Impressionen von der Buchmesse

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Johanna
Beiträge: 204
Registriert: 09.09.2008, 19:58

Impressionen von der Buchmesse

von Johanna (18.10.2008, 17:06)
Hallo
Gerade von der Buchmesse zurückgekehrt, wollte ich euch mal meine Eindrücke von den besuchten Verlagen schildern.

1. Stand B o D Norderstedt

Standaufmachung: Riesengroßer, etwas unübersichtlicher Stand, es scheint, die haben fast alle gedruckten Bücher ausgestellt. Anscheinend ist das bei BoD enthalten, bei anderen Verlagen muss es extra bezahlt werden. Ob ich mir bei der Auswahl und der inhaltlichen Qualität als Buchhändler die Mühe machen würde, da was anzuschauen, weiß ich nicht. Schienen überwiegend Veröffentlichungswillige anwesend zu sein.

Werbung: Bei manchen Büchern lagen Lesezeichen zum Mitnehmen mit Angaben zum Buch im Regal daneben (muss wohl extra bezahlt werden). In einem separaten Ständer -vom Mittelgang gut zu sehen- waren die Bücher aus der Reihe "Meine Geschichte", darunter auch Connys Kundenkoller, untergebracht.

Buchqualität: Klar, die können nur zeigen, was die Leute auch bestellt haben. Das sind ganz überwiegend Softcover. Alle Bücher sahen technisch ordentlich aus, gedruckter Inhalt zum Teil nicht professionell, (das ist von der Qualität der Anlieferung abhängig). Bei den Softcovern standen die Buchdeckel fast grundsätzlich ab, sah aus,als wenn die Blätter am Rücken zu stark zusammengepresst wären. Jedenfalls springen sie schon ca. 1 cm nach dem Rücken auseinander und der Deckel dreht sich nach oben. Das ist nur bei den richtig dicken Softcovern nicht so gewesen und natürlich bei Hardcover. Für den unbedarften Besucher sah es aber nicht schlecht aus, weil die meisten Bücher noch eingeschweißt waren und immer nur eins offen zum Reinschauen.

Die wenigen, weil teuren, Fotos in den Büchern waren ganz ordentlich, würden auch für mein Projekt noch ausreichen.

2. Stand MV-Verlag

Standaufmachung: Kleinerer, feiner Stand mit sehr kompetentem Personal, das mir erschöpfend Auskunft geben konnte und mich auch gleich mit einem kostenlosen Exemplar ihres BoD-Handbuches versahen.

Werbung: Bei dem Stand war immer nur ein Exemplar pro Buch da (bei BoD mehrere), dadurch waren auch eine ganze Menge Bücher vertreten. Hier ist mir Nele Neumann mit zwei Büchern aufgefallen.

Buchqualität: Die Bücher machten innen wie außen einen absolut ordentlichen professionellen Eindruck. Auch hier waren viele eingeschweißt, wurden aber geöffnet. Bei den Softcovern drehte sich bei manchen das obere Eckchen etwas nach oben. Dazu belauschte ich das Gespräch nebenan: "wegen der Wärme der Strahler". Das habe ich aber auch später bei anderen normalen Verlagen gesehen - das Lesen und Blättern macht vielleicht auch was aus. Die Abbildungen waren wirklich gut, auch für Kunstbücher geeignet - die ich gesehen habe, waren allerdings im Offsetdruck hergestellt. Positive Erfahrung: es geht größer als 17x24, das gilt nur für den Digitalbereich. Insgesamt:


3. Stand: Engelsdorfer Verlag


Standaufmachung: Von Stand kann gar nicht die Rede sein, ich habs schlichtweg nicht gefunden. Erst nachdem ich eine Dame vom Sammelstand "Gemeinschaftspräsentation kleinerer und unabhängiger Verlage" fragte, wies man mir den Platz im Regal aus, wo vier Taschenbücher des Verlages, alle von einem Autor, standen. Das mag wohl dran liegen, dass die Ausstellung auf der Messe extra (und wohl teuer) bezahlt werden muss?

Werbung: Davon kann auch keine Rede sein, denn nicht mal im Regal war ein Schild des Verlages, nur winzig auf den Büchern draufgedruckt.

Buchqualität: Die vier Bücher waren Softcover und sahen technisch einwandfrei aus. Den Inhalt kann man dem Verlag nicht zur Last legen, Schwarzweiß-Fotos sahen stark gerastert aus, so wie Zeitungsdruck. Hängt aber vielleicht mit der Anlieferungsqualität zusammen.


