Rezension, ja klar! Aber wo?

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
Zeitl0ch
Beiträge: 473
Registriert: 21.06.2008, 11:50
Wohnort: Neuss

Rezension, ja klar! Aber wo?

von Zeitl0ch (27.06.2008, 17:51)
Ich mache momentan die PR für "Prometheus` Tod", habe eine Pressemitteilung an verschiedene Journalisten und Redaktionen geschickt. Ich weiß noch nicht, ob irgendjemand reagieren wird. Bisher habe ich nichts gehört. Ich habe natürlich einfach mal ein paar Zeitungen und Magazine ins Auge gefasst, die mir passend erschienen, weiß aber natürlich gar nicht, ob diese wirklich an einem bei BoD erschienen Roman Interesse haben. Deshalb möchte ich mal in die Runde fragen, wo ihr denn Rezensionen unterbringen konntet, welche Magazine oder Zeitungen eurer Erfahrung nach offen für BoD-Bücher sind. Wenn ihr mir sogar (evtl. privat) Kontaktadressen von Journalisten zukommen lassen könntet, wäre ich hocherfreut. Es bleibt auch die Frage, welche Journalisten sind bereit, das kostenlose Rezensionsexemplar bei BoD zu bestellen und welche müssen es unbedingt vom Autor geschickt bekommen. Ich kann mich nämlich derzeit nicht zu sehr in Unkosten stürzen. Ich wäre äußerst dankbar für ein paar Infos von euch.

Benutzeravatar
Innuiya
Beiträge: 112
Registriert: 03.03.2008, 15:42
Wohnort: Düsseldorf

Re:

von Innuiya (27.06.2008, 18:34)
Hallo Zeitloch,
ich komme aus Düsseldorf, das ist ja in der Nähe. Ich habe es anders gemacht, habe vorher die Redaktionen angerufen und mich durchgefragt, wer zuständig ist. Habe dann mein Buch und mich vorgestellt und gefragt, ob ich ein Rezensionsexemplar vorbeischicken darf (hoffe, ich erhalte sie von BoD zurück) Die waren alle sehr freundlich. Habe überall ein Exemplar hingeschickt. Von der WZ kam direkt einige Tage später eine Mail in der sie um ein Foto von mir baten, da sie eine Rezension bringen wollten. Warte jetzt täglich drauf;-) In der Libelle (Elternmagazin) hatte ich dann ein persönliches Gespräch in der Redaktion, dort erscheint in der Juli-Ausgabe etwas. Von der NRZ habe ich bisher nichts gehört, die sagten aber das kann dauern, sie hätten z.Zt. einen Berg an Büchern vorliegen. Die RP werde ich auch noch kontaktieren, warte aber aus diversen Gründen noch damit. Außer den Tagezeitungen vielleicht noch Stadtteilzeitungen (hier gibt’s z.B. den Bilker Boten) o.ä. anschreiben.

Viele Grüße
Susanne

Benutzeravatar
Zeitl0ch
Beiträge: 473
Registriert: 21.06.2008, 11:50
Wohnort: Neuss

Re:

von Zeitl0ch (27.06.2008, 22:11)
Nun ja, an die WZ habe ich auch schon geschrieben, auch an die NGZ, die Neusser Version der RP. Bin ja mal gespannt, ob die auch bei mir reagieren. Ich habe halt damit gerechnet, dass die Journalisten Exemplare bei BoD bestellen würden, nun wird die Liste mit bestellten Rezensionsexemplaren aber nicht aktualisiert. Weil da seit 16. 6. immer nur Null steht, werde ich natürlich etwas pessimistisch.

Benutzeravatar
PvO
Beiträge: 854
Registriert: 21.10.2007, 09:50
Wohnort: Ostseebad Prerow

Re:

von PvO (28.06.2008, 09:04)
Ich hab auf meine letzten drei Versuche keinerlei Reaktion verzeichnen können.

Benutzeravatar
Miss_Buecherwurm
Beiträge: 151
Registriert: 11.06.2008, 18:54
Wohnort: Langenzenn

Re:

von Miss_Buecherwurm (28.06.2008, 09:32)
Hallo Zeitloch,

wenn es dich nicht stört, das ich "nur" ein Antiquariat habe und eine Rezension bei Amazon, BoD und auf meiner Seite veröffentliche, dann schick mir das Buch bitte zu, bin gerne bereit das zu machen.

LG Ute
www.miss-buecherwurm.de
Das Internette Antiquariat

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (28.06.2008, 11:26)
Hallo Ute,

da habe ich gleich einmal eine Frage:

Wenn Du auch bei BoD Deine Rezensionen schreibst, kannst Du die Bücher nicht direkt vor dort bekommen, wenn es sich um anfragenmde BoD-Autoren handelt? Ist das eine Frage der Zeit oder verschickt diese Exemplare "nur" an journalisten mit "amtlichem" Ausweis?

