DeBehr

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
Benni125
Beiträge: 64
Registriert: 27.03.2008, 14:18

DeBehr

von Benni125 (29.12.2008, 22:29)
Hat jemanden Informationen oder Erfahrungen mit dem DeBehr Verlag?
Sie bezeichnen sich selbst nicht als DKZV aber irgendwie, ich weiß nicht...

Würde mich über antworten sehr freuen.

Benni

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5678
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: DeBehr

von Siegfried (29.12.2008, 22:44)
Hi!

Benni125 hat geschrieben:
Hat jemanden Informationen oder Erfahrungen mit dem DeBehr Verlag?
Sie bezeichnen sich selbst nicht als DKZV aber irgendwie, ich weiß nicht...

Würde mich über antworten sehr freuen.

Benni


Aus der Homepage von DeBehr:

Für ein Buch von ca. 200 Seiten in Softcover sollten Sie mit einer eigenen Investition von ca. 1.200 Euro inklusive der Cover- und Titelgestaltung sowie der Übernahme von Werbung etc. rechnen.


1.200 Euro für 200 Seiten - das spricht doch Bände. Würde ich nicht bezahlen!

LG
Siegfried

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (29.12.2008, 23:34)
Hallo Benni,

bei einem richtigen Verlag zahlst du gar nix, sondern bekommst Geld.

Wenn du bei amazon bei der "Erweiterten Suche" den Verlagsnamen "De Behr" oder "DeBehr" eingibst, findest du nur drei Bücher, die demnächst erscheinen werden. Alle drei sind überteuert.

Ich würde auf jeden Fall sagen: Finger weg!

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
Dalma Lee
Beiträge: 175
Registriert: 25.09.2007, 17:01

Re:

von Dalma Lee (30.12.2008, 12:53)
Den Preis haben sie ja anscheinend aus der Homepage genommen.

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5678
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (30.12.2008, 13:16)
Dalma Lee hat geschrieben:
Den Preis haben sie ja anscheinend aus der Homepage genommen.


http://www.debehr-verlag.de/wirueberuns.htm

Linke Spalte, ganz unten.

Da stehen die 1.200 Euro immer noch drin.

LG
Siegfried

Benutzeravatar
Benni125
Beiträge: 64
Registriert: 27.03.2008, 14:18

Re:

von Benni125 (31.12.2008, 01:40)
danke schon einmal für die antworten... is ein bisschen ernüchternd... ich habe realtiv viele verlage angeschrieben... und alle wolle Geld... :roll:

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (31.12.2008, 06:35)
Siegfried hat geschrieben:
http://www.debehr-verlag.de/wirueberuns.htm
Linke Spalte, ganz unten.
Da stehen die 1.200 Euro immer noch drin.

Und der erste Satz lautet:
"Wir bitten zu beachten, dass wir ein Verlag sind, welcher sich auf die Veröffentlichung von noch unbekannten Autoren spezialisiert hat. Was bedeutet das für uns und Sie?"
Was das bedeutet, wissen wir ja cheezygrin

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (31.12.2008, 06:39)
Benni125 hat geschrieben:
danke schon einmal für die antworten... is ein bisschen ernüchternd... ich habe realtiv viele verlage angeschrieben... und alle wolle Geld... :roll:

Das heißt, Du hast nur DKZV angeschrieben? Warum ausgerechnet die? Weil die Dich vorher angeschrieben haben, oder war das Zufall?
Warum hast Du Dir nicht Verlage rausgesucht, die Dein Genre im Programm haben und hast gezielt nur die kontaktiert?

