Dialoge - Formalie oder Lappalie?

Euer Forum rund um kreatives Schreiben, lesergerechtes Texten und spannende Plots.


Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (09.01.2009, 08:44)
Hallo Sigrid,

Arachne hat geschrieben:
Vielleicht liegt es aber auch daran, daß alle Beispiele, die ich in der Hand hatte, älter waren (z.T. aus meiner eigenen Kindheit), das man es also ggf. vor 30 Jahren noch häufiger machte?


Ich habe eben mal in drei Dutzend Bücher geschaut. Bis vor 20, 30 Jahren scheinen tatsächlich auch in der Belletristik die typographischen Anführungszeichen üblich gewesen zu sein. Und das ganz unabhängig davon, ob es sich um Erwachsenen- oder Kinderbücher handelte.

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
Christoph S.
Beiträge: 122
Registriert: 13.05.2008, 00:07
Wohnort: leider nicht Irland

Re:

von Christoph S. (09.01.2009, 19:59)
Siegfried! Danke für diesen lehrreichen Thread.
He either fears his fate too much,
Or his deserts are small,
That puts it not unto the touch,
To win or lose it all.
(Montrose) - www.montrose-de.net

Benutzeravatar
buchselstabe
Beiträge: 243
Registriert: 18.12.2008, 12:47
Wohnort: Gunzenhausen (Mittelfranken)

Re:

von buchselstabe (09.01.2009, 21:08)
Hallo Leute!
Ich habe eben mal nachgeschaut. Da ich eine Buchreihe habe, in der jedes Jahr drei Bücher erscheinen, fand ich das Jahr, in dem diese Rehe
umgestellt hat. Es war 1990.

Was ich nie kapiert habe, ist, warum überhaupt. Aber das habe ich mit der NDR auch nicht.

Frostige Grüße (schon wieder -15 Grad)

Uwe
Sci-Fi: Serie Amazon
Autor: Twitter Facebook

Benutzeravatar
morningstar
Beiträge: 131
Registriert: 01.07.2008, 23:59

Re: Dialoge - Formalie oder Lappalie?

von morningstar (11.01.2009, 16:08)
Siegfried hat geschrieben:

Im Buchdruck sind die typischen deutschen oder englischen Anführungszeichen, also der Doppelstrich unten/oben oder oben/oben völlig untypisch. Hier werden die so genannten Guillemets benutzt, die mitunter auch als dänisch-französische Anführungszeichen bezeichnet werden. Dabei handelt es sich um zwei Winkel - ähnlich dem Größer-/Kleiner-Zeichen, die entweder auf den Text der direkten Rede zeigen (dänische Variante; vor allem in Gebrauch bei deutschen und österreichischen Verlagen), oder vom Text der direkten Rede weg zeigen (französische Variante; vor allen in Gebrauch bei schweizer und liechtensteiner Verlagen).

    Dänische Variante
    »Es regnet«, sagte er.
    »Es regnet!«, rief er.
    »Regnet es?«, fragte er.


Vielleicht bin ich nur blind. Ich suche diese Guillemets. Wo finde ich die oder wie kann ich die in Word setzen?
Danke
morningstar

Benutzeravatar
morningstar
Beiträge: 131
Registriert: 01.07.2008, 23:59

Re:

von morningstar (11.01.2009, 16:15)
Entschuldigung! ich bin tatsächlich blind heute. cool1 Habe den ganzen Rattenschwanz nach Siegfrieds Erklärung nicht gesehen. Jetzt probiere ich mal alle die dort aufgeführten Möglichkeiten durch. Wenn das nicht funktioniert, komme ich wieder.
morningstar

LOFI

Re: Dialoge - Formalie oder Lappalie?

von LOFI (11.01.2009, 16:22)
morningstar hat geschrieben:
Vielleicht bin ich nur blind. Ich suche diese Guillemets. Wo finde ich die oder wie kann ich die in Word setzen?
Danke
morningstar


Hi,

alt+0171 «
alt+0187 »

Benutzeravatar
Valerie J. Long
Beiträge: 777
Registriert: 19.11.2008, 16:20
Wohnort: Wiesbaden

Re: Dialoge - Formalie oder Lappalie?

von Valerie J. Long (11.01.2009, 16:58)
LOFI (Moderator) hat geschrieben:
morningstar hat geschrieben:
Vielleicht bin ich nur blind. Ich suche diese Guillemets. Wo finde ich die oder wie kann ich die in Word setzen?
Danke
morningstar


Hi,

alt+0171 «
alt+0187 »


Für Nichttechies: Alt-Taste festhalten, die vier Ziffern auf dem Nummernblock (!) tippen, dann Alt-Taste loslassen. Das funktioniert auch im Suchen&Ersetzen-Dialog, wenn der Zeiger im Ersetzen-Feld steht :wink:

