Interessante Neuentdeckung:

Buchblock, Cover, Print on Demand, E-Book-Konvertierung: Euer Forum rund um die Bucherstellung.


Benutzeravatar
Tabiro Malex
Beiträge: 124
Registriert: 15.11.2008, 14:45
Wohnort: Norddeutschland

Re:

von Tabiro Malex (08.12.2008, 13:14)
Hallo Heinz!

Ich kann hier natürlich nicht für andere sprechen, das müssen sie schon selbst tun, aber mich kann man jederzeit per PN anschreiben.


Es ist gut, um diese Möglichkeit zu wissen. Zu gegebener Zeit werde ich darauf zurückkommen.

thanks:


VG
Tabiro
Unglaublich, wie schnell du die neue Rechtschreibreform angewendet, hasst.

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5974
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (08.12.2008, 13:26)
hawepe hat geschrieben:
Die machen wir schon noch, aber nicht mehr im Forum. Ich kann hier natürlich nicht für andere sprechen, das müssen sie schon selbst tun, aber mich kann man jederzeit per PN anschreiben.


Ein sehr löblicher Vorsatz. thumbbup Aber durch den Weg der PN verliert die Kritik natürlich ihren Seitenwirkungen bei anderen Autoren, die "nur" mitlesen und das eine oder andere dazulernen könnten. Vermutlich ist der Weg über die PN trotzdem der bessere, weil gesündere ... cheezygrin

LG
Siegfried

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (08.12.2008, 13:49)
Hallo Siegfried,

Siegfried hat geschrieben:
Ein sehr löblicher Vorsatz. thumbbup Aber durch den Weg der PN verliert die Kritik natürlich ihren Seitenwirkungen bei anderen Autoren, die "nur" mitlesen und das eine oder andere dazulernen könnten. Vermutlich ist der Weg über die PN trotzdem der bessere, weil gesündere ... cheezygrin


Der gravierende Nachteil ist die fehlende Auseinandersetzung mit anderen Kritikern. Nur sehe ich bereits seit längerem keine andere Alternative mehr.

Beste Grüße,

Heinz

Benutzeravatar
FoolsGarden
Beiträge: 8
Registriert: 03.12.2008, 13:36
Wohnort: Norderstedt

Re:

von FoolsGarden (09.01.2009, 17:17)
Susanne Hottendorff hat geschrieben:
Hallo FoolsGaden!

Ich habe bei tribooxs.de reingeschaut. Nun ist diese Plattform nicht die erste ihrer Art.
Ich habe bei all diesen Plattformen immer das Gefühl, jeder kann auch Ideen klauen, kann Texte und Autoren schlecht machen, nur um ihm/ihr zu schaden!
Ich habe noch nie gehört, dass jemand durch so eine Plattform bekannt wurde oder ein Skript publiziert hat. Oder kennt jemand eine Person?

book:


Hallo und vielen Dank für die Antwort(en)! Ich habe mich mittlerweile auf der Seite angemeldet und sie unter die Lupe genommen. Mir gefällt sie, aber ob sie im Einzelfall Sinn macht, muss wohl jeder selbst wissen. Ich als jemand, der bisher noch nicht soviel geschrieben hat, kann durch das Online-Stellen einige nützliche Tipps von anderen Usern bekommen. Wer schon mehr Erfahrung hat, kann wohl eher drauf verzichten. Würde wirklich ein Verlag dort auf mich zukommen, wäre das ja nur positiv.

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5974
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (09.01.2009, 18:18)
Tabiro Malex hat geschrieben:
Möglicherweise geht es Richtung offtopic:
aber in diesem Zusammenhang frage ich mich, ob dieser Punkt

Und man sollte bedenken, dass für viele Wettbewerbe und Verlage im Internet veröffentlichte Manuskripte "verbrannt" sind.


Grundlage der derzeitigen, gähnenden Leere in unserer Rubrik "Lektorat" sein kann. Generell werden dort (sinnvollerweise) lediglich Auszüge veröffentlicht - die Bereitschaft dazu hat in den letzten Wochen aber leider deutlich abgenommen!


