Ich möchte jetzt veröffentlichen. BOD Classic - Fragen!

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Petzi
Beiträge: 67
Registriert: 10.07.2007, 19:50
Wohnort: Wien

Ich möchte jetzt veröffentlichen. BOD Classic - Fragen!

von Petzi (25.08.2007, 15:19)
Jetzt ist es wirklich soweit. Manuskript fertig, Lektorat durch (bin neurgierig wieviele Fehlerlein wir trotzdem noch finden werden) Layout fertig, Nerven auch!

Heute habe ich mich mal mit "MyBoD" beschäftigt und versucht, die Schritt für Schritt-Anleitung durchzugehen. Dabei stellen sich aber doch einige Fragen:

Autorenvertrag?
Noch habe ich keinen Autorenvertrag unterschrieben. Es heißt, man könne es auch online durchführen, aber ausser einer PDF-Datei habe ich nichts gefunden. Sollte man dort unterschreiben können, habe ich ein Problem, denn ich habe keine offizille Signatur!?

Frage nach den farbigen Seiten:
Muß ich da meine Seitenzahl angeben, oder die inklusive der ganzen Schmutztitel- Impressum- und Co-Seiten?
Also z.B. wenn auf meiner Pagina 5 ein Farbbild ist, gebe ich die Zahl 5 ein oder die Zahl 9, weil ja vorher quasi 4 Leerseiten ohne Pagina vorhanden sind?

Frage nach der Gesamtseitenanzahl des Buches?
Anzahl inklusive Schmutztitelseiten - nehm ich mal an!??

Wie erhalte ich meine ISBN-Nummer? Bei welchem dieser Schritte?

Soll ich das Refernzexemplar abwarten, bevor ich eine Eigenbestellung mache? Wie lange dauert es bis Eigenauflagen geliefert werden? Habt Ihr da Erfahrungen.

Da ich ein Fachbuch schreibe mit der Thematik "Kosmetik zum Selbermachen" und es nicht aus Profitwunsch getan habe, sondern einfach aus der Not heraus, da es da keine annehmbare aktuelle Literatur gibt, sind Verkaufszahlen für mich nicht so wichtig. Ich habe einen kleinen Laden für kosmetische Rohstoffe in Wien und da will ich es auflegen. Inzwischen habe ich schon ca 50 Anfragen - daher meine Frage nach der Schnelligkeit der Lieferung von Eigenauflagen!

Das war jetzt zwar ein bisserl viel, aber ich bitte trotzdem um Eure Hilfe!

Liebe Grüße aus Wien
Petra

Benutzeravatar
ChrisK
Beiträge: 260
Registriert: 16.04.2007, 23:07
Wohnort: Berlin

Re: Ich möchte jetzt veröffentlichen. BOD Classic - Fragen!

von ChrisK (25.08.2007, 16:00)
Petzi hat geschrieben:
Autorenvertrag?
Noch habe ich keinen Autorenvertrag unterschrieben. Es heißt, man könne es auch online durchführen, aber ausser einer PDF-Datei habe ich nichts gefunden. Sollte man dort unterschreiben können, habe ich ein Problem, denn ich habe keine offizille Signatur!?

Den Vertrag für das Buch kannst du ohne digitale Signatur online schließen. Früher mußtest du als erstes jedoch schriftlich einen Rahmenvertrag mit BoD abschließen. Ob das heute noch so ist, weiß ich nicht.
Frage nach den farbigen Seiten:
Muß ich da meine Seitenzahl angeben, oder die inklusive der ganzen Schmutztitel- Impressum- und Co-Seiten?
Also z.B. wenn auf meiner Pagina 5 ein Farbbild ist, gebe ich die Zahl 5 ein oder die Zahl 9, weil ja vorher quasi 4 Leerseiten ohne Pagina vorhanden sind?

Wenn du dein Buch korrekt paginiert hast, sollten diese Zahlen identisch sein. Die Schmutztitel- und Impressumsseiten werden ja mitgezählt. Die erste Seitenzahl, die in einem Buch erscheint, ist ja niemals die 1, sondern meist die 5 oder die 7.
Frage nach der Gesamtseitenanzahl des Buches?
Anzahl inklusive Schmutztitelseiten - nehm ich mal an!??

Genau. Du musst alle Seiten des Buchblocks angeben.
Wie erhalte ich meine ISBN-Nummer? Bei welchem dieser Schritte?

Weiß ich leider nicht, nehme aber an, wenn du die MyBod-Prozedur durchläufst, bevor du den Barcode runterladen kannst.
Soll ich das Refernzexemplar abwarten, bevor ich eine Eigenbestellung mache? Wie lange dauert es bis Eigenauflagen geliefert werden? Habt Ihr da Erfahrungen.

