Meine Geduld ist am Ende …

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (05.09.2007, 22:12)
Hallo Hermina,

du bist die Zweite, Amalia hat sich schon vorher gemeldet. :wink:

Amalia, es ist folgendermaßen: ich hatte bei Kundendaten, die man online eingibt, mich und die Zeichnerin als Autorin angegeben. Ich stand an erster Stelle, die Zeichnerin an zweiter. Meine Mutter stand noch rechts in einer Leiste, da ich für sie ein Fun-Buch hergestellt habe.

Alles lief richtig, und ich stehe auch als Autorin auf dem Vertrag (bei dem Buch meiner Mutter steht sie auf dem Vertrag; Beweis, dass ich alles richtig gemacht haben muss). Gestern habe ich etwas nachgesehen und festgestellt, dass plötzlich die Namen vertauscht sind. Frau Meinka hat meine Kontodaten geändert, vielleicht ist ihr da ein Missgeschick passiert. :roll:

Leider ist der Fehler - trotz e-mail letzte Nacht und Anruf heute morgen - noch nicht behoben worden. :(

Da du das ganze nicht online abgewickelt hast, war es bei dir etwas anders.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Versailles
Beiträge: 878
Registriert: 22.05.2007, 21:57

@ Judith

von Versailles (05.09.2007, 22:30)
... und festgestellt, dass plötzlich die Namen vertauscht sind. Frau Meinka hat meine Kontodaten geändert, vielleicht ist ihr da ein Missgeschick passiert. Leider ist der Fehler - trotz e-mail letzte Nacht und Anruf heute morgen - noch nicht behoben worden
Oh Judith, das tut mir leid! Halt' mich auf dem Laufenden, okay

Gut's Nächtle
Amalia
DIE COMTESSE ab sofort als "EDITION BOD"
www.comtesse-heloise.de

Autorenphoto von J. Nemeth, Photostudio Kannengiesser, 58095 Hagen (2007)

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (06.09.2007, 12:26)
So, vor einer Stunde habe ich nochmal mit BoD telefoniert, eine Frau Petersen o.ä., die recht gestresst klang (ich war auch ewig in der Warteschleife, ist anscheinend gerade die Hölle los). Sie versprach mir, den Namen zu ändern, meinte aber, das sei nun schon falsch für die Kataloge gemeldet. :shock:: :twisted: :( Wofür, bitte, habe ich vorletzte Nacht, Stunden nachdem es passiert war, noch eine e-mail geschrieben und gestern vor dem Frühstück angerufen? :roll: Sie will es jetzt nachmelden.

Soeben sehe ich, dass bei "myBoD" der Name jetzt stimmt. Immerhin.

Grüßle und schönen Tag,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Versailles
Beiträge: 878
Registriert: 22.05.2007, 21:57

Re:

von Versailles (06.09.2007, 13:31)
Ich glaube, durch die Herabsetzung des Preises im Classic-Paket dürfte sich BoD auf eine weitere Flut von Aufträgen einstellen dürfen.

Scheint, als ob es bei dir, Judith, jetzt runder läuft. Ich freu' mich schon auf's fertige Buch!

Liebe Grüße
Amalia
DIE COMTESSE ab sofort als "EDITION BOD"

www.comtesse-heloise.de



Autorenphoto von J. Nemeth, Photostudio Kannengiesser, 58095 Hagen (2007)

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (08.09.2007, 17:38)
So, liebe Leute, inzwischen ist ja mein erstes Buch "Hannahs Nachtgeschichten" erhältlich. Siehe

bei BoD
bei Libri
bei Amazon.

Leider musste ich eben feststellen, dass es bei buch.de schon wieder herausgenommen wurde. :shock:: :(

Hoffentlich bekomme ich bald mal meine eigenen Exemplare. Ich denke ja schon, dass alles in Ordnung ist - bei meinen Fun-Büchern hat's ja prima geklappt. Aber die große Werbeaktion möchte ich erst starten, wenn ich es gesehen habe. Wie habt ihr das gemacht?

