet neben ein paar Euro auch Glaubwürdigkeit. Früher waren es die PS-Heinis, die ihren Manta vorführten, heute Bezahlautoren, die ihre "Werke" im Ikea-Regal präsentieren.

Immerhin - und das muss man den Schreibern lassen - ist das die umweltfreundlichere Alternative, selbst wenn's nicht so sehr zum Protzen geeignet scheint ...

Nicole
Beiträge: 42
Registriert: 14.01.2008, 22:43
Wohnort: Dortmund

Re:

von Nicole (11.03.2008, 21:42)
@Julia: Es ging Jasmin und in den Postings aber darum ob man eine Beantwortung der Fragen erwarten darf. Und die Antwort lautet ja, denn Beratungsthemen wurden von ihr ja garnicht tangiert. Lediglich eine Auskunft zum Umfang der Leistungen. Und die Anwort war unpassend bzw. schlecht, darüber hat sich Jasmin zurecht geärgert.

@Zoba: Wie es in der Eingangs zitierten Antwortmail nachlesbar ist, wird aber konkret der Umstieg auf die 299.- er Version angeboten. Und in MyBod auch unübersehbar angezeigt.

Also Jasmin sehe ich als Autorenkollegin an, auch wenn ihre Verärgerung deutlich in ihre Postings eingegangen ist, bin ich ihr für die deutlichen Worte nicht böse sondern für den Einblick in das Geschehene dankbar. Versetzt euch doch in ihre Situation. Ihr hättet euch gewiss nicht gefreut über die fehlenden Antworten und den Inhalt der E-Mail.

Ciao

Nicole
Probieren geht über Studieren

Benutzeravatar
Zoba
Beiträge: 1309
Registriert: 23.11.2007, 18:15
Wohnort: Süden

Re:

von Zoba (11.03.2008, 22:03)
Hi Nicole,

ist es eigentlich derart schwer, zu verstehen was eine AUTOMATISIERTE ANTWORT ist?

In den BoD-Paketen wird ganz konkret darauf hingewiesen, daß bei den Tarifen Fun und Classic Beratung/Hilfestellung ausschließlich über das Internet gewährt werden. Das wird ganz offen und deutlich angesagt, im Vertrag stehts auch noch mal.

Also - ich zumindest lese Verträge durch, bevor ich sie abschließe. Internet ist nicht gleichzusetzen mit per Email oder per Telefon, Internet heißt das was BoD an FAQ auf seiner Seite darstellt. Punkt.

Bis dahin ist alles klar. Unklar wird es für mich, wenn Jasmin oder du nun damit ankommen, daß ihr es regelrecht unverschämt findet, - obwohl ihr doch als ERWACHSENE KUNDEN ganz bestimmt wie man das als selbstverantwortlicher Erwachsener zu tun pflegt, die Vertragsbedingungen inkl. Kleingedrucktem komplett gelesen habt, und zwar so oft, bis es kapiert ist - daß man euch eine Leistung verweigert, die ihr explizit NICHT BESTELLT oder BEZAHLT habt!

Und als noch unverschämter empfindet ihr es offenbar, wenn BoD so freundlich ist, euch - die ihr es eigentlich SCHON VORHER hättet wissen müssen! - dennoch nochmals extra darauf hinweist, daß das was ihr wollt, sehr wohl zu haben ist, aber halt für einen höheren Preis.

Wo gibts das denn? Nenn mir doch mal einen anderen Hersteller oder Handwerker, der etwas kostenlos macht, das ihr weder bestellt noch bezahlt habt, und zwar etwas das deutlich über den Ursprungsvertrag hinausgeht.

Daß BoD dennoch freundlich berät, wenn man selbst freundlich und direkt auf sie zugeht, ist dabei eine ganz andere und in meinen Augen sehr nette Sache.