Bei BoD-Classic gibt es kein Referenzexemplar. Eigenauflagen dauern meistens 7 bis 10 Tage. Sie waren bei mir aber auch schon nach 3 Tagen da, habe auch schon mal ein paar Wochen gewartet.

Da ich ein Fachbuch schreibe mit der Thematik "Kosmetik zum Selbermachen" und es nicht aus Profitwunsch getan habe, sondern einfach aus der Not heraus, da es da keine annehmbare aktuelle Literatur gibt, sind Verkaufszahlen für mich nicht so wichtig. Ich habe einen kleinen Laden für kosmetische Rohstoffe in Wien und da will ich es auflegen. Inzwischen habe ich schon ca 50 Anfragen - daher meine Frage nach der Schnelligkeit der Lieferung von Eigenauflagen!

Lass dich nicht stressen. Gerade bei deiner ersten Veröffentlichung solltest du dir Zeit lassen. Und die 50 potenziellen Kunden werden dir nicht davon laufen, zumal es ja keine aktuelle Literatur zu deinem Thema gibt.
Gruß
Chris

Benutzeravatar
Heiner
Beiträge: 3821
Registriert: 05.04.2007, 16:20
Wohnort: Norden

Re:

von Heiner (25.08.2007, 16:12)
Hallo,

den Vertrag kannst Du einfach mit einem Klick bestätigen, den ISBN Code kannst Du unter `Buchcover´ beantragen. Dann wird Dir innerhalb von zwei Sekunden eine Nummer zugewiesen. Letzteres kannst Du auch zwischendurch machen, Du musst nicht alles genau nach der angegebnen Reihenfolge abarbeiten...

Grüße

Heiner

Petzi
Beiträge: 67
Registriert: 10.07.2007, 19:50
Wohnort: Wien

Re:

von Petzi (25.08.2007, 16:18)
Hallo Chris,

vielen Dank für die prompte Antwort. War doch gut mal anzufragen, denn einen Fehler hätte ich jetzt schon gemacht, den ich Gott sei Dank dadurch jetzt ausbessern kann!

Ich finde das alles sehr aufregend, manchmal habe ich Angst vor der eigenen Courage - wie komme ich eigentlich dazu ein Buch zu veröffentlichen??? Woher nehme ich dem Mut? Vielleicht ist es ja doch ein totaler Schmarrn!

LG
Petzi

Petzi
Beiträge: 67
Registriert: 10.07.2007, 19:50
Wohnort: Wien

Re:

von Petzi (25.08.2007, 16:23)
Vielen Dank Heiner,

ich hätte in "blindem Gehorsam" alles nacheinander abgearbeitet. Gut, dann werde ich eben ein bisserl hüpfen!

Danke nochmals
Petra

Benutzeravatar
Heiner
Beiträge: 3821
Registriert: 05.04.2007, 16:20
Wohnort: Norden

Re:

von Heiner (25.08.2007, 23:20)
Hallo,

bist Du schon etwas weiter gekommen?

Grüße

Heiner

Petzi
Beiträge: 67
Registriert: 10.07.2007, 19:50
Wohnort: Wien

Re:

von Petzi (26.08.2007, 09:25)
Ja, zumindest zur Erkenntnis, dass ich nochmals meine Grafikerin benötige um die ISBN und den Barcode auf´s COver zu bringen. In einem PDF geht das so schlecht :lol:

Und Gott sei Dank habe ich noch einem "privaten Lektor" meinen fertigen Buchblock gezeigt und just hat er auf der ersten Seite einen Tippfehler gefunden. Da hat wirklich Freund und Fein darüber hinweggelesen. Aber auf der ersten Seite wäre es eine Schande!!!! Den einen oder anderen Beistrichfehler kann man ja ev. noch durchgehen lassen, aber sowas nie und nimmer!

LG
Petra

Benutzeravatar
andihaller
Beiträge: 284
Registriert: 10.04.2007, 19:29

Re:

von andihaller (27.08.2007, 17:14)
hi petra,

Ja, zumindest zur Erkenntnis, dass ich nochmals meine Grafikerin benötige um die ISBN und den Barcode auf´s COver zu bringen. In einem PDF geht das so schlecht


kannst du dir warscheinlich sparen, bei mir hat das bod gemacht. ich selber habe nur den platz für die isbn und den code auf den cover frei gelassen. klär das einfach kurz mit bod am telefon ab, dann sparst du dir die grafikerin.

grüßle
andi
Meine persönliche Linkempfehlung: http://www.hint-horoz.de

Petzi
Beiträge: 67
Registriert: 10.07.2007, 19:50
Wohnort: Wien

Re:

von Petzi (27.08.2007, 17:49)
Danke Andi für den Tipp, aber leider muß ich wegen der Tippsler sowieso noch zu Ihr, dann kann Sie das doch gleich mitmachen.
Liebe Grüße aus Wien
Petra

Benutzeravatar
ChrisK
Beiträge: 260
Registriert: 16.04.2007, 23:07
Wohnort: Berlin

Re:

von ChrisK (27.08.2007, 20:06)
andihaller hat geschrieben:
kannst du dir warscheinlich sparen, bei mir hat das bod gemacht. ich selber habe nur den platz für die isbn und den code auf den cover frei gelassen. klär das einfach kurz mit bod am telefon ab, dann sparst du dir die grafikerin.

