Erfahrungen mit Shaker Media?

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
Valerie J. Long
Beiträge: 777
Registriert: 19.11.2008, 16:20
Wohnort: Wiesbaden

Re:

von Valerie J. Long (22.12.2008, 13:45)
@Heinz: klar, das war nur für diejenigen, die erstmals über das Thema stolpern.
@Speedy: Ich sehe keinen Widerspruch zwischen "Lange Warten" und "6 Wochen", okay, das kann man auch "einigermaßen schnell" nennen... dozey:

99 Euro ist auch gegenüber BOD Classic immer noch günstig, es sei denn, man hat das Tchibo-Schnäppchen mitgenommen.

Speedy
Beiträge: 196
Registriert: 22.10.2007, 08:37
Wohnort: Hohen Neuendorf

Re:

von Speedy (22.12.2008, 13:54)
Valerie, rate doch mal, wie lange ich schon bei Shaker warte.
Dort habe ich mein Buch vor 5 Wochen freigegeben. Jetzt ist es endlich auf der Shaker-HP erhältlich und wer weiß, wie lange es noch dauert, bis es im VLB gelistet ist, ganz zu schweigen von den ganzen Händlern.

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (22.12.2008, 23:44)
Hallo Valerie und Speedy,

ich habe eben ein bisschen herumgesucht und kein Buch von lulu gefunden, das bei mehreren Onlineanbietern auf Lager war. Nur vereinzelte Bücher sind bei amazon vorrätig. Dann zahle ich über die fünf Jahre lieber 158,40 Euro und meine Bücher sind dafür bei den meisten Anbietern sofort lieferbar (einigermaßen Verkäufe vorausgesetzt).

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Speedy
Beiträge: 196
Registriert: 22.10.2007, 08:37
Wohnort: Hohen Neuendorf

Re:

von Speedy (23.12.2008, 09:48)
Tja, so ist das mit den persönlichen Erfahrungen. Mein PBY-Lulu-Buch ist bei Amazon auf Lager und sofort lieferbar, mein BoD-Buch ist dort zurzeit nicht auf Lager (obwohl bei Libri lieferbar) und mein Shaker-Buch wartet darauf, endlich verkauft werden zu können.

Ich glaube, ob ein Buch auf Lager genommen wird, liegt erst in zweiter Linie daran, ob es nun von Lulu oder BoD oder Shaker kommt, sondern viel eher, wie es sich verkauft.

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (23.12.2008, 12:19)
Hallo Speedy,

wie sieht es mit den anderen Online-Anbietern aus? Also nicht amazon, sondern bol, buch24 und wie sie alle heißen mögen? Sie verkaufen ja schließlich auch Bücher, es gibt nicht nur einen einzigen Online-Buchhandel auf der Welt. :wink:

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

WDG
Beiträge: 71
Registriert: 12.12.2008, 15:03

Re:

von WDG (25.12.2008, 15:08)
Speedy hat geschrieben:
......
Ich glaube, ob ein Buch auf Lager genommen wird, liegt erst in zweiter Linie daran, ob es nun von Lulu oder BoD oder Shaker kommt, sondern viel eher, wie es sich verkauft.


Och nä, Speedy!
Shakers Mitarbeiter arbeiten in meinem Fall nicht für mich oder mit mir, sondern GEGEN mich.
Auf Lager kommt durch Verkäufe NICHTS. Ein Deppenvolk.
Oder hältst Du es für professionell, wenn man am 1. Weihnachtstag mal WIEDER - zum zweiten Mal - bei Amazon lesen darf:

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Amazon.de Verkaufsrang: #10.768 in Bücher (Die Bestseller Bücher)
Beliebt in diesen Kategorien: #1 in Bücher > Politik & Geschichte >
Gesellschaft > Gesellschaftskritik
#54 in Bücher > Belletristik > Mundart & Humor > Humor

Das IST höchst amateurhaft!
Und diese amateurhafte Disposition kostet MEINE Zeit und MEINE Einnahmen!
Bis ich potentielle Käufer auf meine Seite bei Amazon gelockt habe, vergeht viel Arbeit.
Zum zweiten Mal kommt der Käufer nicht auf meine Seite. Wozu auch! Er hat ja gelesen, daß das Buch nicht lieferbar ist. Er weiß noch nicht einmal, OB es wieder lieferbar ist.