Aber warum sollten sie denn nicht eine standardisierte Antwort absenden, die nochmals auf den von euch abgezeichneten und unterschriebenen Vertragspunkt hinweist? Was ist denn daran unverschämt?
Gruß,



Zoba



-----------

"In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky

Versailles
Beiträge: 878
Registriert: 22.05.2007, 21:57

Re:

von Versailles (11.03.2008, 22:25)
and it goes on... and on... and on...
DIE COMTESSE ab sofort als "EDITION BOD"
www.comtesse-heloise.de

Autorenphoto von J. Nemeth, Photostudio Kannengiesser, 58095 Hagen (2007)

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 68
Registriert: 12.04.2007, 11:35
Wohnort: bei Stuttgart

Re:

von Axel (11.03.2008, 22:31)
Dann geb ich auch mal meinen Senf dazu.
Für 39 Euro kann man tatsächlich nicht viel erwarten, und manchmal muss man eben 3 Mails schreiben, um eine einigermassen zufriedenstellende Antwort zu erhalten. Geiz ist eben nicht nur geil, sondern verhindert manchmal auch einfach Lebensqualität.
Ich persönlich würde es begrüßen, wenn BoD diese Spartarife wieder abschafft und für gutes Geld guten Service bietet, und zwar für alle Autoren gleich. Mein erstes BoD Buch kostete noch ca. 500 Euro, da waren die Beratung und der Service aber auch noch absolut top.

Grüße
Axel

http://www.kaktuskuss.de

Benutzeravatar
Vera Wolf
Beiträge: 146
Registriert: 08.01.2008, 17:06

Re:

von Vera Wolf (11.03.2008, 22:36)
Thorolf hat geschrieben:
... Forum bedeutet Toleranz, ist gelebte Toleranz!

Eben, auch und insbesondere von einem Themenstarter!
www.verawolf.liebe-lebenslust.de

Über Eintragungen der geneigten Leser in mein (neues) Gästebuch würde ich mich sehr freuen!

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (11.03.2008, 22:47)
Hallo Axel,

Axel hat geschrieben:
Mein erstes BoD Buch kostete noch ca. 500 Euro, da waren die Beratung und der Service aber auch noch absolut top.


Wenn deine Aussage irgendeinen Sinn ergeben soll, heisst das also, dass dies heute fuer BoD Comfort nicht mehr zutrifft.

Hast du tatsaechlich entsprechende Erfahrungen gesammelt oder ist es nur mal locker hingeplappert?

Beste Gruesse,

Heinz.

Nicole
Beiträge: 42
Registriert: 14.01.2008, 22:43
Wohnort: Dortmund

Re:

von Nicole (11.03.2008, 23:35)
@Zoba

Ich hatte bereits auf den Unterschied zwischen Beratung und Fragen zum Umfang oder zur Beschreibung der Leistung hingewiesen. Auch wenn es sich um eine automatische Anwort handelt, muss es nicht statthaft sein. Nicht alles was BoD macht, ist auch richtig nur weil es so sein muss. Fragen zum Leistungsumfang oder zu Portokosten fallen nicht unter die Rubrik "Nachfrage nach Beratung". Das sind andere Fragen und Themen. Wenn BoD aber mit den Fun- / Classsic - Autoren nicht kommunizieren möchte, sollte man kein E-Mail Kontaktformular innerhalb MyBoD anbieten, in dem eine individuelle BoD-Anfrage vorgesehen ist und dann so eine Antwort zurück kommt. Automatisiert oder nicht, es ist unpassend und falsch.

Ciao

Nicole
Probieren geht über Studieren

Benutzeravatar
Zoba
Beiträge: 1309
Registriert: 23.11.2007, 18:15
Wohnort: Süden

Re:

von Zoba (11.03.2008, 23:51)
Hi Nicole,

die automatisierte Antwort des allgemeinen Kontaktformulars lautet:

Vielen Dank für Ihr Interesse an Books on Demand.
Sie erhalten umgehend eine Antwort von uns.