Obacht! Das hängt ganz vom jeweiligen BoD-Berater ab. Es gibt in der Tat "Schätzchen", die alles für einen erledigen, es gibt aber auch Mitarbeiter, die sich - inhaltlich vollkommen korrekt - auf die AGB berufen, Beratung nur per Email gewähren (kann dauern) und eben diesen zuvorkommenden Service, den du genießen durftest, rundweg ablehnen.
Gruß
Chris

Versailles
Beiträge: 878
Registriert: 22.05.2007, 21:57

die eigene Courage

von Versailles (28.08.2007, 12:48)
Ich finde das alles sehr aufregend, manchmal habe ich Angst vor der eigenen Courage - wie komme ich eigentlich dazu ein Buch zu veröffentlichen??? Woher nehme ich dem Mut? Vielleicht ist es ja doch ein totaler Schmarrn!


Absolut genauso habe ich auch gedacht! "Wie komme ich eigentlich dazu? Woher nehme ich den Mut?"
Der Mut kommt, glaube ich, aus der Überzeugung, der Welt etwas geben zu können, worauf sie gewartet hat. Nein, ehrlich - wer käme sonst auf den Gedanken? Menschen bauen Hybridmotoren, Benzinschleudern, Raketen und leckere Torten, weil sie überzeugt sind, dass die Welt genau darauf gewartet hat. Visionen, sage ich nur. Wo wären wir heute ohne die Brüder Wright oder Kolumbus oder...? Aber ich komme vom Thema ab dozey:

Glaub' mir, wenn du das erste Buch in den Händen hältst, seinen Einband streichelst und selbstverliebt vor dich hinlächelst, ist aller Gedankenwust vollkommen vergessen.

Ich habe übrigens alles Wichtige per Telefon erfragt, habe "meine" Frau Mainka mit Fragen gelöchert angle: und die Daten per CD geschickt. Das würde ich heute wieder genauso machen.

Liebe Grüße und viel, viel Erfolg mit deinem Buch thumbbup
Amalia
DIE COMTESSE ab sofort als "EDITION BOD"
www.comtesse-heloise.de

Autorenphoto von J. Nemeth, Photostudio Kannengiesser, 58095 Hagen (2007)

Petzi
Beiträge: 67
Registriert: 10.07.2007, 19:50
Wohnort: Wien

Re:

von Petzi (28.08.2007, 16:34)
Hallo Amalia,

vielen Dank für Deine aufbauenden Worte. Ja, eigentlich glaube ich dass so ein Buch - zumindeste ein aktuelles - noch fehlt. Morgen bin ich bei meiner Grafikerin und abends versuchen wir dann, das DIng zu starten. Ich werde berichten. Sobald das erledigt ist, kann man ja eh warten und hoffen, dass man das Produkt bald in Händen halten kann.

Vielen dank nochmals
Petra

Versailles
Beiträge: 878
Registriert: 22.05.2007, 21:57

Geduld

von Versailles (28.08.2007, 22:16)
Hallo Petra,

das ist alles ganz schön spannend, nicht wahr?
Freue mich auf deinen Bericht. Was immer auch passiert: Geduld ist unerlässlich. Meine Nerven lagen nach dem Versand der Daten ziemlich blank, weil ich es wirklich kaum erwarten konnte, bis das Buch kam. Und plötzlich erhalte ich eine email mit einer Fehlermeldung: ich hatte tatsächlich vergessen, die Schriften einzubetten. Also wieder warten, warten, warten, aber dann... cheezygrin

Liebe Grüße
Amalia
DIE COMTESSE ab sofort als "EDITION BOD"

www.comtesse-heloise.de



Autorenphoto von J. Nemeth, Photostudio Kannengiesser, 58095 Hagen (2007)

Petzi
Beiträge: 67
Registriert: 10.07.2007, 19:50
Wohnort: Wien

Re:

von Petzi (29.08.2007, 16:25)
Leider habe ich gerade erfahren, dass ich den Autorenvertrag doch nicht online abschließen kann. Ich muss das Original in 2 facher Ausfertigung erst an BoD schicken. Blöd, jetzt verzögert sich wieder alles.

Frust!
Petra

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.