Grüßle und schönes Wochenende,
Judith

P.S. Gröööhl!!! :lol: Soeben lese ich die Zusammenfassung von BoD: Seit 1992 Jahren leitet sie ein eigenes Tanzstudio, in dem sie erfolgreich Kindertanz, Jazztanz, Stepptanz und Ballett unterrichtet. Nach dem Vorlesebuch ?Hannahs Nachtgeschichten? ist ?Aus dem Tanzstudio gebellt? ihre zweites Buchprojekt. wow3
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (08.09.2007, 17:51)
Oh nein, Leute, mir ist ganz schlecht. zip: Das hat diesmal nicht BoD verbockt, sondern ich selbst. Ich hatte ursprünglich "seit 15 Jahren" stehen und dann in 1992 geändert. Und niemand hat's beim Durchlesen gemerkt. Nun steht in beiden(!!) Büchern "seit 1992 Jahren leitet sie... :oops:

Das kann doch wohl nicht wahr sein. Man meint, auf alles geachtet zu haben und dann sowas. Was mach ich nu? Nochmal 2 x 39,- Euro, nochmal ewige Wartereien? So kann man es ja wohl kaum lassen, oder?

Tollerweise habe ich gestern Abend auch noch meinen Lebenslauf kopiert und an Amazon, libri etc. geschickt. Damit's voll peinlich wird. :oops:

Mein "toller" Lebenslauf:

Judith Le Huray, Jahrgang 1954, ist in Stuttgart aufgewachsen und wohnt nun mit Mann und Hund in ländlicher Gegend am Fuß der Schwäbischen Alb. Sieben Jahre lang arbeitete sie als ausgebildete Erzieherin in Kindergarten und -heim. Seit 1992 Jahren leitet sie ein eigenes Tanzstudio, in dem sie erfolgreich Kindertanz, Jazztanz, Stepptanz und Ballett unterrichtet. „Hannah und der Zauberbesen“ war ein Ge-burtstagsgeschenk für ihr Patenkind und somit die erste von „Hannahs Nachtgeschichten“. Inzwischen hat sie auch den Jugend-Tanzroman „Umwege zum Glück“ sowie ein Buch für Kinder ab 8 Jahren geschrieben.


Viele Grüße von der verzweifelten
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (08.09.2007, 18:10)
Hallo, aufgeregte Judith! :D

Ich würde ja gerne mit dir weinen, aber ich verstehe da was nicht :(
Wenn ich rechne: 2007 minus 1992, dann kommt 15 raus. Es ist also doch nicht falsch, wenn jetzt steht: seit 1992, oder? Außerden wäre die "Jahreszahl" eh besser, denn die ändert sich in den nun folgenden Jahren nicht - aber aus den "15" Jahren werden 16, 17, 18, 18, 19, ..... cheezygrin

LG, Julia

Versailles
Beiträge: 878
Registriert: 22.05.2007, 21:57

Re:

von Versailles (08.09.2007, 18:39)
2007 minus 1992, dann kommt 15 raus. Es ist also doch nicht falsch, wenn jetzt steht: seit 1992, oder?

genauso sehe ich es auch. Die Jahreszahl 1992 ist doch ewig gültig? Oder gibt es eine Info, Judith, die uns zum vollständigen Verständnis fehlt??
Bitte um Aufklärung!!

inzwischen ist ja mein erstes Buch "Hannahs Nachtgeschichten" erhältlich
KLASSE!!

Liebe Grüße
Amalia
DIE COMTESSE ab sofort als "EDITION BOD"

www.comtesse-heloise.de



Autorenphoto von J. Nemeth, Photostudio Kannengiesser, 58095 Hagen (2007)

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (08.09.2007, 19:07)
Seit 1992 Jahren

Wenn das "Jahren" weg wäre, dann wäre alles richtig. Aber ich habe das Studio erst seit fünfzehn, nicht seit beinahe 2000 Jahren. blink3

Ich habe eben gesehen, dass es in meinem Fun-Buch auch schon so stand. Und es ist niemandem aufgefallen. Man überliest es vermutlich einfach. Vielleicht spare ich mir doch die 2 x 39,- Euro (steht nämlich auch noch in beiden Büchern so drin!!!) und lasse den Leuten, die es sehen, den Spaß und die Lachtränen ? :wink: ? :lol: ?

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
ChrisK
Beiträge: 260
Registriert: 16.04.2007, 23:07
Wohnort: Berlin

Re:

von ChrisK (08.09.2007, 19:16)
Judith hat geschrieben:
[b]
Ich habe eben gesehen, dass es in meinem Fun-Buch auch schon so stand. Und es ist niemandem aufgefallen.

