Mutige Autoren

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
Lisa_Sonnenblume
Beiträge: 875
Registriert: 26.10.2008, 16:06
Wohnort: FFM

Re:

von Lisa_Sonnenblume (07.11.2008, 15:41)
cosmopolit hat geschrieben:
Spring ins kalte Wasser,wer wagt gewinnt.
alles gute


Hallo Cosmopolit,

ins kalte Wasser zu springen tut aber weh :P

LG,

Lisa

g.c.roth

Re:

von g.c.roth (07.11.2008, 16:02)
Hallo Lisa,
das klingt doch spannend, tolles Thema!
Hoffentlich nicht autobiografisch...? Sonst könnte es doch wohl noch ein Weilchen mit der Veröffentlichung dauern :wink:

ins kalte Wasser zu springen tut aber weh

Bei uns nicht, wir haben Weichspüler im Wasser cheezygrin thumbbup

LG Grete

Benutzeravatar
Bärentante
Beiträge: 1778
Registriert: 30.05.2007, 10:36
Wohnort: bei Frankfurt/M.

Re: Mutige Autoren

von Bärentante (07.11.2008, 16:08)
Hallo Lisa,

ich nehme an, du hast den Text noch nicht abgeschickt. Den Klappentext solltest du meiner Meinung nach noch etwas überarbeiten, er ist extrem wichtig, ist ja das Aushängeschild für dein Werk.

Was mir spontan auffällt: (ohne Weichspüler)

Als waschechte Italienerin liebt Lisa Tomaten.

Diese Konsequenz erschließt sich mir nicht so ganz. Auch Deutsche können gerne Tomaten essen.


Doch schon beim Einkaufen fangen die Probleme an.

Doch ihr Einkauf gestaltet sich schwierig. Ist es ein wirkliches Problem, dass sie sich nicht entscheiden kann?

... sie müsse den Weg unbedingt RICHTIG gehen, sonst passiert etwas Schreckliches.

ich denke, es müsste heißen: passiere

Und so versucht sie, es wieder und wieder richtig zu machen, bis sie in völliger Erschöpfung nach einem halben Tag - für einen kurzen Einkauf von vier Tomaten - endlich zu Hause ankommt!

nach einem halben Tag? Weiter oben stand doch etwas von zwei Stunden.
für einen kurzen Einkauf? Durch ihre Zwänge ist er eben nicht kurz.

Furchtbare Ängste füllen sie in jeder Sekunde des Tages aus:
Ängste füllen aus? Diese Ausdrucksweise kenne ich nicht. Ängste befallen sie, ihr Leben ist von ständiger Angst geprägt, irgendwie in dieser Art.

Mit viel schwarzem Humor, der einem trotz des ernsten Themas fortwährend ein Grinsen ins Gesicht zaubert,

einem? Dem Leser
fortwährend? Das ist meiner Meinung nach zu viel. Meinst du wirklich, dass der Leser bei der Lektüre ständig grinsen wird?
Liebe Grüße
Christel

Benutzeravatar
Lisa_Sonnenblume
Beiträge: 875
Registriert: 26.10.2008, 16:06
Wohnort: FFM

Re: Mutige Autoren

von Lisa_Sonnenblume (07.11.2008, 18:29)
Bärentante hat geschrieben:
Hallo Lisa,

ich nehme an, du hast den Text noch nicht abgeschickt. Den Klappentext solltest du meiner Meinung nach noch etwas überarbeiten, er ist extrem wichtig, ist ja das Aushängeschild für dein Werk.

Was mir spontan auffällt: (ohne Weichspüler)

Als waschechte Italienerin liebt Lisa Tomaten.

Diese Konsequenz erschließt sich mir nicht so ganz. Auch Deutsche können gerne Tomaten essen.


Doch schon beim Einkaufen fangen die Probleme an.

Doch ihr Einkauf gestaltet sich schwierig. Ist es ein wirkliches Problem, dass sie sich nicht entscheiden kann?

... sie müsse den Weg unbedingt RICHTIG gehen, sonst passiert etwas Schreckliches.

ich denke, es müsste heißen: passiere

Und so versucht sie, es wieder und wieder richtig zu machen, bis sie in völliger Erschöpfung nach einem halben Tag - für einen kurzen Einkauf von vier Tomaten - endlich zu Hause ankommt!

nach einem halben Tag? Weiter oben stand doch etwas von zwei Stunden.
für einen kurzen Einkauf? Durch ihre Zwänge ist er eben nicht kurz.