Gruß Valerie

Benutzeravatar
morningstar
Beiträge: 131
Registriert: 01.07.2008, 23:59

Re:

von morningstar (11.01.2009, 17:57)
Danke, Lofi und Valerie,
gibt es eigentlich irgendwo eine Liste über diese Nummern? Ich habe schon gehört, dass man die Tilde auf dem "n" im Spanischen auch über irgend so eine Zahl eingeben kann. Wenn ich jetzt allerdings Eure angegebenen Zahlen eingebe, (auf dem Nummernblock) tut sich bei mir nichts :( .
Halt - doch!!!! Valerie, Dein Tipp mit dem "dann Alt-Taste loslassen", brachte die Lösung. Danke.
Jetzt noch eine Frage. Wenn man schon ein Manuskript mit den normalen Anführungszeichen geschrieben hat und im ganzen Text die Zeichen ändern will, kann ich das mit "suchen-ersetzen" machen?
Das wisst Ihr Freaks bestimmt. Danke schon mal für Eure Antwort.
Gruß morningstar

Benutzeravatar
Valerie J. Long
Beiträge: 777
Registriert: 19.11.2008, 16:20
Wohnort: Wiesbaden

Re:

von Valerie J. Long (11.01.2009, 18:07)
Liste? Na ja, wenn man z.B. im Word "Einfügen" -> "Symbol" wählt und dann Schriftart "normaler Text", kommt eine Tabelle, und rechts unten wird jeweils die zum gerade gewählten Zeichen gehörige Nummer angezeigt. Auch die 0171 :wink:

Es ist kein Problem, „typographische“ Zeichen durch »Guillemets« zu ersetzen, also erst „ -> » und dann “ -> «.

Von "simplen" Zeichen zu »Guillemets« wird's schwieriger. Einen Teil kann man automatisch ersetzen, nämlich Absatzende plus " zu Absatzende plus » oder " plus Absatzende zu « plus Absatzende. Genauso kann man ersetzen:
."
!"
?"
",
Was dann übrigbleibt, ist Handarbeit.

Gruß Valerie

LOFI

Re:

von LOFI (11.01.2009, 18:09)
LOFI (Moderator) hat geschrieben:
Hi,

bei mir geht es in Word 2003 exakt so:


Word 2003:

1.Extras/Autokorrektur-Optionen/Tab:Autokorrektur "Während der Eingabe ersetzen" deaktivieren

2.Extras/Autokorrektur-Optionen/Tab:Autoformat "Gerade Anführungszeichen" durch "typographische" deaktivieren

3.Extras/Autokorrektur-Optionen/Tab:Autoformat während der Eingabe "Gerade Anführungszeichen" durch "typographische" deaktivieren

Dann mit Ersetzen die " durch die frz. Zeichen suchen und ersetzen lassen.


Hi Morningstar: siehe oben. Das geht mit diesen Einstellungen.
Benötigt 2 Durchgänge, einmal für Anführung unten und einmal für Anführung oben.

In der Suchmaske gibst du nach denobigen Einstellungen

alt+0132 und im 2. Durchgang alt+0147 (typogr.)ein

in der ersetzen Zeile dann alt+0171 bzw. alt+0187 (frz.) ein.

VG
Lofi

Benutzeravatar
morningstar
Beiträge: 131
Registriert: 01.07.2008, 23:59

Re:

von morningstar (11.01.2009, 18:13)
Damit probiere ich jetzt ein bisschen rum. Wird schon klappen. Mit Geduld und Spucke ... Danke jedenfalls Lofi und Valerie für Eure Hilfe.
Schönen Sonntagabend noch.
Gruß morningstar

Benutzeravatar
Bücherwurm
Beiträge: 376
Registriert: 19.08.2008, 12:11
Wohnort: Dormagen

Re:

von Bücherwurm (11.01.2009, 18:53)
Hallo Siegfried,

auch von mir ein Danke für die ausführliche Darstellung der wörtlichen Rede, die einen festen Platz in meinem Schreibordner bekommt.

Grüße, Gabi
Titel bei BoD:
Hunger auf Leben - Ein Mädchen kämpft gegen den Krebs
Anna und das Traumland
Kinderbuch

Benutzeravatar
MW
Beiträge: 663
Registriert: 08.10.2008, 20:51
Wohnort: berlin

Re:

von MW (11.01.2009, 20:03)
dito thumbbup

danke an siegfried und heinz
aktuelles sachbuch: "design kalkulieren"
www.designkalkulieren.de

artwork: www.designers-inn.de
schreiben: www.angenehme-vorstellung.de
thriller: www.marclinck.de
musik: www.linck-live.de

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (11.01.2009, 21:33)
Auch von mir ein Dankeschön an Lofi und Valerie!

Sind die einfachen dann Alt-0139 ‹ und Alt-0155 › ?

Eine Liste mit den ASCII-Zeichen findet man z.B. »hier« Ich wusste gar nicht, dass es da auch einen gibt.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

LOFI

Re:

von LOFI (11.01.2009, 21:40)
Judith hat geschrieben:
Auch von mir ein Dankeschön an Lofi und Valerie!

Sind die einfachen dann Alt-0139 und Alt-0155 ?

Eine Liste mit den ASCII-Zeichen findet man z.B. »hier«

Grüßle,
Judith


Hi,

0139 ‹
0155 ›

VG

Lorenz

Die Windowsler können die Zeichentabelle auch abrufen unter

Start/Programme/Zubehör/Systemprogramme/Zeichentabelle inklusive
der alt+xxxx Kombinationen.

Zurück zu „Textakademie“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.