4. Stand: Shaker Media:

Standaufmachung: Kleinerer Stand, aber übersichtlich und mit viel Personal, das mir auch erschöpfend Auskunft geben konnte.

Werbung: Auch hier war immer nur ein Buch in der Auslage, dadurch eben auch eine ganze Menge.

Buchqualität: Sahen alle ordentlich aus, außen wie innen. Abbildungsqulität konnte ich anhand eines Reiseführers und eines (glaube) Kinderbuches anschauen, waren beide richtig gut.

So das war's von den besuchten Ständen: ziemlich sicher haben alle Verlage ein Verlagsverzeichnis ausliegen - das habe ich jetzt nicht mitgenommen und beguckt, weil ich ja keine kaufen will.

Schöne Grüße Johanna



Wer jetzt noch nicht genug hat, kann noch den Schluss lesen:


Auffällig ist, wie unterschiedlich die Werbemassnahmen von kleinen Verlagen, vielleicht auch Eigenverlagen, sind: Da sitzen in Mini-Kabäuschen Damen, die hinter sich eine ganze Reihe von einem einzigen Buch haben mit einem Titel wie (frei erfunden) Götterflüge. Kein Poster, kein Bild, nicht mal ein aufgeschlagenes Buch dazugelegt. Jeder geht vorbei, keiner fühlt sich angesprochen.

Dagegen ein anderer Ministand, der einen Thriller, wohl im Zusammenhang mit Abtreibung, verlegt hat. Der Chef steht im Vordergrund und hält ein Neugeborenes im Deckchen im Arm. Im Hintergrund Poster des Buches und Poster zu Thema. Jede Frau fixiert beim Vorbeigehen das Kind und denkt sich wahrscheinlich: "Eine Schande, so einen Winzling..." nein, Leute , es war kein Echtes, aber das habe ich auch erst nach dem dritten Hinsehen gemerkt. Hat aber sein Ziel erreicht. Jedenfalls war der Stand voll und viele sprachen mit ihm.

Arachne
Beiträge: 437
Registriert: 28.03.2008, 18:29
Wohnort: Niedersachsen

Re:

von Arachne (18.10.2008, 17:39)
Den Bericht habe ich mit Interesse gelesen.

Sigrid

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (18.10.2008, 19:23)
Danke für den Bericht, Johanna! thumbbup

Wer hat noch was über die Buchmesse zu berichten? Bin ganz Ohr, äh, Auge!

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
Conny
Beiträge: 1149
Registriert: 07.10.2008, 17:01
Wohnort: Eifel

Re:

von Conny (18.10.2008, 22:28)
Hallo ihr Lieben!
Dann gebe ich auch noch meine Impressionen vom heutigen Tage ab (und lasse meine qualmenden Füsse und blauen Flecken weg ...):

BOD:
BOD ist in Halle 3 vertreten, die vollste und bestbesuchte Halle heute!!! BOD steht direkt zwischen Langenscheid, in der Nähe von dtv und PIPER. Also Standwahl: erste Sahne!
Es waren wirklich viele Titel ausgestellt, wie Johanna schon gesagt hat. BOD hat zwei Seiten eines Ganges belegt: die eine Seite war überwiegend Sachbuch, die andere Belletristik. Der Sonderständer mit der Edition "Meine Geschichte", wo auch mein Buch dabei war, hat mir auch sehr gut gefallen! Schön auffällig, gut platziert. Dass die Buchdeckel abstanden, hat mich ehrlich gesagt gefreut. Wäre mein Buch ein Hardcover gewesen, hätte ich nicht sehen können, dass schon jemand reingeschaut hat :lol: .

große Publikumsverlage (überwiegend in Halle 3):
Je nach Verlag war die Aufmachung einfach spitze! PIPER hat mich optisch gefesselt und es war viel Personal da. Genau so aber auch dtv, Randomhouse, Langenscheid und wie die "großen" alle heißen.
Die Halle war zugestopft mit Besuchern! Viele Manga- Fans tummelten sich verkleidet dort, weil auch der Bereich Comic in dieser Halle vertreten war. Teilweise war es für mich einfach zu viel, so dass ich mich zu "meinem" Buch auf eine Bank verzogen habe, um mal wieder Luft zu kriegen!
Reinhold Messner hab ich gesehen, der hat dort gelesen. Ulrich Wickert ist mir über den Weg gelaufen und Bushido, der viele jugendliche Fans hatte (gehöre ich NICHT zu!!!). Kai Meyer hab ich leider verpasst.