Furchtbare Ängste füllen sie in jeder Sekunde des Tages aus:
Ängste füllen aus? Diese Ausdrucksweise kenne ich nicht. Ängste befallen sie, ihr Leben ist von ständiger Angst geprägt, irgendwie in dieser Art.

Mit viel schwarzem Humor, der einem trotz des ernsten Themas fortwährend ein Grinsen ins Gesicht zaubert,

einem? Dem Leser
fortwährend? Das ist meiner Meinung nach zu viel. Meinst du wirklich, dass der Leser bei der Lektüre ständig grinsen wird?


Hallo Bärentante,

vielen Dank für die Vorschläge. Mensch, ist doch gar nicht so schlimm wie gedacht, wenn frau "kritisiert" wird :D

Ich gehe gleich Klappentext verbessern ... vielen Dank nochmals ;)

LG,

Lisa

roland_lange

Re:

von roland_lange (07.11.2008, 18:34)
Hallo Lisa,

ich freue mich sehr, dass du uns "deine" Italienerin kurz vorgestellt hast. Du gehst mit ihr ein Thema an, das wirklich spannend und interessant ist, aber auch sehr sensibel behandelt werden muss. Ich bin zwar nicht selbst betroffen, kenne aber Menschen in meinem Umfeld, die diese Zwänge und Ängste über lange Jahre erdulden mussten.
Ich bewundere deinen Mut, ein solch heißes Eisen anzufassen und wünsche dir die nötige Sesibilität bei dem Thema. Auf jeden Fall ist es ein Thema, das viele Leser verdient und sicher auch findet.

Gruß
Roland

Benutzeravatar
Lisa_Sonnenblume
Beiträge: 875
Registriert: 26.10.2008, 16:06
Wohnort: FFM

Re:

von Lisa_Sonnenblume (07.11.2008, 18:45)
roland_lange hat geschrieben:
Hallo Lisa,

ich freue mich sehr, dass du uns "deine" Italienerin kurz vorgestellt hast. Du gehst mit ihr ein Thema an, das wirklich spannend und interessant ist, aber auch sehr sensibel behandelt werden muss. Ich bin zwar nicht selbst betroffen, kenne aber Menschen in meinem Umfeld, die diese Zwänge und Ängste über lange Jahre erdulden mussten.
Ich bewundere deinen Mut, ein solch heißes Eisen anzufassen und wünsche dir die nötige Sesibilität bei dem Thema. Auf jeden Fall ist es ein Thema, das viele Leser verdient und sicher auch findet.

Gruß
Roland


Hallo Roland,

ich habe mir das Thema nicht ausgesucht, es war leider eher umgekehrt (ehem. Betroffene).

Ich erzähle"nur" meine Geschichte, ob ich da sensibel mit mir umgehe, kann ich dir leider nicht sagen. Ich schreibe, was ich durchgemacht habe und was mir geholfen hat, wiedergesund zu werden :D

LG,

Lisa

roland_lange

Re:

von roland_lange (07.11.2008, 18:53)
Hallo Lisa,

wenn du "nur" deine Geschichte erzählst, bist du auch "nur" dir gegenüber Rechenschaft schuldig im Bezug auf das, was du wie an die Öffentlichkeit tragen willst.
Unabhängig davon bleibt das Thema hochinteressant, besonders, da das, was du schreibst, aus selbst gemachten Erfahrungen resultiert und keine Kopfgeburt ist.

Gruß
Roland

Benutzeravatar
Lisa_Sonnenblume
Beiträge: 875
Registriert: 26.10.2008, 16:06
Wohnort: FFM

Re:

von Lisa_Sonnenblume (07.11.2008, 19:00)
roland_lange hat geschrieben:
Unabhängig davon bleibt das Thema hochinteressant, besonders, da das, was du schreibst, aus selbst gemachten Erfahrungen resultiert und keine Kopfgeburt ist.

