Petra Sütterlin

Stellt euch im BoD Autorenpool vor und knüpft Kontakte.


Benutzeravatar
Petra S
Beiträge: 30
Registriert: 12.01.2009, 16:51
Wohnort: Bergen

Re:

von Petra S (19.01.2009, 19:01)
Guten Abend Hans,

das liest sich schön. Freut mich, daß Du Deiner Begabung folgen und sie ausbauen konntest thumbbup

Grüße
Petra

Benutzeravatar
cosmopolit
Beiträge: 539
Registriert: 03.11.2008, 17:04
Wohnort: 44581 Castrop-Rauxel

Re:

von cosmopolit (19.01.2009, 19:32)
HANS:
Genau so ist es mit dem "Bekanntschreiben". Auf den "Geschmack" kam ich mit 12 Jahren, als ich für Beiträge für eine Kinderseite in der Wochenendbeilage einer Grazer Tageszeitung 100 Tafeln Bensdorp-Schokale als "Honorar" erhielt, und das nicht einmal, sondern mehrmals.
Die Schokolade verteilte ich dann unter den Klassenkameraden verteilt -
Super Hans so einen hätte ich damals auch gerne gekannt,nicht das ich dadurch ein guter Schreiber geworden währe,aber Schokolade hätte ich auch gerne bekommen.
mfg.Alfred
Erwachsen wirst du nicht mit dem alter,sondern erst dann wenn du die Fehler zuerst bei dir suchst. http://uae-alfred.blogspot.com/

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (20.01.2009, 09:39)
Grüße Dich Alfred!

Obwohl Süßigkeiten damals Mangelware waren, aß ich lieber ein Salzstangerl und dazu eine Essiggurke.
Zuckerln, Schokolade oder Torte mit Schlag zählen auch heute nicht zu den von mir einverleibten "Köstlichkeiten".
So war das Verteilen der Schokoladetafeln nicht n u r ein Zweck, um unter Schülern die Aufmerksamkeit auf meinen "Erfolg" zu lenken, sondern auch eine Art "Entsorgung" der Schokolade, damit sie nicht
beim Aufbewahren zerrinnt... :lol:

Hans

Rita Hajak

Re:

von Rita Hajak (20.01.2009, 10:29)
Hans, du Glücklicher, hast du so wenig Trost in der Kindheit
gebraucht?

Sich mit Schokolade zu trösten ist echt süß! :wink:


LG.Rita

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (20.01.2009, 10:52)
Grüße Dich Rita!

Durch die Umstände der damaligen Zeit, bin ich - außer als Kleinkind - relativ selbständig ohne Vater aufgewachsen. Mutter musste viel auswärts arbeiten, damit wir finanziell über die Runden kamen. Ich fühlte mich durch ihre Liebe aber doch sehr geborgen und wurde, wenn's nötig war, sicher auch getröstet. Aber ich klagte ihr nicht gleich jedes Wehwehchen... :lol: Daraus entwickelte sich biei mir wahrscheinlich auch ein starker Eigensinn, den ich mir bis heute bewahrt habe. Vielleicht bin ich deswegen Single? :lol:

Hans

Rita Hajak

Re:

von Rita Hajak (20.01.2009, 12:34)
Lieber Hans,

ich glaube ohnehin, dass Kinder, die ohne Vater aufwachsen, schneller
erwachsen und vernünftig werden. Sie sind nicht so verpäppelt.

Wenn dann die Liebe der Mutter das ausgleichen kann, gehts bestimmt
gut.
So wie bei dir. thumbbup Single zu sein, hat auch seine Vorteile!

Mein Urteil: Du bist o.k.


LG.Rita

Benutzeravatar
Sylvia B.
Beiträge: 1356
Registriert: 17.12.2008, 19:41

Re:

von Sylvia B. (20.01.2009, 12:38)
und hier sagt ein relativer Frischling Willkommen liebe Petra.
:lol:
wenn ich aus meiner Position etwas anmerken darf, so habe ich in diesem Forum schon sehr viel gelernt, auch wenn ich mich nicht unbedingt an den Themen beteiligt habe. Bisher habe ich mit viel Freude gelesen-gerade auch die Beiträge der "grauen Eminenzen" die sich hier tummeln.
thumbbup
www.forentroll.com
www.sylvia-b.de
Sylvia B. ist Mitautorin in der Schriftstellergemeinschaft

›Ein Buch lesen‹ www.ein-buch-lesen.de
#News #Literatur #Kunst www.ein-buch-lesen.com

Benutzeravatar
Conny
Beiträge: 1149
Registriert: 07.10.2008, 17:01
Wohnort: Eifel

Re:

von Conny (20.01.2009, 13:27)
@ Hans
Sollest du heute nochmal in Schokolade ausgezahlt werden, würde ich mich glatt zur Verfügung stellen ... Hüstel ... Rita sicherlich auch ... cheezygrin (Bin halt `ne Süße).