kleinere Verlage (überwiegend in Halle 4):
Diese Halle war nach der 3 eine Erholung pur, denn dort war nicht so viel Betrieb.
Ich konnte mit mehreren Verlagen bezüglich Manuskripteinsendungen sprechen. Das war ganz nett, jedoch gab es dort auch nicht viel mehr Infos als im WWW. Vorteil: Ich konnte ganz gezielt nach Verlagen suchen, die ein Programm haben, welches für meine Zwecke passen könnte. Hier waren auch viele Kalenderverlage und auch sog. Nischenverlage vertreten. Das war echt interessant.

Fazit: Mehr als die beiden Hallen habe ich nicht geschafft, aber mehr hatte ich mir auch nicht vorgenommen.
Ich bin müde, matt, ein kleines bisschen stolz und mir tun die Füsse weh. Aber ich würde jederzeit wieder dorthin. Es erschlägt einen zwar (für ein Landei wie mich war schon fast der Frankfurter Hauptbahnhof zu viel :lol: ), aber es war sehr informativ.

LG, Conny
"Ein Text ist nicht dann vollkommen, wenn man nichts mehr hinzufügen kann, sondern dann, wenn man nichts mehr weglassen kann."
Antoine de Saint- Exupéry

www.kundenkoller.over-blog.de

Johanna
Beiträge: 204
Registriert: 09.09.2008, 19:58

Re:

von Johanna (18.10.2008, 22:40)
Hallo

@Conny:

Ich war ganz früh am Morgen da. da wars noch angenehm. Gegen Mittag wurde es unerträglich - aufgeheizte Hallen und unglaubliche Menschenmengen, die sich durch die Gänge schoben.

@Sigrid und Judith:

Danke für die Rückmeldung. Bin auch neugierig, ob außer Conny noch andere was erzählen.

lg Johanna

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Super Infos

von skipteuse (19.10.2008, 13:21)
Danke... liebe Johanna und Conny für die interessanten Berichte, die sich zu kleinen Teilen mit meinen Eindrücken auf der Leipziger Buchmesse 2007 decken...
(Vielleicht schaffe ich es nächtes Jahr mal wieder ...)

Herzliche Grüße von Barbara


PS. Conny: Sein Buch dort in der Mitte platziert zu sehen ist ein tolles Feeling, nicht? Leider hat es sich auf den Buchverkauf bei mir allerdings kaum ausgewirkt - aber die Ehre allein... (Mein Ego war damals ganz aus dem Häuschen und ist mehrmals um den Stand herumgeschlichen ;-)

büchernarr

Re:

von büchernarr (19.10.2008, 13:23)
Hallo Barbara,
ich kann Dich gut verstehen, aber hast Du Dein Ego auch wieder einfangen können?
Grüße
Bernd

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (19.10.2008, 13:33)
hi bernd!
war gar nicht so einfach zwischen all den menschen. aber nachdem es so schnell um ein vielfaches gewachsen war, ist es auch ganz schnell wieder auf normalgröße geschrumpft ... ;-)
(denn eigentlich bin ich ziemlich schüchtern - und vor vorträgen und lesungen würde ich mich am liebsten immer in einer ecke verkrümeln vor lampenfieber bzw. direkt durch die wand nach hause schleichen ...)

B :-))

Benutzeravatar
Conny
Beiträge: 1149
Registriert: 07.10.2008, 17:01
Wohnort: Eifel

Re:

von Conny (19.10.2008, 13:44)
Hallo Barbara!
Das kann ich gut verstehen! Ich hab mich auch bedeckt gehalten, während eine Freundin am liebsten mit einem riesigen Schild durch die Reihen gelaufen wäre und allen rausposaunt hätte: "Macht Platz für die Autorin" ...
Gott wie peinlich!!!
Ich weiß genau was ich bin: Ein ganz kleines Lichtchen, was mit ein wenig Glück und Schreiberei auf der Messe gelandet ist. Punkt. Mehr nicht.
Neben den ganzen "Großen" dort wird man halt ganz klein. Ich kann das einfach nicht, so à la Mdme Großkotz rumzulaufen und mich für was Besseres zu halten, was ich nicht bin.