Gruß
Roland


Nee, definitiv keine Kopfgeburt ... soviel Phantasie habe ich eindeutig nicht :lol:
LG,

Lisa

Benutzeravatar
MW
Beiträge: 663
Registriert: 08.10.2008, 20:51
Wohnort: berlin

Re:

von MW (07.11.2008, 19:06)
hi lisa,

ein spannendes thema. wie bärentante schon sagte: der klappentext ist enorm wichtig. allerdings darfst du dir nicht jede kritik allzu sehr zu herzen nehmen. z.b. finde ich verschiedene vorschläge von bärentante nicht so gut .… z.b. "Doch schon beim Einkaufen fangen die Probleme an. " finde ich völlig in Ordnung. Für Lisa ist ja genau die kleine Entscheidung das große Problem. Auch wenn sich der Zusammenhang nicht auf dem ersten Blick erschließt, wird doch ene Stimmng transportiert. gleichwohl mir dafür andere dinge aufgefallen sind. so finde ich "ein grinsen auf´s gesicht zaubern" etwas zu plakativ formuliert. zudem würde ich den klappentext noch weiter verdichten. der text soll ja spaß auf mehr machen und nicht die geschichte erzählen :-) am ende bist du die autorin und dein schreibstil entscheidet. ich verwende z.b. des öfteren recht seltsame wortkonstruktionen, die andere für unmöglich halten. ich liebe solche wortschöpfungen aber und diese sind auch teil meines stils.

so … da habe ich wieder viel gesagt und wenig ausgesagt flex:
aktuelles sachbuch: "design kalkulieren"
www.designkalkulieren.de

artwork: www.designers-inn.de
schreiben: www.angenehme-vorstellung.de
thriller: www.marclinck.de
musik: www.linck-live.de

Benutzeravatar
Lisa_Sonnenblume
Beiträge: 875
Registriert: 26.10.2008, 16:06
Wohnort: FFM

Re:

von Lisa_Sonnenblume (07.11.2008, 19:43)
MW hat geschrieben:
gleichwohl mir dafür andere dinge aufgefallen sind. so finde ich "ein grinsen auf´s gesicht zaubern" etwas zu plakativ formuliert. zudem würde ich den klappentext noch weiter verdichten. der text soll ja spaß auf mehr machen und nicht die geschichte erzählen :-)
so … da habe ich wieder viel gesagt und wenig ausgesagt flex:


Hallo MW,

so ich habe jetzt meine Tasche gepackt und laufe weg, nach Timbuctu oder so :D
"Zu plakativ formuliert" kann ich akzeptieren, brauche aber ein Beispiel wie du den Satz formulieren würdest ...
"würde ich den klappentext noch weiter verdichten." ja, aber der Klappentext darf nur 250 Wörter lang sein ...

LG,

Lisa

P.S. Du hast vor 35.000 Menschen gesungen? Wow ... das wäre für mich nur unter Vollnarkose möglich :roll:
"Muss" ich dich als Sänger kennen?

Benutzeravatar
Bärentante
Beiträge: 1778
Registriert: 30.05.2007, 10:36
Wohnort: bei Frankfurt/M.

Re: Mutige Autoren

von Bärentante (07.11.2008, 19:44)
Lisa_Sonnenblume hat geschrieben:
Hallo Bärentante,
vielen Dank für die Vorschläge. Mensch, ist doch gar nicht so schlimm wie gedacht, wenn frau "kritisiert" wird :D
Ich gehe gleich Klappentext verbessern ... vielen Dank nochmals


Nein, so hatte ich es eigentlich nicht gemeint. Du sollst nicht meine Vorschläge einarbeiten, sondern als Denkanstöße nehmen, um den Text zu überarbeiten. Jeden Satz genau lesen, auf der Zunge zergehen lassen. So lange umstellen, bis er dir aus dem Hals hängt. Dann legst du ihn weg und schreibst am nächsten Tag den Klappentext neu, spontan, aus dem Kopf. Dann sieht er wahrscheinlich ganz anders aus, entwickelt sich selbst. :wink:
Liebe Grüße
Christel

Benutzeravatar
Lisa_Sonnenblume
Beiträge: 875
Registriert: 26.10.2008, 16:06
Wohnort: FFM

Re: Mutige Autoren

von Lisa_Sonnenblume (07.11.2008, 19:49)
Bärentante hat geschrieben:
Lisa_Sonnenblume hat geschrieben:
Hallo Bärentante,
vielen Dank für die Vorschläge. Mensch, ist doch gar nicht so schlimm wie gedacht, wenn frau "kritisiert" wird :D
Ich gehe gleich Klappentext verbessern ... vielen Dank nochmals


