Meine Geduld ist am Ende …

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (03.09.2007, 14:26)
Hallo Amalia,

für einen Bannertausch muss ich meine HP nochmal ein wenig umbauen, denn bis jetzt sind ja noch keine Links drin. Sobald die Bücher da sind, muss ich ohnehin nochmal daran arbeiten, dann kannst du mich gerne erinnern.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Versailles
Beiträge: 878
Registriert: 22.05.2007, 21:57

Re:

von Versailles (03.09.2007, 14:52)
Sobald die Bücher da sind, muss ich ohnehin nochmal daran arbeiten, dann kannst du mich gerne erinnern


Mache ich gern. Ich habe auf meiner Seite ja auch eher die Buchtitel abgebildet. Sobald du darauf klickst, erscheint wahlweise die Website oder das Autorenportraet bei BoD - oder was immer du magst.

Grüße aus dem Sauerland
Amalia
DIE COMTESSE ab sofort als "EDITION BOD"
www.comtesse-heloise.de

Autorenphoto von J. Nemeth, Photostudio Kannengiesser, 58095 Hagen (2007)

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (03.09.2007, 15:08)
Auch mir gefällt es nicht, wenn der Preis auf dem Umschlag aufscheint.
Schließlich soll und will man Bücher ja auch verschenken. :?

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

"offensichtliche" Buchpreise

von julia07 (03.09.2007, 16:15)
Von dieser romantischen Denkweise habe ich mich gerade erst (unfreiwillig) verabschiedet. Die betrifft höchstens noch den ersten Augenblick des "Beschenktwerdens".
Unser (deutsches) Preisbindungsgesetz hat dem wohl ein Ende gesetzt, oder irre ich mich da? Es ist doch völlig wurscht, wo die Bücher gekauft werden, sie kosten im Fachhandel genausoviel, wie bei Amazon.
Ich selbst finde es, als Käufer, nicht unpraktisch, wenn ich den Preis gleich hinten drauf vorfinde. Es ist mir nämlich nicht bei jedem Buch "egal", was es kostet.
LG, Julia

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (03.09.2007, 17:08)
In einer Buchhandlung müssten die Preise ohnehin, so wie in jedem anderen Geschäft, ausgezeichnet sein. Entweder auf Schildchen oder mit Bleistift (zart) ins Buch geschrieben. Mit dem Aufdruck am Umschlag hat man den Händern lediglich etwas Arbeit abgenommen :wink: .

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (04.09.2007, 01:06)
So, die Nummer zwei ist jetzt auch weg. Nun werde ich sicher bald berühmte Autorin! smart2

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (04.09.2007, 14:40)
Nummer eins (Hannahs Nachtgeschichten) ist jetzt für mich bestellbar. Ich gebe euch Bescheid, sobald ich die ersten Exemplare geprüft habe. :P

Nun habe ich noch einige Fragen:

Ich habe schon mehrfach hier etwas gelesen über "mein Betreuer von BoD". Wie kommt man an so einen Betreuer? Bei mir hat sich niemand gemeldet. :(

Wenn ich über den Buchhandel verkauft, über Kommission, was habt ihr für Vereinbarungen getroffen? Wie viel bekommt der Handel, wie viel ihr? Lohnt sich ja irgendwie für beide nicht wirklich. :?
(Mist, muss mir angewöhnen, wieviel auseinander zu schreiben, gibt's nicht mehr zusammengeschrieben).

Wie viele Bücher habt ihr BoD'ler am Anfang bestellt, um sie selbst zu verkaufen? Ging die Rechnung auf?

In einem anderen Thread habe ich es schon geschrieben: Wer seine Bücher (teilweise) selbst verkauft, muss ein Gewerbe anmelden. Das werde ich dann wohl - außer der Werbung - in nächster Zeit in Angriff nehmen.

Grüßle und schönen Tag,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Meine Mutter ist der Autor meines Buches!?!?!

von Judith (04.09.2007, 23:36)
Hallo Leute,

soeben sehe ich bei "myBoD" rein und sehe voll Entsetzen, dass plötzlich meine Mutter "Hannahs Nachtgeschichten" geschrieben hat! :shock::

Ich hatte ihr ja zum 75. Geburtstag ihr Manuskript als BoD-Fun-Buch drucken lassen, dadurch war sie in einem Autoren-Verzeichnis drin.