Ja, und? Es gibt kein fehlerfreies Buch. Neulich hab ich mal wieder "Königliche Hoheit" gelesen, den ersten Druckfehler hab ich auf Seite 15 entdeckt. Wo Menschen arbeiten, werden Fehler gemacht. Die ganzen Fehler, die einen selber furchtbar ärgern, fallen den meisten Lesern gar nicht auf.
Gruß
Chris

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (08.09.2007, 19:26)
Herrlich, Judith !!!
Wenn der Fehler so wenigen Leuten auffällt, dann brauchst du dir sicher keine weiteren Gedanken darüber zu machen :wink:
Mach' doch einen Werbegag draus cheezygrin
Ich glaube, deine schönen Bücher werden trotzdem gekauft und mal ehrlich: über all die Missgeschicke reden wir doch viel länger, als diejenigen Dinge, die "glatt" über die Bühne gehen.
In diesem Sinne, wünsche ich dir jedenfalls viel Erfolg für deine Bücher.
LG, Julia

Pliekolus
Beiträge: 264
Registriert: 07.09.2007, 14:13
Wohnort: Eeeee

Re:

von Pliekolus (08.09.2007, 23:24)
ich musste gerade mindestens fünf mal lesen und nachdenken, bis ich verstanden habe, was an dem Satz nicht stimmt. Mir wäre das niemals aufgefallen, hättest du mich nicht darauf hingewiesen, dass da was falsch ist.
Aber ich weiß, man ärgert sich und wird den Fehler selber immer wieder sehen.
Wenn sonst alles i.O. ist, ist das doch nichts schlimmes.
Ich drücke dir die Daumen, dass du viel Erfolg mit deinem Buch hast und es zufünftig auch sonst keinem auffällt.

Lieben Gruß
Jacqueline

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (09.09.2007, 00:01)
Danke euch! So werden die Leute was extra zu lachen haben. :lol:

Beim nächsten Mal liest man noch öfter.

Das Problem ist eben auch, wenn man im Prinzip keine Gegenleser hat. Deshalb mein Vorschlag: vielleicht könnte man hier Leute finden, die gegenseitig ihre Bücher Korrekturlesen.

Grüßle und schönen Sonntag,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

"Vier-Augen"-Prinzip

von julia07 (09.09.2007, 08:37)
Hallo Judith,

in meinem Brotberuf beschäftige ich mich mit Qualitätsmanagement und dort ist das von dir vorgeschlagen Vorgehen oberstes Gebot bei allem Wichtigen, was zu tun ist, egal wo - und das hat wohl seinen Sinn :wink:

Ich gebe meine fertigen Manuskripte grundsätzlich zwei Leuten zum Korrekturlesen. Dabei ist eine/r davon jemand, die/der mit der Materie gar nichts zu tun hat, die aber der deutschen Sprache mächtig ist, und eine/r die sich auskennt. Damit erreichst du einmal eine einigermaßen ordentliche Grammatik bzw. Rechtschreibung und andererseits werden mögliche inhaltliche Diskrepanzen entdeckt. Allerdings sollte man diese Leute sorgfältig auswählen, damit nicht Stellen am Ende noch "verschlimmbessert" werden!

Wenn man es ganz gut machen will, bleibt einem eine professionellere Vorgehensweise sicher nicht erspart) :D

Ich denke aber, selbst bei einer noch so professionellen Vorgehensweise, werden immer ein paar Fehler übrig bleiben :( Die muss man halt als "persönliche Note" betrachten cheezygrin

LG, Julia

hwg
Beiträge: 6034
Registriert: 24.04.2007, 16:39

Re:

von hwg (09.09.2007, 08:45)
Zu meinen Arbeiten zählt auch das Gegenlesen und Korrigieren von Manuskripten, allerdings nur gegen Bezahlung :lol: . Übersieht man
dabei Fehler, kann der Auftraggeber nachher schön schimpfen und einen
Honorar-Abzug reklamieren.

Wenn bei aus Gefälligkeit erbrachten Leistungen gröbere Fehler des Autors oder des Setzers in der Druckerei übersehen werden, gibt es
meistens Schuldzuweisungen an den Gegenleser bzw. Korrektor. Nicht jede kosternlos angebotene Unterstützung ist hilfreich. Mit dieser Feststellung will ich aber keinen Kollegen, der sich dem Gegenlesen widmet, zu nahe treten.

Es ist bloß eine Situationsschilderung aus Erfahrung.

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.