Markennamen auf dem Cover erlaubt?

Euer Forum rund um kreatives Schreiben, lesergerechtes Texten und spannende Plots.


Benutzeravatar
Bärentante
Beiträge: 1778
Registriert: 30.05.2007, 10:36
Wohnort: bei Frankfurt/M.

Re:

von Bärentante (15.01.2009, 11:14)
Wenn das Buch unter dem Pseudonym Waldemar Buttermilch herauskommen und dann WAldi-Handbuch heißen würde (um beim Aldi-Beispiel zu bleiben), das müsste doch gehen, oder?
Liebe Grüße
Christel

Richymuc
Beiträge: 1914
Registriert: 12.01.2009, 16:58
Wohnort: München

Re:

von Richymuc (15.01.2009, 12:34)
Danke Lofi,

das hört sich ganz gut an.
Ich sehe mir gerade die Lulu Seiten an, aber BOD gefällt mir auf den ersten Blick besser.

Muss ich mir am Abend alles mal näher ansehen.

Gruß Richard
www.richymuc.de
Der Satirische Kreuzfahrt-Flüsterer ISBN 978-3-8370-9816-7
Feindschaftsbuch ISBN 978-3-8370-9803-7
Das erotische Freundschaftsbuch ISBN 978-3-8391-0037-0
NEU: http://www.youtube.com/watch?v=t25CNmrKaZ4

Richymuc
Beiträge: 1914
Registriert: 12.01.2009, 16:58
Wohnort: München

Re:

von Richymuc (15.01.2009, 15:18)
GRRRRR

Wo gibt es in diesem Forum die Rubrik: Ich schmeiß den Computer an die Wand, oder ICH drehe durch.

Habe soeben meine perfekten Word Dateien auf Lulu geladen, alles wunderbar geklappt.

Gleich mal 5 Probebücher bestellt.

Später habe ich mir auf Lulu die pdf Dateien wie sie im Buch erscheinen, sollen dort angesehen.

Es hat mir alle um 1-2 Zeilen verschoben.
Sieht toll aus, wenn am Seitenende die Überschrift der nächsten Seite steht.

Bin ich nur zu blöd, oder ist das normal?
Als Oberschlauer habe ich erst die Bücher bestellt und dann geprüft. Strafe muss sein.

Gehe jetzt in die Kneipe und besaufe mich.

Word ist also nicht gleich pdf Format, das habe ich jetzt gelernt.

Ciao vom Richard dem Leidenden
Zuletzt geändert von Richymuc am 15.01.2009, 19:05, insgesamt 1-mal geändert.
www.richymuc.de

Der Satirische Kreuzfahrt-Flüsterer ISBN 978-3-8370-9816-7

Feindschaftsbuch ISBN 978-3-8370-9803-7

Das erotische Freundschaftsbuch ISBN 978-3-8391-0037-0

NEU: http://www.youtube.com/watch?v=t25CNmrKaZ4

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (15.01.2009, 15:44)
Hallo Richard,

Richymuc hat geschrieben:
Bin ich nur zu blöd, oder ist das normal?


Du hast gleich mehrere Fehler gemacht. Einen offenbar in den Einstellungen für Word, einen, dass du die Druckvorschau nicht genutzt hast, und einen, dass du die Umwandlung Lulu überlassen hast.

Word ist also nicht gleich pdf Format, das habe ich jetzt gelernt.


Word besitzt noch nicht einmal einen PDF-Export.

Für mich sieht es so aus, dass du in Word ein anderes Seitenformat eingerichtet hat als du bei Lulu nutzt, oder dass nicht alle Schriften eingebettet sind.

Weil einem immer Fehler unterlaufen können, würde ich die PDF-Datei immer selbst erstellen. Die zusätzliche Arbeit mache ich mir gerne, wenn ich dafür möglichst lange die Kontrolle über mein Buch behalte.

Buche dein Missgeschick unter "wieder um eine Erfahrung reicher geworden". Nur wer nichts tut, macht auch keine Fehler.

