Rezensionsexemplar?

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (03.08.2008, 09:49)
Danny hat geschrieben:
... mit kurzer Begründung, das der Multiplikationsfaktor gegeben ist, ...

:roll: Multiplikationsfaktor?
Ich nahm bisher an, dass man Journalist und Journal angeben muss :wink:
Kannst Du das bitte einmal erklären!
LG,
Julia

Danny
Beiträge: 189
Registriert: 15.11.2007, 16:49

Re:

von Danny (03.08.2008, 11:06)
Hallo Julia,

nicht jedes Buch ist für die Allgemeinheit bestimmt, sondern zielt auf eine bestimmte Gruppe ab. Da hat womöglich eine normale Zeitschrift kein Interesse an einer Rezension. Dafür aber Fachleute, die intensiven Kontakt zu der anzusprechenden Zielgruppe haben. Denn das Ziel des Verlages ist es ja, die Verkaufszahlen eines Buches durch ein Rezensionsexemplar zu erhöhen: das ist der Multiplikationsfaktor. Im Falle meines Buches haben die Rezensionen unter Fachleuten, die nicht unbedingt von der Presse im Allgemeinen veröffentlicht werden, also Auswirkungen auf den Verkauf. Daher werden auch diesen Fachleuten mit hinreichender Begründung und Nennung von entsprechenden Positionen in einer Organisation, Rezensionsexemplare zugeschickt. Zumindest von BOD. Bei Shaker kläre ich das gerade noch!

LG
Danny

Benutzeravatar
constanze
Beiträge: 232
Registriert: 07.04.2007, 22:30
Wohnort: hamburg

Re:

von constanze (15.09.2008, 08:01)
Hi Smartie,

in meiner Zeit bei BOD schickte ich die Kontakte zu Frau Künzel, mit der Bitte, ein Rezi-Ex herauszuschicken. Es gab aber auch Fälle, in denen ich SIGNIERTE Rezis aus meinem eigenen Bestand herausschickte, diese dann später von BOD erstattet bekam.
Ist ja jedem dran gegelegen, dein Buch zuverbreiten!

Bei Droemer Knaur mache ich es derzeit nicht anders.

Liebe Grüße,
Constanze*

Benny
Beiträge: 122
Registriert: 13.07.2008, 14:53

Re:

von Benny (30.09.2008, 11:19)
Hatte Anfang des Monats eine Anfrage von der Lokalpresse bekommen, die wollten sich mein Buch anschauen usw. - Anfrage war Montag, Buchbesprechung/Interview bereits am Mittwoch danach.. somit hatte ich dann eben eine Mail an die hier oft genannte Frau Künzel geschrieben und der das ganze geschildert... weil ich dann ein Buch aus meinem Bestand nehmen wollte, was ich am anderen Tag auch direkt in die Redaktion eingereicht habe.
Eine Woche später kam dann eine Mail von Frau Künzel, die eigentlich an den Herrn Gleißner (ebenfalls Bod Pressekontakt?) gehen sollte, indem Sie ihn bat, mir zu schreiben, das ich die über das Interview usw. auf dem Laufenden halten soll... was ich ihr dann direkt bestätigte. :lol:
Ein paar Tage später habe ich dann hier das Thema gelesen und das es ja wohl Gang und Gebe ist, das sich hier die BoD Autoren ihre Bücher - die Sie an die Presse herausgegeben haben - erstatten lassen.. also habe ich wieder eine Mail an die Fr.Künzel geschrieben und gefragt wie das aussieht mit dem Buch was ich eingereicht hatte.. Antwort kam vom Herrn Gleißner, das ich ausnahmsweise das Buch erstattet bekomme, aber die Presse doch auf die Presseseite bei BoD hinweisen soll.
- Wobei ich dieses "ausnahmsweise" schon wieder albern fand, weil bei euch hier scheint es ja wohl auch öfters als "ausnahmsweise" zu klappen ne. Naja wie auch immer, Buch ist soeben, nach 11 Werktagen hier angekommen.