Wenn das der Grund ist - dem kann abgeholfen werden. cheezygrin Habe nämlich gerade eine Idee:

Statt dort eigene Manuskripte "zu verbrennen", könnte man auch bestimmte Szenen einfach ausarbeiten und vorstellen. Einen ganzen Text von zehn oder mehr Manuskriptseiten zu präsentieren und ihn lektorieren zu lassen, ist hier ohnehin nicht möglich.

Also kann man nur eine Seite vorstellen. Oder etwa mehr. 30, 40 vielleicht 50 Zeilen. Eine Szene, die genau einen Schwerpunkt hat zu einem Thema des Schreibhandwerks. Etwa ob der Dialog taugt, ob eine Beschreibung funktioniert, ob in einer Szene die Erzählperspektive richtig gesetzt ist, ob der Erstauftritt einer Figur vom Leser akzeptiert wird, ob die Darstellung eines Konfliktes richtig ankommt, ob eine Action-Szene genug Tempo hat, ob die erste Seite einer Erzählung in den Bann zieht.

Es gäbe so vieles, was man hier "am lebenden Publikum" testen könnte, um sich handwerklich zu verbessern und damit Vorteile für sein eigenes Werk zu erarbeiten - aber da stoßen wir ja schon wieder auf das Wort "Arbeit" ... cheezygrin

LG
Siegfried

Benutzeravatar
Tabiro Malex
Beiträge: 124
Registriert: 15.11.2008, 14:45
Wohnort: Norddeutschland

Re:

von Tabiro Malex (10.01.2009, 07:59)
Hallo Siegfried!

Siegfried schrieb:
Also kann man nur eine Seite vorstellen. Oder etwa mehr. 30, 40 vielleicht 50 Zeilen. Eine Szene, die genau einen Schwerpunkt hat zu einem Thema des Schreibhandwerks. Etwa ob der Dialog taugt, ob eine Beschreibung funktioniert, ob in einer Szene die Erzählperspektive richtig gesetzt ist, ob der Erstauftritt einer Figur vom Leser akzeptiert wird, ob die Darstellung eines Konfliktes richtig ankommt, ob eine Action-Szene genug Tempo hat, ob die erste Seite einer Erzählung in den Bann zieht.

Es gäbe so vieles, was man hier "am lebenden Publikum" testen könnte, um sich handwerklich zu verbessern und damit Vorteile für sein eigenes Werk zu erarbeiten - aber da stoßen wir ja schon wieder auf das Wort "Arbeit" ...


Ich halte das für eine sehr gute Idee!

Ohne gewisse "Spielregeln" wird dein Vorhaben aber im Sande verlaufen. Deshalb folgende Vorschläge:
-Ein Thema wird jeweils vorgegeben oder von der Mehrheit ausgewählt.
-Interessierte User haben zwei Wochen Zeit (es kann auch eine andere Spanne sein!), einen Text zu diesem Thema einzureichen.
-Erst nach Ablauf dieser Spanne sind die eingereichten Texte im Forum sichtbar. Ob das machbar ist, müsste Heiner uns sagen.
-Nur so werden wir mehr als zwei Texte zu einem Thema lesen können.
-Am liebsten würde ich noch hinzufügen, dass "Nur-Leser" in die Röhre schauen sollten, aber das verkneife ich mir! cheezygrin

Was sagen andere User dazu?

VG thumbbup
Tabiro
Unglaublich, wie schnell du die neue Rechtschreibreform angewendet, hasst.

Benutzeravatar
Bärentante
Beiträge: 1778
Registriert: 30.05.2007, 10:36
Wohnort: bei Frankfurt/M.

Re:

von Bärentante (10.01.2009, 13:01)
Tabiro Malex hat geschrieben:
Was sagen andere User dazu?


Ich bin dabei, man kann nie genug üben und lernen. thumbbup
Liebe Grüße
Christel

g.c.roth

Re:

von g.c.roth (10.01.2009, 13:41)
Was sagen andere User dazu?


Wenn dies gelingen könnte ... oh, ich würde eine Tränes Dankes weinen,
ob einer solchen wunderbaren Aussicht! thumbbup thumbbup thumbbup

Rita Hajak

Re:

von Rita Hajak (10.01.2009, 14:22)
Dem pflichte ich bei! thumbbup





LG.Rita

Zurück zu „Buchgestaltung und -herstellung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.