Bod vs. Shaker Media

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


joker123
Beiträge: 50
Registriert: 25.02.2008, 20:45

Bod vs. Shaker Media

von joker123 (28.02.2008, 00:40)
Wer hat die Nase vorn? Bod oder der im Oktober 2007 gegründete Shaker Media-Verlag?
Wer ist in Sachen Qualität besser? Bei wem ist der Kundenservice besser? Wer hat das günstigere Angebot?
Wo sind die Vor - und Nachteile bei Bod und Shaker Media?

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: Bod vs. Shaker Media

von hawepe (28.02.2008, 07:16)
Hallo,

joker123 hat geschrieben:
Wo sind die Vor - und Nachteile bei Bod und Shaker Media?


Kann es sein, dass du es dir etwas sehr leicht machst?

Es gibt in diesem Forum weit mehr als einen Thread zu BoD und Shaker. Mit der Suchfunktion ist es nicht schwer, sie zu finden.

Beste Gruesse,

Heinz.

Jasmin

Re: Bod vs. Shaker Media

von Jasmin (07.03.2008, 14:09)
Hallo Hawepe und alle anderen,

ich schreibe das hier drunter, damit ich keinen neuen Thread eröffnen muss. Gestern habe ich mein Hardcover von BoD erhalten und bin mit der Qualität zufrieden, es ist aber durchaus noch eine Steigerung drin, deswegen habe ich mich an Shaker Media gewendet, um dort ebenfalls ein Exemplar meines Buches drucken zu lassen. Vielleicht interessiert es den einen oder anderen, was ich damit für Erfahrungen gemacht habe (noch machen werde).

Als erstes fand ich es positiv, dass bei Bestellungen aus dem Buchshop keinerlei Versandgebühren anfallen. Bücher ohne ISBN sind dort ebenfalls versandkostenfrei erhältlich, was den einen oder anderen Autoren vielleicht freuen wird, fällt das Bücher einpacken, frankieren und zur Post bringen weg, was Kosten einsparen kann (Briefumschläge, Briefmarken etc.)

Bei den Kleinauflagen für den Eigenbedarf ist der Shaker Media Verlag innerhalb der Kategorie 1-24 Bücher deutlich günstiger, jedoch nach oben hin wieder teurer. Mein Hardcover mit Schutzumschlag kann ich dort statt für 21.80 (BoD) schon für 17.89 Euro bekommen und habe zudem eine Fadenbindung (BoD bietet nur Klebebindung im BoD Fun Bereich an, soweit ich weiß) und eine Buchummantelung mit Leinen (Pappe bei BoD).

Weiterhin interessant finde ich die Tatsache, dass Shaker Media KEIN Book on demand Verlag ist, darauf wurde ich speziell hingewiesen. Bücher werden noch am Tag der Bestellung ausgeliefert, da sie vorrätig sind und nicht erst nach Bestelleingang produziert werden müssen.

Nicht jedes Buch wird angenommen - etwas merkwürdig angesichts der Buchauswahl im Buchshop, aber das ist ein anderes Thema - damit will man sich wahrscheinlich "künstlich" vom Book on Demand Anbieter absetzen.

Wenn ich das richtig verstanden habe, hat der Autor die Möglichkeit, gegen eine geringe Lagergebühr (ab 200 Stk. 2 Euro) eine Kleinauflage zu ordern, die bei Shaker Media gelagert wird und ohne Versandkosten über den Buchshop bestellt werden kann, somit würde die Autorenmarge bei jedem verkauften Buch höher ausfallen als bei separaten Einzelbestellungen.

Der Verkaufspreis ist frei festlegbar, eine Grenze nach unten hin existiert nicht, es ist möglich, auf die Autorenmarge zu verzichten, wenn gewünscht.

Die monatlichen Gebühren in Höhe von 1.99 Euro für die "laufenden Kosten", wie BoD es formuliert, fallen bei Shaker Media nicht an, ebenso gibt es dort keine Mindestlaufzeit beim Vertrag, man kann jederzeit aussteigen.

Ein Manko scheint mir, dass die Autorenmarge bei Verkäufen über den Buchhandel nicht besonders hoch ausfällt, was mich persönlich nicht stört, so lange ich meine Kunden an den hauseigenen Buchshop verweisen kann, der ohne "4-6 wöchige Lieferzeit" und versandkostenfrei liefert.

Eine ISBN kostet bei Shaker Media 35,-- Euro (BoD 39,-- Euro).
Andere Standardformate, als die auf der Webseite angegebenen, sind zumeist ohne Aufpreis erhältlich - überhaupt scheint es mir bei Shaker Media persönlicher zuzugehen. Meine Mail mit diversen Fragen wurde sehr ausführlich beantwortet und ich hatte nicht den Eindruck, mit Standardantworten abgefertigt zu werden, wie es in der letzten Zeit bei BoD häufig der Fall war.

Es gibt eine größere Auswahl an Papieren und Buchausstattungen.

