Indesign-Könner mit Geduld gesucht

Lektorat, Coverdesign, Marketing: Stellt eure Dienstleistungen für Autoren vor.


Duval
Beiträge: 98
Registriert: 12.08.2008, 19:56

Re:

von Duval (13.09.2008, 18:19)
Das ist richtig, Grössenänderungen der Bilder im Layoutprogramm ändern natürlich die dpi-Werte des Bildes und damit auch die Schärfe.
Wir Prepress-Leute gehen davon aus, dass Änderungen in der Grössenordnung bis etwa 30% nicht schlimm sind. Kein durchschnittliches menschliches Auge würde dies bemerken. 300dpi sind die optimale Auflösung die halt von Workflows verlangt werden, weil sie sonst abbrechen und es als Fehler melden.
Ich habe aber auch schon mit 150 dpi gedruckt. Kein Kunde hat reklamiert. Es ist vertretbar, wenn es nicht gerade ein Kunstdruckbuch ist und es kommt auch auf das Sujet des Bildes an.
Um Ärger zu vermeiden, sollte man aber schon vorher im Bildprogramm die richtige Endgrösse des Bildes in 300dpi herstellen. Dann bist du auf der sicheren Seite.

Nun zur Zwanghaftigkeit der rechten ersten Seite:
In Druckprojekten ist eben Seite 1 immer rechts.
Es gibt schon Tricks dies zu umgehen. Inder Seitenpalette drückst du auf den kleinen schwarzen Pfeil rechts oben, und kommst in Menues von denen eines Abschnittsbeginn heisst:
Wenn du hier für Seite 2 einen Abschnittsbeginn einstellst, kannst du nachher Seite 1 löschen. Vorher geht das nicht.
Aber am einfachsten ist es aber schon, es so zu machen wie du bereits angedacht hast. Also Seite 1 einfach nicht zu benutzen und nachher zu löschen.
Am Schluss beim PDF schreiben kann man übrigens auch einstellen, dass leere Seiten nicht mitgedruckt werden.

Go on… viel Spass

Johanna
Beiträge: 204
Registriert: 09.09.2008, 19:58

Re:

von Johanna (13.09.2008, 21:00)
Klasse, vielen Dank! thumbbup love1 :D

Benutzeravatar
jola
Beiträge: 384
Registriert: 23.09.2007, 22:48
Wohnort: Wien

Re:

von jola (16.09.2008, 01:03)
Hallo Johanna,

wenn Du den Buchblock und das Cover (ich erstell auch das Cover in InDesign) aus InDesign heraus als PDF exportieren möchtest, denk an die erforderlichen Einstellungen! Es gibt auf der BoD-Website eine genaue Anleitung für die PDF-Einstellungen. Funktioniert dann einwandfrei, beim Upload bei BoD gibt es keine Probleme.

lg,
jola

Johanna
Beiträge: 204
Registriert: 09.09.2008, 19:58

Re:

von Johanna (16.09.2008, 07:25)
Danke Jola, hoffentlich denke ich dann dran, denn bis dahin dauert es noch eine Weile. Im Moment habe ich noch ordentlich zu tun, alle Funktionen beim Seitenerstellen zu nutzen. Die ersten Seiten waren nicht gerade ermutigend, aber jetzt klappt es schon ganz gut. (Johanna mit Anleitungsbuch = book:)

Vielleicht melde ich mich dann nochmal dazu.

lg Johanna

P.S.: So einen roten Teddytiger hatte ich auch mal! Schön!

Zurück zu „Freie und Dienstleister“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.