Woolf71 ; Gesammelte Geschichten

Präsentiert euren Roman, Thriller, Fantasy-, Science-Fiction-, Romance-Titel oder euer Kinderbuch.


Benutzeravatar
Woolf71
Beiträge: 175
Registriert: 16.07.2007, 19:24
Wohnort: Heppenheim

Schnee auf Dächern

von Woolf71 (16.07.2007, 21:12)
Ist Dir schon mal aufgefallen,
das es im Winter Hausdächer gibt,
auf denen der Schnee länger liegt
als auf anderen?
Komm mir jetzt nicht mit Heizung,
warmer Luft die nach oben steigt,
Isolation oder sonstigen rationalen
Erklärungen!
Ich will Dir sagen warum das so ist!
Geh in diese Häuser, sprich mit den Leuten,
frage Sie irgendwas.
Von mir aus, nach dem Sinn den der
sucht, der jeden Tag `ne Flasche
Whisky in sich leert,
oder ´ne Kiste Bier.
Frag Sie, und Sie werden Dir sagen
das Jesus es auch mit Frauen getrieben hat,
Kain seinen Bruder im Vollsuff erschlug
und Gott der größte Gebmanipulator
überhaupt ist.
Und Du wirst Ihnen sagen,
das die Kirche eine Heilige Einrichtung ist,
das wir alle Gottes Kinder sind und das
die Kirchensteuer den Armen, durchs soziale Netz
gefallen zugute kommt.
Sie werden Dir erzählen, von dem
Priester der sich unverfänglich vom Orion
Versand beliefern lässt und eine Porno-
Sammlung im Keller hat, bei der selbst
Gina Wilde rot wird.
Sie werden Dir erzählen von Bischöfen,
die sich zu Tode gesoffen haben.
Vom Referendar der Pariserschachteln sammelt.
Von Nonnen, die über Mastrobation mehr wissen
als jede Nymphe.
Du wirst erkennen,
das Bugs Bunny eher mit Ostern in
Zusammenhang gebracht wird als
die Auferstehung.
Das Weihwasser aus der Leitung kommt,
die in Deinem Spülbecken endet.
Du wirst erfahren, das Weihnachten das Fest
des Kommerzes, der Selbstmorde und beginnenden
Drogenkarrieren ist.
Und ab dem Tag wird es in Deiner
Stadt wieder ein Dach geben,
auf dem der Schnee länger liegen bleibt

Ja, ein Thema über das man diskutieren kann. Aber dazu sind Foren da, oder? :lol:
Zuletzt geändert von Woolf71 am 16.07.2007, 22:07, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße an: BUK; Sartre; Leon; Camillieri und Koontz

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (16.07.2007, 21:19)
Ein Illusionen entzaubernder Text. Gefällt mir.
Geradezu druckreif, wären da nicht die Tippfehler :lol: .

Benutzeravatar
Woolf71
Beiträge: 175
Registriert: 16.07.2007, 19:24
Wohnort: Heppenheim

Re:

von Woolf71 (16.07.2007, 21:39)
Sorry, kann in der Aufregung und beim " Zweifinger Suchsystem" schon mal passieren. Gelobe Besserung :D
Grüße an: BUK; Sartre; Leon; Camillieri und Koontz

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Ich liebe...

von julia07 (16.07.2007, 22:19)
... diese Art von Monstergedichten :D

Hallo, Woolf71 und Willkommen hier im Forum!

Dein Text hat mich sofort an Uli Beckers "Leute auf den ersten Blick" und "Menschen wie Du und ich" erinnert. Die Art, wie er seine Mitmenschen skizziert, ist einfach wunderbar. Bei jeder Zeile ist man versucht zu sagen: Ja, genau so ist es...
Das gleiche Gefühl hatte ich bei Deinen Zeilen.

Hast Du noch mehr davon :wink:

LG, Julia

Benutzeravatar
Woolf71
Beiträge: 175
Registriert: 16.07.2007, 19:24
Wohnort: Heppenheim

Re:

von Woolf71 (16.07.2007, 22:27)
Hallo Julia,

ja, wie in meiner Vorstellung geschildert, habe ich Anfang der 90`er einige dieser "Storys, Prosa oder Gedichte" ( ich persönlich nenne Sie Gedanken) verfasst. Werde sie hier nach und nach online stellen.