Und ich denke auch, dass du genau so bleiben sollest, wie du bist!

LG, Conny
"Ein Text ist nicht dann vollkommen, wenn man nichts mehr hinzufügen kann, sondern dann, wenn man nichts mehr weglassen kann."
Antoine de Saint- Exupéry

www.kundenkoller.over-blog.de

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (20.01.2009, 13:42)
Derart nette Anworten - die gibt's kaum in einem anderen Literaturforum!
Ganz herzlichen Dank!

Nur noch eine Anmerkung: Ich verstehe überhaupt nicht, weswegen immer darüber geschrieben wird, dass Waisen oder Halbwaisen (bei mir kriegsbedingt, bei anderen durch Scheidung etc.) sowie sogenannte Schlüsselkinder angeblich vermehrt psychische Störungen aufweisen und leichter in die Kriminalität abrutschen sollten.
Ich habe in der Zwischenzeit auch genug "schwarze Schafe" aus angeblich vorbildlichen und wohlbetuchten Familien kennen gelernt, früher und auch heutzutage.

Grüße aus Rottenmann!
Hans

Rita Hajak

Re:

von Rita Hajak (20.01.2009, 14:07)
Hans, das stimmt!

Ich könnte dir eine Handvoll nennen, wo einige Leute sagen würden:

Na, kein Wunder und bei anderen: unverständlich, sind doch aus so
einer netten Familie.
Es gibt solche und solche. Alles Charaktersache!

Sicher, die Erziehung spielt auch eine Rolle,
aber für alles, sollte man sie nicht verantwortlich machen.

In diesem Sinne grüßt die "brave" Rita

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (20.01.2009, 14:10)
Hallo Rita,

also sind und bleiben wir zwei brav und schreiben fleißig weiter! :lol:

Gruß in den "hohen" Norden!
Hans

Rita Hajak

Re:

von Rita Hajak (20.01.2009, 14:19)
Hans thumbbup bash:

Benutzeravatar
cosmopolit
Beiträge: 539
Registriert: 03.11.2008, 17:04
Wohnort: 44581 Castrop-Rauxel

Re:

von cosmopolit (20.01.2009, 14:34)
Hans schrieb folgendes:
Nur noch eine Anmerkung: Ich verstehe überhaupt nicht, weswegen immer darüber geschrieben wird, dass Waisen oder Halbwaisen (bei mir kriegsbedingt, bei anderen durch Scheidung etc.) sowie sogenannte Schlüsselkinder angeblich vermehrt psychische Störungen aufweisen und leichter in die Kriminalität abrutschen sollten.
Das ist mal von einem Cleveren Anwalt erfunden worden,und wird jetzt laufend als Ausrede genutzt.Das schlimme ist das das sogar bei den Gerichten ankommt."Ich bin Scheidungskind und da ist es doch ganz klar,das ich klauen gehen muss.Alles meine verkorkste Jugend Schuld."Wir sind Schuld,die Gesellschaft,wie konnten wir es zulassen das sich Eltern scheiden lassen.Also immer schön brav das Büßerhemd tragen.
Erwachsen wirst du nicht mit dem alter,sondern erst dann wenn du die Fehler zuerst bei dir suchst. http://uae-alfred.blogspot.com/

Benutzeravatar
Conny
Beiträge: 1149
Registriert: 07.10.2008, 17:01
Wohnort: Eifel

Re:

von Conny (20.01.2009, 17:24)
Ich sage dazu nur:

Du bist für das, was du tust, selbst verantwortlich!!!
Wie lauten die schönen Worte aus dem Film Forrest Gump? "Dumm ist der, der Dummes tut!"

LG, Conny
"Ein Text ist nicht dann vollkommen, wenn man nichts mehr hinzufügen kann, sondern dann, wenn man nichts mehr weglassen kann."

Antoine de Saint- Exupéry



www.kundenkoller.over-blog.de

Benutzeravatar
Petra S
Beiträge: 30
Registriert: 12.01.2009, 16:51
Wohnort: Bergen

Re:

von Petra S (20.01.2009, 19:34)
Conny hat geschrieben:
Du bist für das, was du tust, selbst verantwortlich!!!

Das sehe ich auch so - und wie sagt man so schön: "Jeder ist seines Glückes Schmied" :D

Zurück zu „Autorenportraits“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.