LG,
Julia

Benutzeravatar
Miss_Buecherwurm
Beiträge: 151
Registriert: 11.06.2008, 18:54
Wohnort: Langenzenn

Re:

von Miss_Buecherwurm (28.06.2008, 11:42)
Hallo Julia,

ich habe mir bisher erst einmal ein Rezi-Exemplar dort bestellt, weil die Autorin in Australien wohnt. Einmal hat ein Autor das für mich in Auftrag gegeben. Ich kann es aber gerne versuchen!!!! Sollten Schwierigkeiten auftreten, kann der Autor sich ja mit seinem zuständigen Pressesprecher in Verbindung setzen, um es mir zu erleichtern. Ich würde gerne das Eine oder Andere Rezi-Exemplar bestellen, weil ich die Bücher an sich schon sehr interessant finde, doch ich trau mich nicht wirklich, weil ich eben keine Journalistin bin und für entsprechend große Verlage arbeite.

LG Ute
www.miss-buecherwurm.de

Das Internette Antiquariat

Benutzeravatar
Cornelia
Beiträge: 1702
Registriert: 22.06.2008, 18:48
Wohnort: Bielefeld

Re:

von Cornelia (28.06.2008, 12:40)
Hallo,
Zeitl0ch hat geschrieben:
Ich habe halt damit gerechnet, dass die Journalisten Exemplare bei BoD bestellen würden, nun wird die Liste mit bestellten Rezensionsexemplaren aber nicht aktualisiert. Weil da seit 16. 6. immer nur Null steht, werde ich natürlich etwas pessimistisch.


Ich habe nach der Veröffentlichung von 'Batty' veschiedene regionale Zeitungen und und Anzeigenblätter angeschrieben.
Habe dabei Presseinformationen über Buch und Autor (mit Foto) direkt beigefügt.
1 Blatt hat ein Rezensionsexemplar direkt bei BoD angefordert, ob dieses Blatt dann einen Artikel darüber geschrieben hat, weiß ich noch nicht, da ich die folgenden Ausgaben nicht gesehen habe. (Ich muss dort mal anfragen.)
3 haben trotz Hinweis, dass sie es bei BoD kostenlos erhalten können, bei mir angefragt, ob ich ihnen eins gebe. Das habe ich natürlich gemacht.
Es wurden dann auch schöne Artikel geschrieben. Wohl aber auch weil ich über Dritte noch persönlich Kontakte zu freien Mitarbeitern der Zeitungen aufnehmen konnte.
Ein Anzeigenblatt, dass an die Haushalte der Stadtteilgemeinde kostenlos verteilt wird, hat das Buch ähnlich einer Werbung 'jetzt im Buchhandel erhältlich' aufgenommen

Ich schaue nun, welche überregionalen Blätter (Zeitungen und auch pasende Zeitschriften) ich nun noch anschreiben werde.

Ach ja, ich hatte erst Bedenken, dass meine selbst erstellte Pressemappe nicht ausreicht, hatte überlegt, ob ich das kostenpflichtige Angebot von BoD buchen soll.
von mir angefertigte Pressemappe aber völlig gereicht. Sie haben dann auch manches für ihre Artikel daraus übernommen.
Viele Grüße
Cornelia

Benutzeravatar
Zeitl0ch
Beiträge: 473
Registriert: 21.06.2008, 11:50
Wohnort: Neuss

Re:

von Zeitl0ch (30.06.2008, 17:43)
@Ute: Sorry, würde ich momentan finziell besser dastehen, würde ich dir natürlich ein Exemplar schicken, bin da aber verständlicherweise momentan sehr zögerlich. Allerdings habe ich den Eindruck, dass ohnehin kaum jemand von selbst auf die Seiten bei BoD und Amazon aufmerksam wird, sonst würden sich meine Bücher wohl schon allein dadurch besser verkaufen.

Ich habe es ja nicht viel anders als Cornelia angestellt, aber bisher keine Reaktion verzeichnen können. Muss ich da einfach mehr Geduld haben? Lassen sich Journalisten da gerne etwas Zeit? Oder habe ich einfach Pech?
Irgendwann diese Woche müsste meine erste Kleinauflage von "Prometheus´ Tod" bei mir eintrudeln. Ich überlege schon, ob ich dann nicht wenigstens den Lokalredaktionen persönlich ein Exemplar vorbeibringe (und dabei dann mit voller Beatnik-Coolness auftreten :lol: )
Vielleicht komme ich noch auf die ein oder andere zündende Idee, oder jemand von euch?
Hat denn noch jemand etwas konkretere Antworten auf meine ursprünglichen Fragen parat? Das würde mich freuen.

