Wie viel habt ihr bisher verkauft?

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
ChrisK
Beiträge: 260
Registriert: 16.04.2007, 23:07
Wohnort: Berlin

Re: Buch nicht im Buchhandel erhältlich

von ChrisK (01.09.2007, 20:51)
Doris hat geschrieben:
Laut BOD bleiben ja erfolgreiche Autoren gerne bei ´BOD obwohl sie Angebot von einem Verlag haben. Wie wurden diese Autoren erfolgreich?
Wie funktionierte oder funktioniert bei Ihnen der Vertrieb? Darüber hätte ich gerne mal eine Meinung.

Wenn erst mal regelmäßig ein paar Exemplare eines Buchs über libri und amazon verkauft werden, dann ist es meistens auch bei beiden Anbietern binnen kürzester Frist lieferbar. Manchmal reichen schon 10 bis 20 Exemplare pro Monat, damit es sofort lieferbar ist.
Außerdem sollte man die Macht von libri und amazon beim lesenden Publikum weder unter- noch überschätzen. Es ist noch gar nicht so lange her, da funktionierte der Buchhandel gänzlich ohne Internet, Neuerscheinungen haben bis zu einem Jahr gebraucht, um im Verzeichnis lieferbarer Bücher anzukommen und längere Lieferzeiten waren eher die Regel denn die Ausnahme. Ein Buch, dass seine Leser erreichen kann, macht früher oder später (sic!) seinen Weg (Natürlich gibt es - leider - auch Ausnahmen). Viel wichtiger für den Erfolg eines Buchs ist es m. E., dass es z. B. bei BoD mehrere Jahre lieferbar ist. Viele klassische Verlage nehmen einen Titel schon nach wenigen Monaten aus dem Programm, wenn er sich nicht wie erwartet verkauft.
So gesehen sind (anfänglich) lange Lieferzeiten m. E. sicherlich ärgerlich, aber langfristig doch das kleinere Übel.
Gruß Chris

AndréLinke
Beiträge: 22
Registriert: 05.05.2007, 16:08
Wohnort: Hamburg

Re:

von AndréLinke (03.09.2007, 08:28)
stimmt, man sollte es nicht überbewerten, aber für so manchen leser kommt ein buch wertiger vor, wenn es sofort und ohne versandkosten lieferbar ist, etwa bei amazon. wie kommt die lieferzeit eigtl. zustande? mein buch ist erst kürzlich von libri aufgenommen worden und die lieferzeit schwankt seither zwischen 1-2 wochen, 3-4 tagen und 3-5 tagen. Oo

Benutzeravatar
constanze
Beiträge: 232
Registriert: 07.04.2007, 22:30
Wohnort: hamburg

verkauftes

von constanze (14.09.2007, 00:06)
ich habe
verschenkt
verkauft
ausgesetzt

noch hatte ich keine lesungen, mein neues ziel:
FRANNYS WEG auf die bühne zu holen!
http://willkommen-im-himmel.blogspot.com

wenn ich pro tag 2 FRANNYs an den leser bringe, freue ich mich! ich spende ja von privaten verkäufen.

ich habe es mit meinem thema etwas einfacher, weil mein thema niemals "ausstirbt", meine zielgruppe ALLE sind. daher werde ich von vielen verlinkt....mir ist wichtig, dass alle von dem buch gehört haben - der verkauf ergibt sich dann von ganz allein! :-)

uns allen eine wachsende leserschaft!
constanze

Rita Hajak

Re:

von Rita Hajak (14.09.2007, 12:58)
Hallo,

ich habe viel verschenkt. Einige verkauft. Bei Kinderbücher ist es problematisch. Die Eltern müssen es ihren Kindern näherbringen. Die Kinder selbst kommen da gar nicht ran. Deshalb ist ein Buch für "alle" vielleicht lohnender. Eine Lesung hatte ich auch noch keine.