LG,
Julia

Benutzeravatar
Benni125
Beiträge: 64
Registriert: 27.03.2008, 14:18

Re:

von Benni125 (02.01.2009, 23:19)
nunja, es war Zufall und ich kenne mich nicht aus (muss ich ganz ehrlich zu geben) Ich habe im Internet einfach "Verlage" gesucht... und anscheinend sind die ersten 100 Suchergebnisse DKZV... :oops:

Benutzeravatar
Lisa_Sonnenblume
Beiträge: 875
Registriert: 26.10.2008, 16:06
Wohnort: FFM

Re:

von Lisa_Sonnenblume (02.01.2009, 23:32)
julia07 hat geschrieben:
"Wir bitten zu beachten, dass wir ein Verlag sind, welcher sich auf die Veröffentlichung von noch unbekannten Autoren spezialisiert hat. Was bedeutet das für uns und Sie?"[/i]


Halsabschneider bedeutet das blink3
LG,

Lisa

Jakob W.
Beiträge: 530
Registriert: 13.04.2007, 15:58

Re:

von Jakob W. (05.01.2009, 01:10)
Nettes Konzept, schlechte Idee.
Beste Grüße
******
Jakob
******
www.buch.de , www.amazon.de

sanftmaus
Beiträge: 6
Registriert: 02.08.2008, 21:05

Ich wundere mich immer wieder....

von sanftmaus (16.01.2009, 20:13)
..... BOD würde doch bei einem Lektorat und dem Erstellen von Grafik, Cover etc. auch nicht alles kostenlos machen.
Wenn Ihr Euch einen Lektor auf dem freien Markt suchen würdet, würden die auch nicht für Lau arbeiten.
Hallo?
Hm, naja, entweder macht man alles selbst wie bei BOD oder große Verlage lehnen meist ab - da brauche ich Euch ja nix zu erzählen.

Und so lange die Verlage was für ihr Geld tun, wäre ich vorsichtig, sie frühschnell zu verurteilen.

:roll:

Zumal die oftmals gute Anwälte in ihren Reihen haben.

Hakket hat auch einen Verlag, und nach meinem bisherigen Wissensstand lässt der sich seine Arbeit auch bezahlen.

Versteh ich voll und ganz - er ARBEITET immerhin dafür.

Kullerbauch
Beiträge: 2
Registriert: 21.04.2009, 12:30
Wohnort: Dresden

mein Installateur kostet auch Geld...

von Kullerbauch (21.04.2009, 12:46)
und keiner verdächtigt den, ein halsabschneider zu sein.
ich habe mal gezielt im forum gesucht, da mein nächstes buch demnächst bei debehr erscheinen wird.
für knapp ein viertel des preises von bod, aber die betreiben ja auch ganz uneigennützig dieses forum - dort war ich mit der qualität nicht zufrieden.
es steht jedem frei, sich eine druckerei zu suchen, denen druckdaten zu schicken, die drucklegung alleine zwischenzufinanzieren und den spaß zu vermarkten.
kleine verlage mit vernünftigen preisen sind wie gute bauträger. es geht auch ohne, kostet aber am ende meist mehr.
ob ich dann in dem haus wohne oder es vermiete und daran verdiene, ist ein anderer film.
dass verleger (abgesehen von den medienmogulen, die aber manuskripte von unsereinem gar nicht anfassen) viel kohle verdienen, halte ich genauso für ein gerücht, wie dass solide musiker von anfang an von ihrer musik leben können. profi muss man wohl erst mal werden - andere hobbies werden doch bedenkenlos bezahlt!

holz

Re:

von holz (21.04.2009, 13:29)
verlagsvertreter laut impressum ist D. Behr, sinnigerweise eine BODianerin (etliche bücher, auch bei lulu).

da fragt man sich natürlich: lässt debehr etwa bei BOD drucken ?

und siehe da:
http://www.libri.de/shop/action/product ... 75128.html
("Herausgegeben von Verlag DeBehr, Books on Demand GmbH, Februar 2009")

Kullerbauch
Beiträge: 2
Registriert: 21.04.2009, 12:30
Wohnort: Dresden

Re:

von Kullerbauch (31.07.2009, 22:48)
na und, wenn's billiger ist? wenn die das schaffen für ein paar hundert euro solche schinken zu lektorieren (china fällt da wohl eher aus) - muss man erst mal hinkriegen... smart2

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.