Beste Grüße,

Heinz.

büchernarr

Re:

von büchernarr (15.01.2009, 15:56)
Hallo hawepe,

bei den Fehlern stimme ich dir ja zu, denn:

ER hat die Welten erschaffen, also etwas getan.
Dabei ist IHM nur ein Fehler unterlaufen; er hat auch den Menschen erschaffen.

Grüße
Bernd

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (15.01.2009, 16:02)
Hallo Bernd,

büchernarr hat geschrieben:
Dabei ist IHM nur ein Fehler unterlaufen; er hat auch den Menschen erschaffen.


Verstehst du den Menschen als Fehler? Er ist mit Sicherheit sehr fehlerhaft und ER hätte sich ein wenig mehr Mühe geben können ... cheezygrin Aber als Fehler bezeichne ich ihn doch nicht.

Dass Richard jetzt gefrustet ist und erst einmal in die Kneipe verschwunden ist, verstehe ich vollkommen. Aber irgendwann einmal wird er trotzdem ein fehlerfreies Exemplar seines Buches in Händen halten wollen.

Beste Grüße,

Heinz.

büchernarr

Re:

von büchernarr (15.01.2009, 16:08)
Hallo hewepe,
über diese Frage könnte man sicherlich vortrefflich streiten.
Und ja, ich halte den Menschen tatsächlich für einen Fehler von IHM (egal jetzt, ob dies (IHM) als Gott oder Natur, oder auch sonst noch etwas interpretiert wird). Der Mensch wird sich und seine Welt früher oder später töten. Aber dieses Thema passt sicher nicht in diesen Thread.
Beste Grüße nach Berlin (denke daran, ich zähle mich auch zur Gruppe "Mensch")
Bernd

Richymuc
Beiträge: 1914
Registriert: 12.01.2009, 16:58
Wohnort: München

Re:

von Richymuc (15.01.2009, 17:42)
Hallo,

es ist bei zwei Pils geblieben und ich nehme die neue Herausforderung an.
Die nächsten Probe Bücher werden sich auf ein Exemplar beschränken.

Als alter Optimist werde ich meinen PC jetzt doch noch nicht an die Wand werfen.
Klar habe ich die word Seitenansicht benutzt und es so so gut aus....

Mit den Seitenrändern könnte was dran sein. Jugend forscht und wird den Fehler finden.

Thema Mensch...
Wenn man mein Problem wegen verrutschter Zeilen betrachtet, so gibt es auf der Welt größere Probleme. Andere werden überlegen, wo bekomme ich morgen mein Essen her. Oder wo muss ich hinlaufen, dass keine Bombe neben mir explodiert.
Stimmt, da sind mir meine Zeilenverschiebungen lieber.

Die Welt ist so wie sie ist. Grausam, schön, verrückt, gefährlich, sauber und verdreckt. Könnte aber zum großen Teil mit dernen Bewohnern zusammen hängen.

Machen wir einfach das Beste daraus, jeder kann seinen kleinen Teil dazu betragen.

Bis dann.
www.richymuc.de

Der Satirische Kreuzfahrt-Flüsterer ISBN 978-3-8370-9816-7

Feindschaftsbuch ISBN 978-3-8370-9803-7

Das erotische Freundschaftsbuch ISBN 978-3-8391-0037-0

NEU: http://www.youtube.com/watch?v=t25CNmrKaZ4

Arachne
Beiträge: 437
Registriert: 28.03.2008, 18:29
Wohnort: Niedersachsen

Re:

von Arachne (15.01.2009, 18:25)
Hallo Richymuc,

WORD hat so Automatismen für den Seitenumbruch innerhalb eines Absatzes, die einen manchmal in den Wahnsinn treiben. Du machst die Datei auf - der Seitenumbruch ist wie er sein sollte. Du schließt die Datei ohne zu speichern, öfffnest sie erneut - der Seitenumbruch ist anders. Am sichersten ist es daher mit manuellen Umbrüchen.