LG, Conny
"Ein Text ist nicht dann vollkommen, wenn man nichts mehr hinzufügen kann, sondern dann, wenn man nichts mehr weglassen kann."

Antoine de Saint- Exupéry



www.kundenkoller.over-blog.de

büchernarr

Re:

von büchernarr (19.10.2008, 13:48)
Hallo Conny,
dann bleib so, wie Du bist. Das ist allemal besser als eine Missis Großkotz zu sein.
Grüße
Bernd

Johanna
Beiträge: 204
Registriert: 09.09.2008, 19:58

Re:

von Johanna (19.10.2008, 17:44)
Hallo Barara,

bitte, gern geschehen.

skipteuse hat geschrieben:
(denn eigentlich bin ich ziemlich schüchtern - und vor vorträgen und lesungen würde ich mich am liebsten immer in einer ecke verkrümeln vor lampenfieber bzw. direkt durch die wand nach hause schleichen ...)


Das kann ich ja nun gar nicht verstehen, du bei deinem Aussehen müßtest vor Selbstbewußtsein doch nur so sprühen. Und mit deinen Columbo-Geschichten hast du doch auch alle Sympathien.

lg Johanna

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (19.10.2008, 18:41)
Liebe Johanna, boah - du schmeichelst mir! (Danke.)

Aber das war schon immer so - trotz jahrelangen leidenschaftlichen Theaterspielens, Tanzaufführungen-mitmachens, Bücher-lesens, Kundentermine-bestreitens etc ...
Kann ich einfach auch nicht ganz ablegen (scheint in der Familie zu liegen :lol:)
Na ja, danach ist ja alles immer wieder gut ... cheezygrin

LG, Barbara

Benutzeravatar
Conny
Beiträge: 1149
Registriert: 07.10.2008, 17:01
Wohnort: Eifel

Re:

von Conny (19.10.2008, 20:27)
@ Bernd

Genau so mach ich es!

LG, Conny thumbbup
"Ein Text ist nicht dann vollkommen, wenn man nichts mehr hinzufügen kann, sondern dann, wenn man nichts mehr weglassen kann."

Antoine de Saint- Exupéry



www.kundenkoller.over-blog.de

Ungläubiger
Beiträge: 11
Registriert: 05.10.2008, 22:23

Re: Impressionen von der Buchmesse

von Ungläubiger (19.10.2008, 20:44)
Johanna hat geschrieben:
Hallo
3. Stand: Engelsdorfer Verlag


Standaufmachung: Von Stand kann gar nicht die Rede sein, ich habs schlichtweg nicht gefunden. Erst nachdem ich eine Dame vom Sammelstand "Gemeinschaftspräsentation kleinerer und unabhängiger Verlage" fragte, wies man mir den Platz im Regal aus, wo vier Taschenbücher des Verlages, alle von einem Autor, standen. Das mag wohl dran liegen, dass die Ausstellung auf der Messe extra (und wohl teuer) bezahlt werden muss?

Werbung: Davon kann auch keine Rede sein, denn nicht mal im Regal war ein Schild des Verlages, nur winzig auf den Büchern draufgedruckt.

Buchqualität: Die vier Bücher waren Softcover und sahen technisch einwandfrei aus. Den Inhalt kann man dem Verlag nicht zur Last legen, Schwarzweiß-Fotos sahen stark gerastert aus, so wie Zeitungsdruck. Hängt aber vielleicht mit der Anlieferungsqualität zusammen.


Soweit ich weiß, ist der Engeldorfer Verlag nur auf der Leipziger Buchmesse vertreten. Das, was du gesehen hast, war wohl eine Privatinitiative. Zumindest habe ich das mal dort in einer Newsmeldung gelesen.

Benutzeravatar
jola
Beiträge: 384
Registriert: 23.09.2007, 22:48
Wohnort: Wien

Re: Impressionen von der Buchmesse

von jola (19.10.2008, 21:15)
Johanna hat geschrieben:
Riesengroßer, etwas unübersichtlicher Stand, es scheint, die haben fast alle gedruckten Bücher ausgestellt. Anscheinend ist das bei BoD enthalten, bei anderen Verlagen muss es extra bezahlt werden.


Das Messepaket kostet für die Autoren ab EUR 99,-- je nach Anzahl der Bücher, Platz etc., ist nicht "bei BoD enthalten" - leider.

lg,
jola

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.