Biographie schreiben

Euer Forum rund um kreatives Schreiben, lesergerechtes Texten und spannende Plots.


Benutzeravatar
nessa1405
Beiträge: 24
Registriert: 10.08.2008, 14:06

Biographie schreiben

von nessa1405 (10.08.2008, 15:03)
Hallo Zusammen,

ich bin eine Jungautorin (24) und habe bisher nur Kurzgeschichten geschrieben, mich aber nie getraut, diese zu veröffentlichen. Jetzt möchte ich meinen Traum verwirklichen und eine Biographie über eine ältere amerikanische Schauspielerin (Film und Musical) schreiben. Nur wie Anfangen? Ich kann ja nicht einfach drauf los schreiben und irgendwas veröffentlichen, ausserdem fehlen mir sicher noch sehr viele Info´s über ihr Leben und ihre Arbeit. Kann mir evtl. jemand von euch ein paar Ratschläge geben?

Vielen Dank im voraus

LOFI

Re:

von LOFI (10.08.2008, 15:21)
Hallo, und erstmal herzlich Willkommen im Forum,

zu deiner Frage würde ich dir vorweg erst einmal raten, gründliche Recherchen durchzuführen. Biographien, Internet-Datenbanken über die Person einsehen, Leben und Schaffen studieren, Rechtliche Fragen der Veröffentlichung zu kären etc. Also bevor man soetwas sinnvoll schreibt, bedarf es wohl einiges an Vorbereitung.

Danach mache dir ein Konzept: Eine Gliederung dessen, wie du den Text aufbauen willst, ist sinnvoll. Wie das ausssieht, hängt ganz davon ab, was du alles da hinein bringen möchtest. Dann hast du schon einmal ein grobes Gerüst. Wichtig ist wirklich, dass die von dir gesammelten Informationen auch der Wahrheit entsprechen.

Also, Recherche ist das A und O, bevor man anfängt zu schreiben.

Wieweit bist du denn da schon gediehen?

Benutzeravatar
nessa1405
Beiträge: 24
Registriert: 10.08.2008, 14:06

Re:

von nessa1405 (10.08.2008, 15:48)
Hallo,

vielen Dank erstmal für die schnelle Antwort. Was die Recherche angeht habe ich schon einiges Zusammen, eben das, was das Netz hergibt (Filmographie, Auftritte etc.) allerdings gibt es nicht wirklich viele Interviews von ihr und auch nicht viel Vorgeschichte. Jetzt ist die Frage, wie komm ich an diese Informationen? Ist es sinvoll, mal den Agenten zu kontaktieren? Denn mit dem oberflächlichem Kram, was ich jetzt habe, würde es eine sehr kurze Biographie werden :-(

Ein Konzept, wie sie aufgebaut sein soll, habe ich bereits, nur wie gesagt, mir fehlt eben noch sehr viel....

LG Vanessa

LOFI

Re:

von LOFI (10.08.2008, 15:59)
nessa1405 hat geschrieben:
Ist es sinvoll, mal den Agenten zu kontaktieren?


Hi,

wenn du an den rankommst, warum nicht?

Du sagst, es gibt nicht viele Informationnen über sie im Netz. Wenn sie älter ist, sollte aber schon was zu finden sein. Hast du mal versucht, nach Büchern über diese Person zu googeln?

Benutzeravatar
morningstar
Beiträge: 131
Registriert: 01.07.2008, 23:59

Re:

von morningstar (10.08.2008, 16:10)
vor allen Dingen müsstest Du m.E. die Person selbst fragen (wenn sie noch lebt), ob Du so ein Buch über sie überhaupt schreiben darfst.
Gruß morningstar

Benutzeravatar
nessa1405
Beiträge: 24
Registriert: 10.08.2008, 14:06

Re:

von nessa1405 (10.08.2008, 16:58)
Hi,

klar lebt sie noch, sie ist erst 56. Ich habe sowohl ihre Kontaktdaten wie auch die vom Agenten, habe es aber bisher noch nicht gewagt, mal anzufragen. Wie gesagt,ich habe schon einiges gefunden, aber es reicht noch lange nicht, um damit ein Buch zu füllen....

Gruß Vanessa

LOFI

Re:

von LOFI (10.08.2008, 17:05)
nessa1405 hat geschrieben:
Hi,

klar lebt sie noch, sie ist erst 56. Ich habe sowohl ihre Kontaktdaten wie auch die vom Agenten, habe es aber bisher noch nicht gewagt, mal anzufragen. Wie gesagt,ich habe schon einiges gefunden, aber es reicht noch lange nicht, um damit ein Buch zu füllen....

Gruß Vanessa


Hey, wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Nur Mut, kann doch nix passieren.
Do it! thumbbup

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5800
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Biographie schreiben

von Siegfried (10.08.2008, 17:14)
nessa1405 hat geschrieben:
Jetzt möchte ich meinen Traum verwirklichen und eine Biographie über eine ältere amerikanische Schauspielerin (Film und Musical) schreiben.


Gegenfrage:
Was soll die Biographie inhaltlich rüberbringen?

Eine Biographie befasst sich mit dem Sinn des Lebens bezogen auf die beschriebene Person. Ein solches Werk stellt einerseits die subjektiven Ereignisse dar (Geburt, Eltern, Schule, Ausbildung, Ehe, Kinder), andererseits aber auch eine Bewertung des Tun und Handelns der betroffenen Person sowie die Einbettung des Handelns in die jeweilige Zeit.

