Telefoninterview...?

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Telefoninterview...?

von skipteuse (07.11.2008, 18:49)
Ich versuch es mal auf diesem Wege:

Ich bin nämlich ein bisschen hibbelig, denn das AOK Studentenmagazin will ein Telefoninterview mit mir machen - mein erstes, nebenbei bemerkt... Am Mo Vormittag soll es passieren ... :shock::
Thema/ Rubrik ist: "von dem ich mich niemals trennen würde" (Foto: Columbo und ich natürlich Wink)

(Es geht natürlich auch um die Bücher, sollen aber nicht zu sehr im Vordergrund stehen... hm...)

Hat jemand Erfahrung damit? (das Gute ist ja, dass es nicht "eins zu eins gesendet wird", sondern transkribiert ...) Wink

Dennoch, für Tipps und Tricks wäre ich sehr dankbar!

LG, Barbara dozey

Dozen-Roses

Re: Telefoninterview...?

von Dozen-Roses (07.11.2008, 19:04)
skipteuse hat geschrieben:
Ich versuch es mal auf diesem Wege:

Ich bin nämlich ein bisschen hibbelig, denn das AOK Studentenmagazin will ein Telefoninterview mit mir machen - mein erstes, nebenbei bemerkt... Am Mo Vormittag soll es passieren ... :shock::
Thema/ Rubrik ist: "von dem ich mich niemals trennen würde" (Foto: Columbo und ich natürlich Wink)

(Es geht natürlich auch um die Bücher, sollen aber nicht zu sehr im Vordergrund stehen... hm...)

Hat jemand Erfahrung damit? (das Gute ist ja, dass es nicht "eins zu eins gesendet wird", sondern transkribiert ...) Wink

Dennoch, für Tipps und Tricks wäre ich sehr dankbar!

LG, Barbara dozey


Hallo Barbara!
Wenn es per Telefon ist, würde ich die Sache (auch) ganz locker angehen lassen. Zum Glück (?) sehen die nicht in dein Gesicht, so dass du einfach drauflos antworten kannst. Die Fragen stellt die AOK, du brauchst bloß sagen, was dir dazu einfällt. So einfach ist das. Die schneiden das dann schon ordentlich zusammen.

Also ... keine Bange. cool1 und immer schön cool bleiben.

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (07.11.2008, 20:32)
Vielen Dank, Rose!

Du hast recht; wahrscheinlich mach ich mir viel zu viele Gedanken ...
Einfach Augen zu, Ohren auf und durch. Wird schon schief gehen.

Ich werde dann mal berichten, was man aus meinem "Gestammel" zusammengescharubt hat ;-)

Schönen Abend,
die Babs

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: Telefoninterview...?

von hawepe (08.11.2008, 14:08)
Hallo Barbara,

skipteuse hat geschrieben:
Hat jemand Erfahrung damit? (das Gute ist ja, dass es nicht "eins zu eins gesendet wird", sondern transkribiert ...)


Dann kann kaum etwas schiefgehen, außer dass die Redaktion es verhunzt.

Ich überlege mir bei solchen Dingen immer, was mir besonders wichtig ist und schreibe es mir als Stichpunkte auf. In der Aufregung vergisst man eben manchmal doch etwas, was einem eigentlich wichtig ist, wenn keine entsprechende Frage gestellt wird.

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (08.11.2008, 19:22)
Lieber Heinz!
Das ist eine eben so einfache wie effektive Methode.
Das mache ich, denn vielleicht kann ich ja doch noch etwas Interessantes unterbringen, das sonst unerwähnt bliebe. Und was ich in der Aufregung sicher vergessen, mich später aber ärgern würde.
Danke für den Tipp; simpel und genial (dabei macht man sich ja sogar einen Zettel, wenn man einkaufen geht - na ja, manchmal... ;-)

Gruß, Barbara

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (08.11.2008, 19:48)
Hallo Barbara,

skipteuse hat geschrieben:
Danke für den Tipp; simpel und genial (dabei macht man sich ja sogar einen Zettel, wenn man einkaufen geht - na ja, manchmal... ;-)


Nur wenn man zu faul ist, drei mal zu gehen. Okay, ich bin meistens auch zu faul cheezygrin

Einen schönen Sonntag euch beiden,

Heinz.

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (10.11.2008, 12:24)
So, also heute hatte ich besagtes Telefoninterview und....
es hat gar nicht weh getan!!! cheezygrin

Der Redakteur war supernett und sie wollen sogar evtl. einen Buchhinweis mit ISBN integrieren, was natürlich phänomenal wäre, schließlich geht es eigentlich "nur um Studentin und Hund".

Wen der Ablauf interessiert:
Also, er hat mit den "Fakten" angefangen: was ich studiere etc...
Dann sind wir auf meine Arbeit als Werbetexterin und schließlich auf die Bücher gekommen. Der Astoß zum (Hundebuch-) Schreiben, natürlich "leben und studieren mit Hund". usw. - floss dann wie von selbst.
Einzig haben mich die Pausen anfangs irritiert, aber er musste ja mitschreiben (wohl kein Steno ;-)
Am Mi/Do darf ich nochmal über dne Text schauen, super!

Und dann geht es ab in die nächste Ausgabe.
Ich bin natürlich sehr gespannt. (Und auch ein bisschen erleichtert)

Eine herrliche Woche wünscht euch Barbara cool5

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (11.11.2008, 00:56)
Hallo Barbara,

das klingt ja super und (bald) nach einem weiteren Stapel verkaufter Bücher! thumbbup

Den Artikel wollen wir dann natürlich sehen! :P

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (11.11.2008, 11:28)
Danke sehr!