Als ich die Bestellung für mein Buch abschickte, stand ich als Autor da, außerdem hatte ich die Illustratorin noch als Autorin mit angegeben. Aber definitiv nicht meine Mutter.

Heute bekam ich von Frau Mainka (ja, Amalia, "deiner" Frau Mainka") die Nachricht, dass sie das Cover nicht austauschen können gegen das, welches ich per e-mail gesandt habe. Ich hoffe, sie sind wenigstens in der Lage, meinen Namen richtigzustellen! :twisted: Nicht, dass dann in allen Verzeichnissen meine Mutter als Autorin erscheint! :twisted:

Hat jemand schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht?

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
Bärentante
Beiträge: 1778
Registriert: 30.05.2007, 10:36
Wohnort: bei Frankfurt/M.

Re:

von Bärentante (05.09.2007, 11:26)
Hallo Judith,

manchmal gibt es so Tage, da geht alles schief. :wink: Ich schätze mal, Du hast die alte Kundennummer genommen, keinen neuen Rahmenvertrag abgeschlossen, deshalb ist Deine Mutter nun wieder die Autorin.

Die Buchhandlungen hier im Ort, die ich angesprochen habe (es sind nur zwei), wollten keine Bücher von mir. Wie ich das verstanden habe, bekommen sie, wenn sie über ihre Händler ein Buch bestellen, wesentlich mehr Euronen als ich ihnen je bieten könnte. Aber sie haben Werbung gemacht. Eine hat ein Poster von mir (selbst gebastelt mit Coverpostkarten, Zeitungsartikel zum Buch, Fotos zum Buch und von mir) sechs Wochen lang in einem dieser Ständer (ich glaube, man nennt sie Bock) auf der Straße ausgestellt. Null Reaktion, obwohl ich eigentlich aufgrund meiner ehrenamtlichen Tätigkeiten recht bekannt bin. Die andere Buchhandlung hatte ein Buch und einige Postkarten im Schaukasten neben dem Schaufenster. Ebenfalls keine Nachfrage.

In Deinem Fall würde ich aber auch Spielzeugläden und Kinderboutiquen ansprechen. Nicht zum Verkauf, sondern für Werbung.

(Meine Steuerberaterin sagt übrigens, dass ich keinen Gewerbeschein benötige, wenn ich meine Bücher privat auf Märkten verkaufe.)
Liebe Grüße
Christel

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (05.09.2007, 12:34)
Hallo Christel,

ursprünglich war alles richtig drin bei BoD, es steht auch so im Vertrag. Natürlich ist auch die Nummer eine andere, zudem das andere ja bereits abgeschlossen war. Sie werden es hoffentlich bald ändern.

Ich bin gespannt, ob die Buchhandlungen nicht noch einen Rückzieher wegen der finanziellen Frage machen. Ich kann denen ja auch nur 1,50 € pro Buch bieten.

Erstaunlich, dass die Steuerberater unterschiedliche Auskünfte geben. Aber meiner wollte sich nochmal genau erkundigen.

Schönen Tag wünscht
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Rita Hajak

Re:

von Rita Hajak (05.09.2007, 12:52)
Hallo Judith,

Glückwunsch zum neuen Buch. Das Cover gefällt mir sehr.
Es ist so zart und verträumt. thumbbup

Als ich mein KInderbuch 2006 über Bod veröffentlichte, musste ich einiges an Euros hinblättern, da es diese Angebote noch nicht gab. Dennoch ist es nicht so geworden wie ich es mir vorgestellt hatte.
Das Nächste mache ich auch selbst.

Viel Erfolg wünscht
Rita

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (05.09.2007, 13:22)
Hallo Rita,

die Geschichten sind nicht so zart und verträumt, eher spannend. Auf der Rückseite des Covers ist auch ein Gespenst drauf. Moment, ich stelle es mal ein...