Ich weiß nicht, wie viele potentielle "Verkaufschlager" Shaker bei den Büchern hat. Aber egal wie viele es auch sind, Shaker kümmert das einen Dreck! Sie wollen kein Geld verdienen. Idiotisch, was?
Eines ist klar, die Fortsetzung vom "Oberrat" findet NICHT bei Shaker statt.
Nicht bei diesen böswilligen oder komatösen Mitarbeitern.

Mal ein KLARES Wort!

Gruß an alle.
Die noch fehlenden Milliarden holen wir uns einfach von den Obdachlosen!

Amator Artium

Re:

von Amator Artium (25.12.2008, 16:21)
Bist Du sicher, daß Shaker Media für diese Anzeige verantwortlich ist? Man hört doch laufend, daß Amazon irgendwelche Daten eigenmächtig ändert, gerade in Bezug auf die Lieferbarkeit.

Abgesehen davon finde ich es unklug, in dieser Weise auf fremde Leute zu schimpfen. Es besteht immer die Gefahr, daß man voreilig geurteilt hat.

Ich selber kann mich bisher über Shaker nicht beklagen. Auch bei meinem bisher zweiten Buchprojekt war die Abwicklung (über Frau Schmidt) zügig und flexibel in Bezug auf meine Sonderwünsche.

Viele Grüße,
Sigmar

Benutzeravatar
PaulPic
Beiträge: 36
Registriert: 22.11.2007, 13:44

Re:

von PaulPic (25.12.2008, 16:34)
Ich nehme an, es ist ein Versehen seitens Amazon, für das Shaker gar nichts kann. Bei meinen Büchern meldet Amazon nämlich: Erhältlich bei diesen Anbietern. Mit Verweis auf den Shop von Shaker Media, wie immer. 8)

Da zu Deinem Buch bereits zwei irrsinnig positive Rezensionen bei Amazon vorliegen, sollten eigentlich auch Verkäufe über Amazon schon stattgefunden haben, obwohl das rein technisch natürlich nicht notwendig ist. :wink:

Im übrigen ist es ja auch nicht ungewöhnlich, daß Rezensionen getürkt werden. :twisted:

Hat Amazon denn früher auf den Shaker Media-Shop verwiesen?

Google Shopping fand unter dem Titel „Oberrat Brack“ sofort einen Anbieter, der auch liefern konnte. Wer das Buch also wirklich haben will, wird wegen der Pleite bei Amazon die Flinte nicht ins Korn werfen wollen, insbesondere angesichts der hervorragenden Rezensionen. cheezygrin

Also keine Panik, bitte! thumbbup

WDG
Beiträge: 71
Registriert: 12.12.2008, 15:03

Re:

von WDG (25.12.2008, 16:45)
Amator Artium hat geschrieben:
Bist Du sicher, daß Shaker Media für diese Anzeige verantwortlich ist? Man hört doch laufend, daß Amazon irgendwelche Daten eigenmächtig ändert, gerade in Bezug auf die Lieferbarkeit.

Abgesehen davon finde ich es unklug, in dieser Weise auf fremde Leute zu schimpfen. Es besteht immer die Gefahr, daß man voreilig geurteilt hat.

Unklug? Vielleicht unhöflich. Aber das ist das zweite Mal! Beim ersten Mal habe ich höflich nachgefragt. Keine Antwort. Die hätten die Möglichkeit gehabt, Amazon die Schuld zu geben. Jetzt ist Sense. Ich kann nunmehr für ca. 10 Tage kein Buch verkaufen. Und rutsche locker auf Platz 200.000 zurück. Weil Amateure in der Disposition sitzen. Wie würdest Du das finden?
Ich jedenfalls bin stinksauer! Denn ICH muß für den Verkauf ackern.

Ich selber kann mich bisher über Shaker nicht beklagen. Auch bei meinem bisher zweiten Buchprojekt war die Abwicklung (über Frau Schmidt) zügig und flexibel in Bezug auf meine Sonderwünsche.

Viele Grüße,
Sigmar


Was nützt mir lieb und nett, wenn Käufer da sind, aber keine Bücher!
Ich will da niemand heiraten. Sondern die sollen nur ihren Job ordentlich machen. Erwarte ich von der Müllabfuhr auch. Und die können es.
Die noch fehlenden Milliarden holen wir uns einfach von den Obdachlosen!