Wünsche Dir viel Erfolg! thumbbup


Gruß Rita

Benutzeravatar
Dana
Beiträge: 97
Registriert: 08.04.2007, 14:18
Wohnort: Berlin

Re: verkauftes

von Dana (14.09.2007, 21:21)
ist zwar off-topic, aber

constanze hat geschrieben:
ich habe
... ausgesetzt


supi - bookcrossing cheezygrin

Und? Ist eines Deiner Bücher jemals wieder aufgetaucht?
Meine nämlich bisher nicht. :? Scheinen alle ihr Liebhaber gefunden zu haben.

Zu meinen Verkäufen: Ich bin endlich in der Minimalgewinnzone. *freu*

Pliekolus
Beiträge: 264
Registriert: 07.09.2007, 14:13
Wohnort: Eeeee

Re:

von Pliekolus (14.09.2007, 23:07)
alphamusic.de und lesen.de verkauft unsere Bücher ohne Versandkosten,
deshalb verlinke ich auf meiner Seite diese beiden Seiten und schreibe "portofrei" dahinter.

Lieben Gruß Jacqueline

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (15.09.2007, 02:23)
Hallo Dana,

wieviele Bücher musstest du verkaufen, um in die Gewinnzone zu kommen? Bzw. was hast du alles gerechnet?

Ich muss von meinen beiden Büchern zusammen ca. 300 verkaufen, um Gewinn zu erwirtschaften (Leipziger Messe mit eingerechnet).

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
Dana
Beiträge: 97
Registriert: 08.04.2007, 14:18
Wohnort: Berlin

Re:

von Dana (15.09.2007, 07:30)
Da ich versehentlich das Cover mit ´nem falschem Datum abgeliefert hatte und es mir erst beim Referenzexemplar auffiel, musste ich noch ein paar Euronen drauf legen, um es ein zweites Mal zu versuchen.
Also mussten nun schon gute 200 Bücher verkauft werden.
Geschafft cheezygrin

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (15.09.2007, 07:44)
Guten Morgen Dana!

Zu diesem Verkaufserfolg muss man ja unbedingt gratulieren! :D
Respekt!!! thumbbup

Gruß aus der steiermark!

Pliekolus
Beiträge: 264
Registriert: 07.09.2007, 14:13
Wohnort: Eeeee

Re:

von Pliekolus (15.09.2007, 09:28)
Hallo Dana,

herzlichen Glückwunsch zu diesem Verkaufserfolg!
Bei mir werden 200 Bücher lange nicht reichen, um die Kosten wieder reinzubekommen. Habe mir nur eine ganz geringe Autoren-Marge gegönnt und musste auch einen 2. Auftrag absetzen, nachdem ich das Referenzexemplar unter die Lupe genommen hatte. Also, ich schätze so ca. 450 Bücher muss ich verkaufen, damit ich mein Geld wieder rein habe. Aber, mir fällt gerade ein, dass ich dabei die Buchmesse und die Datenhaltungskosten noch nicht berechnet habe. Ach was soll's.
Man freut sich ja trotzdem über jedes einzelne verkaufte Exemplar.

Sag mal, bekommst du bei Amazon.de Kundenrezensionen?
Ich habe neuerdings einen Brief einer Leserin bekommen und von einer anderen ein e-Mail mit ihren Meinungen (zum Glück positiv). Aber bei Amazon.de wollen beide nichts eintragen, weil sie der Meinung sind, dass diese Rezensionen nicht aussagekräftig sind und dort nur "Spinner" ihre eigenen Bücher loben. Ehrlich gesagt, sehe ich mir die Meinungen anderer Leser immer an, bevor ich mich für ein Buch entscheide.
Seltsam.

Welches Thema hat dein Buch?

