Welches Webdesign-Programm ist für uns Autoren geeignet?

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


CeKaDo

Re:

von CeKaDo (19.03.2008, 14:54)
Ich habe vor einiger Zeit viel gesucht und viel getestet. Da ich mir alle Kenntnisse in html und php erst aneignen muß und mußte, brauchte ich Programm, mit dem ich sowohl die Code-Ansicht, als auch eine WYSIWYG-Ansicht bekomme.

Und da ich mir grundsätzlich gern selbst Gedanken über die innere Struktur meiner Seiten und die meiner Kunden mache, bin ich beim Macromedia Dreamweaver hängengeblieben. Der ist inzwischen leider ein Adobe-Produkt und entsprechend anstrengend im Preis geworden. Ältere Versionen dürften jedoch günstig zu bekommen sein.

Ich bin mit dem Programm sehr zufrieden und kann damit sogar den Mist anderer Programme (eben NetObject ...) aufarbeiten. Doch ich glaube, jeder Programmierer oder Designer verteidigt da gern sein eigenes Verfahren oder Programm.

Denn allen ist eines gemeinsam: Wen man sich damit auskennt, wechselt man nicht wieder.

Speziell für Autoren gibt es kein Programm. Warum auch? Autorenseiten sind nichts anderes als normale Webseiten. Es sind vielleicht höchstens die Autoren, die etwas anders sind als normale Menschen. cheezygrin

Benutzeravatar
Atlan_Gonozal
Beiträge: 402
Registriert: 19.03.2008, 17:01
Wohnort: Puchheim

Re: Welches Webdesign-Programm ist für uns Autoren geeignet?

von Atlan_Gonozal (19.03.2008, 17:21)
Hallo,

ich arbeite mit dem Microsoft Publisher in der Version 2003. Ich bin ein Minimalist und habe es daher gerne einfach. Die Webseiten sind klein und schlank und lassen sich auch mit einem weitest gehend deaktiviertem IE anzeigen. Schau Dir mal mein Beispiel an:

http://www.buchwelt.karsten-heimer.de

Gruß, Karsten.

Benutzeravatar
jola
Beiträge: 384
Registriert: 23.09.2007, 22:48
Wohnort: Wien

Re: Welches Webdesign-Programm ist für uns Autoren geeignet?

von jola (19.03.2008, 20:15)
Hallo Elli,

ehradinger hat geschrieben:
Ich suche ein gutes Webdesign-Programm, das besonders für die Bedürfnisse von Autorenseiten geeignet ist.


Was verstehst Du unter besondere Bedürfnisse von Autorenseiten? Und was genau erwartest Du von einem guten Webdesign-Programm?

Ich selber arbeite seit 1999 mit Dreamweaver. Bei Bedarf ändere ich Kleinigkeiten allerdings in einem einfachen Texteditor, hab ja nicht überall Dreamweaver zur Verfügung. Dreamweaver hat sich im Lauf der Jahre zurecht zum Marktführer entwickelt. Die für mich besten Funktionen sind die Möglichkeiten, den ganzen Mist, den andere Programme und Baukästen im Quelltext hinterlassen, mit wenigen Klicks entfernen zu können.

Joomla! wäre ein kostenloses OpenSource CMS. Kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, dass jemand ohne jegliche HTML, CSS & PHP Kenntnisse problemlos Joomla! an die eigenen Bedürfnisse anpassen kann.

lg,
jola

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: Welches Webdesign-Programm ist für uns Autoren geeignet?

von hawepe (19.03.2008, 21:28)
Hallo Elli,

ehradinger hat geschrieben:
Mir gefällt z.B. die Seite von Andreas Eschbach (http://www.andreaseschbach.de), die mit RapidWeaver für den Mac gemacht wurde.


Wenn es dir um das Design geht, geht das mit jedem Editor oder Webseitenprogramm. Geht es dir zugleich um guten Code, dann brauchst du entweder einen Editor oder ein Programm wie Dreamwaver, RapidWeaver etc. sowie dazu noch einige Grundkenntnisse in HTML.

Ich arbeite z.Zt. mit NetobjectsFusion 8, möchte aber mal was anderes ausprobieren, vielleicht ein Content Management System, das nicht allzu oberteuer ist.


Cann musst du im Prinzip doppelt lernen: HTML und das CMS. CMS sind praktisch, wenn andere dir Vorlagen erstellen und du sie nur noch mit Inhalten fuellen willst. Ansonsten gibt es etliche kostenlose CMS.

Habe wenig Programier-Kenntisse, brauche also eher Vorlagen oder WYSIWYG.


WYSIWYG gibt es im Internet nicht. Jeder Browser interpretiert den Code unterschiedlich. Wenn es in allen wichtigen Browsern ordentlich aussieht, kannst du zufrieden sein.

Für ein paar Empfehlungen wäre ich dankbar.