Klaro, der Artikel wird seinen Weg hierher finden ... ,-)

Besten Gruß, Barbara

Thorsten Boose

Re:

von Thorsten Boose (11.11.2008, 12:26)
Hallo, Barbara.

Das ist echt 'ne große Leistung! thumbbup

Und dass du noch vor Veröffentlichung des Textes über selbigen drüberschauen darfst, ist meines Erachtens nach auch nicht selbstverständlich, aber für einen hart arbeitenden Autoren auf jeden Fall erfreulich.

Bin auf den Artikel gespannt. cool5

Beste Grüße,
Thorsten

TD
Beiträge: 31
Registriert: 01.11.2007, 17:40

Re:

von TD (12.11.2008, 18:14)
Ich habe mittlerweile fast alle Interview-Arten durch:
-Zeitungsinterview mit persönlichem Treffen mit der Journalistin
-Zeitschrifteninterview per Telefon
-Zeitungsinterview per Mail
-Radiointerview per Telefon
-Fernsehinterview (im Studio)

Am angenehmsten fand ich das persönliche Treffen mit der Journalistin in einem Café. Wir haben zusammen im Buch geblättert, ich habe ein bisschen dazu erzählt und Fragen beantwortet und dann ist auch ein schöner Artikel daraus geworden.

Das Zeitungsinterview per Mail war auch nicht schlecht, der Vorteil ist, dass man in Ruhe an den Antworten feilen kann und die Mail erst abschickt, wenn man mit den Antworten zufrieden ist.

Das Telefoninterview mit der Zeitschrift fand ich harmlos, aber bei dem Telefonat mit dem Radiosender war ich doch recht aufgeregt (auch wenn es nicht live war). Das ist ein blödes Gefühl wenn man weiß, dass ein Band mitläuft und das Gespräch später so gesendet wird. Außerdem wusste ich nicht, welche Fragen gestellt werden, da bin ich ganz schön ins Schleudern gekommen, mir schnell eine vernünftige Antwort auszudenken, die auch noch sendereif sein sollte.

Beim Fernsehinterview hatte ich vorher einen Fragenkatalog bekommen und konnte mir passende Antworten zurecht legen - ohne die passenden Antworten im Kopf wäre das vor Aufregung sonst wahrscheinlich total in die Hose gegangen.

Sehr hilfreich war, dass die meisten Journalisten vorher meine Internetseite studiert hatten und dann recht zielgenaue Fragen gestellt haben.

Viele Grüße

Tobias
www.bahnreisefuehrer.de - Deutschland aus der Fahrgastperspektive

Benutzeravatar
MW
Beiträge: 663
Registriert: 08.10.2008, 20:51
Wohnort: berlin

Re:

von MW (12.11.2008, 19:17)
da hast du aber glück mit den journalisten gehabt. eine menge reporter mit denen ich zu tun hatte, standen wir der ochs vorm berg; sprich hatten mal grad den hauch einer ahnung, worum es eigentlich ging :-)) in diesem sinne stimme ich dir zu: ein E-Mail-interview ist klasse, da man über ausgefeilte antworten das loswerden kann, was man sagen will ...
aktuelles sachbuch: "design kalkulieren"
www.designkalkulieren.de

artwork: www.designers-inn.de
schreiben: www.angenehme-vorstellung.de
thriller: www.marclinck.de
musik: www.linck-live.de

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (12.11.2008, 22:55)
Danke Tobias!
Na, dann bist du ja schon ein alter Hase... du Glücklicher!

Ich durfte heute meinen Text lesen dürfen, hat mir sehr gut gefallen ... Freu mich schon, alles fertig gedruckt zu sehen - und euch zu präsentieren natürlich ... ;-)

LG, Babs

Benutzeravatar
Birgit Fabich
Beiträge: 1930
Registriert: 23.10.2007, 11:34
Wohnort: Füchtorf

Re:

von Birgit Fabich (13.11.2008, 10:19)
Hallo,
also ich fand es am Telefon schwierig, weil ich gern beim Reden (vor allem wenn ich den Menschen überhaupt nicht kenne) mir den Menschen angucke...
wenn ich jemanden kenne, kann ich auch per Telefon reden wie mir der Schnabel gewachsen ist.
Ich fand beim Radio und auch für die Zeitung das persönliche Gespräch angenehmer, wie Heinz schon sagt, wenn der andere sich gut informiert hat, dann macht es nochmal so viel Spaß und gerade wenn die Aufnahme dann für den Bericht läuft, weiß man wann...
zum Glück schneiden die alles noch zurecht.
Aber aus meiner eigenen Zeitungserfahrung habe ich erkannt, wirklich wichtig ist, dass der Name richtig geschrieben ist und noch ein gutes Foto, entweder vom Autoren oder vom Cover, alles andere ist morgen Schnee von gestern bei den meisten Lesern.
Es sei denn man hat schon Fans, die schneiden dann den Artikel aus und lesen ihn sehr gewissenhaft und sprechen einen dann auch drauf an.
Es bleibt immer wieder spannend.
Alles Gute Barbara mit der Resonanz!!! thumbbup
Mimi und der große Brand
Geschichten für ....
www.blix-derneueselbstverlag.de
www.geschichtenfuer.blogspot.com

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (13.11.2008, 10:32)
Danke!!!

Da das Foto au sunserem hausiegenen Fotostudio kommt, dürfte es ok sein ... ,-)
Gruß, Barbara

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.