Nein, so hatte ich es eigentlich nicht gemeint. Du sollst nicht meine Vorschläge einarbeiten, sondern als Denkanstöße nehmen, um den Text zu überarbeiten. Jeden Satz genau lesen, auf der Zunge zergehen lassen. So lange umstellen, bis er dir aus dem Hals hängt. Dann legst du ihn weg und schreibst am nächsten Tag den Klappentext neu, spontan, aus dem Kopf. Dann sieht er wahrscheinlich ganz anders aus, entwickelt sich selbst. :wink:


Kein Problem Bärentante, ich verändere nur das, was ich denke, es kann verändert werden :)
LG,



Lisa

Benutzeravatar
Cornelia
Beiträge: 1702
Registriert: 22.06.2008, 18:48
Wohnort: Bielefeld

Re:

von Cornelia (07.11.2008, 20:05)
Hallo,

Dein Klappentext hat mich sehr angesprochen, ich finde das Thema sehr spannend und interessant.

Dass Du auf dem Klappentext eine alltägliche Situation beschreibst, die wohl alle schon zig-mal ohne Probleme gemeistert haben, macht schon deutlich, wie kompliziert und schwierig ein Leben mit Zwängen und Ängsten ist.

Ich würde aber ruhig noch schreiben, dass das Buch von Dir als einer ehemaligen Betroffenen verfaßt wurde, dann wird jedem interessierten Leser sofort klar, dass die Autorin genau weiß wovon sie schreibt, auch wenn manches für Außenstehende 'unglaublich' erscheint.

Ich würde statt 'Grinsen' eher 'Lächeln' schreiben.

Ich denke, dass Dein Buch sowohl für Betroffene, als auch für Mitarbeiter aus dem Berufsfeld und für Angehörige von großem Interesse und wertvoll sein wird.
Falsch kannst Du bei der Veröffentlichung doch eigentlich nichts machen. Du beschreibst Dein Leben, Situationen, wie Du sie erlebt hast, inhaltlich kann also eigentlich niemand Kritik üben.
Für die richtige Rechtschreibung und Grammatik kannst Du Dir Hilfe holen.
Falls Du weiterhin zu große Sorge hast, kannst Du Dein Buch auch unter einem Pseudonym veröffentlichen.

Also ich würde auch sagen, 'spring ins kalte Wasser', hier im 'Pool' schwimmen doch schon soviele darin, Du bist also nicht alleine.

Liebe Grüße
Cornelia

Benutzeravatar
Bücherwurm
Beiträge: 376
Registriert: 19.08.2008, 12:11
Wohnort: Dormagen

Re:

von Bücherwurm (07.11.2008, 21:20)
Hallo Lisa,

du hast einen guten Schreibstil. Wenn dein Buch das gleiche Tempo im Erzählstil hat, wie der Klappentext, ist es bestimmt interessant.
Also, mach was draus. thumbbup

Grüße, Gabi
Titel bei BoD:
Hunger auf Leben - Ein Mädchen kämpft gegen den Krebs
Anna und das Traumland
Kinderbuch

Stefan Lamboury

Kein Problem

von Stefan Lamboury (07.11.2008, 22:14)
@ Lisa das ist kein Problem, an die Presse bin ich geraten, weil ich mich dort mal beworben hatte. Daher pflege ich sehr gute Kontakte zur Presse. Bislang bin ich mit meinem Buch einmal in der Zeitung erschienen und morgen oder nächste Woche erscheine ich erneut in der Zeitung wegen meiner ersten Lesung. Zur Werbung, meine Werbung läuft größtenteils über das Internet. Kleinanzeigen, Buchvorstellungen, Leseproben. Und ähnliches, Pressemeldungen in so genannten kostenlosen Presseportalen und ähnliches. Zudem liegen meine Bücher beim Friseur wie auch in einer Imbissbude aus. Buchläden nehmen mein Buch leider nicht an zum auslegen. Nennenswerte Mehrverkäufe kann ich trotz dieser Maßnahmen im Moment leider nicht verbuchen.

Schönen Gruß

Stefan Lamboury

http://stefanlamboury.de.tl/Home.htm

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.