emancipare.org

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
Rabert
Beiträge: 383
Registriert: 09.07.2008, 13:55

emancipare.org

von Rabert (17.08.2008, 00:01)
Ich habe mein Buch in voller Länge auf eine extra dafür eingerichtete Webseite gepackt (siehe Signatur).

Ich möchte über diese Webseite mit meinen Lesern über das Buch diskutieren, und später vielleicht auch eine an den Ideen des Buches ausgerichtete Organisation aufbauen.

Mal sehen was draus wird ...

Gruß

Rabert

Benutzeravatar
jola
Beiträge: 384
Registriert: 23.09.2007, 22:48
Wohnort: Wien

Re:

von jola (18.08.2008, 03:02)
Hallo Rabert,

nur aus reiner Neugierde, sollte das nicht ein drei-spaltiges Layout sein, oder zumindest ein zwei-spaltiges?

lg,
jola

Benutzeravatar
Rabert
Beiträge: 383
Registriert: 09.07.2008, 13:55

Re:

von Rabert (18.08.2008, 07:10)
Jein.

Der obere Teil ist eigentlich dreispaltig, weil aber noch keine Kommentare und Weblogs eingetragen sind, werden dort zur Zeit nur die Foreneinträge angezeigt. Mit Kommentaren und Blogs wird das dann dreispaltig.

Der Mittelteil (das mit den dicken Überschriften) ist per Design einspaltig.

Ansonsten gibt es noch viele Möglichkeiten Inhalte auf dieser Webseite in einem prinzipiell dreispaltigen Layout zu platzieren, wobei man aber durchaus auch ein- oder zweispaltig arbeiten kann. Das habe ich noch nicht genutzt, und kommt wenn es einmal Sinn machen wird.

Darüberhinaus, so richtig virtuos bin ich mit dem Umgang mit Drupal und dem von mir gewählten Layout (Tapestry) noch nicht. Da muss ich noch lernen.

Gruß

Rabert

Benutzeravatar
Zeitl0ch
Beiträge: 473
Registriert: 21.06.2008, 11:50
Wohnort: Neuss

Re:

von Zeitl0ch (18.08.2008, 13:43)
Das kommt ja alles ganz schön erleuchtet und esoterisch daher, so dass ich mal unbedingt ganz klipp und klar ein Kallisti! loslassen muss als alter Esopunk. Ich habe dein Buch jetzt nur kurz angelesen, habe gerade wenig Zeit, und weiß nicht so recht: also Philosophie ist das nicht, aber ist es so richtig Esoterik, hmmm? Aber ganz ehrlich: du kommst mir da ein bisschen zu messianisch rüber. Den einen mit dem großen Schlüssel gibt es ja nun wie Sand am Meer und jeder dieser einen erzählt was anderes. Und im Prinzip ist ja ganz unter uns schon jeder Hilfsadept in der Lage der Hausfrau von nebenan zu erzählen, er habe jetzt hier das endgültige Manifest des neuen Jahrtausends verfasst. Ich bin ja selbst auch so ein Hilfsadept, der sich aber öfter mit seinesgleichen konfrontiert, was einem dann doch ziemlich dauerhaft den Pfropfen rauszieht (bei Nichtverstehen bitte "Das Foulcaultsche Pendel" von Umberto Eco konsultieren!). Also von uns Hilfsadepten käme jedenfalls keiner auf die Idee, jetzt mal eben so der Menschheit zu sagen, wo`s langgehen soll, weil das bisschen Mystik eben dazu noch längst nicht qualifiziert. Wenn du wirklich was erkannt und zu sagen hast, solltest du dich doch eher in einen Diskurs einbringen, anstatt zu behaupten, du seist hier der erste und einzige mit der einen Lösung. Ich weiß ja nicht, ob du bewusst auf "Aufbruch ins Dritte Jahrtausend" von Louis Pauwels und Jacques Bergier anspielst, jedenfalls wurde deren Manifest noch unter einer deutlicher erkennbaren Prämisse der Selbstkritik geschrieben. Mir gefällt das wesentlich besser. Wollte ich nur mal so sagen.

Benutzeravatar
Rabert
Beiträge: 383
Registriert: 09.07.2008, 13:55

Re:

von Rabert (18.08.2008, 14:02)
Ich glaube nun mal an das was ich schreibe, zumindest so lange, bis mir jemand schlüssig aufzeigt, dass ich falsch liege. Das hat bisher noch niemand versucht.

Ja, ich bin messianisch. Ich will die Welt verändern. Wenn alle nur lamentieren und niemand etwas tut, wird sich nichts ändern. Ich tue daher etwas, einschließlich in etwa 2 Jahren meinen (gutbezahlten) Job kündigen und Wanderprediger werden, falls nicht bis dahin jemand kommt und mir deutlich macht, dass ich mich irre. Oder ich feststellen muss, dass dies nun wirklich überhaupt niemanden interessiert.

Esoterik ist das nun überhaupt nicht. Ich bin studierter Philosoph, und weiß daher auch, dass es im philosophischen Elfenbeinturm wahrscheinlich wenig Akzeptanz finden würde. Dieser erste Teil von emancipare (es kommen noch 2 weitere) schafft nur das spirituelle Fundament für die gewaltigen Veränderungen, die ich im zweiten Teil vorschlagen werde. Insgesamt ist es ein gesellschaftspolitisches Konzept.

Gruß

Rabert

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (24.08.2008, 23:10)
EDIT: falscher Thread
Zuletzt geändert von Judith am 25.08.2008, 00:42, insgesamt 1-mal geändert.
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Thorsten Boose

Re:

von Thorsten Boose (24.08.2008, 23:24)
Rabert hat geschrieben:
Ich glaube nun mal an das was ich schreibe, zumindest so lange, bis mir jemand schlüssig aufzeigt, dass ich falsch liege. Das hat bisher noch niemand versucht.


Habe dir eine PN geschrieben. thumbbup

Grüße!

P.S.: Dein Vorhaben bezüglich Webseite finde ich gut. Wünsche dir viel Erfolg.

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.