Benutzeravatar
PaulPic
Beiträge: 36
Registriert: 22.11.2007, 13:44

Re:

von PaulPic (25.12.2008, 16:50)
Vielleicht sollte man einmal vorsorglich darauf hinweisen, daß alle Äußerungen in diesem Forum so öffentlich sind, wie es nur geht. cool5

Man möchte doch nichts bereuen müssen. angle:

WDG
Beiträge: 71
Registriert: 12.12.2008, 15:03

Re:

von WDG (25.12.2008, 16:59)
PaulPic hat geschrieben:
Ich nehme an, es ist ein Versehen seitens Amazon, für das Shaker gar nichts kann. Bei meinen Büchern meldet Amazon nämlich: Erhältlich bei diesen Anbietern. Mit Verweis auf den Shop von Shaker Media, wie immer. 8)

Da zu Deinem Buch bereits zwei irrsinnig positive Rezensionen bei Amazon vorliegen, sollten eigentlich auch Verkäufe über Amazon schon stattgefunden haben, obwohl das rein technisch natürlich nicht notwendig ist. :wink:

Im übrigen ist es ja auch nicht ungewöhnlich, daß Rezensionen getürkt werden. :twisted:

Hat Amazon denn früher auf den Shaker Media-Shop verwiesen?

Google Shopping fand unter dem Titel „Oberrat Brack“ sofort einen Anbieter, der auch liefern konnte. Wer das Buch also wirklich haben will, wird wegen der Pleite bei Amazon die Flinte nicht ins Korn werfen wollen, insbesondere angesichts der hervorragenden Rezensionen. cheezygrin

Also keine Panik, bitte! thumbbup


Sollte Shaker nichts dafür können, werde ich mich hier öffentlich entschuldigen!
Aber...., ich habe seit dem ersten Tag schon einige Exemplare verkauft.
Sowohl über Shaker als auch über Amazon.
Aber wenn nur 10 oder 20 Bücher auf Lager liegen, und die sind weg, na dann läuft eben nichts mehr! Ich erwähnte schon, es ist das ZWEITE Mal.
Und das mit den Rezensionen überlese ich mal einfach. Oder, nein, doch nicht.
ICH habe KEIN Konto bei Amazon.
Und der eine Rezensent ist ein Fan vom "Oberat" seit einer 200 seitigen Leseprobe bei Lulu.
Vielleicht gibt's wirklich Menschen, die meinen Roman mögen? Schon mal überlegt?
Eben alles Geschmackssache.
Die noch fehlenden Milliarden holen wir uns einfach von den Obdachlosen!

Amator Artium

Re:

von Amator Artium (25.12.2008, 17:03)
PaulPic hat Folgendes geschrieben:
Vielleicht sollte man einmal vorsorglich darauf hinweisen, daß alle Äußerungen in diesem Forum so öffentlich sind, wie es nur geht. cool

Man möchte doch nichts bereuen müssen. angle


Danke, PaulPic, genau das meinte ich, als ich 'unklug' schrieb.

Lieber WDG, ich kann Deine Erregung ein Stück weit nachvollziehen. Ich weiß auch nicht, was hinter dem von Dir beschriebenen Vorgang steckt - aber weißt Du es so genau? Könnte nicht das Ausbleiben einer Antwort auch einfach bedeuten, daß sie es sich auch nicht erklären können (weil Amazon eigenmächtig Datensätze verändert hat) und die Sache noch bei Amazon prüfen lassen?


WDG hat Folgendes geschrieben:

Was nützt mir lieb und nett, wenn Käufer da sind, aber keine Bücher!
Ich will da niemand heiraten. Sondern die sollen nur ihren Job ordentlich machen. Erwarte ich von der Müllabfuhr auch. Und die können es.



Um Mißverständnisse auszuschließen, möchte ich klarstellen, daß auch ich niemanden bei Shaker heiraten will. Allerdings habe ich auch nichts von "lieb und nett" gesagt, sondern von "zügig und flexibel", d.h.: Alle meine Sonderwünsche wurden umgesetzt, so daß mein erstes Buch (in meinen Augen) eine annähernd optimale Qualität erreicht hat. Zügig heißt, daß meine elektronischen Nachrichten in der Regel binnen zweier Werktage beantwortet wurden und auch die Buchproduktion nur wenige Wochen nach Buchfreigabe erfolgt ist.

Könnte es vielleicht auch mit der Formulierung Deiner Reklamationen zusammenhängen, daß noch nicht reagiert wurde? Du scheinst ja kein Blatt vor den Mund zu nehmen...wie man in den Wald hineinruft, so schallt es zurück, oder eben auch nicht.