Lieben Gruß
Jacqueline

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (15.09.2007, 10:43)
Hallo Jacqueline,
was die Internetbewertungen angeht, kann ich Deinen beiden Rezensentinnen nur zustimmen. Sieh Dir mal die Bewertungen an, die dort so stehen.
Wenn Du dann noch bei Suchbuch.de die Bewertungspunkte oder bei Buchvorstellung.net die Topliste betrachtest (z. B. welcher Eintrag wurde am häufigsten gelesen), kommen Dir die ersten Zweifel an diesen Bewertungssystemen. Sieht man sich zusätzlich die Bücher dann auch noch bei Amazon an und achtet auf den Verkaufsrang, dann fällt endgültig der Groschen. Es kann nur so sein, dass die Autoren mindestens 30-mal pro Tag selbst die nötigen Klicks machen cheezygrin
Ich selbst nehme nur Rezensionen ernst, die in ganz normalen Medien (Zeitungen, Journalen, Fachpresse, Radion, TV, etc.) erscheinen. Selbst die haben ja logischerweise bereits einen sehr subjektiven Anstrich :wink:
LG, JUlia

Benutzeravatar
Dana
Beiträge: 97
Registriert: 08.04.2007, 14:18
Wohnort: Berlin

Re:

von Dana (15.09.2007, 10:44)
@hwg

thanks:

@ Pliekolus / Jacqueline

Ich habe über mein Schüleraustauschjahr in Japan geschrieben. Entsprechend sind meine Leser an einem Schüleraustausch in Japan interessiert, Eltern von zukünftigen Austauschschülern oder einfach nur Japan-Fans. Besonders wichtig ist mir, dass meine Leser erfahren, dass so ein Jahr nicht immer wirklich Zuckerschlecken ist und Japan mehr ist als Manga, Anime, Sushi und J-Pop. Da haben nämlich etliche falsche Vorstellungen...

Ich habe zwei Kundenrezensionen bei Amazon und drei bei Buch24.de :D
Auch ich bekomme immer mal ´ne Mail mit positiven Rückmeldungen. (Die es nicht mögen, haben bisher nicht geschrieben :wink: )
Viele scheuen davor zurück, eine Rezension einzustellen. Vielleicht, weil sie denken, es sei nicht perfekt.
Und ehrlich gesagt, ist es ja auch wirklich nicht einfach, einen guten Beitrag zu schreiben, der über "tolles Buch, nette Geschichte" hinausgeht.

Pliekolus
Beiträge: 264
Registriert: 07.09.2007, 14:13
Wohnort: Eeeee

Re:

von Pliekolus (15.09.2007, 11:12)
Hey Dana,
super Thema!
Ganz schön mutig von dir, für ein Jahr nach Japan zu gehen. Gibt es da nicht auch diese geheimen Schwertkämpfer, die kleine deutschsprachige Mädchen entführen und in ihrem Palast einsperren?
*träum*
So ist das, wenn man zu viel fern sieht.
Hattest du Herzeleid, als du Abschied nehmen musstest?Wie habt ihr euch verständigt?

Lieben Gruß Jacqueline

Benutzeravatar
Dana
Beiträge: 97
Registriert: 08.04.2007, 14:18
Wohnort: Berlin

Re:

von Dana (15.09.2007, 11:22)
Ist zwar off-topic,

aber jetzt könnte ich ja ketzerisch *zwinker* antworten: Kauf das Buch, dann sind alle deine Fragen beantwortet. *lacht*

Ich habe ein bisschen was unter den Autorenportäts stehen.
http://www.autorenpool.info/watashiwa-dana-desu-t390.html

Hattest du Herzeleid, als du Abschied nehmen musstest?


Deutschland => Japan = nein, weil ich mich so darauf gefreut habe

Japan => Deutschland = ja und nein; ja, weil mir meine Freundinnen ans Herz gewachsen sind und nein, weil die Gastfamiliensituation nicht so prickelnd war

Wie habt ihr euch verständigt?


Japanisch und anfangs ein bisschen Englisch
Zuletzt geändert von Dana am 15.09.2007, 16:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (15.09.2007, 11:39)
Zu den Amazon-Rezensionen: ich sehe mir bei den Lobhudeleien immer an, wieviele Rezensionen und zu welchen Büchern ein Rezensent geschrieben hat. Wenn es nur die eine war, oder nur für den einen Autor, dann kann ich die Rezension überlesen. Wenn aber jemand schon 50 Bewertungen abgeliefert sind, und die wiederum zu unterschiedlichsten Büchern, dann kann ich eher ernst nehmen, was da steht.

Grüßle und schönes Wochenende,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.