Wenn du keine Lust hast, mit einem Texteditor zu arbeiten, schau dir vielleicht mal Phase 5 an, der allgemein sehr gelobt wird.

Oder nvu. Habe ich mir mal in einer fruehen Version angesehen, und war damals nicht begeistert. Aber seitdem ist kraeftig weiterentwickelt worden.

Einiges Gutes habe ich auch von Namo gehoert. Ist zwar Payware, aber aeltere Versionen gibt es kostenlos.

Oder nimm wie ich den vim/gvim :-)

Beste Gruesse,

Heinz.

Benutzeravatar
Heiner
Beiträge: 3821
Registriert: 05.04.2007, 16:20
Wohnort: Norden

Re:

von Heiner (19.03.2008, 22:29)
Hallo,

ich glaube, viele hier haben nicht so die Programmierkenntnisse und möchten einfach ein solide, möglichst einfache Seite. Vielleicht würde ich dafür sogar Wordpress empfehlen: http://wordpress-deutschland.org/

Es gibt unendliche viele Disignvorlagen, das Ganze ist lostenlos und in ein paar Stunden fertig...

Grüße

Heiner

P.S.: Da es eigentlich eine Blogsoftware ist, hat man sogar noch die Möglichkeit, regelmäßig News zu veröffentlichen...

Benutzeravatar
Innuiya
Beiträge: 112
Registriert: 03.03.2008, 15:42
Wohnort: Düsseldorf

Re:

von Innuiya (19.03.2008, 22:36)
Hallo:-)

Ich habe gute Erfahrungen mit dem Namo-Webeditor gemacht. Das Programm war vor einiger Zeit auf der Gratis-CD einer PC Zeitschrift. Wenn man ein wenig über den Aufbau einer Homepage bezüglich Tabellen und Zellen weiß, kann man damit fast jedes Design hin bekommen.

Viele Grüße
Susanne

Danny
Beiträge: 189
Registriert: 15.11.2007, 16:49

NOF 10

von Danny (20.03.2008, 22:05)
Ich arbeite mittlerweile mit NOF10, dass eindeutig mehr Funktionen hat als NOF8. Ich kann es dir jedenfalls nur empfehlen. Zudem ist der Support ausgezeichnet. Für den Support kann ich Dir nur nof-forum.de ans Herz legen.

Meine neue HP habe ich in einen zentrierten I-Frame gepackt. SIeht gut aus und ist eine simple Technik mit guter Wirkung, wenn man nicht viele Inhalte hat.

Eine HP im Stil von Andreas Eschbach bekommst Du doch mit NOF locker hin. Mit der 10er Version m. E. in jedem Fall. Aber Arbeit ist es natürlich immer sich mit einem Tool vertraut zu machen. Warum also wechseln, wenn NOF (fast) alles bietet, was das Herz begehrt ;-).

Sir Adrian Fish
Beiträge: 425
Registriert: 30.09.2007, 19:23
Wohnort: Hamburg

Re:

von Sir Adrian Fish (20.03.2008, 23:54)
content="RapidWeaver" />

Hier ein kleiner Anhaltspunkt zu dem genutzten Programm auf der Homepage von A.E. Bei der Erstellung der HP scheinen allerdings auch einiges an Kenntnissen vorhanden gewesen zu sein.

Benutzeravatar
S.Schunck
Beiträge: 29
Registriert: 17.09.2007, 21:13
Wohnort: Wiesbaden

iWeb

von S.Schunck (20.04.2008, 00:35)
Ich habe auf dem PC auch lange Zeit mit NOF7, dann mit NOF7.5 gearbeitet und kam eigentlich immer gut damit klar. Ich habe damit immer recht ordentliche Ergebnisse erzielt, und das ohne großartige Programmierkenntnisse. Zwar kenne ich mich relativ gut mit PCs, Hardware und dergleichen aus, hatte aber nie so wirklich den Nerv, mich eingehender mit professionellerem Webdesign zu befassen. Stattdessen hab ich mich lieber auf die Schreiberei konzentriert. :wink: Seit meinem Wechsel zum Mac benutze ich das mitgelieferte iWeb von Apple, das (wie so ziemlich jede mitgelieferte Software) wahnsinnig einfach und intuitiv zu bedienen ist und schon viele Vorlagen mitbringt, die sogar nach was aussehen, und nicht baukastenmäßig wirken wie bei so vielen WYSIWYG-Editoren. Ich bin damit sehr zufrieden.

Benutzeravatar
sadi
Beiträge: 8
Registriert: 21.01.2008, 19:37
Wohnort: steiermark

Re:

von sadi (20.04.2008, 09:01)
ich mag goLive ganz gerne. mit was andrem hab ich ehrlichgesagt auch keine Erfahrung. (allerdings hab ich aus Protest zu meinem Webdesignlehrer einmal eine Page in World gemacht *g*)

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (20.04.2008, 12:29)
sadi hat geschrieben:
einmal eine Page in World gemacht *g*)


In welcher Welt? :P

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.