Für mich ist ausschlaggebend, dass meine Kunden ohne Wartezeit und versandkostenfrei Bücher bestellen können, ob nun bei amazon.de oder direkt über den Verlag soll mir gleich sein, und mein Hardcover eine hohe Qualität ausweist. Letzteres werde ich innerhalb der nächsten 4 Wochen prüfen können - Shaker Media sagt, sie liefern innerhalb dieser Zeit. Bei BoD habe ich 6 Wochen auf mein Buch warten müssen. Ich bin gespannt.

Das Shaker Media Logo ist auch auf der Rückseite des Buches platzierbar (wie bei BoD), nur die wissenschaftlichen Sachbücher weisen es auf der Vorderseite aus.

Ich werde in den nächsten Tage meine Bestellung tätigen und dann mal berichten, was es an positiven und negativen Erfahrungen gab.

..............................................
Bei einem Hardcover für 24.80 Euro gäbe es zwischen BoD und Shaker Media folgende Unterschiede im Staffelrabatt (Kleinauflage) für den Eigenbedarf, alle Preise inkl. Mwst.:

BoD
01-24 21,41
25-99 15,60
100-199 13,58
200-.... 12,32


Shaker Media
01-50 17,89
51-99 16,10
100-149 14,82
150-199 13,93
200-.... 13,38

Vielleicht hilft das ja dem einen oder anderen bei der Auswahl. Wie gesagt, das sind alles Berechnungen für MEIN Buch, bei anderen Büchern, Ausstattungen, Preisen etc. mag so eine Staffelung ganz anders ausfallen.

Nicole
Beiträge: 42
Registriert: 14.01.2008, 22:43
Wohnort: Dortmund

Re:

von Nicole (10.03.2008, 09:36)
Hallo,

der wesentliche Unterschied für mich ist: Shaker Media ist ein Verlag. Die persönliche Betreuung und Beratung habe ich bislang als sehr hilfreich empfunden und der wirklich entscheidende Faktor bei Shaker Media ist die Bevorratung der Bücher. Eingehende Bestellungen können sofort bedient werden. Denn Wartezeiten für Buchbestellungen schrecken Interessenten ab. Wird jedoch umgehend ausgeliefert und sogar auch noch ohne Versandkosten, wird eher und öfter bestellt. Für mich deshalb ganz eindeutig: Shaker Media.

Ciao

Nicole
Probieren geht über Studieren

Danny
Beiträge: 189
Registriert: 15.11.2007, 16:49

Re:

von Danny (29.04.2008, 16:27)
Das muß ich nun nach meinen bisherigen Erfahrungen auch so sagen. Der Service ist für mich entscheidend. Shaker hat da ganz deutlich die Nase vorn. Eigenes Papier, eigenes Format: Bei Shaker überhaupt kein Problem. Und dann die Preise im Hardcover-Bereich. Absolut nicht mit BOD vergleichbar, zumal BOD technisch auch weit eingeschränkter ist und nur seinen Standard anbietet. Shaker ist flexibel, kundenorientiert, schnell etc. Für mich macht das eine Entscheidung sehr leicht. Über Qualität kann ich leider noch nichts sagen, da ich ja noch an meinem 2. Buch arbeite. Aber ich habe sogar einen Scan von einem Probedruck erhalten, damit ich die Aufteilungen im Endformat sehen kann. Das würde BOD wohl nie machen!

Danny
Beiträge: 189
Registriert: 15.11.2007, 16:49

Re:

von Danny (29.04.2008, 16:33)
Und gerade habe ich bei BOD angerufen um nach der Lieferzeit meiner Kleinauflagenbestellung zu fragen (100 Exemplare). Ich kam mir wieder einmal total abgewimmelt vor. Lieferzeit 3-4 WOchen. WEnn es schneller geht: "Ist doch schön." - so die Dame von BOD am Telefon. Aber machen kann man da nix.

Ich hasse soetwas. Sorry! :(

Körsten
Beiträge: 67
Registriert: 15.03.2008, 17:32

Re:

von Körsten (29.04.2008, 16:40)
...
Zuletzt geändert von Körsten am 06.01.2009, 12:40, insgesamt 1-mal geändert.

Danny
Beiträge: 189
Registriert: 15.11.2007, 16:49

Re:

von Danny (29.04.2008, 16:55)
Hallo Kirsten,

schön zu wissen, dass diese Vorteile bei Shaker Standard zu sein scheinen und das es durchaus möglich ist Service darzubieten, auch wenn man immer wieder liest: Die haben doch sooo viel zu tun und können das einfach nicht leisten. Ehrlich gesagt habe ich keine Lust das über alle Maße hinaus zu akzeptieren. Ich hatte echt viel Geduld in den letzten Wochen und wünschte einfach, dass es hier und da Ausnahmen und Hilfestellungen gibt. Und wenn man einen am Telefon bei BOD nur fragen würde: "Sagen Sie mir doch mal ihren Buchtitel, ich schaue mal nach." Das gibt ein besseres Gefühl, als: "Das ist halt so. Seien sie doch froh, wenn es mal schneller als 4-5 Wochen ging!".

