Literaturpreis Land Brandenburg gewonnen! Und nu´?

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
MW
Beiträge: 663
Registriert: 08.10.2008, 20:51
Wohnort: berlin

Literaturpreis Land Brandenburg gewonnen! Und nu´?

von MW (12.10.2008, 16:36)
Hallo zusammen,

zunächst eine kleine Meldung in eigener Sache: Ich habe gestern den BRANDENBURGISCHEN LITERAURPREIS 2008 für meine Erzählung "Der Ventriloquist" gewonnen. Da ist die Freude natürlich groß :-)

Insbesondere, wenn man sich die Liste der Vorjahressieger anschaut: Fritz Rudolf (Bremer Literaturpreis), Wolfgang Hilbig (Ingeborg-Bachmann-Preis und Georg-Büchner-Preis), Adolf Endler (Heinrich-Mann-Preis), Günter de Bruyn (Thomas-Mann-Preis), Hanns-Josef Ortheil (Sonderpreis Lektoren Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb)

cheezygrin Da reiht man sich schon gerne als NoName ein :-))

Aber nun stellt sich natürlich gleich die Anschlussfrage - mit der ich euch gern belästigen möchte: WAT MACH ICH NU DAMIT?

Variante 1: Die große Verlagsrunde starten und darauf hoffen, dass die Geschichte des Bauchredners Eli auf offene Ohren stößt? Da geht sicher viel Zeit ins Land und der Ausgang ist ja meist eher ernüchternd ...

Variante 2: Die große Verlagsrunde starten und schon einmal vorab das Buch bei BOD veröffentlichen?

Und schwupps kommt die nächste Frage: Ist es vielleicht von Nachteil, wenn ein Buch bereits bei BOD veröffentlicht wurde? Sind Verlage dann eher zurückhaltend und /oder möchten diese die Stoffe lieber unverbraucht veröffentlichen?

Ich habe dazu schon die eine und andere Meinung eingeholt und bin auf euer Feedback sehr gespannt!!

LG
MW :lol: :lol:
aktuelles sachbuch: "design kalkulieren"
www.designkalkulieren.de

artwork: www.designers-inn.de
schreiben: www.angenehme-vorstellung.de
thriller: www.marclinck.de
musik: www.linck-live.de

LOFI

Re: Literaturpreis Land Brandenburg gewonnen! Und nu´?

von LOFI (12.10.2008, 16:44)
MW hat geschrieben:

Variante 2: Die große Verlagsrunde starten und schon einmal vorab das Buch bei BOD veröffentlichen?

Und schwupps kommt die nächste Frage: Ist es vielleicht von Nachteil, wenn ein Buch bereits bei BOD veröffentlicht wurde? Sind Verlage dann eher zurückhaltend und /oder möchten diese die Stoffe lieber unverbraucht veröffentlichen?


Hi,

erstmal Glückwunsch zum Preis! cheezygrin Dann macht es mal wieder mehr Spass am Ball zu bleiben.

Wenn du das Buch über BOD veröffentlichst, bedenke die 5-Jahres-Bindungsfrist. Es ist ausserdem ein eher seltenes Phänomen, dass Verlage besonders scharf auf dich sind, wenn du schon bei BOD und Co. bist. Kann aber trotzdem oassieren, dass sie Blut lecken, wenn deine Verkaufszahlen ordentlich (sehr ordentlich) sind.

LG

Lorenz

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: Literaturpreis Land Brandenburg gewonnen! Und nu´?

von hawepe (12.10.2008, 16:46)
Hallo,

MW hat geschrieben:
zunächst eine kleine Meldung in eigener Sache: Ich habe gestern den BRANDENBURGISCHEN LITERAURPREIS 2008 für meine Erzählung "Der Ventriloquist" gewonnen. Da ist die Freude natürlich groß :-)


Gratuliere :-) thumbbup

Variante 1: Die große Verlagsrunde starten und darauf hoffen, dass die Geschichte des Bauchredners Eli auf offene Ohren stößt? Da geht sicher viel Zeit ins Land und der Ausgang ist ja meist eher ernüchternd ...