Benutzeravatar
Cornelia
Beiträge: 1702
Registriert: 22.06.2008, 18:48
Wohnort: Bielefeld

Re:

von Cornelia (01.07.2008, 21:53)
Hallo ZeitlOch,
Du schreibst in deinem ersten Beitrag, dass Du eine 'Pressemitteilung' verschickt hast, meinst Du damit eine einzelne zusammenfassende 'Pressemeldung' oder eine 'Pressemappe' wie sie z.B. im Magazin 'BoD Aktuell Ausgabe 28, Sommer 2007' auf Seite 13 beschrieben wird. In dem kleinen Artikel waren nützliche Tipps für die Erstellung einer solchen Mappe zu lesen. Ich habe den Artikel genutzt, um meine Pressemappe zu erstellen. Im Anschreiben habe ich dann angemerkt, dass ein Rezensionsexeplar beim Verlag kostenlos angefordert werden kann (dass hat bisher nur 1 Dame genutzt), habe daneben aber auch betont, dass ich für weitere Informationen persönlich zur Verfügung stehe. Ach ja, ich habe vorab eine erste mail an die verschiedenen Redaktionen geschickt und dort gebeten, mir einen zuständigen Mitarbeiter zu nennen, an den ich meine Pressemappe senden kann. Von mehreren wurde ein konkreter Ansprechpartner genannt, an den ich dann alles weitere teils per Post, teils per mail- Anhang geschickt habe. Bei einzelnen Redaktionen kam lange keine Antwort, vor allem bei denen, die größer sind, da haben sich eher die Lokalredaktionen gemeldet. Die Journalisten, mit denen ich gesprochen habe, hatten überhaupt keinen Vorbehalt, weil dass Buch im BoD-Verlag erschienen ist, die freien Mitarbeiter kannten BoD gar nicht (ich glaube einen habe ich auf die Idee gebracht 'seine Werke' auf dem Schreibtisch mal durchzusehen, er hat Interesse selbst mal etwas zu eröffentlichen). Ich weiß nicht, wie groß Neuss ist, wo Du geboren und aufgewachsen bist. Bei mir war es so, dass Interesse einen Artikel über mich und mein Buch zu schreiben auch daher kam, dass ich in einem kleinen Ort aufgwachsen bin, bei denen habe ich mich in den Anschreiben in den Vordergrund gestellt, nach dem Motto: 'eine Autorin aus unserem Ort hat Buch veröffentlicht'. Nimm doch wenn möglich mal Kontakt zu Leuten auf, die z.B. wegen einer Vereinsmitgliedschaft oder beruflich o.ä. immer mal in der Presse sind. Da ist viellicht jemand dabei, der seinen 'Stammjournalisten' persönlich ansprechen und auf dich aufmerksam machen kann. Vitamin B ist einfach unbezahlbar. Was eine positive Rezension bewirken kann, habe ich vorgestern eher zufällig auf der BoD-Homepage entdeckt. In den neuen BoD- Novitäten ist 'Batty' mit Cover und Pressenotiz auf der zweiten Seite zu finden :D (http://www.bod.de/fileadmin/bod_de/pdfdats/Novitaeten_Download.pdf). Über diese Gratiswerbung habe ich mich sehr gefreut.
Viele Grüße
Cornelia

Benutzeravatar
Zeitl0ch
Beiträge: 473
Registriert: 21.06.2008, 11:50
Wohnort: Neuss

Re:

von Zeitl0ch (01.07.2008, 23:37)
Es war eher eine "Pressemeldung", wo die Veröffentlichung angekündigt wird, mit ein paar Worten zum Inhalt des Romans, natürlich auch mit Hinweis auf das kostenlose Rezensionsexemplar.
Wenn du sagst, es habe etwas gedauert, besteht ja noch Hoffnung für mich.
Neuss ist eine Provinzstadt, kann man sagen. Aber es gibt wohl nicht viele Autoren hier. Nur Wolfgang Hohlbein wohnt in meinem Nachbardorf. :lol: Mit dem habe ich aber stilistisch nicht so viele Gemeinsamkeiten. Ich rechne mir auch durchaus noch Chancen bei der Lokalpresse aus. Wie gesagt, denen bringe ich wohl noch ein Exemplar vorbei.
Ich habe jetzt auch noch ein paar Internetportale angeschrieben, die Rezensionen veröffentlichen. Mal sehen, was daraus wird. Mich ärgert ein bisschen, dass die Seite mit den bestellten Rezensionsexemplaren nur so selten aktualisiert wird.

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.