Kleiner eigener Buchladen

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5952
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (18.12.2008, 02:27)
Bärentante hat geschrieben:


cheezygrin

Wenn die Verpackungsverordnung mindestens 150 Euro im Jahr kosten (das war bislang der niedrigste Betrag, den ich gefunden habe), dann ist das evtl. mehr, als Frank im ganzen Jahr an Umsatz mit seinen Büchern erzielt.

Damit verbietet sich logischerweise der Kleinstbuchhandel. cheezygrin Denn 150 Euro Kosten im Jahr für das "Duale System", die müssen durch die Gewinnspanne der Bücher erst einmal wieder eingespielt werden. ich sage mal: Pro Jahr müssen da schon 1.000 Bücher verkauft werden, ehe sich das rechnet.

LG
Siegfried

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (18.12.2008, 08:01)
Hallo Frank,

FraRa hat geschrieben:
Wieso, Hawepe? Unter "Hinweis" oben in der Leiste im "Shop" verspreche ich den Menschen ebendieses und noch mehr.


Als ich gestern schaute, stand dort noch AGB. Ob es so ausreicht, weiß ich nicht. Das ist eben ein Nachteil vieler kleiner Shopsysteme, dass sie keine Vorlagen mitbringen, sondern man sich eigene Formulierungen einfallen lassen muss.

Bis jetzt verwende ich zum Buchversand einfach gepolsterte Brieftaschen. (Bei maximal 142 Seiten wird das hoffentlich reichen.) Wo kann man die neuen Vorschriften lesen?


Schau dir mal diesen Thread an. Da findest du einige Infos und vor allem auch Links.

Beste Grüße,

Heinz.

FraRa
Beiträge: 410
Registriert: 27.10.2008, 21:55

Re:

von FraRa (18.12.2008, 08:06)
Die Verpackungsverordnung, lese ich, trifft nur gewerbliche Hersteller und Vertreiber. Sollte ich als solcher eingestuft werden, was ich ja nicht glaube, würde ich jeglichen eigenen Buchvertrieb umgehend einstellen. Da der Verlag sich selbst im Buchverkauf nicht engagiert, könnte ich, um im Bild zu bleiben, einpacken. Aber noch bin ich guter Dinge...mal sehen, was das Finanzamt sagt, so als Kulturwächter.
Dieses Profil bitte löschen.

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (18.12.2008, 08:19)
Hallo Siegfried,

Siegfried hat geschrieben:
Wenn die Verpackungsverordnung mindestens 150 Euro im Jahr kosten (das war bislang der niedrigste Betrag, den ich gefunden habe), dann ist das evtl. mehr, als Frank im ganzen Jahr an Umsatz mit seinen Büchern erzielt.


Es geht aber auch deutlich billiger, z.B. bei Bähr.

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
Heiner
Beiträge: 3821
Registriert: 05.04.2007, 16:20
Wohnort: Norden

Re:

von Heiner (18.12.2008, 13:29)
Hallo,

inspririert durch diesen Thread habe ich gerade unseren Buchpool wieder etwas auf Vordermann gebracht.

Ich habe den Shop nun ganz übersichtlich in Allgemeine Bücher, Bücher für Autoren und BOD Bestseller unterteilt. Die dort voher aufgeführten Bücher waren zum Teil schon sehr alt...

Grüße

Heiner

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (18.12.2008, 13:46)
Hallo Heiner,

Heiner hat geschrieben:
Bücher für Autoren


Sehr interessant cheezygrin

Autoren lieben das Kneipenleben (Das Berliner Kneipenbuch), bringen ihre Konkurrenten kurzerhand um die Ecke (Mordkompott), fahren zur Inspiration in der Welt umher (Die besten Reiseberichte), werden auf Pferderücken wieder zu Kindern (Pferdegeschichten vom Franz), lesen nur sehr ungern (Die Klassiker-Hörbibliothek) und lassen sich ihr Autorenleben von Versicherungen finanzieren (Die großen Brände) thumbbup

Das wir SO sind, hätte ich nun doch nicht gedacht ;-)

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
cosmopolit
Beiträge: 539
Registriert: 03.11.2008, 17:04
Wohnort: 44581 Castrop-Rauxel