LG Wolfgang
Grüße an: BUK; Sartre; Leon; Camillieri und Koontz

Benutzeravatar
Woolf71
Beiträge: 175
Registriert: 16.07.2007, 19:24
Wohnort: Heppenheim

Die Story vom Mann mit Problemen,

von Woolf71 (17.07.2007, 19:50)
Du gehst durch die Stadt.
Hast Deine Probleme,
welche Dich treiben.
Kommst an einem Haus vorbei,
in dem eine Mutter sich die
Augen ausheult weil
Ihr Kind von einem Besoffenem
totgefahren wurde.
Du siehst ne Bar und gehst rein.
Trinkst Deine vier, fünf Whisky.
Für das Geld der letzten zwei,
Könnte sich der Penner an der nächsten
Ecke nach zwei Wochen mal wieder
ne warme Mahlzeit kaufen.
Du gehst aufs Klo.
Und in der Zeit in der Du pinkelst,
schlagen Rechte einen Asylanten zusammen.
Du gehst wieder auf die Strasse.
Du weißt nicht wohin vor Langeweile.
Der Obdachlose, der Dich gerade um `en
Euro angehauen hat, wäre froh er hätte
nur das kleinste Zimmer Deiner Bude.
Dich kotzt es an , Abends immer nur TV zu
Sehen . Die Frau gegenüber, wäre froh
Ihr Mann würde nur TV sehen, ohne sie
vorher durch die ganze Wohnung zu prügeln.
Du steigst in Deinen Leasingwagen und fährst
einfach nur so rum.
Von dem Geld was Dich die Vollkasko im Jahr
kostet , lebt ein Harz IV Empfänger 3 Monate.
Du regst Dich auf weil Deine Zigaretten wieder
10 Cent teurer wurden.
Die alleinerziehende Mutter mit 3 Kindern,
ist froh, wenn bei Aldi frisches Gemüse mal
10 Cent billiger ist.
Du regst Dich auf weil Du keinen Parkplatz findest
Und drei Ecken weiter wird eine Frau auf dem Heimweg
Vergewaltigt.
Deine Stereoanlage hat mehr gekostet, als das komplette
Spielzeug des benachbarten Kindergartens.
Aber Du gehst durch die Stadt,
und glaubst, mit dem erreichten Limit Deiner
Kreditkarte, vor einem unlösbarem Problem zu stehen.

Und Du bildest Dir ein, das kein anderer Mensch
auf diese Welt , größere Probleme hat?
Grüße an: BUK; Sartre; Leon; Camillieri und Koontz

Jakob W.
Beiträge: 530
Registriert: 13.04.2007, 15:58

Re:

von Jakob W. (17.07.2007, 21:50)
Respekt! =)

Das ist mal eine Erzählung mit vielen Pespektiven des Lebens auf einmal. Hat mir seehr gut gefallen!


Mit freundlichem Gruß,
Jakob Welik
Beste Grüße
******
Jakob
******
www.buch.de , www.amazon.de

danysahne

Re:

von danysahne (17.07.2007, 22:14)
Jepp, das ist etwas, was mir gefallen hat. Ehrlich und ungeschönt! Weiter so. Ich bin gespannt! :)

Benutzeravatar
Woolf71
Beiträge: 175
Registriert: 16.07.2007, 19:24
Wohnort: Heppenheim

Eine Zigarette lang...

von Woolf71 (17.07.2007, 23:38)
Ich falle aus der Bar.
seit Mittag nur Whisky und billige Frauen,
das seit über einer Woche,
Ich kann, will nicht mehr,
ärgere mich über mich, die gescheiterten
Existenzen und George,
Angriff ist die beste Verteidigung
hohle Argumente, immer und immer
wiederholt, Demagogie in ihrer reinsten Form!
Es regnet, ich schlage den Kragen hoch
und stolpere vor mich hin.
Da kommt ein junger Typ aus einem
Nobelladen.
Für das Geld was da ein Whisky kostet
könnte ich mir `nen ganzen Tag mit Bier
die Lichter ausschießen.
Er geht zu seinem Freund und dem 911´er
am Straßenrand.
Ich frag Ihn nach `ner Zigarette.
Er gibt mir eine, lächelt mich mitleidig an
Und steigt zu seinem Kumpel in den 911.
Der Motor heult auf, Reifen finden auf dem nassen
Asphalt nur spärlich Grip, rote Rücklichter
ziehen bizare Formen.
Ich zünde mir die Zigarette an.
Stolpere weiter und höre das kreischen einer
High-End Bremsanlage, das Geräusch von
1.5 Tonnen über die Straße rutschenden Stahls und
den dumpfen Einschlag.
Als ich hinkomme, sehe ich einen zerschellten 911,
Glasscherben, Öl, Kühlwasser und Blut.
Ich schnicke die Zigarette in das Wrack .
denn ich denke:
Bei Toten, sollte man keine Schulden haben.
Am Ende der Straße blinkt noch die
Leuchtreklame einer kleinen, verdreckten Bar.
Grüße an: BUK; Sartre; Leon; Camillieri und Koontz

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (18.07.2007, 07:17)
Mich fasziniert er, der lapidare Stil, auch wenn ich nicht weiß, was ein 911er ist. Egal, jedenfalls eine deutsche Luxuskarosse, denke ich. Und
"schnicken" steht nicht im Österreichischen Wörterbuch, im Duden lese ich als Erklärung: zucken. Die deutsche Sprache ist eben vielfältiger als manch einer annimmt. :lol:

Benutzeravatar
Bärentante
Beiträge: 1778
Registriert: 30.05.2007, 10:36
Wohnort: bei Frankfurt/M.