Schau auch mal hier http://www.autorenpool.info/tipps-zur-einstellung-von-ms-word-t5245.html

Aber ich würde (und habe) das pdf auch selbst gemacht. Lade Dir den kostenlosen und sehr guten pdfCreator herunter http://sourceforge.net/projects/pdfcreator, gehe auf Drucken - nimm dann statt Deines normalen Druckers pdfCreator und fertig. Die Einstellungen solltest Du natürlich vorher darin noch überprüfen (z.B. das Format, in das das pdf gedruckt werden soll).

Sigrid

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (15.01.2009, 18:26)
Hallo Richard,

Richymuc hat geschrieben:
es ist bei zwei Pils geblieben und ich nehme die neue Herausforderung an.


Dann kannst du ja jetzt frisch ans Werk gehen :-)

Klar habe ich die word Seitenansicht benutzt und es so so gut aus....


Das wäre ja auch schlimm, wenn Word seine eigenen Dateien nicht korrekt darstellen könnte.

Lade dir mal von www.pdfforge.org den PDFCreator herunter und wandle die Worddatei selbst in das PDF-Format um.

Wie sieht die Datei dann im Acrobat Reader aus? Und steht unter Eigenschaften -> Schriften (kann auch anders heißen, ich habe hier keine deutschsprachige Version) irgendetwas, dass eine Schrift nicht eingebettet ist?

Beste Grüße,

Heinz.

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (15.01.2009, 19:07)
Arachne hat geschrieben:
... WORD hat so Automatismen für den Seitenumbruch innerhalb eines Absatzes, die einen manchmal in den Wahnsinn treiben.

Die Frage ist allerdings, ob der Seitenumbruch überhaupt benutzt wurde :wink:
Ich bekomme fast täglich Dokumente zu sehen, wo "man" ausschließlich mittels Betätigung der Return-Taste von 1 nach 2 kommt. In diesen Fällen geht das mit der pdf-Umwandlung dann regelmäßig in die berühmte Hose cheezygrin

LG,
Julia

Richymuc
Beiträge: 1914
Registriert: 12.01.2009, 16:58
Wohnort: München

Re:

von Richymuc (15.01.2009, 19:15)
Liebe Leute von Heute,

vielen Dank für die tollen Tipps und Links.

Wäre doch gelacht, wenn das ein Bayer nicht hinbekommt.
Ich muss es schaffen, sonst verliere ich täglich 100 Käufer.
Die kaufen dann alle das Buch vom Spinnrad und ich muss verhungern :lol:

Die Links werde ich morgen in Ruhe testen.
Werde noch an meinen Bildchen schrauben, die gibt es reichlich in meinem Buch der tiefen Abgründe.

Der Markenname ist übrigens AIDA Kreuzfahrt und weil Kreuzfahrer nicht unbedingt die Ärmsten sind, darf mein Buch auch ein paar Cent mehr kosten.

So, jetzt geht es wieder in die Werkstatt, bevor mein Schiff wieder untergeht.
www.richymuc.de

Der Satirische Kreuzfahrt-Flüsterer ISBN 978-3-8370-9816-7

Feindschaftsbuch ISBN 978-3-8370-9803-7

Das erotische Freundschaftsbuch ISBN 978-3-8391-0037-0

NEU: http://www.youtube.com/watch?v=t25CNmrKaZ4

Benutzeravatar
MW
Beiträge: 663
Registriert: 08.10.2008, 20:51
Wohnort: berlin

Re:

von MW (15.01.2009, 21:09)
sehr gewagt von dir, einen eingetragenen markennamen als buchtitel zu nutzen. würde mich interessieren, ob und wann sich da jemand bei dir meldet. in der regel sind firmen nämlich ganz und gar nicht so glücklich, wenn deren namen verwendet werden ... und bei urheberrechtsverletzungen ist der "mindeststreitwert" immerhin auf 25.000 EUR festgelegt. dies nur am rande ...

tipp: wenn das buch tatsächlich positiv ist, geh lieber das unternehmen direkt an und versuch ein sponsoring herauszuschlagen. dann bist du auf der sicheren seite und bekommst vielleicht sogar noch geld dafür? andernfalls würde ich - aus juristischer sicht - eher vorsicht walten lassen ...
aktuelles sachbuch: "design kalkulieren"
www.designkalkulieren.de

artwork: www.designers-inn.de
schreiben: www.angenehme-vorstellung.de
thriller: www.marclinck.de
musik: www.linck-live.de

Richymuc
Beiträge: 1914
Registriert: 12.01.2009, 16:58
Wohnort: München

Re:

von Richymuc (15.01.2009, 21:37)
Hallo MW,

hast Recht, werde denen mal ein Probeexemplar rüberlessen.