Benutzeravatar
constanze
Beiträge: 232
Registriert: 07.04.2007, 22:30
Wohnort: hamburg

Re:

von constanze (30.09.2008, 11:25)
stimmt, diese möglichkeit des verweises auf die rezi-bank von BOD machte ich auch oft. doch wollte ich meine rezis eigentlich immer mit persönlicher widmung rausgeben!

lg constanze

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (30.09.2008, 11:57)
Hi benny!
Das "ausnahmsweise" ist schon verständlich; eigentlich kann sich jeder Journalist ja auf der BoD Seite ein Exemplar bestellen - ob er das dann auch macht mit dem ausfüllen etc. ist eine andere Frage.

Da es aber manchmal sehr schnell gehen muss, denn leider laufen einem die Journalisten ja nicht gerade unbedingt hinterher, zumindest bei mir ist das so :), gibt es diese "Ausnahme-Regelung". Schließlich wäre es doch sehr ärgerlich, wenn einem eine der schwer zu ergatternden Rezis durch die Lappen geht, weil es mit dem Buchversand zu lang dauert ... ;-)

In diesem Sinne, toi toi toi!

Bin auch gerade wieder am PR-trommel rühren ... cool5

Gruß, Babs

Benutzeravatar
constanze
Beiträge: 232
Registriert: 07.04.2007, 22:30
Wohnort: hamburg

Re:

von constanze (30.09.2008, 12:12)
babs,

apropos werbetrommel - habe gerade wunderschöne postkarten für mein buch auf
vistaprint.de bestellt! und sooooooooooooo gratis, nur versand, ein traum....oh, in dieser sekunde klingelt der postbote und trägt ein päckchen hoch!

lg constanze*
Zuletzt geändert von constanze am 30.09.2008, 22:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (30.09.2008, 13:05)
Hi hi, ich bekomme meine Morgen ;-)

Viel Erfolg weiterhin, du "Vorzeigeautorin".

LG, Babs

Benutzeravatar
constanze
Beiträge: 232
Registriert: 07.04.2007, 22:30
Wohnort: hamburg

Re:

von constanze (30.09.2008, 22:05)
super!

hast du viel bezahlt? welche auflage? eigenes design? wirst du sie überall verteilen???

viel freude,
constanze*

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (30.09.2008, 23:43)
Ich habe auch letztens bei Vistaprint 2 x 100 Postkarten machen lassen (je 7,50 Euro Versand, 1 x vom neuen Buch, 1 x alle zusammen, Postkarten vorwiegend für Lesungen) und 2.500 Lesezeichen bei Flyeralarm. Der Buchhandel ist also gut eingedeckt. :P

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
constanze
Beiträge: 232
Registriert: 07.04.2007, 22:30
Wohnort: hamburg

Re:

von constanze (30.09.2008, 23:52)
oh, ich habe bei flyeralarm keine lesezeichen finden können! :-()

gehst du in die buchhandlungen und bittest, sie auszulegen??
lg constanze*

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (01.10.2008, 00:31)
Hallo Constanze,

Flyer - 250 g - 5,2 x 14,8 cm. Ja, ich habe sie den Buchhandlungen gebracht, die meine Bücher verkaufen.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
Cornelia
Beiträge: 1702
Registriert: 22.06.2008, 18:48
Wohnort: Bielefeld

Re:

von Cornelia (01.10.2008, 22:31)
Hallo,

ich hatte bei BoD auch um die Erstattung von 3 Rezensionsexemplaren gebeten, da passierte vorab ein Versehen, denn ich bekam mein eigenes Buch zugeschickt, um es zu rezensieren. In dem beiliegenden Anschreiben bedankte sich BoD für mein Interesse an dem vorliegenden Buch.

Seitdem weiss ich, dass die von BoD versendeten Rezensionsexemplare mit einem nettem Anschreiben und kostenlos den Empfänger erreichen, und sie einen Stempel mit dem Vermerk 'Unverkäufliches Lesemuster' tragen.

Viele Grüße
Cornelia

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (02.10.2008, 09:30)
Hi Constanze!

"
hast du viel bezahlt? welche auflage? eigenes design? wirst du sie überall verteilen??? " - 5000 stk, ca 40 EUR, auf jeden fall eigenes design und ja, die werden jetzt nach und nach überall unter dei leute gebracht ... natürlich auch in buchhandlungen, aber dies ist ja bekanntlich nicht ganz so einfach...

wie gesagt, die lesezeichen-variante finde ich auch sehr schön, vielleichtim zweiten anlauf :)

lieben gruß und viel erfolg allen ambitionierten "flyerverteilern".
Barbara angle:

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.