Re:

von Bärentante (18.07.2007, 12:24)
In meinem Duden steht: (landsch. für) schnippen

Aber als Hesse kenne ich den Ausdruck sowieso.
Liebe Grüße
Christel

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (18.07.2007, 14:33)
Der Duden ist offensichtlich auch nicht mehr das, was er einmal war... :D
Als Steirer halte ich mich ohnehin ans Österreichische Wörterbuch, nur wenn ich darin nichts finde, meistens an den guten alten Wahrig.

Benutzeravatar
Woolf71
Beiträge: 175
Registriert: 16.07.2007, 19:24
Wohnort: Heppenheim

Re:

von Woolf71 (18.07.2007, 21:28)
auch wenn ich nicht weiß, was ein 911er ist


Ja, deutsche Luxuskarosse : Porsche 911 für viele Porsche Liebhaber, "DER PORSCHE" überhaupt. :lol:
Grüße an: BUK; Sartre; Leon; Camillieri und Koontz

Benutzeravatar
Woolf71
Beiträge: 175
Registriert: 16.07.2007, 19:24
Wohnort: Heppenheim

Der Tag, der nicht geeignet war um zu Sterben

von Woolf71 (18.07.2007, 23:46)
Ich rannte über den Kiesweg,
das Weiß der Kiesel
zeigte mir den Weg.
Durch die absolute Stille, die Leere,
Das Dunkel dieser Nacht;
Obgleich es eine Vollmondnacht war.
Ich rannte, rannte, rannte
Doch die Beklommenheit der letzten Tage
wich aber nicht.
In meinem Kopf war immer nur dieses eine Lied.
“ Run to tue Hills, run for your Life”
Endlich erreichte ich ein Tor.
Es war verschlossen.
Ich rüttelte, ich zerrte daran
und beschloss drüberzusteigen.
Meine Hände waren zerschnitten,
Meine Kleidung zerrissen;
Als ich auf dem Asphalt aufschlug.
Ich kroch hinter einen Torpfosten,
der mir Schutz bieten sollte.
Ich saß da,
Ich saß da, leckte meine Wunden.
Wie ein Hund,
Den man durch die dunkelsten Gassen
der Stadt gejagt hatte.
Endlich kam mein Herz zur Ruhe.
Ich konnte wieder langsam Atmen.
Langsam. Tief und bewusst.
Die Stille, die meine Beklemmung ausgelöst hatte,
tat Aufeinmahl richtig gut.
War beruhigend.
Ich stand auf, ging in Richtung Stadt.
Ich ließ den Friedhof hinter mir.
All die Angst der letzten Tage.
Die Beklemmung,
die mir die Seele abzuschnüren drohte.
Ich war um mein Leben gerannt,
Und bei Gott, ich hatte es geschafft.
Ein Gefühl der Erleichterung erfasste mich.
Ich betrat sie erste Kneipe die ich fand.
Die Leute starrten mich an.
Mir war es egal, ich wollte nur etwas trinken.
Ich bestellte Whisky und ging zur Toilette.
Das Wasser erfrischte mich.
Aber dann holte mich die Erinnerung wieder ein.
Ich glaube vor seiner Vergangenheit kann man nicht fliehen.
Und ich frage mich:
> Sollte man das überhaupt? <

Eines meiner frühen Werke, entstanden 1993
Grüße an: BUK; Sartre; Leon; Camillieri und Koontz

Dennis
Beiträge: 63
Registriert: 18.07.2007, 12:54
Wohnort: Oldenburg

Re:

von Dennis (18.07.2007, 23:58)
Ein schönes Thema hast du dir gesucht
ich frage mich - und dich - stehen die Texte hier zur Diskussion oder zur reinen Vorstellung? Wenn gewünscht kann ich gerne meine Meinung über Stilkleinigkeiten preisgeben (leicht kritisch wenn man mir es verzeiht).

Möchte nicht sagen, dass dein Text nicht gut ist verstehe mich da nicht falsch!

Besonders deine Tier-Analogien (ein Fachwort das korrekt ist fehlt mir gerade) sind sehr schön durchgehalten!

Zurück zu „Buchvorstellung: Belletristik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.