Viele Grüße,
Sigmar

WDG
Beiträge: 71
Registriert: 12.12.2008, 15:03

Re:

von WDG (25.12.2008, 17:23)
Amator Artium hat geschrieben:
[quote=PaulPic]Vielleicht sollte man einmal vorsorglich darauf hinweisen, daß alle Äußerungen in diesem Forum so öffentlich sind, wie es nur geht. cool

Man möchte doch nichts bereuen müssen. angle


Danke, PaulPic, genau das meinte ich, als ich 'unklug' schrieb.

Lieber WDG, ich kann Deine Erregung ein Stück weit nachvollziehen. Ich weiß auch nicht, was hinter dem von Dir beschriebenen Vorgang steckt - aber weißt Du es so genau? Könnte nicht das Ausbleiben einer Antwort auch einfach bedeuten, daß sie es sich auch nicht erklären können (weil Amazon eigenmächtig Datensätze verändert hat) und die Sache noch bei Amazon prüfen lassen?

[quote=WDG]Was nützt mir lieb und nett, wenn Käufer da sind, aber keine Bücher!
Ich will da niemand heiraten. Sondern die sollen nur ihren Job ordentlich machen. Erwarte ich von der Müllabfuhr auch. Und die können es.



Um Mißverständnisse auszuschließen, möchte ich klarstellen, daß auch ich niemanden bei Shaker heiraten will, wie Du schriebst. Allerdings habe ich auch nichts von "lieb und nett" gesagt, sondern von "zügig und flexibel", d.h.: Alle meine Sonderwünsche wurden umgesetzt, so daß mein erstes Buch (in meinen Augen) eine annähernd optimale Qualität hat. Zügig heißt, daß meine Schreiben in der Regel binnen zweier Werktage beantwortet wurden und auch die Buchproduktion nur wenige Wochen nach Buchfreigabe erfolgt ist.

Könnte es vielleicht auch mit der Formulierung Deiner Reklamationen zusammenhängen, daß noch nicht reagiert wurde? Du scheinst ja kein Blatt vor den Mund zu nehmen...wie man in den Wald hineinruft, so schallt es zurück, oder eben auch nicht.


Viele Grüße,
Sigmar


Shaker hatte 14 Tage Zeit, mir den Vorgang zu erklären.
Stattdessen war einen Tag nach meiner Mail das Buch kommentarlos wieder lieferbar.
Amazon? Sehe ich nicht.
Wir sind Autoren, die die völlig fremde Aufgabe haben, alleine Verkauf und Werbung für das eigene Produkt zu organisieren. Unsere eigentliche Aufgabe ist das Schreiben. Dafür sind es eben Books on Demand. Aber dafür erwarte ich auch, daß mein erstelltes Produkt in der Disposition ünterstützt und nicht sabotiert wird.
Meine Formulierungen, jaja, was man von mir erwartet, erwate ich auch von "man"!
Wenn "man" das nicht kann, werde ich drastisch.
Und 10 Tage keine Bücher verkaufen zu KÖNNEN, weil andere zum zweiten Mal den gleichen Fehler machen, ist`&)/&$§!

Grüße zurück, und daß Ihr nie in so eine Situation kommt.
WDG
Die noch fehlenden Milliarden holen wir uns einfach von den Obdachlosen!

Benutzeravatar
cosmopolit
Beiträge: 539
Registriert: 03.11.2008, 17:04
Wohnort: 44581 Castrop-Rauxel

Re:

von cosmopolit (25.12.2008, 17:39)
WDG
Meines erachten hast du vollkommen Recht,du bezahlst eine Dienstleistung und dafür kannst du auch etwas verlangen.
Frage:ist PaulPic der Sittenwächter von BoD?
Erwachsen wirst du nicht mit dem alter,sondern erst dann wenn du die Fehler zuerst bei dir suchst. http://uae-alfred.blogspot.com/

Arachne
Beiträge: 437
Registriert: 28.03.2008, 18:29
Wohnort: Niedersachsen

Re:

von Arachne (25.12.2008, 17:40)
Bei Shaker gibt es ja dieses Versandregal, das - wenn man es wählt - sicherstellt, daß eine beliebig große Auflage gedruckt wird und bereitliegt. Ansonsten sind es m.E. pro "Auflage" so um die 40-50 Stück. Wenn Du absehen konntest, daß Dein Buch ein solcher Erfolg werden würde, hättest Du am besten diese Option wählen sollen.

Sigrid

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.