Grüßle,
Judith
Dateianhänge
cover-hinten_klein.jpg
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Rita Hajak

Re:

von Rita Hajak (05.09.2007, 14:31)
Sorry, Judith,

war nicht gleich zu erkennen.
Na dann, angenehmen Gruselspaß. Hört sich verlockend an. Nicht nur für Kinder.

Gruß Rita

Hermina
Beiträge: 10
Registriert: 04.09.2007, 08:06

Re:

von Hermina (05.09.2007, 15:39)
Wem gehört das wunderschöne blaue Kinderbuch?
Traumhaftes schönes Blau...
Wann kommt das Buch raus? Ich würde es gerne meinen Kindern schenken. Also, liebe Judith, das erste Exemplar hast Du schon verkauft!
Ich wünsche Dir alles Gute, deine gestrigen Zeilen waren wie Milch und Honig zugleich.

thumbbup
Hermina
Mein Kindheitstraum ist wahr geworden. Bald werde ich mein erstes Buch in den Händen halten können. Wie schwierig wird aber der Weg nach oben?

Versailles
Beiträge: 878
Registriert: 22.05.2007, 21:57

Re:

von Versailles (05.09.2007, 20:11)
Hallo Judith,

bin ein bisserl spät, aber ich wollte dir noch auf deinen Fragebogen meine Antworten geben:

Ich habe schon mehrfach hier etwas gelesen über "mein Betreuer von BoD". Wie kommt man an so einen Betreuer? Bei mir hat sich niemand gemeldet.

Die Betreuung ist, soweit ich es verstanden habe, im Comfort-Paket mit drin. Bei mir hat sich keine/r gemeldet, sondern irgendwann hatte sich dann Frau Mainka als "meine" Betreuerin herausgestellt.

Wie viele Bücher habt ihr BoD'ler am Anfang bestellt, um sie selbst zu verkaufen? Ging die Rechnung auf?

Die erste eigene Auflage waren 50 Bücher - die waren recht schnell weg (4 Wochen). Dann hatte ich 25 Bücher geordert und jetzt nochmal 50. Ich verkaufe u.a. direkt, um Bestellungen per Internet und von Freunden und Bekannten schnell beantworten zu können.

...soeben sehe ich bei "myBoD" rein und sehe voll Entsetzen, dass plötzlich meine Mutter "Hannahs Nachtgeschichten" geschrieben hat!
Ich hatte ihr ja zum 75. Geburtstag ihr Manuskript als BoD-Fun-Buch drucken lassen, dadurch war sie in einem Autoren-Verzeichnis drin.
Als ich die Bestellung für mein Buch abschickte, stand ich als Autor da, außerdem hatte ich die Illustratorin noch als Autorin mit angegeben. Aber definitiv nicht meine Mutter.
Mit Verlaub, aber das vestehe ich nicht ganz. Auf dem Cover (oben gezeigt) steht doch dein Name, oder??
Ich habe mein Buch unter meinem Mädchennamen veröffentlicht und trete gegenüber den Ämtern, BoD etc. mit meinem Familiennamen auf. Der steht auch in den Verträgen mit BoD - unter myBod aber steht der Autorenname, also:
978-3-8334-9480-2 501910 Kardonas, Amalia N. Die Comtesse


Erkläre mir das doch noch mal, bitte :roll:

Ich weiss jetzt zum Beispiel auch, dass - wenn ich meinen Roman überarbeiten möchte (aus welchen Gründen auch immer) - ich deshalb einen neuen Auftrag generieren muss und die nächste Auflage eine neue ISBN bekommt und die alte Auflage 'eingestampft' wird.
Wäre also beim Referenzexemplar dieser ersten Auflage etwas von meiner Seite verschuldet völlig daneben gegangen, hätte ich das korrigieren und einen komplett neuen Auftrag (nebst Kosten) erteilen müssen

Liebe Grüße
Amalia
DIE COMTESSE ab sofort als "EDITION BOD"

www.comtesse-heloise.de



Autorenphoto von J. Nemeth, Photostudio Kannengiesser, 58095 Hagen (2007)

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.