Ihr Service Team von Books on Demand

Books on Demand GmbH
Gutenbergring 53
22848 Norderstedt


Tel.: ++49/(0)40-53 43 35-0
Fax: ++49/(0)40-53 43 35-84

Email: info@bod.de
URL: www.bod.de


Beim Abschicken wird man gesondert nochmals darauf hingewiesen, daß man diese (o.e.) automatisierte Antwort erhalten wird.

Sofern Jasmin also das bewußte Email-Formular benutzt hat, so ist die von ihr zitierte Antwort keine automatisierte Antwort gewesen, sondern eine Reaktion auf ihr Anschreiben an sich.
Gruß,



Zoba



-----------

"In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (12.03.2008, 01:05)
Genau, Julia, so sehe ich das auch. Es käme mir auch nie in den Sinn, bei BoD die überteuerten Werbemittel zu bestellen. :twisted:

Ansonsten habe ich heute wieder gute Erfahrungen gemacht: angerufen, hatte Herrn Westerhausen dran, er beantwortete freundlich und alles was ich wissen wollte und fragte nicht, über welches Paket ich veröffentlicht habe.

Wenn nicht mit BoD klarkommt oder für ihn (z.b. wegen hoher Seitenzahl im Buchblock) ein anderer Anbieter besser passt, ist es für mich auch kein Problem. Für mich passt's, und wenn nicht, dann mache ich die Leute darauf aufmerksam. Und siehe da, ganz schnell hat es wieder gepasst. :P

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Nicole
Beiträge: 42
Registriert: 14.01.2008, 22:43
Wohnort: Dortmund

Re:

von Nicole (12.03.2008, 07:07)
Zoba hat geschrieben:

Sofern Jasmin also das bewußte Email-Formular benutzt hat, so ist die von ihr zitierte Antwort keine automatisierte Antwort gewesen, sondern eine Reaktion auf ihr Anschreiben an sich.


Hallo,

ich freue mich wenn unsere Diskussion zu einer Erweiterung der Erkenntnisse führt. Insbesondere bin ich der Meinung wir sollten hier kollegialer miteinander umgehen. Es geht doch nicht um die Frage welches Unternehmen man verteidigen muss, als wäre es der heimische Fußballverein. Deshalb finde ich die Beträge mit dem Inhalt "Jeder kann selbst entscheiden wo und was ihm gefällt und sich dorthin begeben" absolut umpassend. Denn hier im Forum können wir uns zunächst einmal darüber informieren und austauschen, um überhaupt eine vollständige Meinung bilden zu können. In diesem Sinne, bis bald.

Ciao

Nicole
Probieren geht über Studieren

mtg

Re:

von mtg (12.03.2008, 10:20)
hawepe hat geschrieben:
Wenn deine Aussage irgendeinen Sinn ergeben soll, heisst das also, dass dies heute fuer BoD Comfort nicht mehr zutrifft.

Ich weiß nicht, wann Axel seine guten Erfahrungen gemacht hat, aber ich habe in 2007 mit BoD Comfort ausgesprochen angenehme Erfahrungen gemacht. Ich war mir bewusst, dass ich mit € 399,00 erheblich mehr als € 39,00 bezahle, aber ich wollte das "Rundum-glücklich-Paket".

Übrigens - an alle Schlauberger hier: Wer ein Buch mit - sagen wir mal - 200 Seiten bei BoD für € 39,00 produzieren lassen will und sich über angeblich mangelnden Service beschwert, der sollte mal spaßeshalber seine Druckerei fragen, wie hoch alleine die Druckvorbereitungskosten sind. Natürlich ist das eine Mischkalkulation; im Wesentlichen geht es erst mal darum, die Druckmaschinen rund um die Uhr auszulasten - denn der Stillstand kostet wirklich Geld...

Und: Gelegentlich höre ich aus Postings, dass BoD doch froh sein sollte, dass so viele Autoren das Angebot nutzen ... vielleicht sollten aber auch mal die Autoren froh sein, dass es solche Angebote wie BoD gibt? Und wem Maggi nicht schmeckt, der kauft eben Knorr - oder wer den Golf nicht mag, fährt halt Toyota. Und wer bei BoD nicht glücklich ist, geht zu Shaker - Leute, es gibt nicht mehr viel, was wir frei entscheiden können - aber das doch wohl bestimmt noch.....