Die Frage, die du dir stellen musst, ist also: Was will ich von der Person als Biographin darstellen, was will ich bewerten, wie will ich es bewerten. Wie willst du z. B. mit den kritischen Phasen im Leben der Person umgehen, als es vielleicht mit den familiären Beziehungen, der Ehe, dem Verhältnis zu den Kindern, der beruflichen Karriere, der persönlichen Situation (etwa Alkohol, Drogen oder ähnliche Abhängigkeiten) nicht zum Besten stand? Wie sieht deine ganz persönliche Bewertung solcher Phasen in Bezug auf deine Zielperson aus? Was für Konflikte zwischen deiner Zielperson und Dritten musst bzw. kannst du an die Oberfläche zerren? Was wird bei deiner Bewertung Widerspruch auslösen?

Ein vollständige Biographie ist kein Herunterbeten von Zahlen und Fakten, sondern immer auch eine Bewertung. Eben die Suche nach Sinn im Leben und Handeln der Person, die man beschreibt.

Deshalb meine Gegenfrage an dich: Was soll die Biographie inhaltlich rüberbringen?

Grüße
Siegfried

Benutzeravatar
nessa1405
Beiträge: 24
Registriert: 10.08.2008, 14:06

Re:

von nessa1405 (10.08.2008, 19:07)
Die Biographie soll natürlich schon tiefgehend sein, hier stellt sich allerdings die Frage, wieviel möchte die betroffene Person von sich preisgeben? Das muss eben erstmal abgesprochen werden, kann natürlich auch sein, dass sie bzw. ihr Agent es komplett ablehnt etwas zu veröffentlichen.

Ich weiß schon, dass es ein sehr intensives Projekt wird, aber ich sehe darin eine Herausforderung und hoffe, dass ich es auch so hin bekomme, wie ich mir das vorstelle :wink:

Die erste Hürde ist wirklich die Kontaktaufnahme mit ihr bzw. dem Agenten.

Meine Bedenken sind eben, da ich ja nun alles andere, als eine bekannte Autorin bin, das ich wirklich die Chance dazu bekomme.

LOFI

Re:

von LOFI (10.08.2008, 19:12)
nessa1405 hat geschrieben:
Die Biographie soll natürlich schon tiefgehend sein, hier stellt sich allerdings die Frage, wieviel möchte die betroffene Person von sich preisgeben? Das muss eben erstmal abgesprochen werden, kann natürlich auch sein, dass sie bzw. ihr Agent es komplett ablehnt etwas zu veröffentlichen.

Ich weiß schon, dass es ein sehr intensives Projekt wird, aber ich sehe darin eine Herausforderung und hoffe, dass ich es auch so hin bekomme, wie ich mir das vorstelle :wink:

Die erste Hürde ist wirklich die Kontaktaufnahme mit ihr bzw. dem Agenten.

Meine Bedenken sind eben, da ich ja nun alles andere, als eine bekannte Autorin bin, das ich wirklich die Chance dazu bekomme.


Hi,
diese bedenken kannst du nur aus dem Weg räumen, wenn du es einfach versuchst. Anders geht es nicht. Also trau dich.

Benutzeravatar
nessa1405
Beiträge: 24
Registriert: 10.08.2008, 14:06

Re:

von nessa1405 (10.08.2008, 19:15)
Okay...warum auch nicht,was hab ich zu verlieren????

Und jetzt noch die entscheidende Frage:

Kontaktaufnahme über den Agenten oder die Schauspielerin persönlich?
Es handelt sich übrigends um Christine Baranski (vielleicht kennt sie ja jemand)

Per E-Mail, Post oder Telefon?

LOFI

Re:

von LOFI (10.08.2008, 19:17)
Künstler oder Schauspieler persönlich zu erwischen dürfte schwer werden. Die sind ja meist gemanagt. Also versuchs über das Management.

Benutzeravatar
nessa1405
Beiträge: 24
Registriert: 10.08.2008, 14:06

Re:

von nessa1405 (10.08.2008, 19:20)
Okay. Dann schick ich denen einfach ne Mail und werd ja sehen, was bei raus kommt. Ich halte euch auf dem Laufenden :wink:

Danke Leute, ihr habt mir echt geholfen!

Der_Meinige
Beiträge: 46
Registriert: 04.08.2008, 13:54

Re:

von Der_Meinige (10.08.2008, 20:58)
Mamma mia (um bei ihrem aktuellen Projekt anzuknüpfen): Über Christine Baranski finden sich tausende von Informationen im Netz, darunter auch etliche Biografien ...

Siegfried hat bereits versucht, deine Intention zu hinterfragen. Ich ergänze diese noch um eine: Wen außer dir und einigen wenigen dürfte es interessieren, was diese Frau erlebt hat?

Versteh mich bitte nicht falsch, aber Fakt ist, dass sie - vermutlich - noch längere Zeit leben dürfte, du - vermutlich - als Unbekannte keine Chance bekommen dürftest, mehr über sie zu erfahren als ohnehin bereits bekannt ist und demzufolge dein Buch nur eine Momentaufnahme sein kann.

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (11.08.2008, 09:18)
Hallo,

morningstar hat geschrieben:
vor allen Dingen müsstest Du m.E. die Person selbst fragen (wenn sie noch lebt), ob Du so ein Buch über sie überhaupt schreiben darfst.


Nein, als Schauspielerin ist sie eine Person des Zeitgeschehens, ueber die auch ohne Genehmigung geschrieben werden darf.

Beste Gruesse,

Heinz.

Zurück zu „Textakademie“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.