Zum Marketingchefi hatte ich bisher guten Kontakt, was die Fotos betrifft.
Aber er kennt meine Texte noch nicht, es kann sein, dass er seine Meinung ändert.

AIDA lasse ich positiv erscheinen, weil der Laden echt Spaß macht und das Konzept neu und durchdacht ist.
Alles wird sehr locker gesehen.

Aus der AIDA Kreuzfahrt habe ich ein Handbuch gemacht, das sich selber nicht so ganz ernst nimmt.
Zumindest gibt es so ein Buch noch nicht. Eine echte Marktlücke.also.

Das was auf dem Markt ist, habe ich bis ins Detail studiert. Alles ist ernst und nüchtern.
Das werde ich ändern, sofern mir AIDA kein Bein stellt.

Schau mer mal, was die Werbeabteilung so zu sagen hat.
Sobald ich meinen Zeilenumbruch gebändigt habe, werden sie eine gute Nacht Lektüre von mir erhalten.

Solange die Polizei nicht vor meiner Tür steht ist alles ok.

Stimmt, an ein paar Stellen habe ich es echt krachen lassen, was den zwischen menschlichen Bereich an Bord so betrifft. Hilft nix, so ist das wahre Leben.

Oder ich mache zwei Versionen.
Die Soft Version für den Segen von AIDa und die Original für den Handel. cheezygrin

Schau mer mal wie alles kommt, bin selber gespannt.

bis dann

Ach ja
bin müde und habe jetzt keine Lust mehr in diesem Beitrag meine Fehler zu verbessern.
www.richymuc.de

Der Satirische Kreuzfahrt-Flüsterer ISBN 978-3-8370-9816-7

Feindschaftsbuch ISBN 978-3-8370-9803-7

Das erotische Freundschaftsbuch ISBN 978-3-8391-0037-0

NEU: http://www.youtube.com/watch?v=t25CNmrKaZ4

Benutzeravatar
MW
Beiträge: 663
Registriert: 08.10.2008, 20:51
Wohnort: berlin

Re:

von MW (15.01.2009, 22:17)
zwei versionen wäre nicht so klug, da die genehmigung dann nur das "genehmigte" buch betrifft und du nichts gewonnen hast. wenn du bereits kontakte zu aida hast, dann nutze diese so schnell wie möglich. ich würde zudem nur ein skribt mit schönen bildern im anhang (und nicht das fertige buch) schicken, da du andernfalls die leute vor vollendete tatsachen stellst, was im gemeinen nicht so gut angekommt. man könnte auch vorab nur nette auszüge schicken und "gut wetter" machen. im allgemeinen fallen solche prüfungen seitens des marketing bei der erstprüfung immer strenger aus. ist die idee dann einmal abgesgnet, wird später nur noch "formhalber" das ganze werk eingereicht.

und wichtig: lass dir die genehmigung schriftlich geben - im besten fall nicht vom pförtner, sondern vom marketingleiter oder dem corporate- bzw. imagedesign-beauftragten. dabei in den formulierungen alles ansprechen - aber ruhig etwas lockerer im tonfall. das ist a) sympathisch und wirkt b) nicht nach einer juristisch abgekaterten sache ... man will ja keine schlafenden hunde wecken!

die urlaubszeit ist ja noch ein paar tage hin, so dass alles zu managen ist. ich würde ich nicht zu übereilt loslaufen (auch wenn man das buch jetzt gerne in den händen halten möchte)

LG
MW
aktuelles sachbuch: "design kalkulieren"

www.designkalkulieren.de



artwork: www.designers-inn.de

schreiben: www.angenehme-vorstellung.de

thriller: www.marclinck.de

musik: www.linck-live.de

Zurück zu „Textakademie“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.