Beste Grüße
Matthias

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Wow!

von SandraR (13.03.2008, 06:09)
Am Montagmorgen Datei hochgeladen und Heute verfuegbar, also innert drei Tagen thumbbup . Dies fuer 39 Euro.
Sandra
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

Jasmin

Re:

von Jasmin (13.03.2008, 06:40)
Ich wollte mich hier nicht mehr blicken lassen, aber mir die Worte im Mund zu verdrehen, kann und will ich nicht gelten lassen.

Liebe Zoba, wenn ich dich zitieren darf?

Zoba hat geschrieben:
... Unklar wird es für mich, wenn Jasmin oder du nun damit ankommen, daß ihr es regelrecht unverschämt findet, - obwohl ihr doch als ERWACHSENE KUNDEN ganz bestimmt wie man das als selbstverantwortlicher Erwachsener zu tun pflegt, die Vertragsbedingungen inkl. Kleingedrucktem komplett gelesen habt, und zwar so oft, bis es kapiert ist - daß man euch eine Leistung verweigert, die ihr explizit NICHT BESTELLT oder BEZAHLT habt!


Liebe Zoba, bitte verdreh mir nicht die Worte im Mund. Ich habe nicht um explizite Leistungen gebeten, ich habe lediglich nachgefragt, wie die Portokosten für eine Kleinauflage sind. Bei einer expliziten Leistungsanfrage - und auch das schrieb ich hier - könnte ich verstehen, dass BoD dazu keine Auskünfte gibt und auf seine teueren Leistungspakete verweist. Aber, wie bitte schön, soll man denn an diese simplen Auskünfte sonst kommen - wie lange dauert der Buchdruck? Wie viel Portokosten fallen an?

Zoba hat geschrieben:
Daß BoD dennoch freundlich berät, wenn man selbst freundlich und direkt auf sie zugeht, ist dabei eine ganz andere und in meinen Augen sehr nette Sache.


Eben nicht. Auch das hast du falsch verstanden. Ich war am Anfang höflich wie ihr alle anderen auch. Ich habe freundlich angefragt. Eine simple freundliche Mail, die mit "Sehr geehrte Damen und Herren" begann, die Frage nach den Portokosten stellte und mit einem "Vielen Dank für Ihre Hilfe und einem freundlichen Gruß" schloss. Das habe ich einmal getan. Das habe ich ein zweites Mal getan. Und es tat sich nichts. Es reicht eben nicht aus, eine freundliche Anfrage an BoD zu schreiben, um eine freundliche Antwort zu bekommen. Natürlich hätte ich dann zum Telefon greifen können. BoD bietet aber extra ein Kontaktformular auf seinen Webseiten an, und BoD weist auch extra daraufhin, dass man sie mit diesem Formular bei Fragen kontaktieren kann. Mehr habe ich nicht gemacht.

Und nochmals an alle: Mein Beitrag hat niemanden von euch persönlich angegriffen. Ich habe lediglich meiner Wut über BoD Ausdruck verliehen. Und dafür sollte ein Forum da sein. Dieser Wald, den Matthias da herzitiert, in den man etwas hineinruft, das ist BoD, das seid nicht ihr. Ihr benehmt euch aber so, als hätte ich euch angeschrieen oder dergleichen. Ihr ruft quasi an Stelle von BoD wieder hinaus. Wenn ihr euch persönlich dadurch angegriffen fühlt, dass ich negative Fakten über euren Dienstleister schreibe, ist das eure Sache. Es gibt hier nichts, wofür ich mich entschuldigen müsste. Ich denke, ich bin nicht die erste und werde auch bestimmt nicht die letzte sein, die dieses Forum verlässt. Wozu wollt ihr ein Forum haben, wenn man darin nicht diskutieren kann? Und warum - Herrgott - nehmt ihr nur alles so persönlich?

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.