Aber mal ne ganz andere Frage, da Du ja auch BOD und SHAKER kennst. Bei BOD stand im Impressum mein Name als Copyright Inhaber. Bei Shaker soll dort Shaker stehen. Das hat mich etwas verunsichert. Kennst du den Unterschied zufällig?

LG
Danny

Körsten
Beiträge: 67
Registriert: 15.03.2008, 17:32

Re:

von Körsten (29.04.2008, 18:07)
...
Zuletzt geändert von Körsten am 06.01.2009, 12:23, insgesamt 1-mal geändert.

Danny
Beiträge: 189
Registriert: 15.11.2007, 16:49

Re:

von Danny (29.04.2008, 19:50)
Danke für diese sehr interessanten und umfassenden Informationen.

Wie schon geschrieben kann auch ich das mit Sonderformat und sogar Sonderpapier bestätigen.

Berichte doch mal, wenn Dein Buch angekommen ist. Bin sehr gespannt!

Viele Grüße aus dem Süden ...

Körsten
Beiträge: 67
Registriert: 15.03.2008, 17:32

Re:

von Körsten (30.04.2008, 15:42)
...
Zuletzt geändert von Körsten am 06.01.2009, 12:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Alexandra_Sperling
Beiträge: 212
Registriert: 30.05.2008, 20:09
Wohnort: Augsburg

Re:

von Alexandra_Sperling (08.06.2008, 21:34)
Hi,

Körsten hat geschrieben:
Die Buchherstellung soll bei Shaker vier Wochen dauern, ich bin gespannt, ob die das einhalten können. Bei BoD habe ich auf meinen Erstling 6 Wochen gewartet.


...und, wie schauts aus? Auf Deiner Homepage steht ja irgendwas von "technischen Problemen seitens der Buchbinderei"?

Lass mal hören, wie's ausschaut inzwischen...

Viele Grüße,
Alex

Dozen-Roses

Re:

von Dozen-Roses (08.06.2008, 21:55)
Ich wurde direkt von Shaker Media angeschrieben. Irgendwie waren sie auf mich aufmerksam geworden.

Da BoD es aus mir unbekannten Gründen nicht geschafft hat, mein letztes Buch in den Handel zu bringen, wurde der Auftrag storniert, ohne mir eine Gegenleistung oder Rückzahlung anzubieten. Ich finde das nicht korrekt.

Mein Buch erscheint nun bei Shaker Media und alle zukünftigen Bücher auch.

Neben allen schon aufgezählten Vorteilen von Shaker Media möchte ich noch hinzufügen, dass schon ab einer Seitenzahl von 210 Seiten Shaker Media deutlich günstiger wird im Preis. Das heißt, für den gleichen VK Preis hätte man eine höhere Marge oder könnte sein Buch günstiger anbieten. Und das potentiert sich mit weiter steigender Seitenzahl.
Dafür sind Bücher mit weniger Seiten teurer. Also der VK Preis, meine ich. thumbbup
Zuletzt geändert von Dozen-Roses am 09.06.2008, 08:53, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Alexandra_Sperling
Beiträge: 212
Registriert: 30.05.2008, 20:09
Wohnort: Augsburg

Re:

von Alexandra_Sperling (08.06.2008, 22:25)
Hi,

Dozen-Roses hat geschrieben:
Ich wurde direkt von Shaker Media angeschrieben. Irgendwie waren sie auf mich aufmerksam geworden.


DIE haben DICH angeschrieben? hmmm... irgendwie find ich das aber schon ein bissel suspekt. Oder sind die noch so neu, dass sie auf Kunden-Fang gehen?

Da BoD es nicht geschafft hat, mein letztes Buch in den Handel zu bringen, haben die einfach den Auftrag storniert, mir aber meinen Einsatz nicht zurück gezahlt.


BOD hat Deinen Auftrag einfach storniert und Dir das bereits bezahlte nicht zurückerstattet? Hab ich das richtig verstanden? Ich kanns ja gar nicht glauben, was ich hier so lese... :?

Viele Grüße,
Alex

Moskito
Beiträge: 50
Registriert: 24.05.2008, 02:11

Re:

von Moskito (08.06.2008, 23:08)
Dozen-Roses hat geschrieben:
Dafür sind Bücher mit weniger Seiten teurer. Also der VK Preis, meine ich.


Das kann man wohl laut sagen.

Ich war gerade mit einer Bekannten dabei, ein Buch zu planen. Japanische Tuschezeichnungen. Dazu etwas Text. Alles in Schwarz-Weiß. Und nicht sehr umfangreich. Nur Minimalseitenzahl, also 52.

Bei BoD sagt mir der Preiskalkulator, dass so etwas für 2,95 Euro VK (brutto) machbar ist (zzgl. einmalig 39 Euro für den Veröffentlichungsservice).

2,95 Euro - das ist für ein 52-Seiten-Büchlein noch vorstellbar.

Bei Shaker setzen die allein für die Herstellung schon 4,89 Euro an; als Mindest-Ladenpreis werden 7,96 Euro angegeben. Für 52 Seiten Softcover ist das jenseits von Gut und Böse.

Grüße
M.

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.