Bestimmt nicht verkehrt. Allerdings würde ich da wirklich gleich loslegen.

Variante 2: Die große Verlagsrunde starten und schon einmal vorab das Buch bei BOD veröffentlichen?


Ein Buch, das bereits irgendwo erschienen ist, noch einmal bei einem Verlag unterzubringen, ist immer extrem schwer. Ich würde dieses Risiko nicht eingehen, zumal du es immer noch book on demand veröffentlichen könntest, wenn kein Verlag anbeißt.

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
MW
Beiträge: 663
Registriert: 08.10.2008, 20:51
Wohnort: berlin

Re:

von MW (12.10.2008, 17:02)
danke! und danke für das feedback :-))) man könnte ja auch eine BOD-Fun-Aktion starten, um zumindest die Freunde schon einmal zu beschenken ?!
aktuelles sachbuch: "design kalkulieren"

www.designkalkulieren.de



artwork: www.designers-inn.de

schreiben: www.angenehme-vorstellung.de

thriller: www.marclinck.de

musik: www.linck-live.de

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (12.10.2008, 17:10)
Glückwunsch, lieber M!
Das ist ja ganz sagenhaft, so einen richtigen Tipp kann ich dir gar nicht geben, außer: freu dich, freu dich und sei stolz!

LG
maryanne

Benutzeravatar
Conny
Beiträge: 1149
Registriert: 07.10.2008, 17:01
Wohnort: Eifel

Re:

von Conny (12.10.2008, 17:13)
Mensch, gratuliere!!!
Fühle Dich virtuell geherzt!

Ich würde es übrigens auch so machen, wie Heinz bereits geschrieben hat. Zuerst Verlage kontaktieren, wenn da keiner anbeisst, dann evtl. BOD.
Vielleicht öffnet Dir der Preis ja eine Tür, vielleicht sogar schneller, als Du denkst.

GLG, Conny
"Ein Text ist nicht dann vollkommen, wenn man nichts mehr hinzufügen kann, sondern dann, wenn man nichts mehr weglassen kann."
Antoine de Saint- Exupéry

www.kundenkoller.over-blog.de

Benutzeravatar
MW
Beiträge: 663
Registriert: 08.10.2008, 20:51
Wohnort: berlin

Re:

von MW (12.10.2008, 17:24)
das einzig blöde ist, dass dann ... in ´nem halben jahr oder so ... der preis schon wieder alt ist?! trotzdem warten?
aktuelles sachbuch: "design kalkulieren"

www.designkalkulieren.de



artwork: www.designers-inn.de

schreiben: www.angenehme-vorstellung.de

thriller: www.marclinck.de

musik: www.linck-live.de

LOFI

Re:

von LOFI (12.10.2008, 17:25)
MW hat geschrieben:
das einzig blöde ist, dass dann ... in ´nem halben jahr oder so ... der preis schon wieder alt ist?! trotzdem warten?


Das macht doch nix, es kommt ja nicht so auf die Aktualität des Preises an, sondern auf die Tatsache, dass du ihn eben mal ergattert hast, wann ist relativ wurscht.

VG

Lorenz

Benutzeravatar
Conny
Beiträge: 1149
Registriert: 07.10.2008, 17:01
Wohnort: Eifel

Re:

von Conny (12.10.2008, 17:36)
Sehe ich genau so wie Lorenz.
Einmal Nobelpreisträger - immer Nobelpreisträger.
"Ein Text ist nicht dann vollkommen, wenn man nichts mehr hinzufügen kann, sondern dann, wenn man nichts mehr weglassen kann."