Re:

von cosmopolit (18.12.2008, 14:42)
Anbei mal eine Frage:Ist der ganze gewerbliche Teil nicht zu umschiffen wenn der ganze Vertrieb über einen eigenen Verein läuft?Der Verein verdient kein Geld,sondern gibt die Margen an den Autor weiter.
Ist nur so eine Idee,ob das rechtlich funktioniert müsste man abklopfen.
Könnte ja sowas wie Autoren Verlags verein oder ähnlich sein.
Erwachsen wirst du nicht mit dem alter,sondern erst dann wenn du die Fehler zuerst bei dir suchst. http://uae-alfred.blogspot.com/

FraRa
Beiträge: 410
Registriert: 27.10.2008, 21:55

Re:

von FraRa (18.12.2008, 17:49)
Habe übrigens bis zur Klärung aller möglicher Fragen mein kleines, geliebtes Buchlädchen erstmal wieder vom Netz genommen. Nachdem ich von Abmahnungen wegen kleinster juristischer Krümelkackerei von bis zu 5000 Euro las. (Dafür könnte ich meine Bücher sicher mit Goldschnitt und in Ziegenleder gebunden herausgeben.)
Eigeninitiative wird einem hier zu Lande rasch und entschieden ausgetrieben.
Dieses Profil bitte löschen.

Benutzeravatar
cosmopolit
Beiträge: 539
Registriert: 03.11.2008, 17:04
Wohnort: 44581 Castrop-Rauxel

Re:

von cosmopolit (18.12.2008, 18:17)
Eigeninitiative wird einem hier zu Lande rasch und entschieden ausgetrieben.

Hattest du bisher gedacht uns (Staat) entrinnen zu können? 8)
Erwachsen wirst du nicht mit dem alter,sondern erst dann wenn du die Fehler zuerst bei dir suchst. http://uae-alfred.blogspot.com/

FraRa
Beiträge: 410
Registriert: 27.10.2008, 21:55

Re:

von FraRa (18.12.2008, 18:21)
Noch schlimmer! Ich wollte ihn zum Freund.
Dieses Profil bitte löschen.

Benutzeravatar
cosmopolit
Beiträge: 539
Registriert: 03.11.2008, 17:04
Wohnort: 44581 Castrop-Rauxel

Re:

von cosmopolit (18.12.2008, 18:22)
Wunschdenken
Erwachsen wirst du nicht mit dem alter,sondern erst dann wenn du die Fehler zuerst bei dir suchst. http://uae-alfred.blogspot.com/

Benutzeravatar
Bücherwurm
Beiträge: 376
Registriert: 19.08.2008, 12:11
Wohnort: Dormagen

Re:

von Bücherwurm (18.12.2008, 18:42)
Hallo Frank,

ich arbeite auch freiberuflich und habe bisher meine Einkünfte aus dieser Arbeit zusammen mit meinen anderen Einkünften in der normalen Einkommenssteuer eingereicht.
Was bringt eine extra Steuernummer für freiberufliche Arbeit? Werden mit der extra Steuernummer die Einkünfte aus freiberuflicher Arbeit von sonstigem Einkommen steuerlich getrennt? dozey:

Beste Grüße, Gabi
Titel bei BoD:
Hunger auf Leben - Ein Mädchen kämpft gegen den Krebs
Anna und das Traumland
Kinderbuch

FraRa
Beiträge: 410
Registriert: 27.10.2008, 21:55

Re:

von FraRa (18.12.2008, 18:56)
Nee, bei mir kommt auch alles auf eine Steuernummer, Ich bin ja, wie man mir offiziell nach Statusprüfung mitteilte, so eine Art Scheinselbständiger. Mein Hauptarbeitgeber behält Sozialabgaben etc. ein, aber ich habe keinen Arbeitsvertrag, nix. Und mit dem zweiten Bein habe ich dann noch selbständige Einkünfte. Da täte ich die eventuellen Einnahmen aus Buchverkäufen anführen. Da müssten sie aber erst einmal die Ausgaben (für ISBN allein) übersteigen, also in zweistellige Verkaufszahlen kommen...sonst lacht sich der Finanzbeamte kaputt.
Dieses Profil bitte löschen.

Benutzeravatar
Bücherwurm
Beiträge: 376
Registriert: 19.08.2008, 12:11
Wohnort: Dormagen

Re:

von Bücherwurm (18.12.2008, 19:03)
Hallo Frank,

das finde ich ausgesprochen schade. Ich hatte schon die Hoffnung ... :(
Dann mache ich eben weiter, wie bisher.

Beste Grüße, Gabi
Titel bei BoD:

Hunger auf Leben - Ein Mädchen kämpft gegen den Krebs

Anna und das Traumland

Kinderbuch

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.