Antoine de Saint- Exupéry



www.kundenkoller.over-blog.de

AF Verlag

Re:

von AF Verlag (12.10.2008, 17:49)
@MW

Gratulation zum Preis. Wie viel er wert sein kann, wird sich zeigen. Vorerst würde ich herkömmliche Verlage anschreiben und Geduld wahren. Zur jetzigen Zeit und dem Weltgeschehen, dürfte es noch schwieriger werden ein Werk bei einem herkömmlichen Verlag unterzubekommen, aber ein Versuch ist es allemal wert.

Literarischen Gruß

Jens
[/quote]

Johanna
Beiträge: 204
Registriert: 09.09.2008, 19:58

Re:

von Johanna (12.10.2008, 18:20)
Hallo,

auch von mir - herzlichen Glückwunsch. Sowas stelle ich mir toll vor.

Ich würde auch nicht als BoDFun das Buch verteilen. Ich meine mich zu erinnern, mal gelesen zu haben (alles sehr theoretisch und bedarf deiner Nachprüfung), dass Verlage eine Klausel haben, nach der keine Vorveröffentlichung gestattet ist.

Ist die Erzählung, die den Preis bekommen hat, eigentlich Bestandteil des Buches oder handelt es sich da um zwei verschiedene Sachen?

Auf jeden Fall würde ich versuchen, das jetzt richtig bekanntzumachen. D.h. jede Brandenburger Zeitung kontaktieren und Interview anbieten bzw. auch die deiner Wohnregion (wenn das abweicht).

Und Verlage suchen, zu denen dein Buch gut passt (die schon ähnliche Themen veröffentlicht haben) und nacheinander mit Kopie der Presseartikel das Buch vorstellen und rasch versuchen, irgendwo zu landen.

Wenn das nicht klappt, dann natürlich BoD und auf jeden Fall den Literaturpreis im Klappentext/oder Buchrückseite richtig erwähnen.

Viel Glück dabei, ich drücke die Daumen, dass es dir gelingt.

Johanna

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (12.10.2008, 19:45)
Hallo MW,

ich schließe mich in allen Punkten - Gratulation und Empfehlungen - Heinz an. Nutze den Preis, um bei Verlagen "gut dazustehen".

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
MW
Beiträge: 663
Registriert: 08.10.2008, 20:51
Wohnort: berlin

Re:

von MW (12.10.2008, 20:36)
ich bin hin- und her- und her- und hingerissen :-)))

ein freund von mir (ein mehr oder weniger bekannter schriftsteller, der u.a autor für tatort ist und mit andreas dresen und kleinert zusammen arbeitet) meinte gerade, es sei ohnehin kaum möglich, als noname eine illustrierte erzählung von rund 60 seiten bei einem verlag loszuwerden.

er würde das büchlein der aktualität wegen bei bod veröffentlichen, damit dann so gut es geht die werbetrommel rühren, die verlage über den preis und das buch (als hardcover schick aufbereitet) informieren und die ganze geschichte als türöffner für einen roman nehmen...

was haltet ihr davon? klingt eigentlich auch nicht so übel, oder?
aktuelles sachbuch: "design kalkulieren"

www.designkalkulieren.de



artwork: www.designers-inn.de

schreiben: www.angenehme-vorstellung.de

thriller: www.marclinck.de

musik: www.linck-live.de

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (12.10.2008, 21:20)
Hallo MW (wie heißt du eigentlich?),

das mit den 60 Seiten illustrierte Geschichte ist sicherlich nicht einfach, wenn man nicht gerade Elke Heidenreich o.ä. heißt. Und selbst von ihr wurde "Nurejews Hund" zumindest bei amazon aus dem Programm genommen.

Vielleicht dann doch BoD.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
MW
Beiträge: 663
Registriert: 08.10.2008, 20:51
Wohnort: berlin

Re:

von MW (12.10.2008, 22:17)
:-) hallo judith, das mw steht für marco wilhelm cool1
aktuelles sachbuch: "design kalkulieren"

www.designkalkulieren.de



artwork: www.designers-inn.de

schreiben: www.angenehme-vorstellung.de

thriller: www.marclinck.de

musik: www.linck-live.de

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.